MI6 hackt Al Kaida Website

…und tauscht Bombenplan gegen Backrezept. Man stelle sich nur das Gesicht des Terroristen vor, der in der Hoffnung das Tutorial “Wie baue ich Bomben in der Küche meiner Mutter” heruntergeladen zu haben, festestellen muss, dass ihm ein Rezept für Muffins vorliegt. Der britische Geheimdienst MI6 hat bereits im vergangenen Jahr die Website des englischsprachigen Dschihad-Magazins “Inspire” gehackt. Informationen rund um die freche Content-Swapping-Aktion kamen jedoch erst jetzt ans Licht. Die Rezepte sollen sogar gefährliche Warnhinweise wie “Vorsicht, Zuckershock” enthalten.

Irgendwie hat die Sache Stil. Wenn es nicht gerade um Fußball geht, haben die Briten echt Humor. Hut ab dafür!

Danke an Schiimon für den Link!

Quelle: gizmodo.de

Kategorien
Internet, Politik
Diskussion
35 Kommentare
Netzwerke