“Mein Burger”: N.Y. Cheesebeef

Ich bekomme in den letzten Tagen viele Fotos und Meinungen zum angelaufenen “Mein-Burger”-Event von McDonalds. Community-Mitglied Andreas hat den ersten der fünf Burger, den N.Y. Cheesebeef, getetestet und schreibt uns dazu seine Meinung:

Ich habe mit Freude die “Mein Burger Aktion” von McDonald die letzten Monate beobachtet und auf das Erscheinen des ersten Burgers hingefiebert. Das dieses Finale jetzt nicht nach den Wünschen deiner Community (als auch entgegen meiner Vorstellung), sondern als groß angelegter Vertrieb aller 5 Finalburger stattfindet, möchte ich folgend außer Acht lassen, da ich denke, dass darüber bereits genug von deiner Seite berichtet wurde.

Vor wenigen Tagen habe ich nun das erste Mal die TV-Werbung zum ersten erhältlichen Burger, dem “N.Y. Cheesebeef” gesehen und fand sie von der Aufmachung her eigentlich sehr nett, auch wenn ich sagen muss, dass sie nicht wirklich etwas besonderes war, wie du bereits angemerkt hast. (Ich habe den größten Teil davon auch schon wieder vergessen…. So viel zum Marketing von McDonald)

Doch entgegen vieler Stimmen aus der Community, die sich strikt gegen alle anderen Finalburger gestellt haben und dies wahrscheinlich auch in Form eines Kaufverzichtes durchziehen werden, habe ich mir von Anfang an vorgenommen, jeden einzelnen Burger zumindestens einmal zu probieren. Da dies in meinem Fall kein Problem darstellt, da ich mit dem Auto innerhalb weniger Minuten bei der nächsten McDonald Filiale beim Drive-In forfahren kann, dachte ich mir heute, was solls, teste doch einfach mal den gestern erschienenen Burger und schau, ob er deinen Geschmack trifft.

Also bin ich heute gegen Mittag von zu Hause losgefahren und machte mich voller Vorfreude auf den Weg. Und da erwischte mich McDonald mit seinem Marketing doch einmal genau richtig, als ich gerade im Auto saß und verzweifelte, da ich kurz vor der Filiale den Namen des Burgers aus dem Gedächtnis verloren hatte, bekam ich diesen plötzlich in Form der Radiowerbung zu eben genau diesem Burger auf ein Neues mitgeteilt. So viel zu Schicksal und dem Marketing von McDonald…

Also kaufte ich mir den Burger zusammen mit einem Salat, um gegebenenfalls den schlechten Geschmack schnellst möglich zu übertönen. Doch jetzt kam die große Überraschung, der Burger schmeckte mir und zwar richtig gut. Lediglich die zwei Scheiben Fleisch waren mir zu viel, eine dieser großen Dinger hätte mir auf jeden Fall auch gereicht. Schlussendlich muss ich aber eingestehen, der erste Burger, der da fabriziert wurde, war ein leckeres Ding und schmeckt mir besser als manch andere Sachen von McDonald. Somit wurde ich letztlich noch weiter bestärkt jeden Finalburger einmal zu testen.

Letzlich ist dieser vormals als kurze Kritik gedachte Text doch etwas länger geworden, ich bin mir aber sicher er spiegelt meine Erfahrungen gut wieder. Nun freue ich mich auf die restlichen Burger, vor allem natürlich auf den Community-Eigenen, bzw. auf DEINE Kreation und ebenso auf die dazu im TV und Radio laufenden Werbespots.

Schreibt mal Eure Meinung dazu in die Comments: Wie hat Euch der erste Burger der Reihe geschmeckt? Wie gefällt Euch der erste Werbespot?

Abschließend ein Foto, welches Community-Mitglied Kayro91 geknipst hat. Auf dem Plakat sind wenigstens schon mal die Preise der Menüs zu sehen.

Diskussion
164 Kommentare
Netzwerke