TEILEN

Hier, wie versprochen, endlich der Stevinho Gametest zum neuen King Art Adventure “Die Vieh Chroniken“. Ich bin ganz angetan vom Spiel und würde Euch daher raten, einfach mal kurz reinzuschauen. Es lohnt sich!

15 KOMMENTARE

  1. Habe mit am Freitag die Special-Edition mit beiden Teilen geholt und den ersten bis gestern durchgespielt.Sehr geiles Teil.Heute fange ich mit den Vieh-Chroniken an.

    Ist für jeden den Spaß an ein bischen ironischen Details und Rästeln hat und damals die alten Lucas Arts Adventure gespielt auf jeden fall was und auch für jeden der mal was neus Probieren will.

  2. Point-and-click Adventure sind einfach unschlagbar. Eine spannende Geschichte, liebevoll gezeichnete Grafiken und Humor versprechen stundenlange unterhaltung und eine Spieltiefe, die zwischen den ganzen “Casual-Games” heutzutage wie ein Licht am Horizont erscheint.

    Für deinen Spieletest hätte ich mir etwas mehr Struktur in der Berichterstattung gewünscht. Du gehst fast ausschließlich auf den Inhalt ein, weniger auf die Spielmechanik. Es gibt sicherlich Leser, die Book of unwritten Tales nicht kennen. Insofern halte ich es für sinnvoll die Steurung, Rätselarten, Menüfunktionen, Iventarfunktionen und weitere Features zu erklären, zu bewerten und mit anderen Adventures zu vergleichen.

  3. Eine nette sache ,mal was anderes als die normalen Spiele

    ot: werden eigentlich noch leute in die community Gilde aufgenommen?
    warte schon recht lange aufn invite.

  4. Netter Gametest von dir, allerdings gefallen mir persönlich solche Art von Spielen nicht. Nichts desto trotz, sollten meiner Meinung nach Leute, welche diese Art mögen, auf dieses Spiel aufjedenfall zugreifen, ein Kollege von mir ist hin und weg ;).

    Achja, darf man sich heute noch auf einen Podcast freuen, Steve? 🙂

  5. Auch wenn du vermutlich schon 100 solcher kommentare in der Warteschlange hast:

    Es heißt Point-and-click-Adventure, nicht Click-and-move.

    Ansonsten: Netter gametest, obwohl du IMO mehr beispiele für den humor hättest zeigen können. z.b. sieht man (von dir völlig unkommentiert), dass die eine wache in dem von dir übersprungenen dialog von fliegenden Affen redet, was eindeutig ne anspielung auf den zauberer von oz ist.
    ich finde eben solche anspielungen waren eines der dinge, die book of unwritten tales so klasse gemacht haben (genial waren z.b. die beiden mmo-zocker, die man von ihrem spiel wegbringen muss) und wenn du schon den humor so lobst hättest sowas auch mit 1-2 sätzen erwähnen können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here