TEILEN

Sachen gibt’s…

Dort war ein 54-jähriger, bisher unbescholtener Schlosser angeklagt. Mit einem Messer – so der Vorwurf – ging er im Juli 2010 in eine Pizzeria in Innenstadtnähe, hielt es dem Mitarbeiter hinter der Theke vor den Bauch und forderte: „Du Penner, mach vier Gyros!“ Der Pizza-Mann verklickerte dem Kunden, dass dies eine Pizzeria sei, kein Grieche. Da zog der Kunde ohne Essbares wieder ab. Weil seine Autonummer bekannt war, schickte ihm der Staatsanwalt eine Anklage wegen versuchter räuberischer Erpressung hinterher.

Der Prozess ging irgendwie so kurios aus wie der Fall selbst war. Der Angeklagte (der jeden Raubversuch vehement bestritt) muss jetzt nur 100 Euro an den Staat zahlen, dann wird das Gericht das Strafverfahren einstellen. Der Pizza-Mann hingegen muss 300 Euro löhnen. So hoch ist ein Ordnungsgeld, das ihm das Gericht aufbrummte. Denn er war dem Prozess als Zeuge unentschuldigt ferngeblieben.

Also Leute, alle mal gut aufpassen: Wenn Ihr eine “Döner-Epresser-Mafia” aufbauen wollt, dann solltet Ihr damit definitiv nicht bei einem Italiener anfangen!

Danke an Stoney für den Link zu dieser genialen Geschichte!

Quelle: derwesten.de

26 KOMMENTARE

  1. Wenn kein Zeuge anwesend ist und ich bestreite das ichs gewesen bin, kann mir doch niemand was nachweisen. Wozu dann Geld zahlen, damit nach §153a StPO das Verfahren eingestellt wird? Versuch ich doch lieber nen Freispruch nach “in dubio pro reo” rauszuhandeln.
    Schon verrückt das Ganze.

  2. Hihi, Ich könnt mich abrollen vor lachen!
    Wenigsten ist das was zum lachen und nicht sowas wie diese doofen Gerichtsurteile in den USA(z.B. einer hat gegen einen Mikrowellenhersteller geklagt und gewonnen, denn er hatte seinen Hamster gebadet und wollte ihn in der Mikrowelle “mal kurz trocknen”. Matsch Matsch!seitdem steht das auf den Verpackungen dieses Herstellers!)

  3. Ich sehe nicht, wo das Problem liegt? Wenn er unentschuldigt dem Gerichtstermin fernbleibt, ist das Ordnungsgeld doch ok! Und da offensichtlich Aussage gegen Aussage stand sind nur 100€ Strafe auch ok.

  4. Von der Schule aus früher ‘n paar mal im Gericht gewesen. Da gibt es einiges, wo man vor Lachen auf dem Boden liegt ^^

    *Noctua zustimm*

    • War auch mal zu ner Verhandlung vonner Schule aus.
      Jemand, der der schweren räuberischen Erpressung angeklagt war, redete erstmal die ganze Zeit von einem Apfel, bis der Richter fragte, ob er das Opfer mit dem Apfel statt ´nem Messer bedroht hätte… war in dem Moment sehr nice

    • Komme auch aus (dem wunderschönen) Bochum und ich finde deinen Kommentar doof! Bekloppte gibt es doch überall! Obwohl, ich kenne jemanden, der einen Metzger wegen einer Fleischwurst bedroht hat 😀

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here