TEILEN

Nachdem wir das Pokafinale 0:4 verloren haben, hatte ich keine Probleme, dies einzugestehen und Bayern zum Pott zu gratulieren. Es war einfach absolut gerechtfertigt und auch in der Höhe verdient. Was ich heute gesehen habe, war eine der bittersten Niederlagen, an die ich mich seit langer Zeit erinnern kann. Jeden Bayern-Fan, der mir hier heute in den Comments erzählen will, dass dies ein verdienter Bayern-Sieg war, kann ich nicht ernst nehmen. Werder war heute in allen Belangen besser, und Bayern machte aus zwei halben Chancen zwei Tore. Schon zur Halbzeit muss Werder 2:0 führen. Prödl köpft aus 3m neben das Tor, und das 1:1 ist ein lächerliches Geschenk, bei dem Silvestre an der Eckfahne steht, das Abseits aufhebt und stumpf den Arm hebt – so ein Tor darf niemals fallen und kann so nur Werder passieren.

Nach der Halbzeit war Werder bis zur 70 min haushoch überlegen. Großchancen im Minutentakt. Prödl köpft das glasklare 2:1 und der Schiedsrichter gibt es nicht – für mich der wahre Skandal des Spiels. Danach weitere Großchancen durch Wesley und Arnautovic, der allein drei Mal allein auf Butt zuläuft. Zusätzlich haut er einen Freistoß aus 30m an die Latte. Dann hat Bayern seine erste Mini-Torchance und der verdammte Schweinsteiger haut das Ding aus 25m in den Winkel.

Werder war heute besser und ein Unentschieden wäre aus meiner Sicht für wahrlich schwache Bayern schon schmeichelhaft gewesen. Wenn das 2:1 durch Prödl fällt, brechen total verunsicherte Bayern ein und Werder macht sicher eine der vielen Chancen rein. Der Schiedsrichter hat also auch einen gewaltigen Anteil am Weiterkommen der Bayern. Trotzdem muss sich Werder auch an die eigene Nase fassen, da man so viele glasklare Chancen nicht gemacht und sich quasi heute selbst geschlagen hat.

Und jetzt bin ich äußerst gespannt, wie die Bayern-Fans in den Comments versuchen werden, diesen Sieg als “hochverdient” durchzuboxen. Schließlich hat man ja auch am Ende viele tolle Konterchancen gehabt und daher war das 2:1 für Werder noch glücklich, habe ich recht? Werder hätte ja auch sicher nach dem 2:1 durch Prödl hinten dermaßen weit aufgemacht…

TEILEN
Vorheriger ArtikelUnser Orakel ist tot!
Nächster ArtikelSerientipps

98 KOMMENTARE

  1. Ja ich muss sagen das Bremen klar besser war …aber wenn man bedenkt das Bayern in der letzten Saison nicht gerade vom Glück verfolgt waren mit den ganzen Alluminium-Treffer, dann finde ich haben die sich diese Saison glück verdient!
    Schade das die beiden Mannschaften so früh aufeinander getroffen sind…wäre wieder ein schönes finale gewesen (dann auch wieder mit robben und ribery) aber sei es drum.

  2. find ich ehrlich gesagt gerecht ~ Endlich hattet ihr das Pech was Gladbach gegen Euch hatte. Das ist Fußball – und ist nichts neues das die Bayern sich immer durchmogeln trotz beschíssener Leistung.

    Ich habs beiden nicht gegönnt – aber da Marin seit Samstag verdammt unsympathisch geworden ist [allein sein Torjubel gegen die mannschaft die ihn groß gemacht hat] war ich dann doch eher für die Bayern

  3. wer gewinnt hat recht !!! und der prödl ist genauso unfähig wie alle österreicher vorm tor,ausser toni polster 😀 … arnautovic könnt man ein guter werden ,aber ist ja auch kein echter ösi ^^
    .. was mich zu deinem sv werder bremen kommen läßt: seit jahren rege ich mich über eure einkaufspolitik auf, in verbindung mit dem *wir haben doch kein geld* gejammer von herrn allofs, frage ich mich nämlich was ihr mit der ganzen kohle macht? ihr spielt jedes jahr CL,kommt 4 von 6 mal ins pokalfinale,macht jedes jahr einen neuen billigeinkauf zum superstar der teuer verkauft wird und könnt einfach nicht aufhören die dorfmanschaft raushängen zu lassen die kein geld hat! und kauft dann grössten teils,mit verlaub,nur scheisse ein,deviese*schnäppchenmarkt* .. das schlimme daran ist,das es jedes jahr national mit so spielern wie prödl,pasanen und jensen reicht ,aber international sieht es doch immer wieder schlecht aus und es gibt keinerlei anzeichen mal etwas daran ändern zu wollen , bremen will die CL nicht gewinnen .. nur jedes jahr mitspielen ^^

  4. Bayern war klar besser?! Hast du ein anderes Spiel gesehen als ich?

    Ne mal im Ernst.. Wer _5_ 100%ig Chancen nicht macht, hats auch nicht verdient..

  5. also ersma an “Miregal”, wenn du so sehr auf deine regelauslegung bestehst solltest du dir ersma die szene genau angucken, prödl hat die arme in der luft und nicht ma in der nähe seines gegenspielers. im kampf um den ball ist der kontakt der da entstanden ist regelgerecht und das tor nicht zu geben war somit eine fehlentscheidung. und ma so nebenbei, ich bin kein bremen anhänger

  6. Mensch Stevie…
    “Skill ist wenn Luck zur Gewohnheit wird!”
    Oder auch:
    Hi@Siegergen…
    Klar war das glücklich Gestern und imo war das auch ein 100% regelkonformes tor von Prödl.
    ABER : du übertreibst hier.. bayern war von den 90 Minuten über mindestens 60 dominant und ist sicherlich nicht von bremen an die wand gespielt worden.arnie muss eine der 3 halt machen und wie du so richtig sagtest bricht bayern dann wohl ein, hat er nicht pech.
    dann kommt der goold schweini dem manche nach den mäsigen ersten 10 spielen schon wieder klasse absprechen wollen und zeigt warum er ein führungsspieler is!

  7. Werders Spieler sind mit Torblindheit gesegnet sind ,während Bayerns Schweinsteiger den einfach mal ohne kompromisse ins Eck ballert.

    Wer soviele 100% vergibt, der sollte sich am Ende nicht als klar bessere manschaft hinstellen – auch wenn der sieg verdient gewesen wäre… wenn auch nicht so klar.

  8. Ach.. die echte Klatsche kommt am nächsten Spieltag..
    “you are not prepared”
    Ansonsten – schade, dass Werder nicht gewonnen hat.
    Häts ihnen mehr als gegönnt.

  9. Also ich finde ein Unentschieden wäre deutlich fair gewesen. Zu sagen es wäre für die Bayern scmeichelhaft ist total subjektiv!
    Gut, beide Mannschaften waren schlecht und Werder nach der Halbzeit überlegen. Aber vor der Halbzeit kam einfach nichts ausser die Standartsituation und die allerste Chance. Der Ausgleich war definitiv verdient gewesen, der Sieg halt nciht. Aber im Fußball gibt es nunmal Fehlentscheidungen, Bremen sollte sich lieber an die eigene Nase fassen. – Auch Bayern!
    Wie schon gesagt: Allofs Verhalten war auch äusserst unprofessionell.
    Bitte schere doch nicht alle Bayern Fans gleich über einen Kamm – ich bin selbst einer, seh das aber nicht so wie du vorrausgesagt hast. Unentschieden verdient wegen miserabler Leistung beider Mannschaften, Sieg für Werder unverdient. Genauso wie der Bayrische. Und auch Bayern litt unter ein zwei Fehlentscheidungen.

  10. Das mit dem Schiri war schon blöd, aber er hat auch 3 Sachen gegen Müller und viele gegen Gomez nicht gepfiffen, wo es aus guten Positionen Freistöße hätte geben müssen, während Marin jeden bekam, wenn er irgendwie hinfiel. Also man kann nicht sagen, dass er grade für Bayern war … nur in der einen Situation halt.

    Und ansonsten finde ich lustig wie du schreibst, dass Bayern dann zusammengebrochen wäre … hätte Werder das 2:1 gemacht hätten die sich wohl wie in Halbzeit 1 wieder defensiv ausgerichtet und Bayern hätte mehr druck gemacht … jeder die Spiele von Bayern anschaut weiss wie die am Schluss nochmal Gas geben.

  11. Tja so is das mit strenger Regelausrichtung.. Dortmund hatte auch im vorletzten Spiel ein Kopfballtor von Barrios was wegen “strenger Regelauslegung” nicht gegeben wurde, ist einfach oft nicht nachvollziehbar und kann den Ausgang eines Spiels leider sehr beeinflussen. Und am Ende kommen dann immer noch Fans rivalisierender Vereine und werfen einem vor das der Schiri aber recht gehabt hätte angeblich.. kotz.

  12. Wenn man solche spiele sieht muss man sich nicht wundern wenn sie nach der Winterpause noch meister werden.
    Ihrgendwie läufts nicht rund aber denoch schaffen sie es immer wieder.

    Stell ich mir die frage wieso die im rumpelfussball immer wieder durchkommen und andere teams mit sowas gnadenlos untergehen.

    • Was heißt da immer wieder rumpelfußball, diese Saison bisher größtenteils ja, aber wenn man letzte Saison anguckt haben die größtenteils wunderschönen Fußball gespielt.

      Und wie heißt es so schön, wenn man auch die schlechten Spiele gewinnt ist man erst eine Spitzenmannschaft.

  13. Naja , glasklar ist: Werder in großen Teilen des Spiels die überlegende Mannschaft. Wer dann aber die Chancen nicht in Tore macht, kriegt sie hinten wieder rein. So läuft das in Fußball. Das mit dem Schiri war natürlich bitter, war ja klar kein Foul . Insgesamt unverdient für Bayern aber was soll man machen ^^

  14. Irgendwie war mir klar, dass das mit dem Schiedsrichter kommt – das konnte sich auch der Alofs ja nicht klemmen. Im Fernsehn von “Frechheit” und “lächerlich” zu sprechen und dass der Schiedsrichter seinen Teil zur Niederlage beigetragen habe, das ist unprofessionell. Fehlentscheidungen gibt es nun einmal und diese hier war nichtmal wirklich eine – okay, Prödl schiebt nicht feste, aber streng nach Regelbuch ist jeder Schubser mit den Händen unnötiger Körperkontakt und damit verboten. Wäre es der Keeper gewesen, hätte sich auch keiner beschwert.

    Aber gut, du sagst ja vernüntiger Weise selbst: Werder muss sich an der eigenen Nase packen. Denn wer aus gefühlten zwanzig Chancen in Halbzeit 2 keine Tore macht, der braucht sich nicht wundern, wenn dann eine kleine Chance dem Schweini reicht, um das Ding unhaltbar reinzuknallen. Ich mag die Bayern auch nicht besonders, aber wenn man es ihnen so serviert wie Werder, darf man sich auch nicht wundern…

  15. Also das es vedient ist wird wohl kein Bayern-Fan behaupten, auch ich nicht.
    Aber man muss einfach sagen, dass Werder zu viele Chancen liegen hat lassen.
    Und am Ende bin ich einfach nur sehr sehr froh dass die Bayern wieter sind^^

  16. das herr weiner im zweifelsfall immer pro bayern pfeift ist ja nun kein geheimnis. schade fürs spiel war es trotzdem. mich hätte interessiert ob bayern nochmal antworten hätte können…

  17. Durch die grün-weiße Brille kann man das schon so oder so ähnlich zusammenfassen. Für mich hat Bayern nach der frühen Führung eine ordentliche erste Hälfte gespielt und hätte durchaus in Führung gehen können. Altintop und Gross haben sehr ordentliche Chancen verstolpert. Die erste halbe Stunde der zweiten Hälfte hätte Werder den Deckel drauf machen müssen. Das Ding vom Prödl muss man nich diskutieren, keine Ahnung was der Schiri gegen den hat. Was passiert wenn das Tor gegeben wird, weiß keiner. Darauf zu spekulieren das “total verunsicherte Bayern” völlig einbrechen und Werder 3 oder 4-1 gewinnt, halte ich für reine Spekulation.
    Jaaaa und dann bewahrheitet sich mal wieder die älteste Fussballregel der Welt. Wer keine Tore macht kann eben auch nich gewinnen. (JA ich weiß Prödl…). Meiner Meinung nach sollte man bei beiden Mannschaften, im Falle eines Sieges, nich von verdient sprechen. In diesem Sinne, immer wieder FCB.

  18. Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, wie lange sich die Verantwortlichen die Fehlentscheidungen der Schiris noch anschaun wollen. Videobeweis wäre doch so einfach und wäre zumindestens für Torentscheidungen überaus sinnvoll.

  19. Ein glücklicher Sieg für Bayern München, der aber auch nicht unverdient war. Wie sagt man:
    Wer sie vorne nicht macht, kriegt sie hinten rein!
    Dies ist bei Werder gestern einfach der Fall gewesen. Sie hatten sehr viele große Chancen, aber wenn keine von diesen genutzt wird, braucht man sich nicht zu wundern, aber man ist enttäuscht, wenn man am Ende trotz sehr starker Leistung mit leeren Händen dasteht.

  20. hallo steve!
    ich weiß zwar nicht was für ein spiel du gesehen hast aber bayern war klar überlegen und dominant. das werder in führung gegangen ist war pure absicht um spannung ins spiel zu bringen.
    ich muss weg*husthust :D*

  21. “Werder war heute in allen Belangen besser, und Bayern machte aus zwei halben Chancen zwei Tore.”
    Der FCB hat doch gewonnen, oder? 2:1?! Dann haben die ja 1 Tor mehr als die Bremener gehabt, wa? Dann waren sie doch zumindest in einem Belang besser.^^

  22. Vorab: Ich bin Bayernfan.
    Als verdient würde ich den Sieg nicht ansehen,nur als Glück allerdings auch nicht.
    Bremen hat in der 1. Halbzeit 2mal aufs Tor geschossen – Bayern hat in der 1. Halbzeit bis auf 2-5 Minuten besser gespielt, dies musst du dir selbst eingestehen wenn nicht,kommt meiner Meinung nach hier die Werder-Brille zum einsatz.

    2. Halbzeit: Nunja was soll man dazu sagen… In den ersten 5 Minuten dachte ich eigentlich erst,dass es so weitergeht wie in der 1. Halbzeit (Altintop stand nach 1min frei vorm Tor).
    Danach hat nur noch Werder gespielt,da geb ich dir Recht. Sicherlich wäre hier ein Tor verdient gewesen,aber wie sagte Pizzaro so schon zum Schluss im Interview: “Wenn man die Tore selbst nicht macht,bekommt man sie”. Wer einfach zu Blöd ist aus 5-10 100%igen nen Tor zu schießen hat es meiner Meinung nach nicht verdient das Spiel zu gewinnen. Natürlich kann man dem Gegner Glück vorwerfen(was Bayern auch durchaus hatte:Arnautovic’s Freistoß war der Hammer!), allerdings sollte man sich erstmal an die eigene Nase fassen denn soviele Chancen zu vergeben…nunja ich würde mich wiederholen.

    Zu dem Tor:
    Der Schiri hat mich in dem Spiel gestern so extrem aufgeregt,weil er jeden kleinen Scheiß gepfiffen hat,da war es einfach genugtuung für micht,dass er den kleinen Rempler von Prödl auch abgepfiffen hat. Denn aus den kleinen Aktionen hätte schließlich auch ein Tor resultieren können – auf beiden Seiten.

    Und du kannst nicht einfach behaupten,dass nach dem 2:1 Bayern eingebrochen wäre,nach dem 1:0 hat man schließlich auch fast eine Halbzeit lang auf ein Tor gespielt. Nunja was soll man sagen: “Hätte,wenn und aber” zählt halt einfach nicht.

    Im Endeffekt war es ein glücklicher,trotzdem nicht ganz unverdienter( an die 1.Halbzeit angelehnt) Sieg.

  23. Vorab, ich bin Bayern-Fan…

    \Hochverdient\ war der Sieg jetzt nicht, aber unverdient war er nun nicht. Die erste Hälfte war dafür, dass wir in der 1. Min direkt ‘n Treffer kassieren prima, und wir haben das Bremer Tor eigentlich gut unter Druck gesetzt, Altintop schießt 2x relativ knapp vorbei, auch der Schuss von Lahm (die \Flanke\) war garnicht soooo ungefährlich. Nach der Pause war klar Bremen gut 20 min am Drücker, das Tor von Prödl hätte zählen müssen – dann wär es bestimmt wieder knapp geworden, aber dass die Bayern eingebrochen wären, wage ich zu bezweifeln. Bei allen Spielen haben sie bis zur letzten Minute – nein Moment – in den letzten Minuten ^^ alles gegeben und ein Spiel kann auch in der 90 und 93 Minute für Bayern noch entschieden werden…

    Abgesehn davon ist natürlich wars natürlich das Spiel Werder gegen Bremen – man macht vorne die 100%-Chancen nicht rein (Danke hier nochmal an Arnautovic und Marin) – und hinten hat mein einen \International erfahrenen Abwehrspieler\ names Silvestre, der sich in 9 von 10 Fällen von Altintop, Lahm, Müller, oder wem auch immer austanzen lässt, und beim Tor auf der Linie steht und den Arm hebt – selten so eine schlechte Leistung gesehn. Das hat Victoria Hamburg sogar besser gemacht ^^

  24. Schade, dass Werder verloren hat. Sie hatten sehr viele Chancen nur das alleine reicht ja bekanntlich nicht um ein Spiel zu gewinnen. Ich hätte es ihnen gegönnt, aber dann eben beim nächsten mal :).

  25. @ Steve^^ Ich muss dich korrigieren! Solche Tore bzw. Niederlagen schafft auch Wolfsburg^^ Die müssen im Moment bald 4 Tore schießen um zu gewinnen! Ansonsten bin ich fast deiner Meinung! DIe Bayern haben unglaublich viel Ballbesitz gehabt,,, Ähnlich wie die Spanier. Nicht schön aber am Ende gwinnt man halt -,-

    Obwohl ich kein Werder Fan bin, hätte ich es euch gegönnt.

    greetz

  26. Ach ja was war das für ein Spiel.

    Chancentod Werder Bremen gegen Läuftnichtviel Bayern München.

    Ich gebe zu als Bayern Fan, das das Spiel derzeit der Bayern mehr Augenkrebs und Geschwüre verursacht wie alles andere. Ob das nun an den ganzen Verletzten liegt, oder aber einfach die Luft bei einigen raus ist, sei dahingestellt.

    Fakt ist, die Vereine kennen nun das Standart Bayern Spiel, welches van Gaal eingeführt hat. Aus diesem Grund wissen Sie auch, wo die Schwächen dieses Systemes liegen und spielen das ganz gut aus. Früh stören, Räume eng machen und schnelle Bälle ins Bayernzentrum bringen.

    Werder empfand ich ganz klar als die momentan 3 Klassen höherspielende Manschaft. Von der 45 – 70 min war es das berühmte Spiel auf ein Tor, und das war das Bayern Tor. Das Werder jedoch so viele Chancen ungenutzt liegen lässt, bzw. der Schiri seinen Teil dazu beigetragen hat mag auch stimmen.

    Alles in allem kann man jedoch auch sagen, wenn ich einen Spieler wie Schweinsteiger so frei stehen lasse, der sogar winkt und ruft, und sich immer noch kein Werder Spieler zuständig fühlt ihn zu stören, darf man sich nicht Wundern wenn das halt zur Niederlage führt.

    Fazit des Spieles:

    Mieserable Bayern die dringend frische Ideen und neue Spielzüge brauchen.

    Eine Bremer Manschaft die mehr Erfolg haben könnte, wenn Sie ihre Chancen ausnutzt.

    Und ein Schiri, welcher Kreisliga B als Linienrichter fungieren sollte.

    Zitat:

    Alles in allem ein schönes Fußballspiel, nicht ganz fair aber schön. Ich geben zurück in die Sendezentrale

  27. Also objektiv ist diese Betrachtung des Spiels nicht annähernd.
    Vorab: Es war das mit Abstand schlechteste Spiel was ich seit der WM sehen musste. Davon zu sprechen, das Bremen in allen Belangen besser war finde ich ziemlich lächerlich. Bremen hat in der ersten Halbzeit NICHTS getan. Bremen hatte 15 wirklich gute Minuten in der zweiten Hälfte und mehr nicht. Sicherlich hätten sie in der Zeit das Spiel für sich entscheiden müssen, aber das haben sie versäumt. Die meisten Bremer Chancen entstanden durch extrem glückliche Fehlpass Stafetten und eklatante Stellungsfehler von Lahm und Timoschtschuk. Wäre Altintop nicht so unglaublich blind, hätte es direkt nach der Pause 2:1 für Bayern gestanden.
    Fassen wir einfach mal zusammen, es haben zwei unfassbar schlechte Mannschaften gegeneinander gespielt, wobei Bremen klar die größeren Chancen hatte, letztendlich aber einfach die glücklichere Mannschaft gewonnen hat. Verdient ist es nicht, wäre es aber auch nicht gewesen, wenn Bremen gewonnen hätte. Ich bin einzig froh, dass es nach 90 Minuten einen Gewinner gab und man nicht noch mit 30 Minuten Verlängerung weitergequält wurde. Ein sehr enttäuschendes Pokalspiel.

  28. Ich bin Bayern fan und kann nur sagen, verdient war es auf keinen Fall. Bremen hatte lange Zeit das Spiel im Griff hat aber aus seinen Chancen überhaupt nichts gemacht. Das das Tor nicht gegeben wurde kann ich auch nicht verstehen aber es freut mich halt:D Aber das rächt sich halt wenn man die Tore nicht macht. Kenn nich selber aus meiner eigenen Mannschaft. Im Endeffekt ist ist nicht verdient aber ich freu mich natürlich über den Sieg:)

  29. Schade ist eigentlich, dass du, aufgrund deiner (berechtigten) schlechten Laune im Bezug auf den pokal das Megator von Stahln nicht gesehen hast (Koblenz müsste es gewesen sein).
    Such es dir mal raus, der jung haut den Ball aus der Distanz von 61 (!) Metern ins Tor…an Schönheit kaum zu überbieten.

  30. Bremen hat es sich selber versaut, soviele chancen kann man gegen Bayern nicht liegenlassen! Wobei das Tor von Prödel die entscheidene Szene war und ich im entferntesten Sinne nicht verstehen kann wie man das nicht geben kann…
    Trozdem, wenn man gegen Bayern soviel liegenlässt, brauch man sich nicht wundern wenn die dann das berühmte Bayern dusel haben…

  31. Also ich als Bayernfan muss sagen, ein Bremer Sieg wäre nicht unverdient gewesen. Andersrum finde ich den Bayernsieg auch nicht unverdient, weil ich von beiden Mannschaften im Ganzen eine ordentliche Vorstellung gesehen habe (Bayern dominiert erste Halbzeit, Bremen die zweite). So dämlich wie sich die Bremer Abwehr (Silvestre *hust*) beim 1:1 anstellt, stellt sich Bayerns Abwehr (Tymo und Lahm) beim 0:1 an. Das 1:2 für Bremen hätte zählen müssen (bzw. hätte ich es zumindest gegeben). Jedoch kann man so was weder durch Torschiedsrichter, noch durch Chip im Ball oder sonst was ausgleichen. So was sind nun mal Fehler die jeden mal passieren, indem Fall zum Pech von Bremen. Andersrum muss man ganz klar zugeben, einen Freistoß/Elfmeter hätte Bayern auch bekommen, sei es für den Arm vom Fritz im Gesicht von Müller (Reif hat nichtmal die Hand im Gesicht gesehen, sondern nur den minimalen Kontakt am Fuß von Müller), oder das Arm-/Trikotziehen von Arnautovic an Müller am 16er.
    Hätte wenn und aber: Bayern macht dank Tor des Monats von Schweinsteiger das 2:1 und gewinnt so, wie sie sonst immer geschlagen werden (Siehe 2:0 in Kaiserslautern – Spiel dominiert, Chancen vergeben, 2 Konter kassiert). Bremen kann sich jetzt auf wichtigere Aufgaben konzentrieren (Achtelfinale CL oder min. 5. Platz Buli).

  32. Es war mal wieder der Bayern-Dusel ,aber leider auch ein stückweit Werders (Arnautovic`s) unvermögen,aber Steve auf das was der Reif erzählt darf man eh nicht mehr hören.
    Aber es war meiner Meinung auch der Falsche Schiri für das Spiel,es ist eigentlich hinlänglich bekannt das der Weiner eher Pro Bayern ist.

  33. Meines erachtens war das ein typisches Pokalspiel – Drittligist gegen Erstligist. Der Erstligist (Werder) vergibt Chancen en masse und der Drittligist (Bayern) siegt durch einen Sonntagsschuss.
    Ich habe seltenst einen unverdienteren Sieg der Bayern gesehen, als gestern! Werder hätte gewinnen müssen!
    Schlechtester Mann auf dem Platz war der Schiri! Der hat durchgehend schlecht gepfiffen – beide Mannschaften wurden benachteiligt – aber das abgepfiffene Tor von Werder – ein Witz! Wenn man sieht, wie international gepfiffen wird muss man sich doch für solch eine Schiri-Leistung schämen!!!

    • Ach ja – ich bin Bayern-Fan und schäme mich nicht dafür! Jedoch für das Spiel gestern Abend kann ich das leider nicht behaupten 😉

  34. Es gibt schöne Spiele, das hier war jetzt keins.
    Es gibt Spiele, bei denen es einen verdienten Sieger gibt, hier gibt es eigentlich gar keinen verdienten Sieger.
    Aber es gibt eben auch Spiele, bei denen die eine Mannschaft mit 10 100%igen oder wie es auf Österreichisch heißt 1000%igen Chancen vergibt und die andere Mannschaft ohne Chancen 2 Tore schießt. Und dann kann sich darüber eigentlich keiner beschweren. Und dass den Bremern das eine Tor, das sie mal treffen, vergönnt wird, ist eben beschissen gelaufen und das hat sogar van Gaal danach in der PK gesagt.
    Manchmal gewinnt eben niemand, sondern es gibt nur einen unverdienten Verlierer. Das war vielleicht ein Weiterkommen der Bayern, aber Siege schauen anders aus!

  35. Im Fußball gewinnt die Mannschaft, die nach 90min ein Tor mehr geschossen hat als die andere!

    Das ist halt so im Fußball 🙂

  36. Ist doch immer das Gleiche, Bayern muss 10 Chancen abwehren und hat selber dann 1 gute Möglichkeit und die sitzt. Besser in allen Belangen? Das war Werder sicher nicht. Die Abwehr war doch teilweise reinste Katastrophe. Hätte auch gerne Werder weiter gesehen, aber wenn man gegen Bayern 2-3 dicke Chancen auslässt, dann weiß man doch was einem blüht. Schade für Werder.

  37. Beim Fussball gehts darum Tore zu schiessen, und wer am Ende am meisten hat gewinnt^-^Wie es zu stande kommt is dann egal:)
    Lieber mies gewinnen als Toll zu verlieren^-^
    Schade das Schalke weiter ist^^

  38. Mal ganz ehrlich eigentlich dürfte keine der beiden Mannschaften weiterkommen so wie die gespielt haben(meine Meinung).Und den Schiedsrichter sollte man wegjagen aber ganz schnell.

    Der war fast so schlimm wie der Stark….am Wochenende.

  39. Ein hoch verdienter Sieg der Bayern war es wahrlich nicht, dass sage ich als Bayern Fan.

    Jedoch war Werder nicht, so wie du es schreibst, in allen Belangen besser, was man an Wesley sehen kann, der, mit Altintop mehr als überfordert war.

    Es war von den Spielanlagen her ein ausgeglichenes Spiel, mit den besseren Torchancen für Werder. So wie Werder die 2te Hälfte zum großen teil beherrschte, waren die Bayern im ersten Durchgang die bessere Mannschaft.

  40. Naja unverdient ist der Bayern-Sieg nicht. Sie haben die Tore gemacht, das hat Werder nicht geschafft. Da möchte ich auch nichts durchboxen, das Ergebnis zeigts. Wer vorne die Tore nicht macht kriegt sie hinten rein, das ist nicht nur so dahergesagt.

    Aber das Ergebnis interessiert mich nur zweitrankig (und ja, ich bin Bayern-Fan, zomg). Was mich viel mehr stört ist die katastrophale Leistung des Schiedsrichters von der 1. bis zur 90. Minute.

    Entweder hatte der Herr einen schlechten Tag oder er war geschmiert. Egal ob für den FCB oder den SVW, es hagelte Fehlentscheidungen wie sonstwas. Müller wird mehrmals klar gefoult und er entscheidet auf Schwalbe. Ein reguläres Tor wird wegen nem Foul nicht gegeben. Und jede Menge dumme Entscheidungen zwischendrin. Mit so einer Leistung dürfte man nichtmal in der Kreisliga pfeifen. Das war eine Beleidigung für jeden Fußballfan das so eine Pfeife ein DFB Pokalspiel pfeifen durfte…unglaublich. Ich hab mich zur Halbzeit richtig aufgeregt. Das war einfach nur grauenhaft.

    • Du musst ein anderes Spiel gesehen haben als ich. Ich stimme zwar mit dir überein, dass man nach Ansicht der Zeitlupe das Tor hätte geben müssen, aber das war in realer Geschwindigkeit schwer zu sehen. Und die anderen angeblichen Fehlentscheidungen sehe ich nicht – klar, wie in jedem Spiel gab es mal ne knappe Abseitsentscheidung oder ein harmloses Foul wurde übersehen respektive eine Schwalbe für einen echten Kontakt gehalten. Aber das passiert selbst den Besten der Zunft ab und an.

      Ich kann nicht erkennen, wieso die Leistung des SR-Gespannes in dieser Partie SO schlecht gewesen sein soll. Sicher keine eins plus, aber ganz sicher auch nicht Kreisliga…

  41. deinen Ärger kann ich gut verstehen, ging mir persönlich auch so nach dem Spiel des BVBs gegen Hoffenheim, aber nach ein paar Bier ist das wieder vergessen. Kann es sein dass seitdem Herr Pfandel den Schiedsrichtern vorsteht die Leistungen immer schwächer werden. Ich meine dass der Schiedsrichter der für mich für Fehlentscheidungen steht nämlich Herr Wagner Lehrwart ist sagt schon vieles, oder? Eine Frage hätte ich aber noch an dich. Ich hab nie ganz verstanden was Werder mit Silvestre will, kannst du mir das vielleicht erklären und habt ihr keinen Ersatz für ihn? Seine “Leistung” heute war ja schon zur Halbzeit grausam.

  42. Ich bin ganz sicher kein Bayernfan, aber so schlimm hab ich das nun alles nicht gesehen.

    Beim 2:1 von Prödl geht der Arm raus und Badstuber nimmt dankend an – natürlich kein richtiges Foul, aber das kann der Schiedsrichter sogut wie nicht beurteilen. Der Arm war an Badstuber und der hebt in hohem Bogen ab – pfeifen wahrscheinlich 90 % aller Schiris ab…Wenn wohl auch zu unrecht.

    Bayern aus meiner Sicht in der 1. Hälfte mit einer guten Leistung, soviel besser hab ich Bremen nicht gesehen. Auch die ersten 10-15 Minuten der 2. Halbzeit war Bayern eher überlegen als desolat.

    Dann kam die starke Zeit von Bremen, welche die Chancen aber nicht und Schweinsteiger zeigt was er kann…

    Der Sieg ist sicher nicht im eigentlichen Sinne verdient gewesen, aber wenn man halt die Chancen nicht nutzt, steht man am Ende mit leeren Händen da – vorallem wenn man in München spielt gegen die ersatzgeschwächte Rumpeltruppe. Da kann man sich danach nicht beschweren bei ner zweifelhaften Schirientscheidung, sondern muss sich einzig und allein an die eigene Nase fassen.

  43. Werder war sicherich über große Teile des Spiels die bessere Mannschaft allerdings geht der Siegt für Bayern in der Hinnsicht gerechtfertigt als das Bremen keine ihrer wirklich sicheren Chancen nutzen konnte. In diesem Fall gewann nicht der Bessere sondern der Effektivere. Selbst ohne die strittige Schiedsrichterentscheidung wäre ein schlecht verteidigtes Tor von Bayern möglich gewesen.
    Wo wir beim Thema Schiedsrichterentscheidungen sind , in der 1 Halbzeit ist Thomas Müller 2 mal im Strafraum zu Boden gegangen, Meiner Meinung nach wäre davon mindestens Eine Elfemterwürdig.

  44. Hätte, könnte, würde, sollte…. du hast zwar mit der miserabelen Leistung der Münchener recht, aber so ist nunmal Sport. Wenn immer der gewinnen würde, der es verdient hätte, wären wir 2006 bereits Weltmeister geworden. Der teuerste Kader der Liga hat heute wiedereinmal gezeigt das er eben doch nicht so überlegen ist, wie manche gerne hätten. Trotzdem haben sie (leider) gewonnen. Aber so ists nunmal

  45. also ich bin bayern fan und natürlich glücklich darüber das sie weiter sind.
    Es ist aber offensichtlich das Werder Spielerisch heute besser war, nur beim Abschluss wollte es nicht klappen.
    Dann wird ihnen noch ein tor weggenommen ja.
    aber du musst zugeben, auch wenn es nichts zur Sache tut, dass das Tor von schweinsteiger klasse war^^
    und Bayern… naja soll man es effektiv nennen ? ich weiß nicht aber die Saison läuft eh nicht so rund da freu ich mich auch über unverdiente Siege.

    Beste Szene allerdings die aktion von Olic und Tymoshchuk xD

  46. Als Bayern Fan versuche ich das Spiel echt schnell zu vergessen.. sowie Bayern in der 2ten Hälfte gespielt hat war echt grauenhaft, der Schiri und Schweinsteiger retten noch die Bayern. Als Bayern-Trainer muss man sich echt gedanken machen wenn man sieht wie ein Altintop oder Müller spielt, ich fand die beiden schlecht, wie jedes spiel ohne idee, schnelle pässe, schnelles frei spielen. Und die Szene mit Tymo und Ivica die war ja gnadenlos peinlich.. Das Bayern in den letzten 10 min gut war ist ja klar wenn Bremen alle Tore öffnet.

    Aber eine Frage warum hat Tymo ne gelbe gekriegt? Irgendwie hab ich den Grund vom Kommentatoren nicht gehört.

  47. Steve, klar Bayern hat unverdient gewonnen da das 2:1 gegeben hätte werden müssen und das maßgeblich das Spiel beinflusst hätte. Dennoch war das Schweinsteiger Tor erste Sahne. Schade für Werder verdient gehabt hätten sie das für die Leistung bis zu der 70sten Minute allemale wobei das durch das evtl. gegeben 2:1 auch bis zur 92. Minute so weiter gelaufen wäre. In dem Sinne, mach dich nicht ganz so fertig, Werders Chance wird noch kommen!

  48. Ich habe nur die zweite Halbzeit gesehen; also kann ich mich auch nur auf diese beziehen.
    Ich als Bayernfan schäme mich schon etwas für die Art des Sieges.
    Andererseits erlebe ich an fast jedem Spieltag dieser Saison , was die Bremer Fans heute erlebt haben: klar das Spiel dominiert haben aber die Bude einfach nicht machen – und im Gegenzug durch ein Traumtor das Spiel verlieren… macht echt nicht Spaß.
    Mir ist beim Schlusspfiff ein riesen Stein vom Herzen gefallen.

  49. don´t cry 🙂

    sieg ist sieg und wenn immer der bessere gewinnen würde, bräuchte man ja oft gar nicht zugucken. also warum schön reden ein sieg ist ein sieg da braucht man nachher auch nich diskutieren

  50. nun als alter Bayernfan und gebürtiger münchner könnte man jetzt prallen. jedoch stimm ich dir voll und ganz zu stev. bayern hat sich heute nich von der schönsten seite gezeigt.
    das nich gezählte tor war n herber rückschlag und hätt denk ich das spiel komplet gedreht.

    ich find man muss aber sagen der schuss vom schweini war schon schön.

    bayern hatte mal wieder sein altbekantes bayern glück.

    • Das mim Bayernglück find ich immer spassig^^
      Wenn die anderen 17 Mannschaften der Bundesliga in der 90.+2 Min das 2:1 Siegtor erzielen , reden alle immer von toll gekämpft bis zu Ende^^Siegeswillen Bla Bla^^
      Bei München ist es immer Dusel usw^^
      Versteh ich nie^^

  51. Der Zusammenstoß am Ende war schon genial, ich dacht für nen kurzen Moment, dass die sich gleich prügeln.^^
    Und das Tor von Schweini war zugegebenermaßen auch erste Sahne.
    Ob Werder tatsächlich nochmal losgelegt hätten, wenn das Tor anerkannt worden wäre, darüber kann man letztendlich nur spekulieren. Bitter ist es trotzdem.

  52. Tja so ist das im Fussball aber weder Ballbesitz, Spielkontrolle noch Großchancen nutzen etwas wenn man im Abschluss scheitert. Und dadrin war Bayern dann gleichauf mit Bremen und hat durch Glück (Fehlentscheid) halt gewonnen.

  53. Stimme dir in allen Punkten komplett zu!!!

    Arnautovic “muss” eine seiner Großchancen da nutzen, ich meine er ist ein Profi und kriegt es nicht hin, alleine vorm Torwart das ding zu versenken.
    Bayern war nur in der Anfangsphase relativ stark, nach dem tor aber sehr schlaff und werder hätte wieder in führung gehen müssen.

    Und ich glaube das an der Fahne war Wesley und nich Silvestre, sags nur weil der gute eh schon so viel kritik kriegt 😀

  54. Als Bayern-Fan ist es schön mal ein Spiel zu sehen, wo man selbst total unterlegen ist und trotzdem als Sieger vom Platz geht, sowas kommt ja nicht ganz so häufig vor. Für mich war der Schiedsrichtiger der schlechteste Mann auf dem Platz. Das 2:1 hätte man geben müssen, aber auch sonst waren viele für mich eigenartige Entscheidungen dabei.

  55. Bayern war in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft, Bremen in der Zweiten. Bremen hatte halt mehr Torchancen, wenn man die dann aber nicht nutzt ist man halt selber Schuld. Und Werder war in allen Belanden überlegen? Naja, in der Chancenverwertung schonmal nicht 😀

  56. Ich bin Bayern Fan und muss sagen das es echt kein tolles Spiel war. Der “Skandal des Spiels” wie du es nennst war echt keine schöne Aktion, aber sowas passiert jeder Manschaft mal das eine Schiedsrichter entscheidung gegen sie fällt. Gehört aber meiner Meinung nach auch iwie zum Fussball dazu.
    Allerdings ist es nicht auch irgendwie ein Zeichen von Können aus zwei halben Chancen 2 Tore zu machen, während die andere Manschaft aus 100 Chancen nur eine versenkt?

    Naja, also ein Ruhmreicher Tag war es bestimmt für beide Seiten nicht und ich hoffe es wird bald wieder schönere Spiele geben. Allerdings muss ich selber sagen das ich nach bangen doch aus meiner Sicht froh über das Ergebniss bin 😀

  57. “…und das 1:1 ist ein lächerliches Geschenk, bei dem Silvestre an der Eckfahne steht, das Abseits aufhebt und stumpf den Arm hebt – so ein Tor darf niemals fallen und kann so nur Werder passieren.”
    genau und das 0:1 war ein unfassbar guter angriff der bremer, bei dem die münchner abwehrspieler hell wach aber trotzdem chancenlos waren… natürlich war der sieg heute glücklich aber ohne deine grüne fischbrille würdest du vielleicht sehen, dass es lange nicht so schlimm war wie du wieder schreibst… wenn der schiri das bremer tor gibt kann er auch sehen wie fritz müller ins gesicht schlägt und elfer geben

    und überhaupt, wem willste erzählen wie es ist besser zu spielen und trotzdem nicht zu gewinnen?

    • Ja genau, das will ich Dir erzählen – sowas gibt’s im Fußball und heute war’s das beste Beispiel dafür! Und Dein “ins Gesicht schlagen” von Fritz gegen Müller war ein dummes Reinrennen in den Mann, was Reif auf Sky einen albernen Versuch nannte, einen Elfer rauszuholen!

      • Man kann sich 1000 Chancen erarbeiten, wenn man sie nicht macht und am Ende verliert kann man nicht von unverdient sprechen, eine gute Mannschaft zeichnet nämlich auch Effektivität aus. Und das war Werder heute einfach nicht. Bayern hat die wenigen Chancen die sie hatten genutzt, sicherlich haben sie keinen schönen Ball gespielt aber was Werder teilweise gezeigt hat war grauenhaft (Silvestre, Marin). Ich würde jetzt nicht sagen, dass Bremen heute Abend die bessere Mannschaft war, aber Werder kann sich zwar über die Schiedsrichterentscheidung aufregen, nicht aber dafür, dass sie am Ende als Verlierer vom Platz gegangen sind, das haben sie sich selbst zu verantworten.

      • Ins Gesicht schlagen – ich muss doch arg lachen. Das wäre noch die Höhe gewesen hier Elfmeter zu geben. Allerdings muss man sich wirklich fragen, wie Werder so ein Spiel so verlieren kann. Das darf einfach nicht passieren und die Werder Spieler sollten sich zurecht schämen, während die Bayern ihren Sieg möglichst leise “feiern” sollten bei der Leistung.

      • Oh oh, wenn Reif der alte Bayernhasser das sagt muss das natürlich so sein.
        Kann sein das er in der Szene recht hatte aber danach kamen noch 2 oder 3 Szenen am bremer Strafraum bei dem jedesmal gegen Müller gepfiffen wurde.

    • Deine Bayernstürmer haben sich da aber echt gut angestellt, Olic und der eine Kerl, dessen name ich mir nicht merken kann, wie sie aus einer Großchance einfach macl die Peinlichkeit des Spielts gemacht haben…ganz großes Kino 😀

  58. Es war kein hochverdienter Bayern Sieg. Aber allemal nicht so schlecht wie du es hier hinstellst, klar spielt die momentane Frustration ‘ne Rolle, verständlich. 🙂
    Ansonsten, sehr schönes Schweini Tor. Leichtsinnig vergebene Chancen von Werder, eine Fehlentscheidung und Bayern-Dusel… aber wie heißts so schön, der Bessere gewinnt.

  59. uhh Bayern, mag ich nicht 🙂 Schade für Werder. Doch meine Eintracht Frankfurt steht momentan auch nicht so gut da, gegen Schalke haushoch überlegen aber der blöde Ball will nicht am Neuer vorbei in den kasten. Haben wenigstens nen 0:0 geholt.

    Aber das die bayern mehr Glück wie Verstand haben ist ja allgemein bekannt 🙂 Mal sehen wieviele Bayern Fan *hust* Kunden hier noch schreiben.

    • Das is ja mal wieder so typisch die Bayern Fans nicht als Fans zu bezeichen…
      Es sind im moment schwre zeiten für den verein aber ich glaueb weiter an ihn.
      Und Bremen war besser jo aber es zählt halt nur das was am ende da steht.

  60. Mich als Ösi freuts, dass Prödl und Arnautoviiiiiiiiiiic so gut gespielt haben, aber schade, dass die Drecksbayern am Ende immer die glücklichere Mannschaft sind.

  61. das war ein geradezu lächerlicher bayern sieg und total unverdient bremen war kalr besser besonders nach solchen aktionen wie olic und timoschuck (oder wie der sich auch immer schreiben mag) das 2:1 von prödl hätte gezählt werden müssen der hat sich nicht aufgestützt bei dem kopfball Tor
    das spielergebnis is ma wieder totaler käse

  62. Ich freu mich das die Österreicher ganz gut gespielt haben. Prödl ist zwar in der Abwehr zeitweise unsicher aber vorne im Strafraum ein starker Kopfballspieler der für das ein oder andere Tor gut ist. Schade für Bremen.

  63. /sign stimme dir in jedem punkt zu… selbst prödl dachte das abgepfiffen wurde, weil irgendwer anders im 16er gefoult hätte…

  64. Ich bin kein Bayern Fan und ich will nichts durchboxen.
    Auch muss ich direkt sagen, dass ich mich ziemlich über die teils argh tollpatschigen Bayern amüsiert hat.
    Aber naja.. einen Sieg verdient nur, wer auch das Tor trifft (und klar kann man sagen, dass Bremen das Tor auch wirklich 2 mal getroffen hat). Aber das war in diesem Fall mit Unterstützung des Schiris dann wohl Bayern.

    Pech für Bremen alle mal, aber sie haben den Sieg zu großen Teilen echt selbst aus der Hand gegeben.

  65. Kein Bayern-Fan (bin selbst einer) wird diesen Sieg als hochverdient durchboxen, da Werder einfach klar besser war. Was wohl öfter kommen wird, ist dass der Schiedsrichter vorher seltsame Entscheidungen zugusten von Werder traf….aber da war ja nichts Relevantes dabei. Die Konterchancen wären nach einem 2:1 für Werder nie entstanden. Interessant finde ich noch deine Meinung über Bayern-Fans…

    • Ohja. Zur Halbzeit wäre ich am liebsten nach München gefahrn und hätte mir dann den Kopf vom Weiner geholt. Aber das 2:1 durch Prödl nicht zu geben ist schlimmer als alles, was er zuvor den Bayern angetan hat. Das Spiel war einfach von vorne bis hinten total schlecht geleitet worden und total klare Situationen wurden falsch geahndet. Freistoß nach Marinschwalbe, kein Freistoß für Müller, reguläres Tor für Bremen nicht gegeben und Anautovic nach der Tätlichkeit auf dem Platz gelassen.

      Wie ich auf FB schon geschrieben habe, war der Sieg der Bayern nie und nimmer verdient. Bremen hätte einfach gewinnen MÜSSEN !!! Aber so kann ich wenigstens mein Siegbier trinken XD

    • naja was heißt schon hochverdient… es kommt ja nicht darauf an, wer sich auf dem platz mehr abrackert, sondern wer am ende vorne liegt. und da ist bayern einfach wesentlich abgebrühter als bremen.

      dass bayern es schafft, ein spiel mühelos für sich zu entscheiden indem sie selbst aus mittelmäßigen tormöglichkeiten kapital schlagen spricht für die klasse und überlegenheit des teams. mit dieser kraftschonenden spielweise haben wir zudem alle möglichkeiten wieder vorn an der tabellenspitze anzugreifen.

      dennoch tuts mir natürlich leid für dich dass bremen verloren hat – ihr hattet halt pech, dass es gegen bayern ging. nimms nich so schwer 😉

  66. völlig verdient, eigentlich zu niedrig. 😛

    Spiel wäre sicherlich anders verlaufen hätte das 2:1 durch Prödl gezählt, aber ich zweifle auch daran das Bremen nach einem 2:1 weiterhin sich solche chancen erarbeitet hätte und Bayern komplett eingeknickt wäre. Lässt sich leider nicht mit Sicherheit sagen…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here