TEILEN

“Ich mache mir keine großen Sorgen gegen Deutschland” – das sagte Maradona vor dem Spiel gegen die deutsche Mannschaft. Was heute folgte, war nicht nur ein Viertelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft, es war eine Lehrstunde und eine Demütigung für den argentinischen Fußball. Hätte sich Herr Maradona mal doch ein wenig Sorgen gemacht…

Was wir heute gesehen haben, war aus deutscher Sicht einfach nur wunderbar. Man sitzt vor dem Fernseher und das Herz hüpft vor lauter Glückseligkeit. Und dann die Bilder, die man neben dem Fußballspiel sieht – wir dürfen stolz auf unser Land sein. Und das nicht nur auf unsere Fußball Nationalmannschaft, sondern darauf, dass momentan ganz Deutschland an einem Strang zieht. Millionen Deutsche gehen auf die Straße und feiern diese Mannschaft. Es ist schon krass, dass nur der Sport in der Lage ist, dass wir alle stolz auf unser Land sind und alle zusammenhalten. Da wünscht man sich, es wäre jedes Jahr WM.

Was soll man zu dem heutigen Spiel groß sagen? Die ersten dreißig Minuten waren unwiderstehlich. Kamen die Argentinier überhaupt mal über die Mittellinie? Nach dieser dreißigsten Minute ließ die deutsche Mannschaft etwas nach. Argentinien wurde stärker, ohne dabei aber große Torchancen rauszuspielen. Im Prinzip hatte die Mannschaft von Maradona im ganzen Spiel keine richtig gefährliche Torchance – wenn mal aufs Tor geschossen wurde, dann höchstens durch Einzelaktionen, die aber überwiegend ungefährlich waren. Dies lag aber meiner Ansicht nach heute auch an der starken deutschen Defensive. Mertesacker wirkte sehr viel sicherer, als in den letzten Spielen. Und Messi bekam im Mittelfeld keinen Stich, Schweinsteiger Khedira und Podolski standen ihm bei jedem Ballkontakt auf den Füßen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit, so ca. 15 min, spielten die Deutschen, ähnlich wie am Ende der ersten Halbzeit, für meinen Geschmack ein wenig zu passiv. Dann folgte der geniale Pass von Müller im Liegen und das 2:0 durch Klose. Das 3:0 war eine Demonstration von Schweinsteiger – für mich der Mann den Spiels. Gerade im Ausland reden momentan alle von Özil, aber im Grunde ist Schweinsteiger der Kopf im deutschen Mittelfeld. Friedrich, der heute vom Kommentator Bela Rethy völlig zu Recht den Spitznamen “Friedrich der Große” erhielt, spielt eine unfassbar starke WM – das Tor hat der Mann wirklich verdient. Das 4:0 durch Klose war im Prinzip dann noch die Zugabe – ebenfalls sehr schön rausgespielt.

Wer von Euch da draußen hätten denn vor dem Turnier gedacht, dass die deutsche Mannschaft a) ins Halbfinale einzieht und b) den mit Abstand besten Fußball spielt? Ich, als einer der größten Optimisten habe aufs Viertelfinale getippt und wurde dafür belächelt. Wenn ich an die ganzen “die Deutschen schaffen die Gruppe nicht”-Sprüche denke, muss ich schon schmunzeln. Auch die üblichen Miesmacher bei uns in den Comments, die nach jedem Spiel davon sprechen, dass die Deutsche Mannschaft völlig überschätzt wäre und allerspätestens in der nächsten Runde ausscheiden würden…

Bleibt noch der Ausblick aufs Halbfinale: Im Prinzip bleibt für mich nur die Frage, ob Deutschland oder Spanien gegen Holland im Finale antritt. Normalerweise würde man sagen, dass Spanien klarer Favorit in diesem Halbfinale ist. Geht man allerdings nach den gezeigten Leistungen bei dieser WM, kann man das auch anders sehen. Ich habe das Wort “Weltmeister” bisher noch nicht in den Mund genommen, aber nach dem Spiel heute kann man Deutschland einfach nicht mehr als “Underdog” bezeichnen. Wenn wir so weiterspielen, wie gegen England und Argentinien, sehe ich keine Mannschaft in diesem Turnier, die uns schlagen kann. Natürlich bleibt abzuwarten, wie die Mannschaft im Halbfinale den Ausfall vom “Überflieger” Müller wird verkraften können. Trotzdem brauchen wir uns vor den Spaniern sicher nicht mehr verstecken.

In diesem Sinne, Mittwoch gehts weiter mit dem großen Fußball-Fest! Weiter Daumendrücken ist angesagt!

TEILEN
Vorheriger ArtikelJava Forever
Nächster ArtikelGolf-Set für die Toilette

119 KOMMENTARE

  1. Schon doof, dass Holland eine Region in den Niederlanden ist, oder?
    Klar das sich die Niederländer aus der Region Holland, Holländer nennen.
    Bei uns gibt es ja auch die Bayern, Hessen, Pfälzer, Saarländer…

  2. 1. Spanien dürfte etwas Respekt, wenn nicht sogar Angst vor einer Blamage haben.
    2. Capdevila und Ramos auf aussen bisher nur mittelprächtig, Xavi und Iniesta als Ideengeber auch nur solala. Torrres ganz ausser Form, genauso Busquets.
    3. Die Deutschen scheinen physisch bisher wesentlich stärker. Kurzpassspiel & Ballstaffeten gibts überraschenderweise häufiger bei uns zu sehen.
    4. Wenn wir wieder ein schnelles oder zumindest “erstes” Tor schießen, wird es für Spanien sehr schwer. Sie haben keinen Plan B.
    5. Spanien wird nicht den selben Fehler wie Argentinien machen und die Offensiven werden mitverteidigen. Ergo muss wieder wesentlich schneller in die Spitze gespielt werden (wie gegen Australien).

    Faktisch ist Spanien der schwerste Gegner den wir bei der WM noch vor die Flinte bekommen. Vor dem Turnier hätt ich drauf gewettet, dass gegen Spanien oder Brasilien nichts zu holen ist. Allerdings sind die Leistungen bisher naja. Kann aber sein, dass sie jetzt den Bann gebrochen haben (Halbfinale erreicht) und aufdrehen. Bin gespannt, alles möglich.

  3. Lol was für ein Schmarn Löw war schon zu Klinsmann Zeiten der Taktische Part.Die Mannschafft versteht sich gut mit Löw und er hat definitiv Anteil an dem Erfolg.Wenn du Taktikverständnis ansprichst dann schau dir mal die em 2008 bis zur heutigen wm an.Man kann ja verstehen wenn einige Leute löw nicht mögen aber sagen das er kein Taktikverständniss hat? hallo gucken wir die selbe wm? O.o

  4. Ich sage es mal so, es ist egal was jetzt kommt die Deutsche Mannschafft kann mit erhobenen Haupt zurück nach Deutschland kommen, so genail wie die gespielt haben.

  5. Ich find 4 : 0 gegen Argentinien auch ein bisschen zu hoch, aber das Spanien schwerer wird, glaube ich nicht. Man muss die Leistung in der WM sehen und da war nicht viel von Spanien zu sehen. Wie der Reporter im Spiel Spanien : Paraguay gesagt hat, Spanien ist die erfolgreichste Mannschaft mit den minimalsten Aufwand.

    So wie unsere Mannschaft gerade Fit ist, können wir alles schaffen nur keinen Höhenflug erleiden bitte, dann geht das!

    Hop Hop! Jungs!

  6. Ich glaub damit hat Deutschland ein Exempel im internationalen Fußball statuiert.
    Maradona tat mir zum Ende hin irgendwie trotzdem Leid.
    Die Argentinier an sich kein bisschen, nur speziell Maradona.
    Das letzte Tor hät man sich verkneifen können ! -.-
    Ich hab da zu nem jmd gemeint “wenn Deutschland das 4:0 macht trink ich mit dir ein” 10 Sekunden später das vierte Tor.
    Naja, ich hab schon vor der WM gesagt ich glaub an den 4. Stern, da ich auf Lahms Worte vertraut hab die wie folgt lauten “Das is die beste Nationalelf in der ich bisher spielen durfte”.

  7. So viele Chancen wie messi hatte sry aber das muss ne Erkältung gewesen sein wo er den Ball mitm gewaltigen Nieser jedesmal Auftrieb gegeben hat.Und ja Messi wird von 3 mann gedeckt wenns zwei wären hätter ja schießen können also nich 2 Mann sondern 3 zu dem.Ich habe Fertig!!! ps:was machen ein italiener ein Argentinier ein Engländer und ein Franzose am Flughafen?Sie warten auf den Spanier 😉 in dem Sinne Schlaaaand!

  8. Soll heißen je mehr Spieler mich decken, desto weniger beweg ich mich und lauf mich frei? Mhmrmmmm irgendwo hakts da bei mir noch :X
    Wenn dann ist Frust eine Erklärung, denn je stärker er gedeckt wird, desto mehr sollte er sich eigentlich bewegen statt über den Platz zu schleichen.
    Und nochmal zur Aufklärung, ja ich finde es wirklich langweilig, dass die Deutschen so eindeutig gewinnen und ja mir ist auch klar, dass das nicht Schuld der deutschen Mannschaft, sondern die ihrer Gegner ist 😉

  9. “Wie kann man bitte Neuer ins Tor stellen? Butt und Wiese hätten den Ball im Spiel gegen Bosnien locker gehalten, aber die Schalker Niete ist einfach überfordert”

    Ähnliche Sätze ließen sich bestimmt auch über Friedrich oder Özil finden

  10. sicher ist im Fußball nichts, aber ob zwischen Spanien und Argentinien jetzt wirklich so der große Unterschied ist wage ich zu bezweifeln

  11. Mir ist gestern auch aufgefallen, dass alle Stars in diesem Werbespot entweder enttäuscht haben oder nicht mehr dabei sind

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here