TEILEN

Ich wollte es eigentlich erst heute Abend in der WoW-Nacht vorstellen, allerdings könnte es sein, dass die Sache aufgrund des engen Zeitplans der Sendung ein wenig untergeht. Daher stelle ich Euch an dieser Stelle meine neueste Spinnerei vor:

Seit ca. zwei Jahren schleppe ich den unbedingten Willen mit mir herum, meine Erfahrungen aus zehn Jahren Community-Seiten und -arbeit, bzw. aus sechzehn Jahren Internet zu Papier zu bringen und ein Buch zu schreiben. Ich habe dieses Vorhaben hier auch schon des Öfteren formuliert. Ich habe sogar schon seit einiger Zeit eine Art Inhaltsangabe und Struktur im Kopf. Allerdings fehlte mir bis jetzt immer irgendwie die Motivation und die Zeit dafür. Ich habe mir allerdings fest vorgenommen, mich in den nächsten Monaten (vor allem in den Sommerferien) intensiv diesem Projekt zu widmen.

Als ich heute im Garten meine Bonsais für den Sommer zurechtgeschnitten habe, kam mir ein genialer Einfall: Was ist für mich die beste Motivation? Was hat am Ende nach einigen erfolglosen Versuchen endlich im “Projekt L” gefruchtet? Auf welchem Weg “funktioniere” ich am Besten? Richtig meine Lieben, mit Euch! Ihr seid mein stärkster Antrieb! Warum also nicht das Buch _zusammen_ mit “meiner” Community schreiben? Was ist noch interessanter, als die Erfahrungswerte eines einzelnen Mannes? Richtig, die Anekdoten und Erfahrungen von vielen Menschen!

Wie Ihr schon herauslest, bin ich extrem überzeugt von der Idee und arbeite auch schon fleißig daran. Da ich momentan nur meinen Podcast regelmäßig produziere, bleibt sicher auch noch genügend Zeit für dieses Projekt. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Euch, weil ich einfach weiß, welch großes Talent in “meiner” Community schlummert! Und ich bin mir sicher, dass ein äußerst lesenswertes Endergebnis dabei herauskommen wird.

Der ein oder andere von Euch wird sich nun fragen, wie er das Projekt “Wir sind das Internet” (Arbeitstitel) mitgestalten kann? Ich stelle es mir vorerst so vor, dass ich in einigen Tagen eine Art Inhaltsangabe veröffentlichen werde, und Ihr dann zu allen Kapiteln/Punkten, die Euch interessieren etwas beisteuern könnt – sprich Texte, Fotos, Gedichte, Anekdoten, Erfahrungsberichte, etc. Ich sammle Eure Werke und verbinde sie dann Kapitel für Kapitel mit meinen “Ergüssen”.

Natürlich werden schon in diesen Comments die Trolle (übrigens auch ein Kapitel *zwinker*) aus ihren Löchern krabbeln und davon schreiben, dass ich mich mal wieder auf Kosten meiner Community profilieren wollen würde, bzw. meine Community für meine Zwecke “missbrauche”. Man kann mich lieben oder man kann mich hassen: Fakt ist einfach, dass unter meiner “Führung” in der Vergangenheit immer konstruktive und erfolgreiche Sachen entstanden sind. Wir haben zusammen immer “Großes” geleistet. Wie hat es Bodie früher immer so schön formuliert: ich bin ein “Macher”, d.h. ich weiß was ich will und setze es auch mit all meiner Kraft um!

Wenn Ihr Euch also mit so einer Sache nicht identifizieren könnt, dann macht einfach nicht mit. Ansonsten freue ich mich auf eine tolle Zusammenarbeit und bin äußerst optimistisch, dass wir auch einen Verlag finden werden, der unser Endprodukt drucken wird. Habt keine Scheu, mir Eure Werke zu schicken – selbst wenn Eure Rechtschreibung nicht so doll ist oder Ihr andere Bedenken habt. Ich werde Euch dabei zur Seite stehen, und wir werden Eure Werke schon ordentlich aufpolieren – sofern Ihr das wünscht. Mitmachen könnt Ihr sowohl unter Eurem rL-Namen, als auch mit Eurem Internet-Nickname.

In den nächsten Tagen folgen weitere Infos! In diesem Sinne: Wir sind das Internet, lasst uns ein weiteres Mal “zusammen reiten” und Großes vollbringen!

TEILEN
Vorheriger ArtikelSo sehen Sieger aus!
Nächster ArtikelDie Antwort!

92 KOMMENTARE

  1. Wieso muss ich grad an Sascha Lobo und seine Trolltheorie denken? Annonym (Troll) verzichtet auf seine Rechte und seinen Anteil am Gewinn, den das Buch im Verkauf abwirft XD

    Ich find die Idee mit dem Buch gut….werd mal sehen, ob ich da so die eine oder andere Anekdote beisteuern kann^^ Nimmst du auch Storys von Dingen, die einem beim Zocken passiert sind? Da würd mir nämlich auf Anhieb was einfallen, was ich dir mal per Mail erzählen könnte…

  2. Vor einem Vierteljahr hab ich Dir mal eine E-Mail geschrieben, wo ich so ziemlich genau das als Idee vorgeschlagen habe. Schade, dass Du mir nie geantwortet hast. Aber viel Erfolg.

  3. Ich finde die Idee super, für Bücher egal ob Ebook oder Gebundene finde ich die einbringung verschiedener Sichten, Erfahrungen und Stellungen zum Leben, Spiel usw. ne super Idee. Und auch ich werde als weiblicher Verfolger vom der Wow-Nacht und deines Blogs fleißig versuchen deine Stichpunkte auf meine Art zu interpretieren und deine Idee unterstützen.
    Btw. Der Erlös der aus dem eventuellen Verkauf entsteht ist doch egal, es geht doch um die Idee die Community mit einzubinden und den Spaß bei der Sache oder seh ich das Falsch, vorallem bin ich gespannt auf das Endergebnis 🙂

  4. Ich muss sagen, das ich mich wirklich sehr auf die inhaltsangabe freue, wenn es ein paar punkte gibt die mich ansprechen und mich die muse küsst werde ich sicherlich auch das eine oder andere schreiben und einsenden. Das könnte wirklich eine sehr gute und große sache werden, denn wer hat schonmal ein Buch mit Hunderten Helfern zusammen geschrieben?

  5. Nicht schlecht 😀

    Da ich selbst Buchhändler bin, würde ich mich natürlich umso mehr freuen, eines Tages dieses “Kulturgut” an andere Leute verkaufen zu dürfen 😉

  6. Hi Steve, ich habe nicht mehr daran gedacht das Du dieses Projekt wirklich mal anpackst. Ist ja nu nicht gerade wie Bonsais schneiden von Aufwand her 🙂 Vor ca. 3,5 Jahren sprachst Du das erste mal darüber. Damals verfasste ich schon einen Text für Dich. Werd jetzt mal einen neuen verfassen und Dir beide zukommen lassen. finde es für mich selbst interessant wie sich meinen Situation und Einstellung geändert hat. Freu mich auf dieses Projekt.

  7. schöne Idee, da du ja jetzt durch eine eventuelle Burger-Kampagne an medialer Aufmerksamkeit gewinnen wirst, sollte das sogar machbar sein.

    Ich bin sehr gespannt, welche Inhalte dann vorgesehen sind und ob das dann irgendwann in den Läden tatsächlich steht.

    Auf was für Ideen du immer kommt 🙂

  8. Finde die Idee gut! Wenn ich in der Inhaltsangabe einen Punkt finde, der mich anspricht werde ich mich auch beteiligen.
    Wenns am Ende professionell und auch dialektisch geschrieben ist, kann es auch von den Verkaufszahlen ein guter Erfolg werden.
    Möglicherweise könntest du den Erlös auch einer Hilfsorganisation widmen, so wie J.K. Rowling das mit ihren Harry Potter Zusatzbüchern gemacht hat.
    MfG Stormrider

  9. Auch wenn ich wohl nicht der Typische Fanboy, sondern eher von der kritischen Sorte bin, hätte ich großes Interesse, da mit zu helfen und mit dir an einem Strang zu ziehen, Steve. Meine Comments sind ja meistens Wall of Texts sprich ich bin fleißig wenn es um schreiben geht solange mich das Thema interessiert.

    Das Internet ist praktisch mein zu Hause. Das erste was ich mache wenn ich meinen PC starte ist, Firefox zu öffnen. Ich denke also schon, dass ich bei dem Thema mitmischen könnte. Ich warte also gespannt auf dein Inhaltsverzeichnis.

  10. Über das Kapitel Trollen freu ich mich schon. Solltest es aber in gutes und schlechtes Trollen einteilen. Ein guter Troll reicht einem das Seil damit sich derjenige der sich drüber aufregt selbst erhängt. Ein schlechter Troll beleidigt einfach nur. Naja nichtsdesto trotz viel Spass beim schreiben von deinem Buch.

  11. Ich find die Idee gut, vor allem: Rein theoretisch, das Buch wird verlegt, dann wird es auch so oder so ein Erfolg alleine schon deswegen, wenn sich jeder der Community jeweils ein Buch kaufen sollte.

  12. Schade leicht mit den HTML Tags gefailt:
    \Wie wärs denn – wenn das eh schon stark in die Community ausgelagert wird – das Ganze mit Crowdsourcing (jaja Hype und so) zu betreiben? Man könnte so zum Beispiel Etherpad benutzen, um die Texte kollaborativ zu schreiben. Hieße natürlich weniger Arbeit für dich, aber man muss gucken wie man verhindert, dass die Leute da irgendnen Müll machen. Es gibt natürlich die Möglichkeit mit Hilfe von Revisionen “zurück zu spulen”, aber das ist natürlich auch nicht das Wahre.
    Ein Wikisystem wäre natürlich auch eine weitere Möglichkeit, ist vor allem technisch sicherer und braucht weniger Ressourcen.\

  13. Bestpriest EU Ashora wird die Tage über eine brauchbare Geschichte meditieren. Er redet sehr gerne von sich selbst in der dritten Person.
    Ich finde ja eh dass ihm ein ganzes Kapitel gewidmet werden sollte.

    <3

  14. also ich weiß nicht, ich hasse UND liebe dich .

    könnte vlt erklären warum einige nicht aufhören können dich zu trollen.

    naja immerhin sind sie dir nicht gleichgültig.

  15. Heyho,
    ohne jetzt alle Kommentare gelesen zu haben:
    Wird so ein Thema wie etwa mögliche Internetfreundschaften und ihre Enttäuschungen (ich glaub das Thema gabs bei ner WOW Nacht, aber hab nich zugehört) geben?

    Gruß,
    Telu

  16. Moin,

    ich denke Steve wird nicht immer Lehrer bleiben. Der macht so viel extra… und jetzt kommt ein Buch! Das kostet viel Zeit und bringt u.U. viel Geld, dann schreibt er noch ein paar Bücher… Auf jeden Fall ist Steve so kreativ, dass er irgendwann den Lehrerberuf aufgeben wird, weil der ihn nicht mehr ausfüllt und er zu viel außerhalb macht. und eben auch Sachen, für die es Geld gibt.
    Den Artikel “Allimania, ein postmodernes Hörspiel” von meiner HP darfst du übrigends wenn du willst im Buch abdrucken, ich möchte allerdings als Autor genannt werden.

    Gruß

    • Das bringt der Lehrerberuf eben so mit sich, dass man viel Freizeit hat. An Geld mangelt es deswegen aber vermutlich trotzdem nicht 😉

      Also sollte sich dort nicht grundlegend was ändern (was vermutlich nötig ist), wieso sollte er dann diesem Beruf den Rücken kehren?

  17. Wo nimmst du eigentlich die genialsten Ideen her, inspreriert dich die Schule so, weil du ständig mit Büchern zu tun hast??? (haha)

    Nee echt geniale Idee, ist bei Amazon schon vorbestellt!!!

  18. du solltest auf jeden fall ein kaptitel den trollen widmen in dem du(wir) die besten flames usw zusammenträgst die dich über deine laufbahn begleitet haben ( da sollte es ja genug geben 😉 ) ich versuche immer an solchen flamorn das witzige zu sehen und ich meine eigl alle lagen falsch mit ihrem gelaber und geflame zu deinen (unseren ) projekten . is nur mal ne Idee

  19. Stev du solltst undbedingt Havi,oder auch immer der Typ hieß, ein paar Anekdoten schreiben lassen.
    Ich erinnere mich als er sein erstes Gildentreffen schilderte. das war der knaller.

  20. gänsehaut … wir sind internet
    mir schwirren schon tausend sachen im kopf,
    ich hoffe das du np hast in spamgeschwindigkeit beiträge zu kriegen und ich hoffe das ich dir produktiv zur seite stehen kann
    hab meega lust

  21. Wird sofort gekauft..
    Da kannst dir dann auch richtig schön Zeit nehmen und abschweifen,nebengeschichten erzählen zu einzelnen Geschichten,und es dadurch autentischer machen.
    Wir werden dich so gut wir können mit unseren Storys “helfen”

  22. Mal etwas OT: Hast du aktuelle Fotos von deinen Bonsais? Ich habe letztes Jahr aufgrund deiner Begeisterung zu den kleinen Bäumchen auch damit angefangen aber irgendwie ist das Thema etwas unter gegangen in deinem Blog…

  23. genau wegen solchen Projekten verfolge ich deinen Blog und sogar die WoWNacht nun schon seit vielen Jahren, obwohl ich seit 5 Jahren kein WoW mehr spiele. Super Idee! Ernsthaft.

  24. Ein weiterer Schritt in richtung Weltherschaft!
    Ich freue mich drauf und werde sehen was ich dazu beitragen kann. Super Projekt!

  25. Hört sich wirklich gut an. Mir fallen da bestimmt dann auch einige Dinge ein. Aber btw werden die Leute mit ihrem Community-Namen oder mit ihrem realen Namen oder mit beidem genannt? 😀 (ernst gemeinte Frage, interessiert mich wirklich)

  26. wo kann man das Buch vorbestellen? 😀
    Die Idee klingt sehr gut, und ich glaube du wirst viel Aufsehen damit erregen, positiv wie negativ(hater).

    Die Community in ein solches Projekt mit einzubinden bedarf viel Kreativität deinerseits, neben der sowieso geforderten Kreativität beim Buch schreiben. Aber ich denke du wirst sehr viel Feedback bekommen und das schaffen! Du musst nur die Punkte überstehen, an denen dir mal die Luft ausgeht.

  27. Sehr geile Idee, die Beiträge stelle ich mir so ähnlich wie den Leserbrief zum Burger-Event vor.
    BTW: Wieso gibt es noch keinen “Steve Krömer” Wikipedia Eintrag, da muss sich mal jemand ransetzen.

  28. Ein Printmedium über das Internet, warum nicht.
    Wenn du das Teil aus Taschenbuch für 6,50€ herausbringen würdest, dann könnte man sowas sogar in einer PG (Poli-Gesellschaft) oder einer Deutsch-Klasse in der Schule lesen. Das wäre meiner Meinung nach eiine sinnvolle Zielgruppe, da ich als I-Net User die Pregamer Generation als zu unfähig halte, unsere Gedankengänge zu verstehen.
    Wenn der Lappen dann weniger als 15€ kosten würde, würde ich sogar mit dem Gedanken spielen das Buch zu kaufen (und signieren zu lassen ^^)

  29. Na dann bin ich mal sehr auf deinen Schreibstil gespannt Stev. Es ist eine Sache kurze Beiträge zu schreiben, eine ganz andere ein ganzes Buch zu einem festen Thema. Auch stelle ich mir die Sache mit der Community nicht so leicht vor. Du wirst viel Arbeit darin haben, die guten von den schlechten Beiträgen auszusortieren. Was allerdings gut ist, du sprichst ein extrem interessantes Thema an, welches sich perfekt mit dem Nagel der Zeit trieft. Auch das Feuer hinter der Geschichte muss am Leben gehalten werden. Ein Buch ist keine Sache von ein paar Wochen. Da steckt unglaublich viel Arbeit und Stunden drinn. Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Glück bei deiner Unternehmung. Ich bin wirklich gespannt was du dir genau vorstellst.

  30. Wie sieht es denn aus, das Ganze wird ja sicher kein Non-Profit-Projekt. Wenn man viel und qualitativ hochwertiges beisteuert, wird man dann auch am Gewinn beteiligt?

    • Mir geht es eher um das Buch an sich, als um die Kohle. Interessant auch, dass dies das Erste ist, was Dir dazu durch den Kopf geht. Vielleicht wäre es für jemanden wie Dich besser, nicht bei dem Projekt mitzuwirken!

      Ich mache mir ehrlich gesagt keine Gedanken über das, was nach dem Buch kommt. Erstmal müssen wir es fertig kriegen und einen Verlag finden. Vom Erlös kann man dann sicher dann wieder ein tolles Community-Event organisieren, oder so. Und wird schon was einfallen von “den Millionen”, die wir damit verdienen werden!

      • heyho einer der besagten trolle^^
        nur das es nicht darum geht, dass du kohle bekommst sondern die coummunity.
        hab schon auf sone frage gewartet.
        krass die dreistigkeit der leute

      • Ich würde dir aber zuvor nahelegen dich mit den Rechten bezüglich intellektuellem Eigentum auseinanderzusetzen. So wie du es schreibst, klingt es danach, dass du dich rechtlich gesehen in Teufels Küche begeben wirst.

        Ich vermute, dass du von jedem einzelnen, der etwas dazu beisteuern wird, ein Dokument benötigst, welches den Abtritt des Geistigen Eigentums bezeugt.

        • Nö, so schlimm ist es nun auch wieder nicht 😉 Erstens kann man sein Urheberrecht in Deutschland nicht abtreten und zweitens: Es reicht rechtlich schon aus, wenn in der Korrespondenz der Wille des Rechteinhabers zum Ausdruck kommt, dass er diesen Beitrag unentgeltlich für das Buch zur Verfügung stellen möchte. Das kommt einer Gewährung von den erforderlichen Nutzungsrechten für Steve gleich.

          MfG,
          Der Geld-Internet-Troll (gefällt mir, der Begriff ^^)

          P.S.: An die Leute, die mich für einen geldgeilen Arsch halten: Sorry, ich wusste schon vorher und aus ganz anderen Gründen über die rechtliche Situation Bescheid 🙂

      • Wie wäre es denn, das Buch als freies Ebook zu veröffentlichen? Wer will kann ja was Spenden, so benötigst du auch keinen Verlag. Sollte trotzdem eine Nachfrage bestehen, das Buch in gedruckter Form zu vertreiben, kommen die Verlage von ganz alleine.

        Fand die letzten beiden Projekte (Tuntenstulle und “Pril Design”) echt daneben, aber das ist etwas, was Hand und Fuß hat!

        Und die Frage von Patrick mal etwas anders zu Formulieren:
        Denk dran dich rechtlich abzusichern!

    • seht es wie ihr wollt, aber ganz so unrecht hat er jetzt auch wieder nicht. und wo soll die frage dreißt sein?

      wenn ich einen artikel in einer fachzeitschrift publiziere, bin ich in erster linie auch stolz darauf, aber qualitativ hochwertige arbeit wird dort dennoch entlohnt.

      versteht mich bitte nicht falsch, ein buch komplett ohne finanzielle hilfe wird wohl kaum machbar sein.

    • Ehrlichgesagt verstehe ich die Reaktionen nicht ganz. Bevor ich sehr viel Arbeit und Zeit in ein Projekt investiere, darf ja wohl die Frage gestattet sein, was mit einem etwaigen Erlös passiert. Das hat überhaupt nichts mit Troll sein oder Dreistigkeit zu tun, sondern ist einfach eine durchaus berechtigte Frage.

      Und nein, es war nicht das Erste was mir durch den Kopf ging – es war einfach nur eine Frage, die – neben vielen beantworteten – unbeantwortet blieb. Es geht nicht darum, dass ich darin eine Gelegenheit zu meiner Bereicherung sehe (beim besten Willen Steve, auch ich glaube nicht dass Du/Wir damit Millionen verdienen 😉 ), sondern darum, dass ich wissen möchte, was mit meiner Arbeit passiert.

      Manchmal wollen die Leute auch einfach unbedingt einen Troll finden, und interpretieren dann etwas ganz anderes hinein, als eigentlich gemeint war.

      @Steve: Du beschwerst dich selbst, dass die Leute glauben dich zu kennen und dich dann irgendwie falsch einschätzen und zu bescheuerten Aussagen kommen. Allerdings kommt dann von dir der Satz: “Vielleicht wäre es für jemanden wie Dich besser, nicht bei dem Projekt mitzuwirken!” – Du scheinst ja eine sehr gute Menschenkenntnis zu haben, wenn Du anhand eines Satzes erkennen kannst, was “für jemanden wie mich” gut oder schlecht ist und was für ein Mensch ich bin. Versteh’ mich nicht falsch, ich nehme es dir nicht übel oderso – aber vielleicht konnte ich dich ja etwas zum Nachdenken bewegen.

  31. steve du kleiner banause….du klaust mir meine idee 😀
    kleiner scherz.
    aber ich hatte eigentlich auch mal die idee meine gedanken zum internet zu veröffentlichen und daraus schlüsse zu ziehen, nur war es mir ehrlich gesagt zu anstrengend eine community aufzubauen, die das auch lesen würde.
    was ich genial finden würde wäre, wenn es ein versuch wird das phänomen “internet und communities” zu ergründen, zu beschreiben und vielleicht auch kritisch zu begutachten.
    meine unterstützung hast du jedenfalls 😀

  32. YAY wenn ich Glück habe wird also mein “geistiger Durchfall” in einem Buch veröffentlicht…ein Traum wird wahr!

    Nah Just!!! Kidding….würd mich freuen wenn ich was dazu beitragen kann. Besserst du dann meine extrem schlimme Rechtschreibung/Grammatik aus? xD

    Sry ich lern grad für die Matura (in Deutschland heißt das glaub ich Abitur) und bin ein bisschen gaga ^^’ Man mag es mir bitte nachsehen *bow*

  33. einfach episch !! wenn die zeit es zulässt und deine “inhaltsliste” was spannendes beinhaltet, dann werd ich definitiv mal in die tasten haun =)

    grandios steve, einfach nur grandios ^^

  34. Wie du schon schriebst, man kann dich lieben oder man kann dich hassen.
    Ich gehöre zu denen die dich Lieben 😉

    Mal sehen ob ich was dazu besteuern kann…noch sind ja Ferien

  35. Die Community sei mit dir … xD

    Nein, Spaß beiseite. “Deine” Community wird dir sicher helfen und neue Ideen schenken.

  36. finds auch ne super idee. werde, wenn möglich, auch mitmachen. Aber was mir dabei in den Kopf kommt sind 2 Gesichtspunkte
    1. Wie willst du die Veröffentlichung finanzieren?
    2. Was machst du mit dem Geld das du (hoffentlich) einnimmst?

    Ich will nichts unterstellen, von wegen ” Er will doch nur, dass wir ihm was schreiben, damit er Geld macht”, sondern nur mal höflich nachfragen.
    mfg

  37. nice vll find ich auch was zu nem thema.. das wäre dann unser community-buch! leute ist das nicht geil? wenn wir sone beteiligung wie bei “Mein Burger” haben klappt das locker.

  38. Du versetzt mich immer wieder in Staunen Steve. Ich verfolge deine Projekte wie viele andere schon seid jahren mit begeisterung und diesesmal wäre ich fast vom stuhl gefallen :>
    Ich finde die idee klasse und wenn ich was passendes finde werde ich dir sicherlich was zu schicken. Ich freu mich schon denn das kann nur klasse werden.

  39. …. ein kleiner Schritt für die Community…ein großer Schritt auf dem Weg zur Weltherrschaft! 😉

    Super Idee!!! *thumbsup*

  40. OLOLOL DU MISSBRAUCHST DIE COMMUNITY DOCH NUR FÜR DEINE ZWECKE!!
    Nein.. Scherz. :p Gute Idee, ich find’s großartig, dass du die Community da mit einführst oder wie auch immer man das formulieren soll.. 😀

  41. Ich find das echt ne ganz tolle Sache und bin gespannt auf deine “Inhaltsangabe” Ich werde etwas beisteueren sofern es mir möglich ist

  42. Hört sich einfach nur toll an. Ich werde so gut wie möglich helfen und schreiben.
    Steves Ideen sind grenzenlos 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here