TEILEN

Bei aller Entrüstung und allem Gejammer der Engländer jetzt nach dem Spiel, muss man eines vorweg ganz deutlich sagen: Deutschland war heute klar die bessere Mannschaft und das ohne “wenn und aber”. Man dominierte fast 40 Minuten der ersten Halbzeit und spielte die Engländer mit tollen Kombinationen schwindelig. Hätte man alle Chancen konsequent genutzt, hätte man zu diesem Zeitpunkt auch locker 4:0 führen können. Absolut unverständlich ist mir aber das, was dann passierte. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit brach in der deutschen Hintermannschaft das totale Chaos aus: Mertesacker präsentierte sich genau so schwerfällig und unbeweglich, wie in der vorangegangenen Spielen. Unser Torwart Neuer flog durch den Straftraum, wie eine “Vogelscheuche auf Crack” und griff schön am Ball vorbei. Beim 2:2, welches eigentlich gefallen ist, stand er viel zu weit vor seinem Kasten und sah ebenfalls äußerst unglücklich aus. Am Ende der ersten Halbzeit musste man festhalten, dass man in 5 Minuten fast die gesamte gute Leistung der ersten Halbzeit verspielt hätte. Ansonsten bleibt anzumerken, dass für mich Miro Klose mit seinem Einsatz und seinem unbedingten Willen der beste Mann auf den Platz war: 1:0 selbst erkämpft und das 2:0 mit einem schönen Lupfer auf den rechten Flügel mit vorbereitet. Negativ hervorheben möchte ich nach dieser ersten Halbzeit Mesut Özil, der eine ähnliche Leistung wie gegen Ghana zeigte – Standfußball, Fehlpässe, kaum Einsatz. Das gute Kombinationsspiel im deutschen Mittelfeld war größtenteils Schweinsteiger und Müller zu verdanken.

In der zweiten Halbzeit wurde Özil stärker und Müller wuchs, ähnlich wie im Spiel gegen Australien, über sich hinaus. Defensiv gefiel mir Friedrich am Besten, auch wenn er am Rande einer gelb-roten Karte wandelte. Die deutschen Konter in der zweiten Halbzeit waren überragend vorgetragen. Der lange Pass zum 4:1 auf den Flügel zu Özil, kam übrigens wieder von Klose. England hatte in der zweiten Halbzeit nur eine richtige Torchance durch Gerrard, die Neuer äußerst stark neben das Tor lenkte. Deutschland war in allen Belangen überlegen, und ich persönlich finde es ziemlich  armselig, dass die englischen Fans jetzt alles auf das nicht gegebene Tor schieben. Selbst im britischen Fernsehen sprachen die englischen Ex-Spieler von einer schwachen englischen Mannschaft und unterstrichen, dass heute eigentlich nur Deutschland gespielt hat.

Für die deutsche Mannschaft geht es nun am Samstag um 16 Uhr in Kapstadt wahrscheinlich gegen Argentinien im Viertelfinale weiter. Sollte die deutsche Mannschaft eine ähnliche Leistung zeigen, wie heute gegen England, müssen uns die Argentinier erst mal schlagen. Natürlich ist Argentinien Favorit in diesem Spiel, aber wir haben ab jetzt nichts mehr zu verlieren. Mit dem Erreichen des Viertelfinals hat man sein Ziel erstmal erreicht, dazu hat man auch noch die “verhassten” Engländer ausgeschaltet und würde bei einer Niederlage nicht mit leeren Händen nach Hause fahren. Also, denken wir von Spiel zu Spiel und nehmen jeden Sieg freudig mit.

Ich gehe ja ehrlich gesagt davon aus, dass im Halbfinale Spanien warten würde und im Finale Holland, denen ich einen Sieg gegen die bisher durchschnittlichen Brasilianer im Viertelfinale durchaus zutraue.

127 KOMMENTARE

  1. England war auch nicht schlecht, hat nicht schlecht gespielt und hätte das 2te Tor kriegen müssen (der wie vielte bin ich eig., der das schreibt?), aber wie du selbst sagst: Nach dem 2:2 hätte >alles< passieren können.
    Und das Deutschland schlecht war würde ich nicht sagen: Das die Englische Defensive bei Kontern nicht existent war, schon eher. Und ab dem Achtel-Finale MUSS eine Mannschaft auch eine Defensive besitzen und Konter abblocken können. England hat das nur selten geschafft und teilweise war es sogar die Blödheit der Deutschen, die in einigen Szenen den Engländern geholfen hat.
    Trotzdem tolles Spiel, das tollen Diskussions-Stoff bietet (auch wenns mir jetzt schon auf gewisse Körperteile geht)

  2. Deisler hatte Soziophobie und Depressionen, was ganz anderes. Laber mal hier nicht rum und informiere dich ordentlich. Diese “Halbweisheiten” gehen mir tierisch auf die Nüsse.

  3. Leider hat Holland Robben und was der kann, hat man Woche für Woche in der Liga gesehen…
    Ich glaube, dass so ein Spieler immer für 2 Tore gut ist und deswegen würde ich unsere lieben Nachbarn nicht abschreiben….

  4. Dann lies deinen auch nochmal, so selten ist das gar nicht.

    Egal welches Video du dir von Deutschland – England anguckst, wo Deutschland gewonnen hat, du findest irgendwo immer englische Deppen, die die Deutschen als Nazis beschimpfen.

    Hier, gleich beim ersten Treffer geht’s schon richtig rund mit “Nazi” & Co.

    -> http://www.youtube.com/watch?v=e_gtWM5Gf0s

  5. Da muss ich an den Besuch von Martin Sonneborn bei “Zimmer frei” denken. “Muss man intelligent sein, um Ironie zu verstehen” – “Ich glaube nicht..” – Pause, Selfowned

  6. Meiner Meinung nach hat er wohl geahnt, das er drüber geht oder die Latte trifft, da er ja so groß ist, kann er das wahrscheinlich ganz gut einschätzen.

  7. also manche kommentare zum englandspiel sind einfach göttlich wie der hier von einem englichen kolumnisten^^
    “Gott sei Dank haben ‘die Wenigen’ England damals nicht so schlecht verteidigt wie gestern Englands Fußballer in Bloemfontein – sonst würden wir alle Deutsch sprechen.”
    ich konnte mir ein breites grinsen einfach nicht verkneifen

  8. 1. Lern lesen:

    “Ich gehe ja ehrlich gesagt davon aus, dass im Halbfinale Spanien warten würde…”

    2. Uruguay oder Ghana sind in der Hälfte von Brasilien und Holland. Wir spielen im Viertelfinale gegen Argentinien und im Halbfinale gegen Paraguay/Japan oder Spanien/Portugal – hier dürfte Spanien wahrscheinlich sein…

    3. Beim nächsten Mal bitte erst im Netz recherchieren, bevor Du so einen unqualifizierten Kommentar abgibst!

  9. Das ist so typisch, der Gomez konnte schon in der letzten Saison nicht mit dem Ball laufen. Ich glaube er wird nur noch aufgestellt weil er halt 30 Mio gekostet hat.

    Gomez braucht ganz dringend einen Psychologen. Er steht so neben der Spur, das es schon an Slapstick rankommt.

    Er müsste zu einem kleineren Verein wechseln und von vorn anfangen, sonst kriegt er noch ein Burnout oder was immer Deisler damals bei Bayern auch hatte.

    Oder der Gomez macht den Podolski, 3 Jahre bei Bayern Geld verdienen und dann zurück zu seinem früheren Verein wechseln.

  10. Schön gesagt, dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

    Ich hätte mir ein Tor von Gomez gewünscht. Nicht, weil ich es der Pfeife gönnen würde, nein. Aber nachdem er sich selbst ausgedribbelt hatte, wäre das der nächste große Lacher gewesen. Gomez der Fußballclown. Niemand weiß, warum der Löw den mitnimmt. Vermutlich zur Belustigung. Jedes mal, wenn der eingewechselt wird, spielen wir in Unterbesetzung. Gomez den Ball zu geben, ist dasselbe, als wenn du nem Gegenspieler zupasst. Oder das Ding ins Aus oder neben das Tor hämmerst. Absichtlich.
    Auf der anderen Seite muss man sagen, so grottig die Löwen auch gespielt haben, eine dermaßene Demütigung, wie ein Tor Gomez hatten sie trotzdem nicht verdient.

    (Vielleicht spielt der Gomez ja einfach auf der falschen Position? Als Torwart wäre der sicher Weltklasse, keiner verhindert Tore wie Mario!)

  11. Trotzdem spielt es sich ganz anders, wenn das gültige Tor gewertet worden wäre.
    Es hätte dann ganz anders ausgehen können.

  12. sämtliche leute die nun hier meinen, wir würden es gegen argentinien sowieso net packen, sind genau die leute, die gemeint haben, dass sonntag schluss wäre…

  13. Zudem ist das mit dem Mutterland des Fussballs ziemlich ungenau. Wenn man mal die Geschichte der ersten WM 1930 in Uruguay (von nem Zahnarzt aus MonteVideo bezahlt) anschaut, dann erfährt man das sich die Europäer zu Beginn des 20. Jahrhunderts nicht für Fussball ausserhalb Europas interessierten. Tatsächlich erfuhren sie erst das es in Uruguay bereits professionelle Ligen usw. gab nachdem Uruguay 1930 die erste WM gewonnen hatte. Damals wurden diese Spieler sogar als dem olympischen Gedanken gegenüber feindselig gesinnt betrachtet, da sie wohl recht viel für damalige Verhältnisse verlangten. England hat sogar an dieser WM nicht teilgenommen, da sie der Meinung waren die erste WM sollte im “Mutterland des Fussballs” stattfinden. Im Prinzip kann man sagen das sich sowohl in Südamerika als auch in Europa relativ zeitgleich der Fussball entwickelte.

  14. das ist eine taktische Meisterleistung von Jogi den Gomez einzuwechseln
    1. Er stachelt seine Jungs an, die quasi nur noch zu 10. Spielen und sich nochmal anstrengen müssen
    2. Gomez ist DIE Torbremse, sobald er im Spiel ist fallen keine Tore mehr, auf beiden Seiten^^ er dient quasi als Sicherung um das Ergebniss zu halten

  15. Hallo Jungs,

    ich weiß nicht, welches Spiel ihr gesehen habt, aber bei einer Sache war ich zutiefst schockiert. Der Schuß von den Engländern mit vollem Karacho an die Latte und unser Torhütter (Neuer) steht dort und hebt nicht mal die Arme.

    Ist der zu selbstsicher? Nummer 1 im Tor auf keinen Fall!

  16. Also das Neuer wie eine Crack Nutte durch den Strafraum fliegt ist wohl völlig übertrieben. An diesem Tor war eindeutig Boateng schuld der eindeutig verpennt hat mit hochzusteigen, leider hat Kahn gefehlt der das etwas kräftiger betont hätte wie Netzer…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here