TEILEN

Die Premiere von Greyson Tales liegt jetzt ca. 36 Stunden zurück und im Prinzip ist der ganze “Rauch bereits verzogen”. Ich merke, wie ich mich äußerst schwer damit tue, das zu akzeptieren: Man arbeitet wochenlang an einem Teil und dann ist es innerhalb von wenigen Stunden einfach vorbei. Ich bin ganz ehrlich, die Downloadzahlen sind bisher sehr ernüchternd. Vielleicht ändert sich das noch im Laufe der Woche, genauso wie beim vierten Teil, aber momentan gibt es wenig Grund zur Freude. Ich war und bin sehr überzeugt von der Geschichte und Qualität der fünften Teils. Ich möchte den Leuten zurufen: “Gebt der Sache doch endlich mal eine Chance, Ihr werdet es nicht bereuen”. Statt dessen darf ich in JEDER News und JEDEM Blogeintrag lästige Diskussionen darüber lesen, ob und warum Allimania so viel besser war, als Greyson Tales. Versteht mich nicht falsch, ich liebte Allimania genauso, wie ich jetzt Greyson liebe, aber mittlerweile nervt es mich fast schon, wie sehr sich die Leute an die Vergangenheit klammern. Allimania war eine große Party, an der alle teilnehmen und mitfeiern konnten, aber ich bin ganz ehrlich, wenn ich heute den Stream auf wowszene.de einschalte und einer Folge lausche, erwische ich mich selbst dabei, wie ich mit dem Kopf schüttle. Die Soundqualität ist teilweise extrem schlecht und die Scherze sind überwiegend oberflächlich und stumpf. Ich frage mich oft selbst: “Habe ich sowas wirklich geschrieben?”

Mir liegt Greyson und seine Geschichte sehr stark am Herzen. Ich blühe beim Kreieren und Schreiben des Hörspiel richtig auf: Wie ein kleines Kind freue ich mich, wenn mir eine tolle Idee kommt. Wenn ich an der Geschichte weiterschreibe, überkommt mich teilweise wirklich eine Gänsehaut, weil ich mir vorstelle, wie es wohl sein wird, wenn meine Zeilen von den mega-talentierten Sprechern zum Leben erweckt werden. Ich lebe diese Geschichte wahrlich. Vielleicht ist dies sogar ein kleiner Teil von mir selbst: Wer wünscht sich nicht, selbst mit besonderen Fähigkeiten geboren worden und zu etwas Großen auserkoren zu sein.

Seit der Premiere am Freitag, denke ich fast ununterbrochen über die Handlung des sechsten Teils nach. Auch wenn die Downloadzahlen aktuell noch etwas schleppend sind, gab es von den Fans da draußen größtenteils positives Feedback. Aber wie immer gab es auch Kritik: Hierbei wurde sich natürlich (wie immer) an Kleinigkeiten aufgehängt. Die Sprecher haben zugegebenermaßen ein wenig Probleme mit den Eigennamen der Warcraft-Lore. Für scheint es extrem wichtig zu sein, dass jeder Sprecher jeden Begriff der Warcraft-Geschichte richtig ausspricht. Das Lustige daran ist, dass ich allen Sprechern die Eigennamen in Lautschrift geschickt habe. Ich persönlich fand es jetzt nicht so schlimm, das einer “Lordäron” sagte und ein andere “Lor-Däähron”, eben weil auch normalen Alltag Leute Dinge unterschiedlich betonen. Manchmal denke ich, dass Leute sich das Hörspiel nur anhören, um sich genau an solchen Sachen aufzuhängen: Geschichte und Atmosphäre sind komplett nebensächlich, viel wichtiger ist, ob man die deutschen oder englischen Begriffe benutzt und dass alles richtig ausgesprochen wird.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Bezug zur Warcraft-Lore: Ich habe gerade einen interessanten Comment im Release-Blogeintrag gelesen, in dem kritisiert wird, dass ich mit der Geschichte zu sehr in die Lore eingreifen würde. Wenn man sich mal die zwei Eckpunkte anschaut, die im fünften Teil verarbeitet wurden, sind das vor allem Atiesh und die Auferstehung Deathwings. Der Stab des Wächters spielt momentan keine große Rolle in der Lore. Laut dem, was man bei wowwiki liest, hat ihn Me’dan wieder zusammengesetzt – da er aber im kommenden Addon keine Rolle spielen soll, kann man darüber wohl hinwegsehen. Ebenso habe ich darauf geachtet, dass Greyson und Astarii zwar Zeuge von Deathwings Auferstehung werden, aber sich die Handlung, so wie wir sie in Cataclysm vorfinden, nicht entscheidend ändert. Meine Hauptcharaktere bewegen sich in der aktuellen Zeit, dies wollte ich eben mit entsprechenden Untermalung darstellen. Ich persönlich finde die Handlung noch packender, wenn nebenbei das aktuelle Geschehen der Warcraft-Lore abläuft. Ich achte aber extrem darauf, dass dies wirklich parallel zu der Geschichte abläuft, die ich erzähle. Es wird ab und an immer wieder Überschneidungen geben, in der Greyson und Astarii die aktuellen Entwicklungen erleben, aber die Grundhandlung bleibt davon unberührt.

Ich habe das aktuelle Warcraft-Buch “Weltenbeben” zu 2/3 gelesen und bin extrem froh, dass ich mich mal dazu durchgerungen habe. Dies hilft mit natürlich sehr, in Sachen Lore auf dem neuesten Stand zu sein. Wobei ich Patrick schon rechtgeben muss, dass es hierbei größtenteils um die Horde geht. Die Allianz nimmt im Buch eher eine Nebenrolle ein – zumindest abgesehen von Anduin Wrynn, dessen Geschichte mich ehrlich gesagt etwas an die von Greyson erinnert. Das Buch liest sich überwiegend spannend und nachvollziehbar. Was ich extrem gut daran finde, ist, dass man viele Deja Vus hat, d.h. man kennt viele Bezüge aus dem Spiel. Allerdings muss ich auch feststellen, dass viele Sachen meiner Ansicht nach an den “Haaren herbeigezogen” wirken – beispielsweise der Grund für den Umbau von Orgrimmar oder das Schicksal von Magni Bronzebeard. Teilweise werden wichtige Aspekte und Entwicklungen der Geschichte einfach so in zwei Seiten abgearbeitet und man fragt sich selbst: “Ach, das wars jetzt schon oder wie?”. Vielleicht hat man auch einfach zu viel Handlung unterbringen wollen.

Ich bin mir sicher, dass Euch Patrick mit seiner Review des Buches dazu noch mehr berichten wird. Wie gesagt, ich finde es durchaus spannend, mal mehr über die Charaktere im Spiel zu erfahren, auch wenn es jetzt nicht das beste Buch der Weltgeschichte ist.

TEILEN
Vorheriger ArtikelHelft Maxi!
Nächster ArtikelPlanungen Greyson 6

85 KOMMENTARE

  1. Meiner Meinung nach kann man Allimania und GT nicht vergleichen. Beide Hörspiele zeigen, dass da jemand mit Leib und Seele dran gearbeitet hat. Wie damals bei Allimania ,lauschen heute meine Kinder GT und sind einfach nur begeistert. Sei dir sicher, ein Download erreicht 3 Personen bei uns. Neugierig sind wir auf jeden neuen Teil, nur diesmal mussten wir unsere Neugier zügeln, da unser Urlaub einer ohne Internet war.
    Zu den Namen aus WoW: Ich selbst kenne nur die deutschen Namen aus dem Spiel, aber es hat mich nie gestört, dass Eisenschmiede plötzlich Ironforge hieß. So viel Englisch sollte man schon beherrschen^^
    Mach weiterhin so wunderbare Hörspiele, uns wirst du als Hörer nicht los und falls du weibliche Stimmen brauchst… hier warten 2 sehnsüchtig darauf.

  2. Da irgendwie bisher sehr wenig Resonanz auf deinen Eintrag kam und mir noch was dazu eingefallen ist, möchte ich das mal hier dazuschreiben:
    Ich spiele seit dem ersten Tag WOW und als ihr Allimania gemacht habt, fand ich das FURCHTBAR, was ihr da aus der Lore gemacht habt. Vor allem waren nahezu alle Begründungen an den Haaren herbeigezogen. (“Mein Vater ist Entwickler, deswegen spiel ich hier ne Blutelfin vor BC auf der Allianzseite”, nur mal so als Beispiel). Und gerade im Vergelich zu GT fällt mir auf: das waren alles lustige Abenteuer und die Dialoge kann man an offensichtlichem und verstecktem Witz kaum toppen. Aber es waren eher in sich abgeschlossene Abenteuer mit ein paar mehr oder weniger gelungenen Übergängen von der einen Handlung zur anderen. Die Cliffhanger bestanden in erster Linie darin, darauf zu warten, wann Dimitri endlich mal ne Frau abbekommt.
    So, genug des schlecht redens. Ich fand Allimania damals super. Aber grade im Vergleich zu GT wirkt das schon fast kleinkindlich. Das jetzt ist halt Roleplay und vorher eine aus heutiger Sicht gute Reihe von verbundenen Sketchen. Die einzige Schwäche, die beiden zu eigen geworden ist, ist die Namensgebung bzw. dass manche Namen auf englisch und manche auf deutsch ins Hörspiel einfließen. Aber weil die WOW-Community in 2 Lager gespalten ist in der Sache(ich selber klammere mich an Namen wie Ironforge und XRoads, spiele deswegen den englischen Client, andere haben vor vielleicht 1-2 Jahren angefangen und kennen nur die deutsche Version), kannst Du es da nie allen Recht machen.
    Ansonsten: Die Geschichten haben trotz oder gerade wegen der Sprünge zwischen den ersten drei Folgen einen dicken roten Faden, an den man sich klammern kann und muss, sonst kommt man nicht weiter. Ich persönlich freue mich sehr, dass Du überhaupt wieder so ein Hörspielprojekt durchziehst und bin immer wieder gespannt, wies jetzt weitergeht.

  3. Auch, wenn ein solches Projekt mit der Community lebt oder stirbt, würde ich, gerade auf solche Kommentare, nicht so viel geben. Es macht dir doch Spaß…und das ist schon die halbe miete.
    Mir gefällt GT bis jetzt aufs aller Feinste, das merke ich daran, dass ich alle Folgen schon mindestens 5 mal gehört habe. Ich denke (hoffe) nicht, dass ich da der einzige bin.
    Solche Kommentare, wie du sie angesprochen hast (falche Aussprache von Städten etc.) gab es doch schon immer^^

  4. at Riley:
    Also ich fand BC praktisch von anfang an besser als Classic.
    BC war zwar immernoch schwer. Aber um in Classic mit raiden zu können war schon so ein 24/7 ähnliches Spielverhalten notwendig, dazu Gilden mit 100 Mann und mehr.
    In BC ging das ganze etwas besser. Wenn man nicht gerade Server oder gar World First machen wollte.
    Ist eig so Off Topic aber ich wollts mal sagen 😀

  5. Ich persönlich kann nur sagen, dass ich es zeitlich leider noch nicht geschafft habe,
    den 4 teil anzuhören aber die Geschichte bis jetz sehr packend fand. Leider muss ich gestehn das ich denn 5 Teil wohl vorerst nicht hören werde, das liegt daran das ich mich für die Cataclysm Lore nicht spoilern will, da ich sie live im addon dann erst erfahren möchte 🙂 ansonsten großes Lob

  6. Vllt gehts ja auch manchen Leuten so wie mir^^ Ich lad mir die teile net runter, weil ich alle irgendwann in einem Stück hören möchte, sonst zerfrisst mich die Aufregung auf den nächsten Teil , selbiges übrigens bei Allimania ;D. Daher sind vielleicht die geringen DL Zahlen.
    MFG^^

  7. Ich finde man kann Allimania und GT einfach nicht miteinander vergleich .
    Allimania war halt mehr Comedy ^^ und GT fährt eher die Spannungsschiene 😉
    Ich war ein Fan von Allimania und genauso freue ich mich auf jeden Teil von GT .
    Ehrlich gesagt klammer ich mich auch garnicht daran ob die Geschichte nun Loretechnisch passt oder nicht, vielmehr sehe ich GT als eine eigene Geschichte an die lediglich mit WoW zu tun hat .

  8. Ich sehe diesen Blog-Eintrag irgendwie gespalten.

    Einerseits glaube ich dir deine ersten Absätze – du scheinst in dieser Geschichte wirklich aufzugehen.

    Andererseits wirkt es durch deinen doch extremen Fokus auf Downloadzahlen und Quantität der Mails bzgl. des Hörspiels für mich so, als ob du aus eher aus einem anderen Grund so viel Arbeit da reinsteckst: Damit dir auf die Schulter geklopft wird. Das komme ich nicht so ganz hinter.

    Ich schreibe, wenn es die Zeit irgendwann mal zulässt, Kurzgeschichten. Manchmal 5, manchmal 50 Seiten. Viele dieser Geschichten hat kein Mensch außer mir jemals gesehen. Nicht, weil es mir peinlich wäre; ich halte meine Geschichten und Texte für durchaus gut, sondern weil ich das doch für mich mache. Wenn ich die Texte veröffentliche, dann immer zuerst bei äußerst kritischen Foren oder Seiten. Dort wird dir das ganze erst einmal um die Ohren gehauen, Rechtschreib- und Grammatikfehler korrigiert und so weiter und so fort. Lob ist da selten – und das ist völlig in Ordnung so. Denn ich veröffentliche, um mich Kritik zu stellen und anhand dessen besser zu werden. Natürlich zuckt es mir im Ohrläppchen wenn ich einen atmosphärischen Text schreibe und sich dann alle Welt auf ein paar Tempusfehler stürzt – aber das MUSS sein. Rechtschreib-, Tempus oder überhaupt jeder Fehler machen meine Geschichten schlechter. Genauso wie inkosequente Namensgebung dein Hörspiel schlechter macht. Du darfst solche Kritik, die ohne jede Frage berechtigt ist (es gibt nun mal zwei Wege die Orte auszusprechen, nur muss man sich dann einfach für einen entscheiden und darf nicht beide mixen), nicht damit zurückweisen, dass dafür doch die Geschichte so toll wäre. Das mag sein, macht diese kleinen Fehler aber nicht vergessen.

    Bedanke dich für diese Mails, und Kommentare und beschwere dich nicht über sie. Denn sie zeigen, dass es Leute kümmert, was du da machst. Wenn ihnen an der GEschichte nichts liegen würde, dann würden sie sich nicht die Mühe machen, dich darauf aufmerksam zu machen.

    Du darfst einfach nicht voraussetzen, dass man unter jedem negativen Kritikpunkt noch einen positiven setzt, damit du nicht in deinem Ehrgefühl verletzt wirst. Desto besser ein Film/Spiel/Hörspiel ist, desto eher fallen die kleinen Fehler auf. 😉 Wie man die Namen auszusprechen hat war nun nur ein Beispiel.

    Kritik ist immer gut und immer berechtigt. Die Frage ist nur, was man daraus macht..

  9. Hmm, ehrlich gesagt scheinen 99% der oberen Kommentar-Schreiber kaum deine Situation nachvollziehen zu können. Liegt vermutlich an der mangelnden Erfahrung im Media Publishing-Sektor. Die Orientierung an Downloadzahlen, eventuell auch an Allimania, ist absolut in Ordnung und ein gutes Richtmaß um die Möglichkeiten eines Hörspiels einzuschätzen.

    Der explodierende Chat nach den Allimania-Releases, die unglaubliche Verbreitung über die Seite hinweg in zig Foren etc. und Leute, die aufgrund des Hörspiels überhaupt zu WoW kamen. Das war schon sensationell! Danach wieder “kleine” Brötchen zu backen und auch nach dem fünften Teil von Greyson Tales noch nicht einen größeren Erfolg zu sehen, fällt sicher schwer.

    Ich habe früher in kleinerem Maße (auf die Verkaufzahlen bezogen) Krimis geschrieben. Da steckte in jedem Buch viel Herzblut und Aufopferung. Recherche, Ausarbeitung der Charaktere, Rahmengeschichte und letztliche Verknüpfung. Ein haufen Arbeit, den der normale Leser eines Buches bis heute kaum begreift, was man ihm aber auch nicht verübeln kann.

    Von einigen Ideen und Büchern war ich absolut überzeugt, aber die Zahlen am Ende waren manchmal eine Enttäuschung. In 50% der Fälle habe ich einen Nachfolger geschrieben (sofern es sich anbot) mit den eingeführten Figuren aus dem ersten Teil und einer weiterführenden Handlung. Bei nur einem hat es dann geklappt und eine Serie entwickelte sich daraus.

    Die Verleger (zwei an der Zahl) kannten das Prinzip natürlich berufsbedingt schon: klappt es nach dem zweiten Teil nicht, spar dir deine Mühen. “People won’t buy it anyway.” – aus diesem Grund würde ich auch nicht so viel auf nett gemeinte Kommentare à la “das braucht eben seine Zeit” geben. Wenn etwas die Leute begeistert, verbreitet es sich nach zwei Teilen von alleine und das gilt für alle Medien wie Serienstaffeln, Movie-Sequels und Bücher.

    Mein Ratschlag ist also, dass du mit Recht und durchaus bewusst auf Downloadzahlen achten solltest, wenn du den von dir beschriebenen Anspruch an dich trägst. Schließlich investierst du sehr viel Zeit und Mühe in deine Werke und da möchte man als Autor auch durchaus die Genugtuung einer entsprechenden Resonanz. Und wenn die Rakete Greyson Tales einfach nicht abheben will, dann lass das Projekt mit einem Knall enden – schlecht war es in keinem Fall.

    Klar sagen dir viele, dass deine Arbeit nicht verschwendet sei, wenn es auch nur ein paar Fans gibt. Darum geht es aber nicht: wir alle haben nur begrenzt Zeit und eventuell gibt es ja größere Möglichkeiten, in die du deine Energien investieren kannst. Wenn du allerdings mit dem jetzigen Stand und vielleicht etwas mehr bei Greyson Tales leben kannst (vermutlich nicht, sonst gäbe es nicht den Blogeintrag), dann wünsche ich natürlich noch viel Spaß und Kreativität in deiner Hörspielreihe.

  10. Mal ganz im ernst?
    Ich kenne Alimania nicht, und es interessiert mich auch 0.
    ich hatte zu Beginn eine extremes Vorurteil gegen über einem Hörspiel einer Community.
    Aber inzwischen bin ich so heiß auf den weiteren Teil, dass ich es gar nicht mehr erwarten kann.

    Es ist brilliant umgesetzt, dafür das es die Sprecher und der Story-Writer (Hi Steve :P) als Hobby nebenher betreiben.

    Setzt Euch doch mal selber in die Lage und meckert nicht immer nur herum, es ist genau wie in WoW.

    Classic => BC – “oh man, classic war so toll”
    BC => WotLK – “oh man, BC war ja viel besser”

    Ich kann das nicht mehr sehen, gebt Euch damit zu frieden das die Zeit nicht stehen bleibt (Ich selbst habe seit Release WoW gespielt – und sehe nicht alles was geändert wurde mit einem weinenden Auge).

    Greyson Tales ist klasse und ich wünsche mir, dass es genauso super weitergeht, wenn man helfen kann, sagt bescheid!

    Klasse ARbeit @ All.

    PS: nein das ist keine Fanboy-Message, lediglich meine Meinung.

  11. Spoiler im Blogeintrag bitte ankündigen, bin erst bei Teil 3. : /
    Finde das Hörspiel bis jetzt echt gelungen, die Sprecher sind größtenteils wirklich klasse, vor allem den Orc-Häuptling fand ich SEHR überzeugend.
    Das mit den Eigennamen finde ich albern, daran braucht man sich wirklich nicht aufzuhängen und in dei Story kannst du letztendlich eingreifen wie du lustig bist, solange es plausibel ist. Es ist schließlich nicht wie Allimania welches den WoW-Alltag auf die Schippe nimmt, sondern wirklich eine Story.
    Zwei konstruktive Vorschläge möchte ich dennoch anbringen. Englische Wörter die nicht Lore-bedingt verwendet werden bzw. modernes deutsch sollten vielleicht vermieden werden. Jedes mal wenn in den ersten Folgen das Wort “Baby” auftauchte lief mir ein Schauer über den Rücken, das Wort “Kind” wäre da meine Ansicht nach die passendere Wahl.
    Zudem sind Stufenbezeichnungen bei Zaubern irgendwie befremdlich – klar es spielt im WoW-Universum, aber ich denke so viel Freiheit zur Abwandlung darfst du dir ohne weiteres nehmen 🙂
    Also mir gefallen die Hörspiele, freue mich auf die Teile die ich noch nicht gehört habe und wünsche weiterhin gutes Gelingen. (Den letzten Teil deines Beitrags habe ich nicht gelesen um weiteren Spoilern vorzubeugen)

  12. hm ich würde mal sagen alimania war community (hier maln seitenhieb da maln insider) und greyson ist halt ne richtige geschichte im sinne von einem märchen.
    und manche wollen halt mehr dieses community ding und keine tales.

    ich war am anfang auch skeptisch habs mir dann aber irgendwann aus langeweile angehört und ich muss sagen das es schon cool ist.ich sitz jetzt nicht hier und warte gespannt auf den nächsten teil wie das vielleicht damals bei allimania der fall gewesen ist aber das würde ich heute wohl auch nicht mehr.

    und wenn dir das schreiben und produzieren soviel spaß macht dann sind downloadzahlen ja eh zweitrangig bis egal

  13. Hey Steve,

    warum klammerst Du Dich eigentlich immer so an den Downloadzahlen fest? Ich für meinen Teil habe z.b. noch nie irgendeinen Teil von Greyson Tales runtergeladen, weil ich sie immer direkt live in der WoW-Nacht gehört habe. Dennoch hat mir das Hörspiel sehr gut gefallen.

  14. Boah was freue ich mich auf den nächsten Teil. Bei Release von 4 habe ich das ganze mal angehört weil mir grade langweilig war und ich muss sagen es ist Geil. Mal nicht son wir albern alle rum WoW Hörspiel. Kanns echt empfehlen.

  15. hmmm… ich gehören zu der “Anfangsskeptiker”-Fraktion… ich muss gestehen das ich ein sehr großer Alimania Fan war und GT anfangs belächelt habe… es war nunmal ein “Schulprojekt”… so stellte es sich mir anfangs zumindest vor.

    Inzwischen höre ich aber auch GT sehr gerne… besonders der lyrische Anfang hat es mir angetan ^.^ Sowohl die Geschichte als auch die Sprecher werden von Folge zu Folge besser und die Vorfreude auf neue Teile steigt jedesmal ein wenig.

    Sollte es mehr von “meiner Sorte” da draussen geben, übe dich einfach noch etwas in Geduld Steve, WoW ist auch nicht mehr so der Burner wie zu A-Mania Zeiten, das darf man nicht vergessen 🙂

    Mach einfach weiter solange deine Leidenschaft dafür brennt, denn manchmal geht es nicht um das Feedback, sondern einfach um das Werk an sich.

    So long

    Ickehalt

  16. So nun zu Greyson, ganz kurz: Der 6 teil ist super, ich find die Eckpunkte mit der Lore super eingebunden, wie du sagst du kratzt es an und mehr nicht. Und zur Ausprache der Eigennamen 1. höre ich im ts min. genauso viele betonungen von Orten. 2. Ich hab mir vorgestellt, warum soll es in Azeroth keine regionale Akzente und Dialekte geben, in meinen Augen eine sehr logische Erklärung für die Ausprache! Also vergiss die Flamer und weiter so!

    Fertig Ruhe jetzt 🙂 Fingerkrampf XD

  17. /wall of text Hi Steve! Also ich finde du solltest dich nicht so sehr von den Downloadzahlen beeindrucken lassen, wenn die leute es in der wownacht gehört haben reicht es den erstmal vll. ich gebe zu das ich bis jetzt auch nicht jede folge runtergeladen habe. Wenn das allerdings derart wichtig repräsentativ und wichtig sein soll werd ich das ändern! Desweiteren bist du doch zu großen auserkoren, schau an was für eine community du zusammengetragen hast und auch wenn heute viel vanion macht (welcher ohne frage eine super arbeit ableistet thumps up!) so hat das alles mal mit dir begonnen, und viele Projekte sind doch was geworden, natürlich gibt es immer Rückschläge, aber ich finde du solltest dir treu bleiben und dann passts schon. so viel mehr als ich gedacht habe wollt noch was zu greyson schreiben werd ich in einen 2. beitrag schreiben!

  18. Steve Greyon ist super und du muß umbedingt weiter machen .
    Was ich viel wichtiger finde ist das du das nicht immer so auffassen darfst wie du es gerade brauchst!!!
    Wenn die leute mal was negatives sagen sollte dir das egal sein so lange du doch nur einen Glücklich machst mit dem was du tust , machst du doch eh das Richtige ^^
    Und mal ganz erlicht Allimania Hatte auch schlechte folgen die 13 folge ist echt öde
    und ich höre sie mir nie an ^^
    Also Kopf hoch das ist nur ein teil der Geschichte und nicht das Ganze .
    Mir gefällt deine Arbeit ob es die Hörbücher sind oder deine Gametest oder deine Flames auf pinkelnde Znops oder Matrix Mutties weiter so
    mfg Noren

  19. Einige mögen Greysom Tales, andere wohl nicht und wider andere wollen es wohl nicht mögen.
    Ich finde die Geschichte Klasse. Mir ist es teilweise auch egal wenn du ein wenig in die Wow Lore eingreifst. Solange es nicht total Chaotisch und nichtmehr nachvollziehbar wird. Also du zb den Lich King, Illidan, Keal Teas, Greysom und Deathwing ne Weihnachtsgeburtstagssilvestereinschulungs partie für Silvanas schmeisen lässt ists noch in Ordnung.
    Aber bei der Lordäron sache musste ich schon etwas lachen XD
    Trotzdem ist es aber so das ich die Charaktere mag, und diese auch ein Eigenes Profil haben. Das ist für mich bei einer Geschichte schon sehr wichtig.
    Und solange die Sprecher dieses Profil, diese Charakterlichen stärken und schwächen gut rüber bringen kann ich auch mal über sowas hinweg sehen^^
    Ich hoffe nur das die Charaktere sich auch während der Story weiter entwickeln.

    Und mal ernsthaft zu deinen Chritikern: Es ist immer sehr einfach sich mal 20 min ein hörspiel anzuhören und dabei jeden einzelnen kleinen Fehler in einem Komment zu schreiben.
    Jedoch die Leistung zu sehen ist sehr viel schwieriger. Eben zum Beispiel eine Nachvollziehbare Charakterentwicklung kann unter umständen sehr schwer werden. Deshalb gehen Amerikanische Serien dem ganz einfach aus dem Weg. Oder könnt ihr bei zb CSI Miami eine Charakter Entwicklung fest stellen? Oder gar eine Komplexe Story entwicklung?

    Und at Stevenio: Orientier dich nicht immer so an den DL zahlen. Besonders im Bezug auf Allymania. Es ist einfach sehr viel Einfacher sich ein “Fun” Sound file wie Allymania oder Barlows Blog anzuhören. In diesen gibt es zb keine Grund stimmung das heisst keien Emotionen auf die man sich einstellen muss und die man nachzuvollziehen im stande sein muss um es richtig genießen zu können.
    Und das können einige Menschen halt nicht. Auch ist es schwerer sich eine Geschichte vor zu stellen als nur über einige Gags wie bei allymania zu lachen.

    Und zuletzt zu Allymania selbst: Die Gags am anfang waren sehr genial fand ich.
    Nur ü wann hat es sich zu sehr abgenutzt. Und dann kahmen noch so Sachen wie “Löwenzahn” oder die ganze Lich King meets Illidan Geschichte, wo ich so das Gefühl hatte das hier auf Teufel komm raus der Versuch gestartet wird Epic zu erzeugen durch bekannte Gestalten der WC Lore. Man hatte einfach so das Gefühl (nach einiger Zeit) das euch hier einfach nix besseres mehr eingefallen ist.
    Aber am Anfang wars Genial.
    Es gibt auch mehr als nur einfach nur die Sache ob es eine Dumme Geschichte ist oder die Sounqali scheise. Als bei mir mit ner jetzigen Ex von mir schluss war, war ich erst mal ziemlich fertig, besonders da ich lange mit ihr zusammen war.
    Ich hab mich an diesem Abend an meinem Pc gesetzt und wow gezockt. Nicht weill ich bock aufs Zocken hatte, sondern weill ich einfach ü was machen wollte.
    Dann bin ich ü wie darauf gekommen mir zur aufheiterung Allymania anzuhören, oder eher zur Ablenkung.
    Und ich muss sagen es hat mich dann schon wieder aufgeheitert. Und soetwas individuelles lässt sich einfach net in DL zahlen messen!

    Ps: Rechtschreibfehler sind Absicht um dem Text Style zu verpassen.

  20. hm also ich lad mir grayson tales nicht runter wenn ichs in der wow nacht schon gehört habe ^^ hat mir übrigens sehr gefallen und ich bin schon gespannt wie flitzebogen wie es weitergeht =)
    das man die grayson tales folgen noch nicht unter Downloads findet könnte vieleicht für so manchen user ein problem sein …. ^^

  21. Steve, ganz ehrlich: Wenn es Dir bei Greyson nur um Ruhm und Anerkennung geht, lass es besser sein. Als Autor sollte es eigentlich Flash genug sein, die eigene Schöpfiung fertig zu sehen (ähm, in diesem Fall zu hören) und verdammt froh und dankbar zu sein, dass alle *Beteiligten* am richtigen und gleichen Strang gezogen haben. Wie das ganze ankommt, sollte einem erst einmal egal sein. Wenn Du von der Qualität überzeugt bist, dann ist es doch egal, ob das ganze ein paar Kiddies gefällt. Du musst mit dem Werk erst einmal zufrieden sein, wenn ich mit aber so einen Post durchlese, weiss ich nicht, ob das bei Dir der Fall ist.

  22. hmm…also ich weiß ja nicht wie oft die WoW Nacht herrunter geladen würden ist da isses ja auch am ende drauf ich hab mir aufjedenfall beides runtergeladen ^^

  23. Nabend Steve

    Ich für meinen Teil War/bin ein riesiger Allimania Fan hab mir mehrfach alle Folgen am stück angehört.

    aber die Geschichten Greyson sind der Hammer
    bei Allimania die witze zauberten mal ein lächen aus gesicht. aber Greyson werdegang WOW. Die Atmospfere Genial jedes mal wenn ich höre wie die Untoten seine familie Töten leuft mir ein schauer den Rücken runter.
    ich kann kaum die nexte Folge erwarten und wenn ich dir Jetzt ein Tipp geben wollte wie du es noch besser machen könntes, müsste ich zu geben das ich das nicht könnte den es ist eine super Arbeit die ihr da macht

    Also macht weiter so

  24. jammern auf hohem niveau?!
    ne spaß beiseite.

    ich hab irgendwie den eindruck, dass greyson tales über wowszene bzw. deinen blog hinaus nicht bekannt ist. bei allimania war das irgendwie anders. da hatten viele wow seiten drüber geschrieben.

    ich bin wohl einer der wenigen der allimania nie gehört hat, dafür aber jede greyson folge.
    ich finde greyson ist ne tolle geschichte. manchmal stört mich die nähe aber zur wow lore. da denk ich mir nur, wow keine eigene geschichte 🙁 (das ist beim hören nur ab und an ne kurze momentaufnahme). trübt aber nicht den tollen gesamteindruck der story, der aufmachung, der stimmung.

    aber zum punkt den ich ansprechen wollte.
    es gibt zu greyson tales irgendwie nur die paar hörspiele. ich finde leider keine weiteren informationen rund um dein hörspiel. :/
    wäre eine eigene \kleine, aber feine\ seite für greyson tales nicht was tolles. wo man zusätzliche infos zu den chars, eine timeline etc rausgeben kann. es gibt ja unheimlich viele infos die man da ergänzen kann.

  25. An der Qualität gibt es nichts zu rütteln, das Hörspiel ist für ein “Laienwerk” absolut genial gemacht und zeigt gerade bei den Sprechern, dass hier viele Talente zusammengreifen.

    Meine persönliche Meinung ist jedoch, dass es stellenweise sehr langweilig ist und mich nicht unterhalten vermag. Ich möchte nicht minutenlang einem Gespräch zwischen Greyson und Astarii lauschen, in dem sie sich wie ein altes Ehepaar zoffen. Das habe ich schon x-Mal in Film und Funk miterlebt und funktioniert nur noch, wenn der gesprochene Inhalt wirklich süffisante Züge trägt oder die Szene eine tragende Bedeutung für die Gesamtsituation hat und wirklich auf den Punkt geschrieben ist.

    Die Charaktere sind mir auch nicht sympathisch genug bzw. ans Herz gewachsen, als das ich sonderlich mitfiebere, wenn etwas passiert wie die (toll umgesetzte) Deathwing-Szene.

    Ich habe Teil 1 bis 5 bei den einzelnen Releases verfolgt und mir alles nochmal in einem Rutsch gegönnt, aber der Funke springt nicht über. Trotzdem wünsche ich dir noch viel Erfolg!

  26. Ich denke das ist wie das Beste Weihnachtsgewürz im Sommer zu verkaufen, da mag es noch so gut sein …
    Allimania kam zur richtigen Zeit, deshalb war es erfolgreich, die Leute denen die Greyson Geschichte gefallen hätte, haben schon vor 3-4 Jahren mit WoW aufgehört.
    Lore interessiert doch niemanden mehr, Itemsscore (oder wie das heißt) Items, drops,quickcharts, drop % Tabellen, DPS und Raids, schnell mal die blöden Quests Abfarmen so sieht doch wow heute aus.. mach es für dich und deinen Spaß, aber erwarte nix von der heutigen wow gemeinde .. das ist wie Hamlet im Kindergarten vorlesen…

  27. “anspruch” begeistert immer mehr leute als simpler spass.
    Ist die frage worauf du wert legst stövi… auf die unkreative masse die sich an jeden quark hängt… oder die sich zeitnehmen auch mal in eine welt abzutauchen die du gestaltest.

  28. Ich kann nur etwas zu dem “Problem” mit Greyson Tales schreiben:
    Greyson Tales ist eine zusammenhänenge Geschichte, die aufeinander aufbaut und schon fast vorraussetzt, dass man die vorherigen Teile gehört hat. Ich persönlich hasse es, in einer ernsten Geschichte jede 5 Minuten (jajaja, von mir aus 20 Minuten) unterbrochen zu werden. Genauso blöde sind Spielfime in 5 Teilen. Ich will den ganzen Film sehen und nicht jede (gefühlte) 20 Minuten “… will be continued…” lesen.

    Nein, das wird KEIN Vergleich zu Allimania, aber:
    Jeder Teil war eine ganz eigene Geschichte. Man brauchte kein Vorwissen von anderen, vorherigen Teilen. Man kann sich ab ca. Folge 10 kreuz und quer durchhören, ohne irgendeine Reihenfolge einhalten zu müssen. Genau wie Barlows Audio Blog. Man muss nicht den Schurken gehört haben, um den Priester zu verstehen.
    Genau das gleiche bei Serien… ich kann Folge 593 gucken, ohne Folge 9 gesehen zu haben.

    Und zurück zum Topic: Bei Greyon Tales MUSS ich alle Teile kennen, habe aber keine Lust ständig wieder Barlows Stimme zu hören “…das wars mal wieder.” und “Willkommen zurück, Freunde der alten Geschichten…”
    Greyon Tales ist echt klassen, aber in einzelnen Fetzen finde ich es sehr demotivierend der Geschichte zu folgen.
    Ich würde mich freuen, wenn du z.b. nach jeder 10 Folge alle Einzelteile zu einem “Kapitel” zusammenschneiden könntest. Bin mir sicher, das würde auch bessere Downloadzahlen geben, anstatt immer nur 10 min., nochmal 10 min., dann 15. min usw.

    • Das kann man doch wirklich selbst machen, einfach eine Playlist erstellen und sich an der zusammenhängenden Geschichte erfreuen 🙂

      • Und jede paar Minuten die ach so schöne Einleitung “Willkommen zurück, Freunde blablabla” hören?
        Ich havb noch nie bei einem Buch gesehen, dass bei jedem Kapitel steht “Willkommen zurück, hier weiterlesen!”
        Ständig diese “Hallo”- und “Tschüss”-Monologe von Barlow stören mächtig in der Gesamtgeschichte… für Einzelteile wenn sie in der WoW-Nacht vorgestellt werden O.K. , aber zum Selbst hören…. nervig.

  29. Warum ist Allimania erfolgreicher, als Greyson?
    Erstens würde ich sagen ist Allimania leichte Kost. Das kann man mal zwischendurch hören um ein wenig zu schmunzeln, Greyson ist als ernstes Hörspiel geschrieben und muss dementsprechend ernst genommen werden, was eben nichts für zwischendurch ist.

    Was ein Problem bei Greyson ist, ist, dass Greyson in ein Genre vorstößt, wo das Level höher ist, als in dem Genre von Allimania. Ich finde Greyson nicht schlecht, aber es reicht eben nicht an große Geschichten herran, wie die Zwerge, Harry Potter und andere Giganten der Literatur und auch des Films. Natürlich ist Greyson ein anderes Medium, aber im großen und ganzen muss es sich dennoch mit anderen Medien messen können. Es gibt immernoch ein paar Stellen, bei denen ich mir denke, dass sie besser hätten gemacht werden können. Es sind nur Kleinigkeiten, aber bei diesem Genre kommt es eben auf Kleinigkeiten an. Ich weiß nicht, ob du es schon machst, aber ich würde das Drehbuch kontrollesen lassen, bevor ich es zum einsprechen verschicke. Die Autoren, die ich kenne verschicken ihre Skripte und lassen sie simultan von 5-10 Leuten kontrollesen, um sich möglichst viele Meinungen einzuholen. Andere finden immer nochmal was, was man übersehen hat.

    Aber wie gesagt versteh mich nicht falsch, ich mag Greyson ;).

    • du kannst eine kleine Privatproduktion die für alle frei verfügbar ist nicht mit Bestsellern vergleichen die überall auf der welt verkauft werden …..

      das ist als würdest du in kik gehen und schrein “Die sachen von Adidas sehen aber besser aus”
      (steve damit will ich nicht deine qualität bemängeln sondern die dimensionen erläutern ^^)

      • natürlich nicht, aber man muss es daran messen, da gerade eine ernst gemeinte Geschichte solche Standards erfüllen muss. Der Grat zwischen genial und “tu ich mir nicht an” ist in diesem Genre so klein. Nur weil eine schlechte Geschichte frei zugänglich wäre, würde ich sie mir trotzdem nicht antun, was Greyson ja nicht ist, aber es ist eben auch nicht perfekt.

  30. Ich find das Hörspiel mittlerweile echt gut. Man muss dem Ganzen halt ne Chance geben. Wenns einem nich gefällt, ists halt so.
    Wie hoch sind denn die Downloadzahlen aktuell und wie hoch waren sie zu Allimania-Zeiten? Vielleicht musst du dich ja auch einfach nur mit weniger zufrieden geben, honoriert wird deine Arbeit ja trotzdem 😉

  31. Du solltest das nicht so eng sehen, Steve. Wie schon zig mal geschrieben, alles was einen gewissen Tiefgang hat und nicht nur aus Comedy besteht, hat es einfach viel schwerer, egal wieviel besser die Qualität ist.
    Guck dir nur das Fernsehprogramm als Pendant an. Die Fernsehformate mit den höchsten Quoten sind fast durch die Bank irgendwelche Sendungen, mit 0 Anspruch wie Supertalent, DSDS etc. (das soll jetzt nicht wertend sein). Dagegen sind viele Produktionen die vom Niveau und der Technik um Welten besser sind irgendwie im Quotenmittelmaß.
    Es ist einfach eine traurige Wahrheit, dass man Massen deutlich leichter mit seichter Kost erreichen kann als mit hochwertigen und anspruchsvollen Produktionen, von wenigen Ausnahmen mal abgesehen.

  32. Zitat:…und die Scherze sind überwiegend oberflächlich und stumpf.

    <<Naja, sowas verkäuft sich heutzutage eben einfach mehr.

    Und wie auch bei diesem Text schreibst du wieder, dass du doch richtig viel Spaß beim Schreiben hast. Das ist doch schon dicke 'nen Grund weiter zu machen.
    Du spielst doch auch gerne Golf nebenbei. Da schaust doch auch nicht drauf, wie viele Leute das klasse finden.

  33. Bei mir ist das “Allimania”-“Greyson Tales”-Verhältnis genau umgekehrt; ich finde GT längen besser als Allimania.

    Und zu der Aussprache von Lordaeron:
    gerade das fand ich so authentisch, dass er das Wort anderes ausgesprochen hat als Greyson oder Astarii. Immerhin kommen die beiden aus der anderen Ecke der Welt und haben einen anderen Dialekt.
    Genau diese Stelle habe ich für mich als ein riesen Pluspunkt im Hörspiel empfunden. 🙂

  34. jedes projekt muss sich neu beweisen… allimania hatte viel zeit das zu tun und manche entdecken es vllt jetzt erst.
    auch wenn du schon einen gewissen bekanntheitsgrad in der wow community erlangt hast, heisst das nicht, das ein neues projekt von anfang an genauso viel interesse erzeugt. mancheiner interessiert sich vlt gar nicht mehr für wow und liest einfach nur aus interesse, der guten alten zeiten wegen oder aus gewohnheit deinen blog.
    ich interessiere mich einfach nicht mehr so sehr für wow wie früher, daher ist mein interesse an einem wow hörspiel <= 0.
    Jeder andere, der nicht "so bekannt" wäre wie du hätte ganz andere probleme auch nur ansatzweise an die download zahlen heran zukommen.
    neues projekt – neue herausvorderung – wieder überzeugungsarbeit leisten und fanbase aufbauen.
    so ist das heutzutage … das interent vergisst schnell, verliert schnell das interesse und muss jeden tag neu erorbert werden.

  35. Ich hab mir bis jetzt jeden Teil runtergeladen ausser den letzten, aber da ich momentan nur nen umts stick hab ist das schlecht. Wenn mein neuer Festnetzanschluss wieder funzt kommt meine Stimme bei den Statistik dazu. Was ich sagen muss ich höre Allimania im Stream über die HP immer noch gerne,aber es ist wie du meintest , es ist ne Party viel geblödel und flache Witze. Greyson Tales schafft es aber das ich gespannt die Folgen lausche und immer ne leichte Gänsehaut verspüre und ich mich auf jede Folge freue wie die Story weitergeht. Greyson ist einfach ein viel besseres Gesamtpaket. Klammer dich nicht an deine Zahlen Greyson kann trotzdem Kult werden. Er ist wie ein Wein je älter er wird je begehrter wird er. Hör ja nicht auf und stelle die Folgen ein ! Komme mir wie ein Junkie erst mit Greyson anfixen und dann aufhören was? Nene so nicht ! 😉

  36. Also Steve, ich finde Greyson Tales ein verdammt gutes Hörspiel.
    Ich erwarte jeden Teil mit enormer Spannung, größer sogar als bei Allimania. Ich finde deine Schreibkunst steigert sich immer wieder und ehrlich gesagt, du weißt wie man eine Geschichte erzählt. Nebenbei bemerkt sind die Sprecher erste Sahne!!!!!
    Also ich will nur sagen, du solltest auf jedenfall weitermachen!!!! Es ist ein qualitativ sehr hohes Hörspiel.

    Zu den download zahlen, wie wäre es wenn du das Hörspiel bei Itunes einstellst, das erreicht vielleicht eine größere Community. Ich selbst bin auch jemand der lieber einen Podcast bei Itunes runterläd.

    Also zusammengefasst, mach weiter so! Ist ein starkes Hörspiel.

  37. Steve ich kann nur sagen, lass dich von DL Zahlen nicht beeindrucken und zieh dein Ding durch, genau so wie du es dir vorstellst. Ich für mich kann nur sagen, dass ich Greyson großartig finde. Vorallem Story und Atmosphäre kommen hier auf einem ganz andern Niveau rüber, als bei Allimania. Auch vom Produktionsstandart liegen hier einfach Welten dazwischen. Das ist ganz große Arbeit die du mit Greyson Tales ablieferst. Ich kenne dieses Gefühl selber wenn man irgendwas für eine Community produziert und die DL Zahlen relativ schwanken oder abnehmen, aber das muss einen nur noch mehr bestärken weiterzumachen.

  38. Ich bin irgendwie froh, das mein Comment nicht einfach so überlesen wurde, danke erstmal für deine naja “Antwort” in diesem Blog hier.
    Deine Meinung um die Wow Lore erklärt wieso du dies und das machen willst und das aktzeptiere ich.
    Leider werde ich wohl nie zu einem Fan von GT werden können auch wenn ich die Geschichte weiterhin verfolgen werde.
    Was die Lore angeht sind wir wohl unterschiedlicher Meinung, aber ich denke du machst dein Ding und die Community (und ich) denken sichd ann ihr Ding dazu. Ich bin froh das du zu den Dingen stehst wie du sie bringst und ich hoffe du wirst weiterhin Erfolg mit deinem Hörspiel haben.

    Tahu!

  39. Hast du schonmal überlegt das Hörspiel bei Itunes einzustellen? Greysons Story ist so schön und gut erzählt das auch Leute die nicht in der Warcraft Lore stecken sie sicher gerne hören wollen. Bei Itunes das ganze zum Download einstelllen wäre sicher eine Möglichkeit.

  40. der vergleich ist meiner meinung nach aber nicht wirklich fair,
    also der vergleich von allimania und greyson tales

    lustige sachen verbreiten sich im internet einfach ungefähr 2000 mal so schnell wie alles andere..
    ganz ehrlich wie oft hört man von freunden etc “ey ich hab da sowas lustiges gesehen gestern, das musst du dir anhören”

    und wie oft hört man “hey ich hab da n klasse hörbuch gehört gestern, willste mal reinhören?”

    Barlows blog z.B. damit kann ungefähr JEDER wow spieler was anfangen UND auch noch viele ex wowspieler.. abgesehen davon hatten die barlowblogs schon bekanntheit

    bei allimania gilt genau das gleiche, das ist einfach humor gepaart mit dem hobby/spiel, das sich alle in der szene teilen, das ist im grunde für jeden was

    abgesehen dvaon ist vlt auch die/deine community ein wenig geschrumpft, viele haben laut kommentaren und foren aufgehört zu spielen und dann ist so ein wow-hörspiel vlt nichtmehr so interessant

  41. Das Hörspiel ist qualitativ absolut hochwertig und besticht durch tolle Sprecher und viel Engagement von allen Seiten.

    Allerdings solltest du dich langsam mit dem Gedanken anfreunden, dass Greyson Tales vermutlich von der Verbreitung her nicht diese epischen Ausmaße annehmen wird, wie es bei Allimania der Fall war. Du sagst doch selber, dass es zwei unterschiedliche Projekte sind und trotzdem vergleichst du immer wieder auf’s neue beides miteinander.

    Natürlich wirst du kaum noch fundierte Kritik in den Kommentaren lesen können. Dafür wird man als jemand, der nur einen Ratschlag geben möchte, direkt viel zu persönlich angegriffen und verurteilt bzw. als Flamer hingestellt. Dementsprechend sparen sich wohl die meisten sowas und sagen lieber nichts (was natürlich sehr schade ist und das Projekt kaum fördert).

    Letztlich fühle ich mich bei diesem Beitrag auch wieder an dein Posting nach Teil vier erinnert. Wenn du Greyson Tales eben nur für Downloadzahlen machst und die von dir beschriebene Herzenswärme beim Entwickeln der Story und die Leistung der Sprecher sowie das Lob einer kleinen Fangemeinde nicht ausreicht, würde ich das Hörspiel zeitnah enden lassen.

    Anderenfalls: weiter so und auf noch viele neue Folgen!

  42. Als Pen&Paper-Rollenspielleiter, der ebenfalls viel in Warcraft spielt, mag ich dich da etwas beruhigen. Wir haben beide praktisch den gleichen Job, eine möglichst spannende, theatralische, gruselige, “epische” oder was-auch-immer-man-grade-mag Geschichte zu erzählen und entsprechend “gefühlstechnisch” rüberzubekommen. Im Unterschied zu dir besteht mein Publikum allerdings aus bummelig 4 Personen, nicht aus kA-wieviel-tausenden.

    Worauf ich aber hinaus möchte ist folgendes: Eine Geschichte macht erst dann richtig Spaß, wenn man die dazugehörige Welt richtig zerpflückt und mit den geltenden Normen bricht. Auf “gutdeutsch” heißt das, die Lore nur als Grundlage zu nehmen, also ein paar Orte und Personen, einfach nur um den atmosphärischen Bezug zu haben. Ich baue z.B. gerne alte Götter ein wenn es gruselig oder bizarr werden soll, Aspekte oder Titanen als eine Art “Begegung mit den richtig dicken Jungs” und an jeder Stelle Brozebarts (Magni und n paar Mountainkings für heftige Schlachten, Brann für jede Art von Begegnung mit der Lore).
    Auf dieses Grundgerüst baut man seine komplette Story auf. Ob du jetzt eine neue Rasse einführst, Orcs Rosa anstreichst oder (ganz verrückt) ein paar Ausseridische die von intergallaktischen Superdämonen gejagt werden auf Azeroth abstürzen lässt, ist danach total egal. Deswegen heißt es ja “Fan-Ficiton”, du, als Fan der Warcraft-Welt, gibst deine Idee wieder, was dort mal passieren könnte.

    Am allerwichtigsten für dich: Nur wenn dein Endprodukt die Meinungen teilt, ist es wirklich gut UND erfolgreich. Eine erfolgreiche Musik-Band hat “Hater” und “Fanbois”, und genauso muss es mit deiner Geschichte sein. Dichte ruhig einen komplett neuen Hintergrund auf Deathwing und gib als Erklärung was richtig plumpes wie “Ihr lagt alle falsch, ich bin der Gute und die anderen Aspekte haben die ganzen Dragon-Soul story total verdreht! Ehrlich, jetzt…”. Die Leute werden es lieben, auch wenn sie dich flamen.

    Vielleicht beruhigt dich das etwas und macht dir Mut, ruhig “wagemutig” die Geschichte zu zerpflücken, ansonsten nur “my 0.02$”

    mfG Lopez

  43. Mir hat der 5. Teil auch sehr, sehr gut gefallen. Ich denke mal, dass die hohen Downloadzahlen noch kommen. Immerhin war Allimania am Ende bei 15 Folgen und GT ist gerade mal bei 5. Vor allem Leute, die noch nicht Teil der Community sind, werden ja erst nach und nach von GT erfahren. So war das bei mir mit Allimania auch. Apropo, nur mal so als Frage: Wieso spricht Medivh nicht mit der bekannten Stimme? Ich meine, die war doch nicht schlecht und wäre eine nette Anspielung gewesen

  44. Ich bin ehrlich, Atiesh war eine riskante Sache.
    Aber mal ehrlich, erwarten wirklich alle die offizielle Geschichte in Hörspielformat serviert zu bekommen? Man muss einfach ein paar “Eigenheiten” einbauen, sonst wäre es ja “nur” abgeschrieben.
    Ich fand den Teil bis jetzt am besten. Zwar war mir die Nachtelfe Astari ein bisschen nachsichtig im Punkt arkane Magie, aber sonst gewohnt hohe Qualität.
    Am meisten hat mich gefreut, dass Me’dan nur den Stab abgegeben hat… Ich mag diesen Mischling nicht. oO

  45. kann halt nicht jedes buch geschrieben sein wie die Resident Evil Novels von SD Perry (die sich im großen und ganzen lesen wie eine walkthrough zum jeweiligen spiel… was ich persönlich ganz cool finde)

  46. Habe ja schon auf WoW-Szene.de geschrieben, dass ich nicht verstehen wieso manche Leute überhaupt zwangsweise Allimania und Greyson Tales vergleichen bzw. eines von beiden besser finden müssen.

    Allimania war damals lustig und wir mochten es. Greyson Tales ist eine gute Geschichte und zumindest ich mag es ebenfalls.

    Und im Kern sollte es um den Inhalt von Hörspielen gehen, sicherlich spielt auch gerade in Hörspielen um die Sprache bzw. Aussprache, aber gerade die Synchronsprecher sind es, welche Greyson Tales auf eine solch hohe Qualität heben.

  47. Ich persönlich mag nur lustige Hörspiele und leider ist Greyson überhaupt nicht mein Fall.

    Zitat: “und die Scherze sind überwiegend oberflächlich und stumpf”

    Aber aus diesem Grund liebe ich Allimania 😀

  48. Hey Steve. Ich bin normalerweise keiner, der unter irgendeine News seinen Senf gibt, aber es gibt wohl immer ein erstes mal 😉
    Allimania war und ist in manchen Punkten immer noch toll. Aber ich bitte dich, du willst/kannst das doch nicht mit Greyson vergleichen. Allimania war ein Projekt welches du vermutlich in deinem Jugendlichen Leichtsinn geschaffen hast 😉 Und Greyson ist ein Projekt was RIESEN Potenzial vorweist und alles andere als eine Jugendsünde ist.
    Die Leute die Kritik schreiben wie z.B. Das heisst LORDAERON und nicht Lordähhhron oder sonst was, sind doch meistens die Leute, die auf Hartz 4 stolz sind und der Meinung sind, das arbeiten auch soo gar nicht ihr ding ist..Sorry wenn ich jetzt jemandem zu nahe trete, aber ist nunmal meine Meinung 😉
    Ich finde es einfach Genial deinen Hörspielen zuzuhören und freue mich auf jede weitere Folge. Die Motivation die du brauchst um weiter zu machen kann ich dir nicht geben, aber ich hoffe das du sie dir irgendwo her nimmst 🙂
    Wie man so schön sagt, keep on pumping arnie 😉

  49. Was ist dir wichtiger: Das du mit GT zufrieden bist oder das alle Welt GT genauso liebt wie du??
    Die Freude der Eltern über ein Kind ist auch immer größer als die der Mitmenschen bei GT ist es ähnlich in GT steckt ein Teil von dir.
    In Allimania steckt auch ein Teil von dir. Nur scheint dieser Teil von dir die Leute mehr mitreissen zu können als der Teil von dir der in GT steckt, weill der Teil in Allimania einfach leichter zu ergründen.
    Wenn du Spass an GT hast dann ist das genug.
    Du schreibst den Teil doch wegen der vorfreude auf die fertige Version und nicht weil du super Downloadzahlen haben willst. oder etwa nicht??

    Natürlich ist es für einen Künstler wichtig das seine Werke Annerkennung finden aber beherschen lassen sollte sich davon Niemand.

  50. Nunja, hab mir damals die erste Folge auf Youtube angehört und fand sie halt “ok”.
    Das Thema an sich is vllt etwas zu ernst für die allgemeine WoW Gemeinde. Läuft ja schon fast in Richtung TKKG oder so <.<

    Allymania war halt lustiger mist denn man sich immer wieder anhörn konnte.

  51. Ich wollt nur mal erwähnen, dass ich mir Greyson Tales auch nicht als eigenständigen Teil lade, sondern immer die entsprechende WoW-Nacht in der Greyson Tales auch die Premiere hat, da ich meist nicht Zeit hab diese Live mitzuverfolgen. Das sollte man vielleicht in Betracht ziehen wenn man sich die Downloadzahlen anschaut, kann mir vorstellen dass das viele so machen.

  52. Lieber Steve

    so oft schreiben dir Leute, dass sie dein hörspiel lieben^^

    und da zweifelst du an dir?
    früher ahst du dich in WOW-Nächsten über 500 Leute gefreut
    wie waren die Allimania zahlen bei teil 5?
    bestimmt nicht mal die hälfte die Greyson Tales jetzt hat oder?
    nimm dir doch mal da die erste woche 🙂

    und nur so am rande

    Ich liebe die WOW nacht
    Ich Liebe Alimmania
    ich Liebe PINKCRAFT !!
    und auch Greyson Tales

  53. Kennst du http://www.writingexcuses.com/? Das ist nen ziemlicher cooler Podcast von Autoren(u.a. Brandon Sanderson, der grad Wheel of Time zu Ende schreibt) über das Thema Schreiben. Handelt alles mögliche ab von Figurenentwicklung, Spannungsbögen etc 🙂
    Kann man für den kreativen Schreibprozess einfach mal empfehlen sich das anzuhören, sind echt interessante Diskussionen.

  54. man steve! ich finde wow szene, die wow nacht, deinen blog und greysol tales genial! aber, dass du (gefühlt) nach jedem teil deinen frust über downloadzahlen abläßt nervt irgendwie 🙂

  55. ich schließ mich der meinung von marcel an … mach einfach weiter. die leute die noch immer Allimania schreien, können sich scheinbar auf nichts ernstes einlassen. Ewig diese comments: “wann kommt ein neuer Allimaniateil raus?” geht mir selbst tierrisch auf die klötze.
    Klar hat GT 1 2 lustige Stellen, aber dennoch ist es ein ernstes und vorallem wenn man sich drauf einlässt ein mitreißendes hörspiel.

    Man merkt wieviel Spaß du an der sache hast, und die Sprecher sind einfach klasse.
    halt die ohren steif und mach weiter 🙂 ich freu mich immer wieder auf neue Folgen 🙂

  56. Ich denke dass das Problem mit den Sprechern dadrin besteht dass diese einfach denken dass die Wörter kompliziert ausgesprochen werden.
    Lordaeron ist da schon ein schönes beispiel, man spricht es wirklich so wie man es schreibt (aus meiner sicht zumindest :0).
    Schau dir doch einfach dein Skript an, schreib dir vermeindlich schwierige Wörter auf und nimm sie selbst einmal auf – so sollten eigentlich keine fehler mehr entstehen.

    also inb4 hater, ich bin von deinem werk einfach nur begeistert 🙂

    lg klein rairai

  57. Greyson Tales ist super Steve. Und man merkt dir auch bei jedem Blogeintrag an was für einen spaß du mit dem Projekt hast. Aber es ist nunmal so, dass in allen Medien seichte unterhaltung (Alimania) besser ankommt als anspruchsvolle Geschichten. Vielleicht fehlt vielen Leuten einfach die Lust sich in diese Geschichte reinzudenken. Ich tue das aufjedenfall gerne und bleib damit auch ohne noch aktiv WoW zu spielen auf dem neuesten stand 😀

  58. Ich denke die Downloadzahlen werden noch kommen. Da es eine laengere fiktive Geschichte ist, wird nicht jeder Lust haben oder interesse es gleich runter zu laden. Man guckt ja nicht auch einen Film im FreeTv und guckt ihm im Anschluss gleich nochmal auf DvD…

  59. Also ich fand den letzten Teil sehr gelungen. (Die davor natürlich auch)
    Hab ihn mir gestern auf meinen mp3-Player geladen und war überrascht, wie professionell gearbeitet wurde.
    Warte jetzt schon gespannt auf den nächsten Teil.

  60. mir gefällt die Geschichte und bin gespannt wies weiter geht

    wenn dus aber scheinbar echt nur für deinen ruf machst und um die fanboys und girls zufrieden zu stellen und nicht für dich selbst, solltest du überlegen es sein zu lassen

    wäre schade um die geschichte, die leute dies mögen, aber wenn es dir keinen spaß mehr macht und du nur nach download zahlen gehst, bringt es dir selber ja nichts mehr

    wenn dir aber wie du ja sagst das schreiben und das entwickeln der story und die zusammenarbeit mit den anderen leuten spaß machst, mach weiter

    denn wenn nur eine person daran, außer dir, freude hat, hast du in dem Moment einen Menschen glücklich gemacht

  61. Lieber Steve,
    du schreibst immer wieder, dass die Downloadzahlen von Grayson Tales “enttäuschend” seinen. Wahrscheinlich meinst du enttäuschend im Vergleich mit Allimania – was natürlich interessant ist, da gerade du ja immer betonst, dass du nicht willst, dass man Grayson Tales mit Allimania vergleicht.
    Wie dem auch sei – kannst du vielleicht etwas konkreter werden? Mich würden die ungefähren Downloadzahlen von Grayson Tales und Allimania sehr interessieren.

    Steve, bedenke auch, dass die Allimania-Teile nun schon teilweise mehrere Jahre online sind und sie dementsprechend häufiger heruntergeladen werden konnten…

    Liebe Grüße,
    dingens

    • Du hast schon Recht. Grundsätzlich weiß ich, wie damals die Downloadzahlen der letzten Allimania-Teile in den ersten 24 Stunden waren. Natürlich ist Greyson Tales beispielsweise im Vergleich zu anderen deutschen Hörspielen immer noch weit vorne. Aber man geht halt davon aus, dass man innerhalb der Community mit zwei Hörspielen auch ähnlichen Zuspruch erhalten kann.

      Greyson Tales kommt ca. auf die Hälfte der Allimania-Downloads, was wie gesagt im Vergleich zu anderen WoW-Hörspielen immer noch extrem viel ist. Allerdings sind die eigenen Ansprüche in den letzten Jahren, aufgrund des großen Erfolges von Allimania, einfach auch ein wenig gewachsen.

      • Ich hoffe jedenfalls, dass du am Ball bleibst.
        Ich habe mir Allimania gern anghört, und ich höre auch Grayson Tales gern – bleib einfach dran, Qualität setzt sich immer durch. 😉

      • DIe Hälfte von Allimania? Und das findest du Schade? Ich muß sagen ich bin äußerst überrascht, ich hätte mit noch weniger gerechnet, vielleicht 1/3 oder so… zumindest nach den Aussagen die du immer machst. Greyson Tales ist nun mal eine Geschichte mit Tiefgang und das interessiert auch nur so viele Leute die sich auch gerne mit der WoW Lore befassen. Allimania war lustige Unterhaltung und damit erreicht man mehr Leute, weil man die Sache nicht verfolgen muß und einfach nur Spaß hat beim zuhören. Das sind grundverschiedene Dinge wie du auch selber immer wieder sagst.
        Daher: Bleib am Ball du machst das super!

      • Steve tolle Arbeit!
        Fand am Anfang von greysonauch sehr entäuschend das kein neues Allimania kommt sondern eine ernste Geschichte…. Und habs mir auch nicht angehört
        Allerdings nach der Premiere von Teil 3 hab ich aus Neugierde mal angefangen und echt Super Arbeit!!!
        Daumen hoch!
        Freu mich auf Teil 6.

      • Ich kann dingens da auch zum großen Teil zustimmen und muss sagen, dass du vllt. nicht alles an den Downloadzahlen fest machen solltest. GT hat nunmal noch keine so große Fanbase wie allimania und das kann auch noch seine Zeit dauern. Ich zum Beispiel habe mir GT 1 und 2 auch nicht “angetan” aber als ich den dritten Teil gehört habe, bin ich neugierig geworden und habe mir dann auch alle anderen angehört. Geb den leuten einfach etwas Zeit statt ihnen GT “aufzuzwängen” .. mal davon abgesehen kannst du davon ausgehen, dass zu Catazeiten die downloadrate bestimmt nochmal steigt wenn alle wieder lvln müssen 😀

      • Die meisten Leute haben Comedy einfach lieber, als eine spannende Geschichte. Ich persönlich finde Allimania einen Tick besser, was aber nur daran liegt, dass ich Comedy bevorzuge bei Hörspielen. Bei Allimania konnte man sich immer wieder selbst erkennen, was bei Greyson natürlich nicht geht. Das hat aber überhaupt nichts mit der Geschichte oder den überragenden Sprechern zutun. Ich hoffe auch, dass du weitermachst und dich das nicht demotiviert :).

      • Greyson Tales ist aber noch neu auf dem Markt. Ich glaube nicht das Allimania mit Teil 5 auch die Massen an Downloads hatte. Der erfolg kommt sicher noch ;). Ich glaube auch der Humor den Allimania hatte kam einfach verdamt gut an und sowas gab es vorher einfach nicht. Auch wenn es doof klingt aber die Leute lieben einfach flache Witze. Greyson Tales ist halt mehr was für die Lorefans. Ich persönlich finde beide Hörspiele sehr gut und die Sprecher von Greyson Tales sind einfach nur genial besonders die Dame die die Nachtelfe spricht :). Ich hoffe das es noch viele Teile von Greyson Tales geben wird ;)!

      • die hälfte? das findestd u so schrecklich?
        (und dabei sagst du doch imer man soll nich vergleichen :D)
        also ich persöhnlich liebe GT, ich hab den start leider verpennt, bin beim wecker nich aufgewacht.
        und ich muss mal sagen, wenn es was weis ich, 1000 leute oder so in der wownach gehört haben, dann laden die sich das vileicht auch erst später runter.
        auch wenn ichs schon gemacht hab würde ich gt nich in bus und bahn, oder auf dem weg hören.
        Zusätzlich is es ein ernstes hörspiel mit zugegebener maßen genialer story und schönen sprechern. aber betonung liegt auf ERNST
        Wie du schon sagtest, einige klammern sich zu sehr an allimania oder wollen das du aus GT ein 2. machst.
        Andere mögen wahrscheinlich wirklich kurzweilige unterhaltung und flache witze anstatt ner schönen story.
        Sowas musst du mit einberechnen! Ich hoffe auf jeden fall das du weiter machst und bin sicher das viele schrecklich enttäuscht wären wenns nich so is. Lass sich von sowas nicht runterzihen.

        Ich war zb goßer allimania-fan. fast jeden tag hab ichs gehört o.O
        Aber nein, ich habe mich nicht gesperrt. als ich hörte das DU, steve, ein neues Hörspiel machst war ich so geil darauf.
        und mittlerweile übertrifft GT für mich persöhnlich Allimania um Längen.
        Als ich Allimania irgendwann durch ne doku gefunden und beim hören vom intro beschlossen hab es zu hören wars echt witzig.
        aber naja. man konnt später vileicht noch mal drüber schmuntzeln, aber nahc ner zeit kennt mans in und auswenig, die witze sind nichmehr so….
        Aber GT is halt wirklich anspruchsvoll, hat seine einigene, mysteriöse und komplexe story.
        Wie auch immer, jetz fällt mir nichts mehr ein
        MfG Alu

  62. Es ist ein bisschen wie Weihnachten, man freut sich Tage lang drauf und nach ein paar Stunden ist alles vorbei.
    Was bleibt ist aber etwas mit dem man was anfangen kann,
    auch wenn die große Aufregung abgeebbt ist 🙂

  63. Steve, jetzt ma im ernst ! Lass dich doch nicht so von sowas runter ziehen, Ich kenne das Gefühl, wenn man etwas schafft, und man total stolz drauf ist, es aber dann immer wieder Gegenstand von Diskussionen ist. Ich bin Tätowierer, ganz früh musste ich lernen, das man von vielen gelobt wird, es aber immer wieder Menschen gibt die dann Arbeiten als ,,nicht so gut wie die alten/ anderen BLA BLA” runter machen.
    Sowas regte mich immer Tierisch auf, aber Heute denk ich mir, meistens machen die Leute das Maul auf, die selber nicht so ein Talent haben und sich dadurch ein stück Ruhm nehmen wollen…. Ob nun bei dir und deinen Hörspielen oder bei mir und meinen Zeichnungen und Arbeiten.
    Mach einfach weiter und du wirst sehen, das es immer besser wird ! Ich freu mich auf jeden Teil.

  64. zu dem Grayson teil: Du bist ein Künstler. Und deswegen kannst du dir auch die Ausflüge in die Lore als Künstlerische Freiheit anheften.

    Zum Buch: Ich hab das Buch jetzt mehrmals durchgelesen. (WTF ich hab kein Leben).Es gibt downs und ups beim Lesen. Besonders die Geschichte um Thrall wird am Ende noch gut und naja es gibt einen, sorry für den allimania Seitenhieb, CLIFFHänger…….

    (Ich hab es jedenfalls geschafft Malgyos das buch so schmackhaft zu machen des er montag in die Buchhandlung stürmt)

    Die allianzseite wird auch nochmal spannend also einfach weiterlesen Steve….

    Ich war überrascht das Christie Golden mal nicht wie ein ungef… Eichhörnchen geschrieben hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here