TEILEN

Zum Ausklang des WoW-“Zeitalters” Wrath of the Lichking habe ich für mich den perfekten Raid gefunden: Eine nette kleine 10er Gruppe, mit der man einmal pro Woche raidet. Dank des Engagements von Faxxus (Brood Berets, Destromath), bin ich fester Bestandteil eines wöchentlichen Twinkraids geworden. Wie schon in der WoW-Nacht geäußert, sagt mir ein “gechillter” 10er-Raid mit netten Leuten einfach mehr zu, als “leistungsorientierte” 25er Raids, in denen es nur auf den Skill ankommt und man so mit Leuten spielen muss, die menschlich nicht auf derselben Wellenlänge liegen – wobei es auch den worst-case gibt, in dem man Leute mitnehmen muss, die weder ihre Klasse vernünftig spielen können, noch menschlich zu einem passen, nur um den Raid vollzubekommen. Aber die 25er-Pflicht fällt ja nun zum Glück mit dem neuen Addon.

Dank meines neuen Twinkraids habe ich den gesamten WotLK-Content gesehen – sogar das Ruby-Sanctum (erinnert mich irgendwie an den Kalecgos-Fight). Am Montag haben wir sogar alle Achievements für “Glory of the Icecrown”-Raider gemacht. Obwohl ich mich immer noch nicht mit dem Achievement-System anfreunden kann, ging es wesentlich leichter, als ich es erwartet hätte. Wir schafften alle Achievements im ersten Versuch, nur das verdammte Sindragosa-Ding “All you can eat” hat ewig gedauert und ziemlich genervt.

Lange Rede, kurzer Sinn: So macht mir WoW wieder Spaß. Keine lästigen Raid-Verpflichtungen mehr. Kein Zwang mehr, irgendwelche Bosse so schnell wie möglich zu legen. Man raidet einfach nur aus Spaß, und was man legt, das legt man. Genauso werde ich es auch in Cataclysm machen. Ich freue mich drauf!

41 KOMMENTARE

  1. Einen 310 Drachen an einem Abend zu leechen und trotzdem noch über Sindra-whipes zu whinen ist ja wohl ………………
    Gruß Gonzo

    • Also erstmal ist der Drak nicht mehr 310, zweitens hat Steve den Drake bei uns nicht “geleecht” .Es ist nicht so das wir alle mit unseren main chars Steve da durch gezogen haben auch wenn das hier viele denken. Es war ein ganz normaler Twinkrun in den Steveschon seid ein paar id´s ganz normal mit Raidet. Wie er auch in dem post schreibt und nur weil er sagt das das Sindra av genervt hat und es nicht frist try war ist das doch kein “whinen”. Also lieber Gonzo ein kleiner tip von mir an dich: Erst richtig lesen dann, dann kurz nachdenken und erst dann flamen.
      So long
      Faxus

  2. Die Hauptsache ist natürlich der Spaß beim Raiden. Jedoch finde ich, sollte es nicht an einer guten Portion Ehrgeiz mangeln. Ich bin ebenfalls seit langem auf der Suche nach solch einer Gruppe. Allerdings ist es wirklich schwer die richtige Mischung zu finden.

    Glückwunsch! 🙂

  3. ich denke da genauso wie du ich finde man sollte schön entspannt raiden :\Man raidet einfach nur aus Spaß, und was man legt, das legt man.\ find ich super

  4. ich finde eher blizzard hat das spiel kaputt gemacht, ich habe schon vor 3 Monaten aufgehört, weil ich kein bock habe 1 Jahr lang den gleichen Content zu raiden.Sowas darf und kann sich eine Firma wie Blizzard einfach nifht leisten. Kein Ding, dass sie für Cata lange brauchen, aber dass sie Wotlk einfach so fallen lassen und damit alle Spieler finde ich zum kotzen und für mich auch grund dieses addon nicht mehr zu spielen

  5. Freunde und ich versuchen uns auch gerade daran, eine gemütliche und kleine Gilde für den 10er-Content aufzubauen, aber nette Mitspieler zu finden ist leider sehr schwer, wenn man nicht Stevinho heißt 😉

  6. Diese Erfolgsorientierten Gilden mit dem ganzen “mindestens 3-4 Raids pro person sonst kick” mist konnte ich noch nie abhaben. Ich mein warum spiele ich denn das Game? Um mir im TS die Befehle vom Raidleader bellend anzuhören? Oder um doch einfach das Game zu spielen und mit anderen Spielern einfach Spaß zu haben?
    Genauso geht mir das rummgestänker auf den Keks wenn es ein Whipefest an einem Boss gibt. Statt sachlich und überlegt miteinander zu reden werden gerne mal alle möglichen Leute für jeden scheiss verantwortlich gemacht. Viel zu viele Gamer in WoW spielen nicht WoW, sie Leben WoW, auf einer negativen art.

    zzt. habe ich eine Nette Gilde die jeden Samstag ein 25er zustande bekommt und das dann doch superchillig durchzieht. Da gibs sogar ein Spiel neben dem Raid (das soll es ja geben ô.ô ).

  7. Du sagst,dass du nur gechillt raiden willst und bezeichnest deine gruppe als “twinkgruppe” und hast jetzt schon den frostwyrm? Was sind das bitte für twinks? *neidisch bin*

  8. Willkommen in meiner Welt (von Warcraft). 🙂

    Ich genieße es auch sehr mit Kumpels und Bekannten im 10er zu spielen in “familiärer Umgebung”. Man kennt eigentlich jeden, es gibt keine “Grüppchen” wie in vielen 25ern wo sich bestimmte Leute leiden können und andere nicht. Man braucht kein DKP um Loot zu regeln etc. etc..

    Ich würde einen 10er Raid mit Kumpels jederzeit einem 25er vorziehen. (Ja, ich habe auch 40er, 25er etc. geraidet und kenne das zu genüge) ^^

  9. Gz zum Erfolg !!

    Bei mir war es genauso hatte damals in Ulduar ne top 10er Gruppe mit Leuten mit denen ich auch supergerne auch im Ts hing. Dann kamm die Progress Gilde mit den 25er PDOK,und ich merkte das ich keinen Spaß mehr an WOW hatte weil man mit den meisten Leuten nicht konnte.
    Ich freue mich auch wieder auf die 10er mit Leuten die man mag.

  10. Wow, dickes GZ!
    Deine Einstellung zu den zwanghaften 25er Raids teile ich zu 110%.
    PS. Hat jmd. nen Tipp, wenn man unbedingt diese Erfolge machen möchte um solch einen Drachen zu bekommen, man aber die Freunde aus der alten Gilde die nichtmehr raidet nicht durch verlassen verärgern/verlieren will?^^ Ist ne echt gemeine Zwickmühle in der ich bin.

    Grüße Hidan

    • raiden setzt nicht immer nen gildenwechsel vorraus, gibt genug raids / raidallianzen die nicht zwanghaft einen gildenbeitritt vorraussetzen.
      evlt. solltest dich mal über recruitment von raidallis auf deinem realm im offiziellen forum oder nem server forum umsehen (haben die meisten älteren server).

      auch wenn meiner ansicht nach die leute seit dem archievementsystem bzw. der ankündigung von dem neuen gildensystem in der richtung alle irgendwie einen an der klatsche haben, soviel durchgangsverkehr wie atm hab ich persönlich im raid und in der gilde noch nie erlebt. die leute bewerben sich, werden angenommen, leaven 2-3 wochen nach ende der probezeit mit dem kommentar das leute für cataclysm sucht.

      die leute lassen dich ungelogen nach 3 jahren im raid wegen sachen sitzen von denen sie aktuell nichtmal richtig wissen wie sie funktionieren und die sie angeblich anderswo einfacher erreichen können. das sie da auch nix geschenkt bekommen und auch was für tun müssen raffen die scheinbar nicht.

  11. sehs einerseits ähnlich wie du steve, hab über die jahre genug a****löcher im raid ertragen müssen.

    entweder sinds gute spieler aber arrogant / dumm / eingebildet / schlechtem umgangston oder totale nieten von denen mitten im raid so tolle sätze wie: wie? dispeln?! das hat nen priester nicht! kommen (nachdem er wohlgemerkt seit eigenen angaben 3 jahren nen priester spielt).

    andererseits seh ich auch wieder nen gilden bzw. raidsterben kommen, wie verschiedene gäste in der letzten wow nacht ja auch schon befürchtet haben. wird jetzt zwar den top 10 gilden nicht unbedingt passieren, aber bei mir auf dem server teilen viele ältere spieler die ansicht, jedenfalls die aus den raidgilden die ich noch von früher kenne.

    25er find ich immer noch die königsklasse, nen 10er ist zwar angenehm, aber 25 leute die wirklich perfekt zusammenspielen sind einfach wahnsinn, besonders wenn die drecksau von boss dann nach monaten endlich im dreck liegt (mu’uru ich hasse dich!).

  12. Ich finde ja nur, dass die Achievements für den Account und nicht pro Char zählen sollten. Das WoW-Konzept von Erfolgen widerspricht eigentlich dem Charakter, wie sie sie in anderen Spielen haben. So ist das ganze eher nervig, wenn man mit einem Twink das alles noch einmal machen muss, wenn man auf diese Wert legt.

  13. Joa ich hoff beim Volksworgenprojekt wird es ähnlich ablaufen. Weil ich war bisher eher der casualgamer und will jetzt halt wenn die worgen auf 85 sind nette 10raids machen.

  14. Da ich schon aufgrund meiner Klapperkiste an 10-Spieler-Raids gebunden bin, war es für mich immer schon eher ein Vergnügen, mit einer kleinen, gut auf einander abgestimmten und eingespielten Truppe loszuziehen und etwas zu erreichen, als in der Anonymität von 25 Leuten vor mich hin zu stocken.
    Aber selbst wenn mein Handicap nicht wäre, 10 Leute sind leichter zu kontrollieren und organisieren und ich würde es jederzeit größeren Raids vorziehen.
    Glückwunsch zum Erfolg, habe meinen recht ähnlich wie du “damals” bekommen – Zwar nicht in einer Twinkgruppe, aber mit Gildies, die mal abseits vom Hardcore-25er-Drill der bei uns vorherrscht etwas Spaß haben wollten.
    Wobei bei wochenlangem Wiederholen des Sindra-Erfolgs und Hardmodekills irgendwann definitiv der Spaß gestorben ist. xD

  15. Ich persönlich find den Drachen leider nur so hässlich! Dabei bräuchte mein Hunter auch nen cooles Flying mount.

    Glaub muss doch bei den Netherwing Typen Questen.

  16. “Man raidet einfach nur aus Spaß, und was man legt, das legt man. Genauso werde ich es auch in Cataclysm machen. Ich freue mich drauf!”

    du sprichst mir aus der seele, so muss es sein 😉

  17. Das klingt extrem gut. Glückwunsch!
    Sollte ich irgendwie jemals sowas in diese Richtung finden, könnte ich mich auch wieder damit anfreunden WoW noch eine Chance zu geben mit Cata : )

  18. Gratuliere

    Aber ich gebe dir in allen Recht 10er macht mir Persöhnlich auch viel mehr Spaß als in 25er allein schon das man alle in der Gruppe kennt (wenns Gildenintern ist) und mit diesen gerne Spielt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here