Stevie-Flash 30.09.

Ihr kennt das Spiel, an dieser Stelle gibt es wieder einige Infos, kompakt in einem Blogeintrag:

– Ich habe selten so viel Feedback bekommen, wie nach meinem “Sinn des Lebens“-Blogeintrag. Es gab viel Lob und oft wurde die Frage gestellt, warum ich nicht mehr solcher Blogeinträge verfassen würde. Dafür gibt es mehrere Gründe: Zum einen fehlt mir einfach die Zeit dafür, da ich meist ziemlich erschöpft abends von der Arbeit komme und dann keine Lust mehr habe, tiefgreifende Blogeinträge zu verfassen. Der zweite Punkt ist, dass ich persönlich auch in der Stimmung dazu sein muss. Bei mir funktioniert sowas einfach nicht auf Abruf. Jemand, der mal in so einem Bereich aktiv war, wird wissen, was ich damit meine. Solche Blogeinträge kann man nicht im Akkord produzieren, so leid mir das tut.

– In dieser Woche kam ich so gut wie überhaupt nicht zum Schreiben an Greyson Tales 5, da wir extrem viele Nachmittags-Veranstaltungen in der Schule hatten (“Erste Hilfe”-Kurs). Trotzdem bin ich übers Wochenende ziemlich weit gekommen und habe schon fast die Hälfte fertig. Ich habe sogar schon die ersten Rollen an die Sprecher verschickt. Da mein aktuelles Team mit sehr viel Begeisterung bei der Sache ist, wird der fünfte Teil relativ schnell nach der Vollendung des Drehbuchs fertig sein, da die eingesprochenen Sätze erfahrungsgemäß relativ schnell bei mir eintrudeln. Wenn ich am Wochenende ein wenig Zeit finde, werde ich versuchen, es fertig zu kriegen. Inhaltlich habe ich einen guten Lauf und es schreibt sich relativ unkompliziert. Daher bin ich auch gute Mutes, dass wir im fünften Teil das Niveau halten können.

– Morgen ist meine hundertste WoW-Nacht. Unglaublich, dass ich die Sache jetzt schon fast sechs Jahre mache. Wenn ich mich zurückerinnere, komme ich schon ins Schwärmen: Der Anfang mit Drunken und Gaucho und die legendäre Grill-Session; die mittlere Phase mit Sissi und Ara, in der ich regelmäßig Aras verbale Entgleisungen “reparieren” musste; dann die Videostream-Zeit, mit tollen Ausflügen nach München und wilden Verfolgungsjagden mit Hanna und Pepper; und natürlich jetzt die neuen WoW-Nächte mit Vanion, die mir auch sehr viel Spaß machen. Lange Rede, kurzer Sinn: Die einzige Konstante in der WoW-Nacht war wohl ich. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, müsst Ihr entscheiden…

– In Sachen Gametest habe ich beschlossen, wirklich nur noch Tests über Spiele zu machen, die mir persönlich auch Spaß machen. Sowas wie Napoleon Total War will ich einfach nicht mehr erleben müssen. Momentan habe ich Fifa 11, PES 2011 und Civilization 5 zu Hause. Ich werde also als nächstes die PC-Versionen der beiden Fußball-Spiele vergleichen und danach einen Civ5-Test machen. Sobald ich die Konsolen-Versionen zu Hause habe (“Lieferschwierigkeiten”), mache ich wieder ein Schul-Spezial, in dem meine Schüler ihre Meinung abgeben werden, welches der beiden Versionen in diesem Jahr besser ist.

Diskussion
52 Kommentare
Netzwerke