Nothing's changed

Ich habe heute, man glaubt es kaum, nach extrem langer Zeit mal wieder in WoW eingeloggt. “Mensch”, habe ich mir gedacht, “machste mal ein paar Instanzen, um Marken für Erbstücke zu farmen” – Volksworgen inc. und so. In meiner ERSTEN Instanz passierte folgendes:

Kennt Ihr diese Leute, die meinen, sie wären aus irgendwelchen Gründen so wichtig/skilled/unersetzlich, dass sie quasi virtual von Blizzard zum Anführer jeder Randomgruppe gemacht worden wären? Wenn ich etwas hasse, dann sind es Leute, die meinen, sie könnten in einer non-heroischen Ini, die selbst mein Hamster schaffen würde, einen auf Chef machen und Befehle geben. Also: Random-Gruppe in den Halls of Reflection. Einer der Spieler möchte die Quest machen und das Intro mit Jaina und Uther läuft. Der Tank-Zwerg (DK), der aus irgendeinem mir völlig unverständlichen Grund denkt, er wäre der Chef, schreibt in Caps, wir sollen doch unbedingt in die Ecke gehen, sonst würden wir das nicht packen. Ist ja jetzt nicht so, als hätten wir alle die Instanz nicht schon siebentausend Mal gemacht und wüssten nicht, dass man sie in der Ecke macht. Ich bleibe also demonstrativ stehen, um das Intro zu verfolgen, welches ich bisher nur aus Hordensicht kenne. Der Tank-Zwerg schreibt wieder in Caps, der “WARRI” solle doch gefälligst auch in die Ecke gehen und zwar schnell – begleitet wird diese Ausführung mit einem “LOOOOOOSSSSSSS”. Ich sage ihm nett, dass ich durchaus wüsste, dass man den Trash vor den Bossen in der Ecke macht, ich aber gerne den Dialog verfolgen würde. Dann ist erstmal Stille. Als dann Arthas reinkommt, geht der Redbull-Zwärch wieder steil und schreibt, dass wir jetzt aber wirklich alle dringend in die Ecke gehen müssten.

Kleiner Sprung: Der erste Boss ist tot und er droppt folgendes Item:

Der Tank-Zwerg würfelt zuerst und dann fragt er (fragt man nicht eigentlich zuerst und würfelt erst dann?):

Ich fühle mich irgendwie an Barlows letzten Audioblog erinnert. Da das Items aber eh keiner braucht, bekommt es der DK-Zwerg. Anschließend passiert folgendes:

Einige Sachen werden sich in WoW wohl niemals ändern: Die Leute mit der größten Fresse haben immer noch am wenigsten Rückgrat – Item bekommen, Gruppe verlassen, nach mir die Sinnflut. Einer nach der Nachteile am serverübergreifenden Random-Dungeon-Tool. Die Leute benehmen sich noch mehr daneben, als ohnehin schon, weil sie davon ausgehen, dass sie die Mitglieder ihrer Gruppe eh nie wieder sehen. Solche Geschichten kennt Ihr sicher auch, oder?

Kategorien
Gaming, Nachgedacht
Diskussion
89 Kommentare
Netzwerke