TEILEN

Greyson Tales 3 ist Geschichte. Sowohl das Feedback, als auch die Downloadzahlen waren äußerst zufriedenstellend. Es freut mich sehr, dass so viele alte Allimania-Fans da draußen, der Sache am Ende doch noch eine Chance gegeben haben. Natürlich gab es auch Kritik, auf die ich weiter unten eingehen werde. Hier einige kleine Zwischeninfos, die immer wieder per Mail oder PM von Euch erfragt werden:

Das Abspannlied trägt den Titel “Realize the Real Lies” und wird von aequitaS gesungen. Die neuen Sprecher heißen Sven Brieger (Nathanos) und Timo Riegelsberger (Greyson). Falls Ihr mit einem der Sprecher Kontakt aufnehmen möchtet, um ihm ggf. mit Lob zu überschütten, könnt Ihr das über die “Greyson Tales – Cast und Crew“-Facebook-Gruppe tun.

Kritik, sofern sie konstruktiv ist, bringt einen immer weiter. Ich habe per Mail, Query und PM einige nützliche Hinweise und vor allem technische Tipps von Euch bekommen – vielen Dank dafür. Was ich absolut nicht nachvollziehen kann, sind Aussagen, wie diese hier:

Voll unrealistisch das mit Kreis der Heilung, Stufe 4. Mit solchen Tiefschlägen musst Du Dich nicht wundern, wenn das Hörspiel unter den Rollenspielern nicht ernst genommen wird. Für mich hat das Hörspiel jegliche Glaubwürdigkeit verloren.

Seht Ihr, was ich meine? Bei gewissen Individuen ist aus irgendwelchen Gründen eine derart starke latente Ablehnung vorhanden, dass sie sich krampfhaft auf irgendwelche Kleinigkeiten stürzen, um sich selbst irgendwie einzureden, dass das Hörspiel total schlecht sei. Wie kann denn ein Hörspiel “jegliche Glaubwürdigkeit” verlieren, weil einen persönlich die Bezeichnung eines Zaubers stört? Hat diese Bezeichnung in irgend einer Form Relevanz in Bezug auf die Handlung? Mindert es in irgend einer Form die Spannung oder die Atmosphäre?

Worauf ich hinaus will, werdet Ihr fragen. Nun, unsere Zeichnerin Petra, die für jeden Teil fantastische Artworks produziert, hat heute eine Art “Making of” ihres Werks für Greyson Tales 3 veröffentlicht. Ist echt spannend zu sehen, wie sich so eine Zeichnung entwickelt. Im Rahmen dieses Eintrags kann man einen Text lesen, der mich ziemlich nachdenklich gestimmt hat…

Und wieder ist ein Weile um und ich habe letzte Woche mein neustes Greyson Artwork fertiggestellt. Ich muss zugeben dass ich nach meinem letzten Bild durch die negativen Kommentare ein wenig demotiviert war und am liebsten alles in eine Ecke geschmissen hätte. Doch ich habe mich nochmals zusammengerissen und bin eigentlich doch sehr zufrieden wie es am Ende herausgekommen ist 🙂 Auch die meisten Feedbacks die ich bekommen habe, waren durchaus positiv und ich bin wieder motivierter.

Dieses Phänomen ist mir durchaus bekannt. Die Nörgler in der Community meine ja, sie wären hier irgendwelche “Chef-Kritiker” und müssten erstmal alles runtermachen. Was sie aber in ihrer grenzenlosen Weisheit nicht merken, ist, dass sie mit ihrem ständigen an-allem-rumnörgeln, einfach vielen Leuten völlig den Spaß an ihrer Arbeit rauben. Selbst ich, der das schon gefühlte hundert Jahre macht, bemerke bei mir immer wieder eine große Unlust, meine Freizeit in solche Projekte zu stecken, wenn Leute sich irgendwelche dämlichen Argumente aus den Rippen leiern, warum denn irgendwas wieder schlecht sein soll (s.o.).

Ich weiß, dass viele von Euch jetzt wieder mit dem auswendig gelernten Satz ankommen werden, wie wichtig Kritik für einen kreativen Prozess sei – für viele ist dies ja eine Art Rechtfertigung, andere Leute zu flamen und zu beleidigen. Was Ihr aber immer noch nicht kapiert habt, ist der Unterschied, zwischen einem Flame und konstruktiver Kritik, mit der man auch etwas anfangen kann. Wenn ich die Comments zu Petra Artwork zum GT3-Trailer lese, und da steht drin “sieht scheiße aus”, ist das einfach nur kontraproduktiv und bringt niemanden in irgend einer Form weiter.

Leider fehlt den “Kritikern” oft der Weitblick zu erkennen, dass sie sich selbst mit sowas bestrafen, weil die Leute so auf lange Sicht die Lust verlieren, sich in ihrer Freizeit hinzusetzen und für die Community solche Dinge zu erschaffen. Auch wenn das den “coolen Foren-Ninjas” unter Euch “voll krass egal” sein wird, so solltet Ihr trotzdem mal darüber nachdenken…

Abschließend nochmal eine Liste mit allen Sprechern von Greyson Tales 3:

Greyson: Timo Riegelsberger
Nathanos: Sven Brieger
Gar’Thok/Barov: Ingo Sika
Garwal: Patrick Kohler
Tharok: Kai Ploemacher
Rashona: Genowajte Tauianskas
Fenros: Gero Weber

60 KOMMENTARE

  1. na er verwandelt sich doch gerade von oben nach unten oder nicht, ich find ds mit den armen realistisch :> (realistisch: ja ich weiss das es keine worgen gibt -.-‘, trozdem)

  2. also ganz ehrlich du hast recht!!!!echt bin heut erstesmal auf dieser seite gewesen hab vorher allimania nur auf youtube gehört und zwar alles mehrmals xDD aber egal GT3 ist echt gut die story ist echt cool weil sie kompakt ist und nicht wie ein kindermärchen ist sondern ein story auf der mann serwohl viel aufbauen kann;) jedoch würde ich an noch mehr kampf szenen mit reinbringen also jetz in den nächsten folgen das könnte die spannung dann auch heben ansonsten kann man nicht meckern 😀 ist super;)

  3. Ich liebe Allimania und nun auch Greyson. 😉
    Das ist ganz großes Tennis.
    Die Story, die Sprecher und die Umsetzung passen einfach und wem es nicht passt soll die Finger von lassen. Es gibt Sachen die gefallen einen nicht, wie mir damals die pinke Königin. Aber egal, ich respektiere die Arbeit die dahinter steckt und wenn man keine anständige kritik äußern kann dann läßt man es.

    Ich freu mich auf den nächsten Teil. Mach weiter so.

    Danke Steve

  4. Der liebe Gott macht keine Flamer sondern Menschen und die machen was aus sich selbst………..

    Abgesehen davon sollte Kritik immer konstrutiv sein, weil es demotiviert, man muss ja wissen was man besser machen soll. Beim Lob weiß man ja das man auf dem richtigen weg ist ~~~

  5. Hallo Steve,
    ich war seid Jahren immer ein aktiver aber stiller Leser.
    Selbst Heute wo ich nichtmal mehr WOW spiele, treibe ich mich gerne auf deinen Seiten rum einfach um wieder in Erinnerung zu schwelgen.

    Früher als “kiddy” konnte ich mir auch nicht vorstellen was das für eine Arbeit sein muss neben einen fulltime-job noch 3 Community Sites zu betreiben.
    Heute wo ich auch arbeite ist mein Respekt vor dir und deiner Arbeit um ein vielfaches gestiegen!

    Toll was du seid Jahren machst, wir stillen Leser bedanken uns bei Dir!

  6. [quote]Was Ihr aber immer noch nicht kapiert habt, ist der Unterschied, zwischen einem Flame und konstruktiver Kritik, mit der man auch etwas anfangen kann.[/quote]

    Liegt daran, dass die meißten Menschen dumm sind. Beachte Steißgeburten, die son Kram schreiben garnicht und mach Dein Ding. Keiner derer, die sowas schreiben, hätten auch nur ansatzweise irgendwas in die Richtung auf die Beine stellen können. Für den Kopf aufmachen und in die Tasten zu hauen, reichts leider grade noch. Also am besten gar keine Beachtung schenken und ignorieren. Flamer wollen Beachtung und freuen sich darüber, wenn man auf sie reagiert – weißt du doch.

  7. Ja, das ist leider so das Einzelne das leben der Masse negativ beeinflussen.
    Wie auch hier, ein paar unzufriedene Leute meinen Sie müssen ihr Unvermögen mit flames an anderen kompensieren. Was soll man machen diese Leute wird es immer geben und wenn man das beste Hörspiel/Film/Buch/Porno/XY allerzeiten macht.

  8. Gänsehaut beim Song, Gänsehaut beim Bild… das Hörspiel ist nicht so ganz meins, aber der Respekt vor der reingesteckten Arbeit ist bei mir trotzdem ziemlich groß. 🙂

    Wie schonmal gesagt: Die Nörgler sind nicht am zahlreichsten.. sie sind nur die lautesten. Also nicht von runter ziehen lassen.

  9. Finde auch, dass die Stufenangabe merkwürdig klang. Bin eigentlich nicht gerade ein Rollenspieler, aber das klang schon ein bisschen “Out of Character”. Aber wenn man über diese kleine “Unstimmigkeit” hinwegsieht, fand ich diese Folge bisher echt am besten. Hat im Gegensatz zu den ersten beiden Folgen ordentlich an Spannung aufgenommen und ich hoffe diese Steigerung nimmt mit den nächsten Folgen weiter zu 😉
    Sich aber stur auf die Stufenangabe zu stürzen und das als Begründung für n schlechtes Hörspiel aufzuführen, finde ich ein bisschen übertrieben. Vielleicht hört man ja in den nächsten Folgen nicht mehr “… der Stufe 5” sondern “Mächtige Heilung des Affen” … übertrieben formuliert.

  10. du weisst schon das kreis der heilung nen spell wird sobald der priester das gelernt hat? im p&p gibts den spell ganz normal (wie in d&d übrigens auch), als larper oder rp’ler nimmst du nur keine grad / stufen bezeichnung hinter dem spell weils “unpassend” ist.

    aber am ende liegt das bei jedem selbst, es gibt nur eine regel im rp: wenn euch eine regel stört dann lasst sie weg, spass ist die hauptsache.

  11. Mir hat die Stufenangabe gut gefallen ^^ Ich weiß nicht obs beabsichtigt gewesen ist, aber ich fand das hatte Humor der gut zu der Stelle gepasst hat.

    Alles in allem gefällt mir Greyson Tales wirklich. Ich muss zugeben, zuerst war ich skeptisch aber schon nach Teil 1 hats mich gepackt. Die Sprecher machen ihren Job wirklich gut und die Artworks gefallen mir ebenso.

    Sowas muss man nämlich erstmal hinbekommen. Da ich jemand bin dem – gerade was künstlerische Dinge angeht – schlicht weg gesagt das Talent fehlt, kann ich immer nur staunen was manche Menschen einfach mal so “aus dem Handgelenk” schütteln. Klar, ich weiß das viel Arbeit dahinter steckt, aber für mich siehts immer so aus.

    Lasst euch nicht von Flamern runterziehen, ihr macht eure Sache gut. Das verdient einfach mal Respekt.

  12. Ich bin Rollenspielerin und nerve mich null an diesem “Stufe 4”. Gut, solch Daten lässt man als Rollenspieler gerne weg, aber ich kann mir durchaus darunter etwas vorstellen.
    Keine Ahnung, Stufe 1 kreiert nur einen einfachen Lichtkreis
    Stufe 2 bringt noch Schnörkelkreise mit ein, die einfach noch mehr Form bringen
    Stufe 3 fügt Runen hinzu
    und Stufe 4 zeichnet dann sogar dreidimensional.

    Wenn man die Stufen so rollenspielerisch einbringt und ein wenig Fantasie hat, dann kann man mit dieser Bezeichnung absolut arbeiten!
    … Rollenspieler sind häufig nur so unflexibel…

    Es gibt so viele verschiedene Fantasywelten und alle haben ihre eigenen Regeln und Bezeichnungen. Und man mag es kaum glauben: Diese Stufenbezeichnungen habe ich bereits mehrmals gehört. “Ich bin Magier des vierten Zirkels”, was im Grunde auch nur eine Umschreibung von “Stufe” ist.

    Aber wie Steve schon meinte: Wenn man etwas Störendes finden will, dann findet man es auch.

    Und zu der Skizze oben: Da finde ich die Wolfsverwandlung noch viel eindeutiger, da man am Oberkörper noch einen Teil des Menschlichen erkennen kann. Im Endprodukt sieht man nur schlecht die Unterarme und so wirkt es etwas merkwürdig. À la “halb Mensch (Beine), halb Worg (Oberkörper). Die Verwandlung selbst kommt so nicht eindeutig rüber und es wirkt steif. Schade, dass die Skizze so nicht übernommen wurde 🙂
    Aber natürlich tolles Bild und ich würde auch gerne so schön zeichnen können.

  13. Ich find das Hörspiel großartig.

    Die stimmung ist spannend, düster.
    Das meucheln von Caplak ist ein Stich ins Herz der Fans.
    Fenros der Geheimnisvolle Fremde.

    Das alles ist schon verdammt geil^^

    und reitet doch mal auf nem Kreis der Heilung rum 😀 ich fands sehr erheiternt

  14. Hm, also … das mit dem “Kreis der Heilung, Zauber der 4. Stufe” fand ich, wenn ich ganz genau nachdenke, eigentlich nur ungewohnt. Es war ein wenig wie ein Graffiti, in einem Bild von Da Vinci. Was nicht heißen soll, daß von nun an solche Termini nicht mehr genutzt werden sollen, im Gegenteil. Wenn in der Welt von WoW, bzw. dem Setting, Zauber in solche Ebenen eingeteilt sind, dann ist das so und durchaus stimming. Ich meine … im LARP gibt es auch die Bezeichnung “Lehrlingszauber”, “Magierzauber” und “Großmagierzauber” und da stört es die Spieler ebensowenig, wie in D&D, wo die es ebenfalls Zauberstufen gibt (Eins bis Neun, sie werden aber oft als “Ränge” bezeichnet.) oder anderen Rollenspielsystemen. Insofern ist der genutzt Terminus eine reine Sache der Gewohnheit, mehr nicht. Was mich an Grayson Tales Drei gestört hat, habe ich ja offen geschrieben (Wobei ich hier noch anmerken will, daß ich eigentlich kein direkter Freund von WoW Artwork bin. Nicht aus Flamergründen, sondern weil mir, als ADHS’ler, WoW oft ein wenig zu vorgekaut kommt und mir die Auswahl der Optionen oft fehlt. Es ist ein wenig, wie der Unterschied zwischen einer FanFiction und dem eigenen Roman. Davon mal abgesehen, ist dein Artwork, Petra, allerhöchste Qualität, sowohl bisher, als auch für die aktuelle Ausgabe von Greyson Tales.)

    Was das Flamen von Kritiken angeht, so kann ich sowohl dir, als auch Petra als Hobbyauthor sagen “Lächelt über ihre Dummheit, denn das, was ihnen an eigener Kreativität fehlt, versuchen sie bei euch einzuklagen.” 🙂

    Macht weiter so. Das beste Lob, was man kriegen kann (ist mir schon schon passiert), ist, wenn man auf ein Treffen mit Freunden kommt, jemand den man kaum kennt steigt aus dem Wagen, sagt “Hey, du bist doch xyz” und dann sagt “Geile Arbeit. Weiter so.” 🙂 Das geht runter wie Öl, aber leider sind solche Momente viel zu selten.

    Bis die Tage
    – Matthias

  15. Also ich fand alle Artworks von Petra eigentlich beeindruckend. Ich wünschte ernsthaft, ich könnte auch so toll zeichnen. Es ist einfach etwas Tolles, wenn man so ein Talent hat.

    Gerade das Artwork, dass du hier im Beitrag zeigst, gefällt mir am besten. Es sieht nach einer Konzeptzeichnung aus, was mir persönlich immer sehr gut gefällt, und der Übergang Mensch zu Wolf ist genial. Auch dieser Lichteffekt. Gefällt mir sehr gut. Kleine Kritikpunkt von mir an dem Artwork vom Beitrag “Greyson Tales 3” ist die Schriftart, die du oder Petra angewandt hat. Vom Stil her (handwriting) einwandfrei, das passt wunderbar, aber irgendwie hätte ich einen anderen Font als Vivaldi (nehm ich mal an) genommen. Es gibt das da tolle kostenlose Fonts, alle Stilrichtungen, da hätte man vielleicht einen anderen nehmen können.

    Aber das ist auch nur ein Detail und ändert nicht (viel) am Gesamtkunstwerk. Tolle Arbeit von allen, die am Projekt mitgewirkt haben!

  16. Es ist störend, dass eine Figur der Welt diesen Zauber derartig klassifiziert.
    Dies stellt einen Bruch dar, dabei hätte eine kleine Umformulierung bereits gereicht:

    zB “der vierte Kreis der Heilung” von der Form nicht.

    @Stev: Was diese Sache angeht: Ich zitiere einmal Jan Delay sinngemäß (einen Musiker den auch sicher du kennst) “Wenn ich einen Text schreibe, dann schreibe ich ihn so wie er kommt, lege ihn danach in die Schublade und hohle ihn nach einer Woche wieder heraus und schaue ob er mir noch gefällt, wenn nicht was fast immer der Fall ist, überarbeite ich ihn und lege ihn wieder für 1 Woche in die Schublade.

    Zu Petra(sie weiß es schon was ich ansprechend werde): Es gibt Menschen die können ihren optischen Eindruck mangels Erfahrung nicht in konstruktive Worte fassen und wenn dem Hirn auffällt.. hier stimmt etwas nicht, aber der Geist es nicht zu “Anatomie inkorrekt” zuordnen kann dann kommt halt “sieht scheiße aus” raus.

    Die Menschen machen das nicht aus Bösartigkeit, sondern weil sie es nicht besser können.

  17. Steve – was erwartest Du?

    Konstruktive Kritik erfordert Artikulationsvermögen. Ein hingeschissenes “find ich doof” kriegt jeder hin. Ausserdem erfordert es auch nicht den zweiten Teil konstruktiver Kritik – sich mit der Sache erstmal auseinanderzusetzen.

    Viel faszinierender finde ich immer wieder dass sich solche Leute überhaupt zu Wort melden müssen. Wenn mir was net gefällt, schau ichs mir halt net oder nimmer an. Ich muss dann net überall noch den Kommentar hinterlassen dass es in meinen Augen nichts taugt.

  18. “Man muss sich selber mal fragen, ob mans besser kann, ich selbst kanns nicht, von daher Respekt an die Zeichnerin.”

    Man kann problemlos konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge posten, ohne das man es besser kann. Dieses Totschlagargument galt eben noch nie, auch wenn es viele gerne anbringen.

  19. Natürlich hilft so ein genörgel wie mit dem Kreis der Heilung keinen. ich persönlich finde die Bezeichnung ja ziemlich gut, weil es halt zu diesem Universum gehört und einen ans Game erinnert.
    Dein Problem mit der Kritik von Kleinigkeiten kann ich aber nicht verstehen. Natürlich stört so etwas nicht das große Ganze , allerdings lebt jede Geschichte ja auch von ihren Details. Aber dafür, dass das ganze in deiner Freizeit entsteht und für mich kostenlos ist geht das alles mehr als in Ordnung 🙂
    Weiter so Steve, lasst euch nicht entmutigen!

  20. Kritik ist wirklich wichtig Steve, aber natürlich muss man dir zustimmen, wir frustrierend sie sein kann, wenn sie (a) unbegründet … (b) zu oft … und / oder (c) vom Standpunkt des Hörenden unnachvollziehbar ist.
    Ich spiele jetzt seit Jahren Theater und da dies eine wirklich hohe Kunst ist, müssen wir als Schauspieler auch äußerst viel Kritik wegstecken können – wir hatten jetzt eine Zeit lang eine ziemlich durchschnittliche Regie, mit der ich mich überhaupt nicht verstand. Er ging nicht auf meine eigenen Interpretationen der Rolle ein, ebensowenig wie auf meine Vorschläge. Und er konnte nicht verstehen, wie sehr mir die Rolle zuwider war, die er mir gewissenermaßen angezwungen hatte (ala “nimm die Rolle oder du kriegst eine Rolle mit zwei Zeilen”). Mit der Zeit wurde ich dermaßen unmotiviert, dass ich mit dem Gedanken spielte, zu schmeißen, aber ich bin dabeigeblieben … stattdessen ist eine andere Hauptrolle gegangen weil er ebensowenig mit unserem “Boss” auskam. Damit kamen wir in die Position, wie es ist, kurz vor der Aufführung, nach einer neuen Hauptrolle zu suchen und diese zu integrieren. Wir waren natürlich sauer, dass er gegangen war und uns mit der “dampfenden Kacke” alleine ließ, aber wir gingen auch zur Regie und gaben seinen Standpunkt weiter, der sich großteils mit meinem deckte. Was ich absolut unverständlich fand, war, dass er gar nicht zuhörte und erst Recht kein Wort von unserer KRITIK hören wollte, während er uns den ganzen Tag zur Schnecke machte.

    So viel zum Thema Kritik und ich hoffe, du gehst besser damit um.
    By the way – ich fand das mit dem Kreis der Heilung Stufe 4 auch nicht so toll, aber ich finde das Hörspiel trotzdem klasse. Mach weiter so.

  21. Auch wenn ich mich frage, wieso Steves Zielgruppe ausgerechnet Kinder sein sollen. Absoluter Bullshit imo aber egal…

    @ Steve:
    Lass dich nicht unterkriegen. Hab dir ja schon paar Mails geschrieben, in denen ich sagte, dass GT absolut großartig ist. Selbst wenn es Leute gibt, die nicht nur auf Biegen und Brechen alles runtermachen müssen, sondern dein Hörspiel wirklich schlichtweg einfach nicht mögen, ist das kein Weltuntergang, allerdings denke ich, dass dir das ohnehin bewusst ist.
    Bei solchen “ololol, Kreis der Heilung Stufe 4! Du hast damit _alles_ kaputt gemacht, du Horst!” (ha ha… Horst…) – Kommentaren, solltest du einfach drüber wegsehen und daran denken, wie viele Leute hinter dir stehen und dir für all deine Projekte dankbar sind. Denn diese Leute werden wohl eine klare Mehrheit gegenüber den Nörglern sein, auch wenn diese nicht so laut in den Wald schreien…

    In diesem Sinne~

  22. Naja gut ich fand den Kreis der Heilung mit Stufenangabe nun auch nicht gerade passend. Ja, darunter hat die Atmospähre etwas gelitten, auch wenn du es nicht gerne hören magst. Es klang halt stark nach der technischen Bezeichnung und passte nicht sonderlich ins Flair des sonst (meiner Meinung nach) recht kultigen Hörspiels. Legolas killt ja auch nicht drei Orks und lässt dann ein “pwned!” raus 😉

    Von daher kann ich die Kritik in dieser Hinsicht nachvollziehen und finde sie auch absolut konstruktiv, da du ja selber daran erkennst, dass viele sowas aus der Geschichte etwas rausreißt bzw. die Stimmung dämpft 😉

  23. Moin , moin,

    also da mich Hörspiele ja nicht interessiert (hat nix mit dem hier zu tun sondern generell) hab ich auch nix zu jammern.

    Bei den Artwork kann ich die Kritik nicht verstehen. Da ich selber ja eine total unkünstlerische Ader habe kann ich mich ja nur lobend äussern. Man muss sich selber mal fragen, ob mans besser kann, ich selbst kanns nicht, von daher Respekt an die Zeichnerin.

    MfG
    RM

  24. Grundsätzlich gefällt mir das Hörspiel sehr gut, aber beim Kreis der Heilung, Stufe 4 habe ich mich auch etwas gewundert. Denn Zauberer würden ihre Fähigkeiten wohl nicht in Stufen unterteilen und auf die nächste Stufe hintrainieren, sondern einfach grundsätzlich die Macht ihrer Zauber verbessern wollen – die Bezeichnung ist quasi etwas “out of charakter”.

    Da dann von zerstörter Atmosphäre zu sprechen würde jedoch imho viel zu weit gehen. Und solch eine Kritik wie oben ist sowieso vollkommen überflüssig in ihrer Formulierung 😉

    lg Casp

  25. Hi Steve, ich führe ein Youtube Kanal, der es nicht groß erfolgreich ist, aber auch nicht umbekannt.
    Ich kenne das Problem selber, dass man es heute den Leuten zumteil einfach nicht recht machen kann.
    Egal, wie sehr man sich bemüht, egal, wie sehr man Arbeit in manchen sachen reinsteckt, sie finden immer was zu Kritisieren.
    Auch wenn man sich nur einmal verklickt, oder versprochen hat.
    Wobei wir den Leuten ja nur gutes wollen, aber was kriegen wir zurück?
    Genau, ein einfachen schlag ins gesicht.
    Ich habe nicht über Konstrunktieve Kritik, und freu mich auch sehr über diese, wie Lob. Was aber eher daran liegt, dass sie eher seltener geworden ist.
    Schade, einfach schade.

    Ich bedanke mich fürs Lesen.

    Skål Thore

  26. kleiner tipp:
    Wenn du Zeit hast, les dir auch mal die comments auf Wowszene durch. Denn das gute hier ist, man muss sich erst mal registrieren und dabei ziehen doch die meisten 14 jährigen Flamer den Schwanz ein.

    link: http://www.wowszene.de/comment.php?comment.news.3587

    (achja wie Du dann erkennen wirst habe ich nämlich schon früher das mit den Armen erwähnt….ich weiß dass ich ein besserwisser bin^^)

  27. “Hat diese Bezeichnung in irgend einer Form Relevanz in Bezug auf die Handlung? Mindert es in irgend einer Form die Spannung oder die Atmosphäre?”

    Die Bezeichnung “Kreis der Heilung” ist so in Ordnung, aber das Problem ist, dass Charaktere eigentlich nichts von Stufen wissen bzw wissen können. Denn diese entspringen aus den mathematischen Regelwerk, das äußerlich verwendet wird und solche “OOC-Daten” stören die Atmosphäre.
    Man stelle sich vor es ginge nicht um Zaubern sondern um Kochen: Man bekommt von irgendwem ein Grundrezept für ein Schnitzel mit Pommes (Schnitzel mit Pommes Stufe 1). Wenn man nun besser im Kochen wird, entweder weil man es gezeigt bekommt oder selbst heraus findet, kann man das Schnitzel dann vielleicht marinieren und es schmeckt besser. Jetzt kommt man aber nicht auf die Idee, das ganze “Schnitzel mit Pommes Stufe 2” zu nennen, sondern bleibt im einfachsten Fall bei “Schnitzel mit Pommes”.
    Das wäre so ziemlich das “Hardcore-RP”-Argument ^^

  28. Ich bin seit dem 1. Teil dieses Hörspiels total begeistert.
    Man muss auch einfach immer im Hinterkopf behalten das ihr das kostenlos und ohne das ganze Profie Equip macht, wie Professionelle Hörspiele.

    Ich als Hörspiel Leie, finde nichtmal etwas zum Kritisieren und da suche ich auch garnicht nach.
    Das Hörspiel gefällt mir, also was kümmern mich irgendwelche kleinigkeiten?

    Die Leute die permanent flamen, sollen es erstmal besser machen!
    Aber ich glaube stark, das es nur irgendwelche Versager sind, die damit versuchen ihr Ego aufzubessern.

  29. “Hat diese Bezeichnung in irgend einer Form Relevanz in Bezug auf die Handlung? Mindert es in irgend einer Form die Spannung oder die Atmosphäre?”

    Meiner Meinung nach mindert das schon die Atmosphäre, allerdings nicht (viel) an der Gesamtqualität. Also net ewig drauf rumreiten.

  30. Also ich fand das mit “Kreis der Heilung Stufe 4” sehr amüsant, weil es schon so klingt, als ob es direkt aus einem Game, nicht aber aus einer Geschichte rausgerissen ist, dies liegt aber im nachhinein nur daran, weil wir es genauso kennen.
    Würden wir nicht alle WoW spielen und den Zauber “Kreis der Heilung Stufe 4” so nicht kennen, dann würden wir denken es wäre einfach eine Verbesserung von dem Zauber “Kreis der Heilung” und das Greyson übelster 1337 ist, weil er den sogar schon auf Stufe 4 kann. Auch im echten leben gibt es Verbesserungen die dann einfach eine höhere Nummer bekommen. Also bleibt das ziemlich realistisch!

  31. Ich oute mich mal als jemand, der die Idee mit dem “Rang 4”-Zauber recht putzig fand. Ich hätte es nur nicht “Rang 4” genannt, sondern “mächtigerer, stärkerer,…” Kreis der Heilung.
    Denn ich glaube nicht, dass man Magie in Zahlen erfassen kann (virtuell gesehen… :o) )

  32. Kritisiert da jemand tatsächlich mangelnden Realismus in einem Fantasy-Hörspiel ?! m( Also, wenn jemand sagt, das er die Nennung der Stufe “too much” fand – kann ich das ja noch nachvollziehen (auch wenns mich jetzt nicht so gestört hat), aber:”Voll unrealistisch” find ich köstlich ^^

    Ansonsten muss ich sagen, es fehlt halt öfters eine Begründung. Gerade wenn man was kritisiert sollte man es wenigstens Begründen. Irgendwelche Aussagen, die völlig unbegründet für sich alleine stehen, helfen niemanden. Schon gar nicht dem Leser 😉 Man sollte immer bei statements daran denken, dass das jemand liest der nicht man selbst ist.

  33. Mir gefällt dein Hörspiel auch nicht besonders, aber das ist nunmal Geschmackssache.
    Konkret zu “Kreis der Heilung Stufe 4” sicherlich ändert sich dadurch die Handlung nicht großartig, allerdings verliert die Szene imho deutlich an Atmosphäre.

    Trotzdem Respekt für die Leistung aller Beteiligter, man kann es nunmal nicht jedem Recht machen.

  34. Danke dir Steve für diesen Blog Eintrag:)
    Und ich hoffe, dass jene Community Mitglieder nun endlich still sein können. welche nichts sinnvolles beitragen können.
    Ansonsten, wollte ich mich aber nochmal bei all denen Bedanken die ein positives Feedback gaben und natürlich auch denen, welche Verbesserungsvorschläge geäussert haben.
    So wie zum Beispiel “Ashora”, mit den Armen. Mit solchen Hinweisen kann ich wirklich weiterarbeiten und versuchen es beim nächsten mal besser zu machen.
    Auch meinen Dank nochmal an Luna, die mir den Rücken gestärkt und mir ebenfalls Tipps gegeben hat, um mich zu verbessern:)

    Und falls der Link icht gehen sollte, wie bei “Davydave”, dass hier wäre der link zu meinem richtigen Blog: http://pika-illustrations.blogspot.com/2010/07/greyson-tales-der-geheimnisvolle-fremde.html

  35. Alle die sich beschweren sind entweder totale WoW-Fanatiker oder solche “Pseudo-Rpllenspieler” – das ganze nennt sich WoW-Hörspiel, also muss WoW drin sein. Welche Fähigkeit heist Ingame schon “Kreis der Heilung”? Rollenspieltechnich auch nich vertretbar, da es solche Fähigkeiten ja nicht gibt.

    Die Leute brauchen dringendst WoW, und wenn sie das nich bekommen ticken sie aus.

  36. Ich kenn das auch irgendwie. Es wird einem zwar immer gesagt man müsse drüber stehen aber das ist leichter gesagt als getan =)

  37. Bei mir funktioniert er auch nicht. Folgende Meldung:
    “Leider hast du keine Berechtigung, dir diese Notiz anzusehen.”

    Da Problem ist, dass wir keine Freunde von Petras Account sind und somit nicht auf ihre Gallery kommen.

  38. Also mir gefällt ehrlich gesagt das unfertige Bild, was an der News hier hängt, besser als das Endprodukt.
    Und zwar weil es so aussieht als hätte er keine Arme/Hände auf dem fertigen Werk.
    Ansonsten ist das Bild trotzdem wiedermal erste Sahne. =)

  39. Ich glaube das ist das selbe Phänomen wie bei WoW und Blizzard noch vor nicht zu langer zeit wurde WoW und Blizzard eigentlich von jedem gelobt und als Heiland betitelt.
    Heute findet man zu jeder wow News immer wieder welche die einfach aus Prinzip alles scheiße finden und selbst wenn es mit wow garnicht zu tun hat (starcraft 2) es auch scheiße finden, weil es von blizzard ist.

    Da finden sich denke ich auch parallelen zu deinem blog eintrag, ich glaube “Ich hasse dich also komme ich wieder” hieß er, denn insgeheim spielen die ganzen flamer wow oder starcraft 2 genauso wie sie dein Hörspiel anhören.

  40. ich kann sehr gut nachvollziehen wie sich harsch unbegründete kritk anfühlt,bin selber künstler und weiß welch arbeit in sowas steckt.Erinnerst dich an das mybrute gewinnspiel,glaub gar ned wie das weh getan hat wenn leute ankamen die sagten “das bild scheisse weil scheisse” usw.
    Sinnvolle kritik gabs eher weniger.Lob freut einen tut dem ego gut aber sowas hilft mir nicht weiter.
    Hab schon weile guten Draht zu Pika und hab sie auch bisschen aufgemuntert ned kopf hängen zu lassen.

  41. der link für das making of der zeichnung funktioniert irgendwie nicht… bring mich nur auf die Hauptseite meines Facebook Account..und ich glaub nicht, dass das gewollt ist…;)

  42. GENAU MEINE REDE….
    Von den Armen her finde ich die Skizze oben auch besser, weil ma sie halt einfach besser sieht. Ansonsten ist das Artwork zum 3er das beste bisher, meiner Meinung nach.

  43. Das Hörspiel find ich bis jetz recht gelungen nur das mit dem kreis der Heilung stufe 4 könnte man wirklich weglassen evtl einfach sagen den Zauber kreis der Heilung welche stufe das ist,ist total wurscht finde ich.

    Die sprecher sind sehr gut besetzt und mein persönlicher favourit sind echt die Zeichnungen die ich total großartig finde.
    Alles in allem gefällt es mir recht gut und ich hoffe ihr könnt noch mehr aus der story rauskitzeln 😉

  44. Ich kann es auch überhaupt nicht verstehen.
    Es gibt wie schon geschrieben immer 2 Wege etwas zu kritisieren.
    Mir persönlich gefällt es nicht so dass Greyson die Arme angelegt hat.
    Es sieht Scheiße aus dass er die Arme angelegt hat.
    Viele können das auch einfach nicht auseinander halten, ich bin mir nichtmal sicher ob es wirklich böse gemeint ist.
    Fakt ist , dass Petra das super hinbekommen hat.
    Ich finde es überhaupt bemerkenswert, dass ihr so viel Zeit investiert und dafür NICHTS bekommt.
    Aber noch mal eine kleine Anregung zu den Flamecomments auf wowszene.de
    Wäre es nicht möglich die Comments dort auch freizugeben?
    Bei wowszene.de sind es ja maximal 50Comments in einer News… und das kommt auch recht selten vor.
    Im Vergleich zu dem was du hier aufm Blog an Comments hast sollte das doch für dich oder auch Patrick machbar sein oder?
    Naja villt. ist es ja auch technisch nicht möglich

    So long Ashora =)

  45. Du weißt selbst, dass das ein “Milchmädchen-Argument” ist: Lob muss nicht konstruktiv sein. Und beschwere Dich dafür nicht bei mir, sondern beim lieben Gott, der die Psyche des Menschen so gestrickt hat…

  46. “sieht scheiße aus” ist in der Tat nicht besonders konstruktiv.
    “sieht geil aus” ist aber auch nicht konstruktiv und da störts auch keinen.

  47. Hey Steve,

    mach dir mal nicht immer Gedanken, dass uns das Hörspiel nicht gefällt. Es ist nunmal so, dass die wenigsten, die das Hörspiel gut finden, dies auch wirklich schreiben. Ich persönlich fand sowohl Allimania, als auch Pinkcraft sehr cool und habe mich nun auch für Greyson Tales begeistern können. Bin nur einfach ein stiller Leser(Hörer) deiner Werke und ich denke, so geht es vielen, die sich nicht an der Diskussion beteiligen aber das Hörspiel gut finden.

    Wobei ich aber sagen muss, dass mir “Kreis der Heilung, Stufe 4” auch nicht gefallen hat. Hat in dieser Situation meiner Meinung nach ein wenig das epische Gefühl genommen, welches man während der Begegnung hatte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here