TEILEN

Sylvester Stallone, Jason Statham, Dolph Lundgren, Mickey Rourke, Jet Li, Bruce Willis. Schon beim Lesen dieser Namen steigt der Testosteronlevel dieses Artikels ins unermessliche, dabei haben wir noch nicht einmal erwähnt, um was es eigentlich geht. Aber eigentlich düfte es sowieso klar sein, dass die Rede natürlich vom künftigen Action-Hit The Expendables 2 ist […] Weil es noch nicht reicht, den österreichischen Governator Arnold Schwarzenegger noch einmal hinzuzufügen, zusätzlich zu John Travolta und Jean-Claude Van Damme, haben sich die Macher, nach zu viel Zeit im Internet, ein ganz besonderes Schmankerl überlegt […] Die Rede ist von keinem anderen als Chuck Norris, dem roundhousekickenden Texas Ranger […] Bis jetzt wurde nur bekannt gegeben, dass Jean-Claude Van Damme, der kein Interesse an The Expendalbes hatte, neben Bruce Willis den Gegner der Männerliga geben wird.

Da für mich persönlich Expandables der schlechteste Film der letzten zehn Jahre war, reicht selbst ein Chuck Norris nicht aus, um aus “Scheiße Gold zu machen”. Ein bisschen mehr “Klasse statt Masse” würde dem Konzept schon irgendwie gut tun!

Was meint Ihr?

Danke an rOdbLaInE für den Link!

Quelle: moviepilot.de

84 KOMMENTARE

  1. Das ist halt 90s style. Besetzung, Action, Bier, Gröhlen, dumme Sprüche. Fertig. Sich da über Handlungsschwächen usw zu beschweren … naja…

    Ich geh auch nich in nen Strip Club und erwarte da eine Aufführung der Vagina Monologues. 😛

  2. hallo? The expandables der schlechteste film des jahrzehnts?
    Man darf den film halt nich ernst nehmen und nen riesen plot erwarten, die dialog sind total durchschaubar die Sprüche so doof das es schon fast weh tut und genau das macht den Film so unglaublich geil, er is eine art hommage an die ganzen Action film deren Helden die Schauspieler waren, einfach nur mega übertrieben in allen Aspekten !
    Ob der 2te da dran kommen wird mag ich allerdings zu bezweifeln.

  3. “The Expandables” war für mich der witzigste Film 2010. Perfekte Selbstironie bis ins letzte Detail. Man könnte fast sagen, das “Scream” des Actiongenres. Wenn die Fortsetzung das durchhält und sich selbst ebenfalls nicht ernst nimmt, könnt es wieder ein äußerst unterhaltsamer Abend werden! 🙂

  4. The Expendables war für mich ein echt guter film, aber er war halt wirklich nur Sprüche klopfen und “aufdiefresse”, was meiner Meinung nach auch mal sein muss ;). Und chuck Norris Dabei wäre schon ne witzige Aktion 😀

  5. Der Film war einfach nur 1a Popkornkino. “Warnschuss” direkt am Anfang war einfach nur ein Hit und ich hab Tränen gelacht. Ich werde ihn mir aufjedenfall ansehen und Norris ist für mich ein großer Pluspunkt!

  6. Naja ob sich der Film lohnt? weil über die Hälfte der Actionstars läuft doch bestimmt schon mit Krügen rum und essen nur Haferbrei^^

    • ich nehme mal an das du grad Krücken meinst…wenn die mit Krügen rumrennen, dann nur mit Met drinne und dann gehts danach auch nach Valhalla 😀

  7. vielleicht schonmal dran gedacht, dass es in solchen Filmen nich um die Story geht ? 😀
    Dann hätte man sich auch nie Tekken angucken dürfen oder Dead or Alive… solche Filmen leben von den Action/fights Szenen und genau darum gehts doch in solchen Filmen.

    Das beste BSP ist immernoch hierfür OngBak, scheiss auf Story, der Rest ist wichtig! Es gibt glaub ich keinen Film bei dem die Story so Unterirdisch is wie bei OngBak dennoch ist der Film dermaßen geil.

  8. Ich stimme dir da mal nicht zu steve… der film hat evtl keine story und trotzdem sind filme in denen nur rum geballert wird auch mal super besonders wenn da solche schauspieler unterwegs sind…

  9. ganz im ernst die “filmreihe” entwickelt sich zum Kult alle “guten” Aktionfilmschauspieler in einem Film… herrlich

  10. also ich persönlich mochte the Expendables eigentlich ganz gerne, kein mega hit aber nen solider film mit daseinberechtigung ^^

  11. kann gut verstehen dass einige das konzept scheisse fanden aber ich fand den film hammer! alle action stars in einem film mit viel badda bumm usw. …die story war mir persönlich egal… da ich ohne erwartungen in den film ging und mich einfach auf action pur und lustige dialoge gefreut habe und damit wurde ich bedient! darum freue ich mich riesig dass es einen zweiten teil geben wird! man sollte heut zu tage sowieso nicht zu große ansprüche in dieses genre stecken! ist aber nur meine persönliche meinung!

    lg

  12. Ich fand Teil 1 schon geil wozu Sinn in einen Action Ballerfilm. Da darf keine schnulzige Liebeskacke drin vorkommen sondern da müssen Kugeln fliegen und geschnetzelt werden.

    Werde mir Teil 2 auch anschauen ob mit oder ohne Chuck Norris. Für mich ist der eigentliche Star im Film der Stratham

  13. Chuck Norris ist doch out! Horst hat doch jetzt die Rechte am Round-House-Kick! Also wenn für den 2. Teil Horst an Stelle von Chuck auftritt, wird der Film garntiert ein Hit. Ne schöne Action-Komödie!

  14. weil es so schön ist und noch gar nicht erwähnt wurde:

    “Da für mich persönlich Expandables der schlechteste Film der letzten zehn Jahre war”

    looooolll du hast ja mal gar keinen Plan ich spreche dir hiermit dein Recht auf eigene Meinung ab!

  15. Aaaach Leute, mal ehrlich: der Film musste so, und GENAU so und nicht anders sein. 8) Das war, was zu erwarten war und wie es “richtig” ist. Genau das will man doch sehen bei der Besetzung.

    Ich fand’s jedenfalls geil und werde mir den zweiten Teil geben. UN-BE-DINGT!

    (Und dat sacht ‘ne Frau, jawollja!)

    8)

  16. Abgesehen davon wird Chuck Norris nicht mehr als nen Cameo auftritt bekommen.
    Stalone und wie sie alle heißen sind ja jetzt keine grandiosen Schauspieler, Chuck Norris ist aber schauspieltechnisch noch zwei klassen schlechter.

    Und ich finde man muss einen Film einfach nach dem bewerten was man von ihm erwartet: Von Expendables erwatet man Sprüche, Muskeln, Kugeln und Explosionen.
    Und was bekommt man? Genau das.
    Schlimmer ist, wenn ein Film dann noch versucht, irgendwelchen moralischen Botschaften oder völlig abstruse Liebesgeschichten einzubauen.

  17. Die Frage ich schlicht, was man von so einem Film erwartet. Das gleiche gilt auch für Rambo4. Wer da Höhenflüge in Sachen Story erwartet, schaut schlicht den falschen Film.

    Für mich war The Expendables “bestes Jagged Alliance Kino” wie es auf Taktikzone heisst. 😉

    Ich sehne mich zwar jetzt nicht nach dem zweiten Teil, aber wenn er dann da ist, werde ich ihn auch sicher irgendwann schauen.

    • Als kleiner Zusatz:
      Vielleicht mit 300 vergleichbar, den ich wiederum extrem schlecht fand.
      300 punktet durch die Präsentation der Action Szenen, hat aber eine Story, die nicht mal mit der Story eines Pornos mithalten kann. Für mich persönlich war die miserable Story in 300 einfach ein Punkt, der durch andere Dinge nicht ausgleichbar war.
      Geschmäcker sind eben verschieden.
      Apropos “Erwartungshaltung” ist auch “Valhalla Rising” sehr interessant. Wer den Film mit der Erwartung eines Action Films ansieht, wir maßlos enttäuscht sein. Wer sich hingegen auf einen “Kunst-Film” einlässt, der zur Interpretation einlädt, dem könnte der Film gefallen. Ich fürchte aber, dass das wohl die wenigstens sind. 😉

      Wie gesagt, Geschmäcker sind verschieden und wir sollten uns wohl eher daran erfreuen, dass für jeden etwas dabei ist. 😉

      PS: Chuck Norris steht im übrigen imho auch mehr für Trash. Hier wird glaube ich nicht erwartet “aus scheisse Gold zu machen”, ich glaube das Image, dass der Film tragen möchte ist ein ganz anderes.

      • “Vielleicht mit 300 vergleichbar, den ich wiederum extrem schlecht fand.
        300 punktet durch die Präsentation der Action Szenen, hat aber eine Story, die nicht mal mit der Story eines Pornos mithalten kann. Für mich persönlich war die miserable Story in 300 einfach ein Punkt, der durch andere Dinge nicht ausgleichbar war.”

        Aber dir ist schon klar, dass die Story von “300” auf echten Ereignissen der menschlichen Geschichte basiert und es, bis auf den Fantasy Kram, ungefähr so stattgefunden hat? Vielleicht solltest du weniger Filme gucken, sondern mal ein Geschichtsbuch in die Hände nehmen. Eine Story, die nicht mal mit einem Porno mithalten kann… *kopfschütteln*

        • Es ist vollkommen egal ob die Story real ist oder nicht. Wenn die Story in einem Film nicht gezeigt/ ausgespielt wird, dann darf die Ausrede nicht heissen “Lies doch im Geschichtsbuch nach”. Soll demnächst als Filmergänzung ein Buch mitgeliefert werden, wo man dann die Story nachlesen kann, wärend der Film dann die Actionszenen zeigt?

          Wie gesagt, 300 kann man gut finden, oder auch nicht.
          Aber deine Argumentation ist bescheuert. ^^

        • Du kannst nicht Ernsthaft 300 mit der Schlacht bei den Thermopylen gleichsetzten.

          Denn 300 basiert auf diese Schlacht nur ganz ganz ganz ganz ganz ganz ganz ganz entfernt.

          Die Unterschiede zwischen 300 und dieser Schlacht sind wesentlich größer als die Gemeinsamkeiten.

          Das Argument, dass 300 keine echte Story hatte zieht also schon.

          Mal ganz davon abgesehen, dass selbst die Schlacht bei den Thermopylen historisch sehr umstritten ist, an ihrer Existenz wird nicht unbedingt gezweifelt, aber an dem überlieferten Ablauf hingegen schon.

        • Bis auf dass Leonidas in einer Schlucht verraten und umgenietet worden ist, ist an 300 nichts wahres dran.
          Xerxes war weder besonders groß, noch war der Verräter ein Krüppel, noch hatten die Perser drölf Millionen Leute oder die Spartaner nur 300.

        • Wenn ich morgens aufstehe und erstmal ordentlich einen abseile, dann ist das auch eine reale Story. Ob sie deswegen auch gleich für einen Film geeignet ist, ist eine andere Frage.
          Neciss Argumentation ist nicht bescheuert. Sich quasi eine einzige Schlacht als Thema für einen kompletten Film auszusuchen schränkt die Handlung nunmal extrem ein. Und ob man jetzt bei einem Porno die Sexszenen weglässt, oder bei 300 die Kampfszenen, was übrig bleibt, wird in etwa das gleiche sein.

      • valhalla rising war einer von den filmen über die man nicht wirklich was sagen kann. weder gut noch schlecht, und zuviel thematiken die andere filme weitaus besser und ergiebiger behandeln.

        im zeitalter von öligen hollywood beau’s und cgi blut ala 300 ist es allerdings eine wohltat altmodisches weaponsplay und realistische gewaltdarstellung zu sehen.

        nur eins hat mich extrem genervt an dem film: sie sind in amerika, why for fucks sake are there no indians in the movie?!

  18. Ein Film muss nicht immer tiefgründig sein. Ich fand den ersten Teil gut und er hat genau meine Erwartungen erfüllt, nämlich einfache geballte Aktion ohne dass man drüber nachdenken muss.

  19. Also “Männerkino” mit viel Action und einer fehlenden Story gleichzusetzen, halte ich für etwas “Fehlt am Platz”.

    Wobei sogenanntes “Frauenkino” ja auch nur aus bla bla und noch mal bla, sowie eine priese kitsch besteht.

    Zum Film, der erste Teil war natürlich kein Meisterwerk, aber trotzdem war er es Wert zumindest einmal angeschaut zu werden, alleine aufgrund der Schauspieler.

  20. Dinge die ich an “The Expendables” gemocht habe:

    1. “Wie viele Männer hast du?” – “Nur deine Mutter”

    Dinge die ich an “The Expendables” nicht gemocht habe:

    1. Die Story war einfach viel zu flach. Da hat Stalone schon bessere Filme gemacht. Auch Actionfilme können mehr Tiefe haben.

    2. Arni und Bruce Willis tauchen in gerade mal einer Szene auf. Speziell Schwarzeneggers Auftritt war an Lächerlichkeit nicht zu Überbieten. Hier wollte man einfach die Namen aufs Plakat schreiben.

    3. Special Effekts (ich spreche hier besonders von Szenen wie z.B. die, in der die Villa hochgeht), die um mehrere Jahrzehnte veraltet sind.

  21. Man darf bei solchen Filmen einfach keine großen Erwartungen haben. Mir war eigentlich im Vorfeld klar, dass bei der Besetzung die Action im Vordergrund steht und nicht etwa irgendeine dahingesponnene Geschichte. Davon ausgehend, wurde ich nicht enttäuscht.
    Beim nächsten Teil wird es wahrscheinlich aufs gleiche hinauslaufen. Da wird ein Texas Ranger nichts ändern… aber ich werd ihn mir auf jedenfall wieder anschauen, eben weil diese “Primatenbesetzung” einfach hinrlose Action voraussagt.

  22. Das kann ich ja mal gar nicht verstehen Steve. Wie schon gesagt, bei dem Cast kannst keinen super Story Film erwarten, trotzdem war der Film voll mit Action, keinen Liebeszenen etc, halt genau das was Mann unter nem Actionfilm versteht.

    Da fand ich den letzten Harry Potter einfach nur langweilig und man hat fast alles schon i.wie in den 7 Filmen davor gesehen!

  23. Noch ein Expendables Film ? Bin schon beim ersten Teil im Kino eingepennt. Es ist auf keinen Fall sehenswert, aber wenn man das Gehirn abschalten will dann ist man hier warscheinlich richtig. Ich würde den Film nicht als einen der schlechtesten der letzten Jahre sehen , aber war auch kein Meilenstein. Ich denke das Konzept geht einfach nicht auf , denn meiner Meinung nach verderben zu viele Köche den Brei , welche in diesem Fall die gloreichen Action Helden sind. Einzeiler am laufenden Band braucht Hollywood nicht auf die Leinwand zaubern, das stößt sogar einem eingefleischtem Hinterweltler sauer auf. Wie dem auch sei , ich persönlich bin kein Freund von dieser “Supertruppe” und der gute Chuck Norris kann dort auch nicht mehr helfen. Meiner Meinung nach ein weiterer Film den die Welt nicht braucht.

    • “Einzeiler am laufenden Band braucht Hollywood nicht auf die Leinwand zaubern, das stößt sogar einem eingefleischtem Hinterweltler sauer auf.”

      Im Gegenteil, das Einspielergebnis von ca. 280 Mio. US-Dollar hat die Produktionskosten um das Dreifache übertroffen und ist damals als sehr starker Erfolg zu werten (schließlich war der Film nur einem begrenzten Publikum durch das ab 18 Rating bzw. ähnlich hohen Ratings in anderen Ländern vorbehalten).

      Ich bin mal gespannt, ob der zweite Teil nun einbricht oder noch höher auftrumpfen kann.

  24. Ist halt einfach nen Film für testosteronübersteuerte Typen (wie mich xD)

    0% Hirn, 100% Action und übelste Rambos (Sylvester Stallone is ja net der einzige “Rambo” da) =D

    Mit Chuck Norris muss der Film einfach noch epischer werden =D
    Hoffentlich bauense auchn paar Chuck Norris Witze ein !

  25. Dito, ich habe nur noch ein paar grobe Einzelheiten vom Film in Erinnerung und das passiert mir nicht sehr häufig. Scheint wohl sowas wie Verdrängung zu sein….

  26. also kann ich auch überhaupt nicht verstehen wie man den schlecht finden konnte…aber geschmäcker sind ja verschieden 🙂
    Chuck wird noch eine bereicherung sein..und allein deswegen muss ich den 2. teil sehen.

  27. Ehm was hast du erwartet. Das Konzept von The Expendables ist doch gerade “Masse statt Klasse” Wieso also sollte man das in Teil 2 ändern.

    Lediglich die Storyline könnte besser sein, z.B The Expendables vs Nord Korea.

    • hehe… und am ende hält stalone den kopf von dem irren kleinen diktator in die höhe 😀 würd ich voll feiern sowas! man darf solche filme halt nich ernst sehen… das is halt genauso wie die szene mit schwarzenegger eine selbstverarsche und parodie verpackt mit explosionen!

  28. “der schlechteste Film der letzten zehn Jahre”???
    Ernsthaft?
    Ich hab den Film von Anfang an als Hommage an die genzen Actionfilme der 80er und 90er gesehen und in dem Kontext fand ich ihn einfach gut.
    Nix besonders, alles etwas übertrieben, alles schon gesehen aber genau so waren die Filme doch damals und man hat sie sich trotzdem immer wieder angesehen.

    Enttäuscht war ich persönlich vom letzten Harry Potter Film. Als jemand der die Bücher (noch)nicht gelesen hat muss ich sagen der Film hatte irgendwie gar nichts was nicht schon in den anderen Filem lief und auch die Endschlacht fand ich nicht wirklich spektakulär.
    Bei letzen Duell dachte ich nun wird nochmal ein ordentlichen Effektfeuerwerk angebrannt, wenn sich schon die beiden mächtigsten Magier auf Leben und Tod gegenüberstehen aber das war ja gar nix…

    • Harry Potter der mächtigste Zauberer aller Zeiten?
      Davon mal abgesehen, dass man die Bücher gelesen haben sollte, bevor man die Filme anschaut, ist das wirklich eine seltsame Interpretation der Harry Potter Serie.
      Potter is weder besonders noch mächtig .. eigentlich hat er nur 7 Bücher bzw. 8 Filme lang Glück :>

      mfg

        • Ganz einfach, weil dir sonst einfach das Recht auf Meinungsäußerung abgesprochen wird. Müsstest du auf diesem Blog doch mittlerweile gelernt haben 😉

  29. Also ich empfinde bzw. empfand The Expandables neben John Rambo und Die Hard 4 als einen der besten Action Filme der letzten Zeit. Aber Chuck Norris??? Das wäre für mich ein scheiß tiefer Absturz von einer +10 zu einer -10. Aber jedem das seine, gibt sicherlich eine Menge Leute denen diese Nachricht gefällt.

  30. Expendables war ein Klasse Film wenn man einfach mal schön sein Gehrin ausschalten möchte und mit seinen Kumpels bei ein paar Bierchen im Kino sitzt. Ich fand den Film genau aus diesem Grund grandios.
    Wenn man ins Kinos geht und einen anspruchsvollen Film erwartet dann war der Film schlecht.

    Aber wie gesagt. Er ist Top im richtigen Umfeld. 😀

  31. ich bin Ausnahmsweise mal nicht deiner Meinung den ich hab den 1. teil gesehen und fand ihn einfach nur geil da er so extrem übertrieben war ein beispiel wäre die Warnschuss Szene. mir hat auch die Rolle von mister Transporter gefallen da er einfach cool Rüberkahm .Aber ich will deine Meinung nicht runter machen den Jeder hat das recht auf seine eigene Meinung .

  32. Dass du echt keine Freude an “Männerfilmen” hast.
    Expendables schlecht? Sicher etwas “einfältig”, aber WAS hat Mann bei dem Cast denn schon erwartet?

    Ich mein, wir reden hier von Typen die Filme wie Phantom Kommando, Universal Soldier, Red Skorpion, Over the Top, Crank usw. gemacht haben.

    Expendables 2? Wenn er besser wird als 1, her damit. Nicht dass die Filmwelt ihn braucht, aber alleine die Idee ist so scheissecool dass es sein Muss.

    Für Männer natürlich

      • Aber mal ganz ehrlich: “300” ist doch beispielsweise inhaltlich genauso “brain afk” und gehört trotzdem zu deinen Lieblingsfilmen, weil er einfach rockt.

        Ich würde jederzeit langweilige CGI Blendwerke (wie “Sucker Punch” oder “The Green Lantern”) gegen einen handfesten Actionfilm alter Schule mit ein paar markigen Sprüchen und coolen Visagen eintauschen.

        • Das Problem ist, dass beispielsweise Sucker Punch von 75% der Zuschauer nicht verstanden wurde. Der Film ist ein absolutes Meisterwerk und bietet wesentlich mehr, als nur grandiosen Bilder und Special Effects. Gib mal bei Google “Interpretation Sucker Punch” ein – da wirst Du Dich wundern, was der Film alles bietet, wenn man mal ein wenig “tiefer denkt”.

          • Der Film bietet in der Tat einiges an Spielraum für Interpretationen aller Art. Dieses wurde nur leider in sehr schlechter narrativer Form (trauriges Highlight sind die ausgewaschenen Glücks-Keks-Sprüche des Anführers der Truppe vor jeder Mission) umgesetzt und ist für mich daher auch eher als Flop zu werten.

            Inception zeigt beispielsweise im Kontrast dazu exzellent, wie man Tiefgründigkeit perfekt als Blockbuster verkauft und sich quasi instant durch die Bank weg den Ruf eines “Meisterwerks” zu Recht sichert.

      • Hallo… du bist WRESTLING Fan… Du schaust FUSSBALL.
        Wir Männer. Du uns geben Fleisch, Bier und Unterhaltung.

        Du gehst drauf ab wenn schwitzende Typen in Strumpfhosen sich zu erbärmlichen Scripten fake auf die 12 geben. Expendables ist dagegen Oscarkino. Und wenn schon, Hirn aus, Unterhaltung an.

  33. also der schlechteste film der letzten 10 jahre ist ja wohl maßlos übertrieben, weil das war skyline 🙂
    und auch wenn expendables storytechnisch natürlich meilenweit von einem meisterwerk entfernt war, hab ich mich bei dem film gut unterhalten gefühlt
    dementsprechend freu ich mich auf den zweiten teil

  34. Hab ihn noch nicht gesehen von daher keine Meinung… allerdings klingt Norris doch garnicht so schlecht.
    Wenn der film so unterirdisch war kann es ja nur besser werden.

  35. CHuck Norris kann aber Gold scheißen ^^

    nee der trailer hat mich nicht mal überzeugt das ich ihn mir auf irgend einen streaming portal ansehn würde selbst wenn die Qualli 1a wäre
    da wird es auch kein 2teil geben der das schaft obwohl sie noch ne schippe drauflegen

    Fast so als würde wer Terminator 9 bringen immer noch mit arni…
    da sehe ich mir lieber alte Hurra Deutschland Folgen an da hab ich mehr zu lachen 🙂

  36. Ich weiß nicht, schlecht war der nun wirklich nicht…ich mein zwar keine Handlung aber dafür Action genug und das reicht meiner meinung nach bei so einem Film

  37. An sich war The Expendables sicher kein Film der es mit sowas wie Der Pate o.ä. aufnehmen kann, aber das wollte er mMn auch nicht, der Film sollte etwas trashig sein und einfach mit seiner übertriebenen Aktion und grottigen Dialogen lustig sein und sollte wohl nicht zu ernst genommen werden 😀
    Ich werd mir Teil 2 wieder angucken und mich köstlich amüsieren.

  38. Expandables war ein durchweg unterhaltsamer Film und für mich, der mit den alten 80er Jahre Actionstreifen aufgewachsen ist, ein schöner Zeitsprung. Sowas darf man sich ruhig alle paar Jahre mal gönnen und mit ein paar weiteren Haudegen wird sicherlich auch der zweite Teil wieder eine witzige Angelegenheit.

  39. Ich fand Expandables lustig, weil sie sich ja quasi selbst damit auf die Schippe genommen haben. Klar, kein Meisterstück von Hollywood, aber schön anzuschauen alle mal! Ich freu mich auch auf den 2ten 🙂

    greez Web

  40. Steve ganz ehrlich der film ist einfach action pur da ist mir auch egal wie flach die story ist und wie unrealistishc die special effects. ich werd mich drauf freuen

  41. kommt drauf an was für erwartungen man hat. ich erwarte von so einem film nichts “anspruchsvolles” sondern unterhaltung – und die war da.

  42. Naja ich Persönlich fande das Avatar der schlechteste Film der letzten 10 Jahre war aber … persönliche Meinung und so.

    Also ich freue mich auf den Film fand den ersten schon Super… Klar mag ich auch ernstzunehmende Filme aber ein wenig Action hier und da ist doch cool.

  43. Wenn Chuck Norris dort mitspielt, brauch man doch keine Anderen mehr 😀

    Spaß beiseite. Ich bin der Meinung, daß Chuck Norris ein sehr schlechter Schauspieler ist und den Film auch nicht mehr retten kann. Mit mehr “Klasse statt Masse” bin ich genau Deiner Meinung Steve. Sylvester Stallone, Jason Statham, und Bruce Willis sollten als Starbesetzung dort völlig ausreichen.

    Und was Van Damme angeht…ich weiß ja nicht, Kumite, Kumite, das waren eben andere Zeiten

  44. Was hast Du bitte erwartet? Das ist einfach nur reines “rumgeballer” Kino inklusive “Kopf-ausschalt-modus”.. Also Männerkino? 😀

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here