TEILEN

Vielleicht erinnert Ihr Euch an meinen Hinweis, dass ich Mitte September mein erstes Golfturnier spielen würde. Nun, am gestrigen Sonntag war es um 9 Uhr soweit: Mein Golfverein veranstaltet jeden Monat ein sogenanntes “Rabbid”-Turnier, in dem jeweils ein etwas besserer Spieler und ein Anfänger zusammenspielen. Dies hat den Vorteil, dass man quasi in so einen Turnierverlauf eingeführt wird und alle Regeln und Abläufe kennenlernt. Meine Partnerin beim gestrigen Turnier war eine sehr nette ältere Dame (Gaby, so ca. 50), die sich wirklich viel Mühe mit mir gegeben hat – denn als Anfänger ist das schon wirklich stressig.

Loch 1, 1 Abschlag. Ich bin ein bisschen aufgeregt und haue den Ball in die Nähe eines kleinen Baums. Anstatt auf Nummer sicher zu gehen und den Ball zurück aufs Fairway (sprich das ganz kurze Gras) zu spielen, will ich natürlich mit dem “Kopf durch die Wand” (obwohl der Baum meinen Ausschwung behindert). Ich versuche also mit halber Kraft den Ball zumindest einige Meter weiter zu schlagen… Der Ball bewegt sich genau 1 cm und mein 9er Eisen zerbricht an dem Baum. Ab diesem Moment war ich dann richtig wach! Wobei mir echt schleierhaft ist, wie ein Schläger aus Stahl nach einer leichten Baumberührung brechen kann???

Man lernt ja aus seinen Fehlern, denn ab diesem Zeitpunkt habe ich alles auf Nummer sicher gespielt. Und es hat sich wirklich gelohnt, denn am Ende habe ich das Turnier tatsächlich gewonnen. Ihr werdet wahrscheinlich jetzt etwas fragend gucken: Denn wie kann ich als Anfänger mit niedrigem Handicap so ein Golfturnier mit fast 70 Leuten gewinnen? Ganz einfach! Bei der Mehrzahl aller Breitensport-Turniere im Golf gibt es zwei Wertungen: Einmal die, wer am wenigsten Schläge gebraucht hat (dabei wurde ich starker 8ter), und eine Wertung, wer nach dem Stableford-System am meisten Punkte geholt hat. Das Stableford-System berücksichtigt hierbei das aktuelle Handicap des jeweiligen Spielers. Und da dies mein erstes Turnier war, startete ich mit einem 54er Handicap – also extrem hoch. Da ich aber auch bei einer durchschnittlichen Leistung wie gestern weit unter diesem Handicap spiele, habe ich ordentlich Punkte gesammelt und das Turnier gewonnen. Pokale sind scheinbar out, denn die beiden Sieger der zwei Wertungen bekamen schöne Sachpreise (siehe Screen unten): Ein große Packung Turnierbälle.

Mein nächstes Turnier spiele ich Mitte Oktober. Da ich aber auch mein Handicap gestern ordentlich runtergespielt habe, wird es dann wesentlich schwerer, das Turnier nochmal zu gewinnen. Aber ich bin in den Herbstferien ja zum Glück mit meiner Frau im Golf-Resort in Fleesensee und werde ordentlich trainieren – um endlich den verdammten Slice aus meinem Driver zu kriegen. Denn gestern habe ich ausschließlich mit Eisen gespielt.

TEILEN
Vorheriger ArtikelVerwarnung von Blizzard
Nächster ArtikelDancing Auschwitz

55 KOMMENTARE

  1. Gratuliere Steve. Mal so ne Frage, welches Handicap hast du dir durch dsa Turnier jetzt eigentlich erspielt? Du erwänst es ja nur so beiläufig.

    Greets

    aFellowGolfer

  2. Ersteinmal Gratulation zum Tuniersieg ,
    Andererseits würde mich wirklich einmal interessieren wie viel so ein Paket Bälle normalerweise kostet ,und ob man für jeden Wettkampf wieder neue, braucht ähnlich wie bei den Medenspielen beim Tennis wo zu jedem Spiel ne neue Dose geöffnet wird.

    Mfg Sled

  3. Hey Steve
    erstmal Glückwunsch und kann dir auch nur sagen das du dir keinen Druck wegen dem Driver machen solltest hab bis Hcp 11 keinen gebraucht.
    Schönes Spiel!

  4. geh zum schlosser deines vertraunes und lass dir nen golfschläger aus edelstahl machen der ist unkaputtbar
    ich hab mir selbst nen baseballschläger aus edelstahl(v4a) gedreht und wenn der an den baum schlägt regnet es baumrinde und der baum zittert XD

  5. Gratulation Steve, evtl. kannste ja mal nen kurzes Video vom vom nächsten Tunier drehen bzw. deine Frau, und das hier reinstellen, die Stellen wo du Verkackst kann man ja rausschneiden 😉

  6. Ja Steve, da hast du ja klasse hin bekommen! Ein schöner poakl wäre natürlich was Feines gewesen, aber hey, vielleicht bringen dir die Bälle ja in Zukunft Glück.

    Viel Erfolg weiterhin.
    Btw. Schöne Änderung ist dein “Just” Netzwerk! Weiter so!! Gruß

  7. Das passirt vorallem wegen dem STAHL-Schaft. Der is sehr unbiegsam. Kauf dir am besten Schläger mit Graphit und seid neuestem auch Carbon-Schaft, die sind viel biegsamer. Kosten aber mehr.

    Naja wie dem auch sei Glückwunsch zu dem Sieg^^

  8. gz steve!! aber bist du dir sicher das das eisen durch zufall kaputt ging oder nicht doch durch den frust der werder niederlage gegen mainz? *weglaufundvorsteveversteck*

    p.s. was sagt du zu NOC(wrestling)

  9. frettes GZ!

    Ich seh es schon vor mir Steve VS Tiger Woods O.o
    Steve´s Markenzeichen ist es dann Eisenschläger durch zubrechen und dann nen Urschrei los zu lassen *Like Horst* 😛

  10. Wieso steht da 34 Kommentare, aber ich sehe nur 2?
    Na Steve du bist eindeutig zu stark für die Golfschläger wenn du die einfach so kaputt machst. War vllt. schon etwas porös/alt oder ein Materialfehler. Jedenfalls Glückwunsch zu deinen Sieg!

  11. besorg dir doch n 3iron fuer den Abschlag 😉 Das reicht vollkommen. Dann musst du dich nicht mit dem Driver unter Druck setzen.. Mal davon abgesehen.. mein coach sagt immer.. “A 300y drive counts as .. one. A missed 3 foot putt counts as.. two!”
    Mit anderen Worten: Ein gutes shortgame ist viel wichtiger als gut mit dem Driver umgehen zu koennen. Wenn du mit 2 iron shots in die naehe des greens kommst, dann muss das Ziel sein mit dem chip aufs green so nah zum pin wie moeglich zu kommen um mit einem putt einzulochen. Und schon hast du par gespielt 😉
    Ob dein Abschlag dabei ein 250yard drive war.. und dein approach 50 yards oder beide schlaege 150 yards.. interessiert keine sau :p

    Und an dieser Stelle moechte ich dir einen sehr interessanten Schlaeger ans Herz legen: den “Chipper” probier mal einen aus und du wirst ihn lieben lernen 🙂

  12. habe mich natürlich auch direkt gefragt

    wie kannst du als Anfänger mit niedrigem Handicap so ein Golfturnier mit fast 70 Leuten gewinnen?

    ………………..

    • slice ist einfach nur, dass der Ball immer einen bogen fliegt. driver sind die großen schläger wo vorne so ein Klotz dranhängt ^^ und eisen sind die ganz normalen schläger nennen man halt so. fairway ist einfach rasen wo du draufspielen sollst… hanicap ist halt wenn man nicht so gut ist darfst du mehr schläge haben also wenn du 54 hast darfst für ein loch halt mal 5 machen und einer mit 0 muss es auf 3 spielen oder so. und du bekommst für die gleiche anzahl schläge mehr punkte

      • ah ok danke das hilft schonmal ein bisschen..

        aber was ich überhaupt nich versteh is, wieso man um sowas so einen wirble macht. im grunde is das doch nur minigolf auf etwas größere entfernung und da gibts (meines wissens nach) nich so komplizierte fachbegriffe und regeln.

  13. Na dann mal Glückwunsch zum Sieg!
    Pinnacle Golfbälle? Machen die nicht auch TV-Karten?
    Oder ist das ne Schachtel voller Mini-Satelliten, die Du in die Umlaufbahn dreschen willst? 😉

    • also falls die bälle von pinnacle sind liegst du richtig 😉
      und die idee mit den minisatelliten hat mir gerade den abend versüßt xD

  14. Ich dachte zuerst durch deine Golf Beiträge das du so ein draufgänger bist, aber jetzt hast du es mir bewiesen das du es doch kannst =) Hut ab und viel Erfolg bei den nächsten Turnieren, anscheinend nimmst du die Sache ganzschön ernst.

  15. Naja ich habe meinen Aldi Driver auch recht schnell geschrottet … bei den Abschlagsmatten voll in das Eisen das um die Matten ist reingeschlagen ;P Wobei einen Stahl Schläger mit einem Schlag gegen einen Baum schrotten habe ich noch nicht geschafft.
    Mh muss auch mal Tunier spielen und Handicap verbessern . . .

  16. Erstmal GZ für den ersten Schritt auf dem Weg zum Tiger 😉

    Es würde mich mal interessieren, wie viele Punkte du dann am Ende gespielt hast, bzw. welches Handicap du nun hast, sofern das Turnier vorgabewirksam war.

    Weiterhin viel Spaß und Erfolg auf deinen Runden
    Cali

  17. Sehr gut , Gz Steve. Ich hab mein erstes Golftunier auch gewonnen ( und war total Baff da ich gar nicht wusste wie die Punkte mit dem Handycap verrechnet werden). Naja danach ist das ganze dann etwas enttäuschend weil man sich am Anfang wirklich extrem schnell runterspielt und dann nix mehr gewinnt. Aber 8ter im gesamten ist schon sehr stark. Was hast du denn für ne Runde gespielt, also + wieviel?

  18. Gratz

    PS :” Denn wie kann ich als Anfänger mit niedrigem Handicap […] ” als Anfänger hast du ein hohes Handicap 54 bzw 36 wenn du’s erreichst und dich nicht mehr darunter spielen kannst 😉

  19. Coole Sach, das ist doch sicher mal ein Motivationsschub. Find ich klasse und Gratulation. Auch wenn du “nur” mit Handicap gewonnen hast, ists doch trotzdem toll. Außerdem 8ter unter der “Anzahl-Schläge”Wertung!

  20. Geiles Ding, du musst dich im ersten Moment sicher wie Tiger Woods gefühlt habe hehe.
    Golf ist einfach ein toller Sport. Leute die “langweilig!” brüllen haben es doch nie selber gespielt und kennen den Reiz garnicht.
    Viel Spaß im “Trainingscamp” 😉

  21. Glückwunsch! Was für ein Handycap hast Du jetzt?

    Wenn Du an der Bruchstelle den Baum getroffen hast, dann zieht die gesamte Kraft des Schwunges lokal an einer Stelle und das kann für eine Verformung reichen die dann zum Bruch führt. Wenn Du mit dem Kopf getroffen hast, dann war an der Bruchstelle vorher ne Macke oder ein Werkstofffehler.

    Wer hätte noch zu den guten alten Pinke Gnome Zeiten gedacht, dass Du mal einen Satz wie “verdammten Slice aus meinem Driver zu kriegen” sagen wirst 😉

  22. Na dann großes GZ ! Schreibst du eigentlich noch was über Schlag den Raab vom Samstag ? Kann ja auch sein das du es nicht geschaut hast…..

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here