Zum Stuttgart 21 Blogeintrag

Die Emotionen zu diesem Thema kochen bei vielen Menschen, besonders in den Comments extrem hoch (fast 300 Einträge). Es erreichten mich wirklich unzählige Mails zu dem Thema – von beiden Seiten. Ich halte mich aus solchen politischen Sachen im Grunde gerne raus, einfach weil ich meistens das Gefühl habe, dass man nie 100% beiden Seiten gerecht wird und einem oft ein wirklich neutraler Einblick fehlt. Ich kann einfach nicht 100% behaupten, dass ich alle Fakten zur Demonstration in Stuttgart von vorgestern kenne.

Mir wurde nach dem Eintrag gestern vorgeworfen, ich hätte äußerst einseitig berichtet und eben nur die Seite der Demonstranten vertreten. Ich möchte daher nochmal betonen, dass ich mich im Grunde neutral verhalten wollte und nur das veröffentlicht habe, was mir die Community dazu eingeschickt hat. Wie ich gestern schon in der WoW-Nacht sagte, muss man eigentlich beide Seiten sehen. Gerade bei den veröffentlichten youtube-Videos kann man sich nie 100% sicher sein, was vor den gezeigten Szene geschehen ist.

Für alle, die jetzt meinen, ich würde den “Schwanz einziehen”, sei nochmal angemerkt, dass ich absolut niemandem Rechenschaft schuldig bin. Es geht mir nur darum, dass hier nicht der Eindruck entsteht, ich würde irgendwen oder irgendwas verurteilen, was ich persönlich im Grunde überhaupt nicht 100% neutral beurteilen kann.

Kategorien
Nachgedacht, Politik
Diskussion
52 Kommentare
Netzwerke