TEILEN

Warum ordern Menschen einen Double Cheeseburger, eine große Portion Pommes und eine Cola light? Wenn Kaffee aus Bohnen gemacht wird, ist es dann Gemüse? Wenn man von einem Eunuchen beleidigt wird, ist das dann eine hodenlose Gemeinheit? Stehen Feuerschlucker auf gebrannte Mandeln? Antworten auf all diese Fragen bekommt Ihr in der neuen Ausgabe meines Podcast!

Hier eine Übersicht aller Themen:

– Community-Treffen beim Hurricane-Festival in Scheeßel
– Fußball EM beginnt am Freitag – sind “wir” bereit?
– Dienstag großes Tischfußballturnier in Bremen
– Samstag Premiere von “Krömer vs. the World 2”
– Diablo 3: Die Definition von “Schwierigkeitsgrad”
– Anja: Beruf/Partnerschaft, Abitur machen?
– Gastbeitrag Matthias

Hier der iTunes-Link zum Stevinho Podcast (einfach abonnieren) —> Klick mich

57 KOMMENTARE

  1. Schöner Podcast!
    Ich glaube ich war noch nie so sehr deiner Meinung wie im Falle Gomez und ich verfolge schon das ein oder andere Jahr deine Projekte und hab mich auchmal aufgeregt nach dem Motto: der Sp*** hat doch mal gar keine Ahnung aber mit Gomez 100% richtig!

  2. Schöner Podcast 🙂

    Zu Deinen Träumen.

    Peters Parker – Den gibt es auf Facebook. Profil Bild ein Hund mit Alkohol Flasche in den Pfoten – http://www.facebook.com/parker.peters

    Wenn ich träume, hat es meistens mit dem Weltuntergang zu tun und dem Traum zu fliegen. Einmal, bin ich schweisgebadet aufgewacht und dachte meine Frau ist gestorben, und mein Sohn hat mich allein gelassen. Ich bin dann aufgesprungen und habe Ihre Namen geschrien. Meine Frau meinte nur ich spinne und solle mich wieder hinlegen 🙂
    Als Kleiner Junge, träumte ich immer, das ich vor einem Abgrund stand und runter sprang. Während dem Prozess des Fallens bin ich immer aufgewacht. Dieser Traum hat übrigens aufgehört, als ich in wirklichkeit, vor diesem Abgrund stand, aber nicht gesprungen bin. Es war aber eine schockierende Deja Vu erfahrung. Hammer.

    Zur EM und der Aufstellung kann ich Dir nur Recht geben. Gomez, ist ein Glückskind, steht oft richtig, aber mit dem Ball kann er nicht umgehen. Klose, ist auch mein Favorit. Mein Favorit, was die Teams angeht ist übrigens Frankreich.

    Zum Kickerturnier – Ich drücke Dir ganz fest die Daumen. Du packst das. Einziger Nachteil ist Holland als Mannschaft *gg

    Zu Diablo 3 – Guter Beitrag. Vertritt auch genau meine Meinung.
    Habe ich Spaß zu sterben und es zu schaffen irgenndwann NEIN mir nicht.
    Und das nicht wirklich gutes droped, ist doch klar. Blizzard, will doch das Auktionshaus pushen.

    Der Anja Teil war wieder sehr “Nice to hear” – Ich bewundere die Art wie Ihr das immer macht, und aufgrund der Reaktionen sieht man auch das es den Betroffenen hilft. Echt toll.

    Zu Matthias, gratulation zum Micro.
    Der Beitrag am Schluss: Naja, ist halt seine Meinung. 😉
    Aber Steve hat recht. man sollte da differenzieren. Meinung ist nicht gleich Meinung.

  3. Hallo Stevinho!
    Wie immer, klasse Beitrag zum Thema Demonhunter in D3.
    Vill. kann ich dir ja Erleuchtung zum Thema sharpshooter und Schaden im Charakterfenster geben.
    Nach meiner Meinung ist naemlich der Schaden pro Sekunde der im Charfenster angezeigt wird, der “maximale Kritschaden mir einem normalen Schuss” der in jetziger Sekunde verursacht wird. Sprich die 100% mit Sharpshooter sind mit inbegriffen.. Wenn du im Kampf oder ohne Sharpshooter deinen Schaden beobachtest ist der 100% krit naemlcih nicht dabei.. bzw wenn du Sharpshooter anschaltest siehst du, wie dein Schaden langsam hoch geht.
    So denke ich muss man entweder total auf kritischen Trefferschaden gehen oder aber auf Angriffstempo!

    Die Hunter die 100 – 200k Schaden machen haben warscheinlich nur Items mit kritischer Trefferschaden erhoeht im Einsatz.

    Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen,

    Freue mich auf den naechsten DH beitrag, gruß mle

  4. podolski hat keine überragende saison gespielt? der hat 18 tore gemacht, un das in der größten gurkentruppe der liga

    • Irgendwie gilt das scheinbar für alle Spieler, die extrem viele Tore schießen. Keine Ahnung, wieso solche Leute andauernd dieses Vorurteil auf sich ziehen.

      • muss neid oder ahnungslosigkeit sein, besonders bei gomez… ich halte in der nationalmannschaft auch klose für besser, aber gomez die qualität abzusprechen is einfach nur dumm, er sieht aufgrund seiner körpergröße halt sehr ungelenk aus, besonders wenn ihm etwas mißlingt, aber wer in den letzten 5 jahren 4 mal über 20 tore pro saison schiesst wird schon was drauf haben

        davon abgesehen kann man kloses wichtige tore auch an einer hand abzählen, mir fallen da spontan das 1:1 gegen argentinien 2006 und das 1:0 gegen england 2010 ein, allerdings ist er wesentlich mannschaftdienlicher

      • Ja, weil die Hochgehyped werden ohne Ende. Und im Fall Messi sinds ja eh Iniesta und Xavi, im Nationalteam bringt der eh nix zusammen.

        Mit Ronaldo ist übrigens der Brasilianer gemeint.

        • il fenomeno war ein überschätzter spieler? .. aaaahhh ja 😀
          und messi auch? .. ich lach mich weg .. echt jetzt 😀

  5. Warum habe ich gerade bei der Danksagung vom Matthias son ungutes gefühl bekommen … von wegen ja dich , genau dich, der du da vorm Rechner sitzt …ich liebe dich …. :O Neee, lass mal *langsam rückwärts verschwind* wuaaahaaaaa *renn*

  6. hey steve zum thema träume: schau dir mal diese seite andarin geht es um ein gesicht eines mannes das bei vielen personen auf der welt in den träumen der leute erscheint…dazu gibt es so einige theorien…eine davon ist zum beispiel das dieses gesicht das gesicht gottes ist… hast du diesen mann schon einmal in deinen träumen gesehn ?

    http://www.thisman.org/

  7. Kann ich so alles bestätigen zu D3.

    Für Akt 4 Inferno waren wir zu dritt 9 Stunden am Stück dran gesessen inkl. Diablo Kill.

    Wie läuft das ab? stundenlang durch trash Mobse sterben, Champions umgehen, weitere tausende Tode um sich bis zum nächsten Boss zu sterben…

    Spaßfaktor = Null

    Diablo Kill auf Inferno und nur blaue/gelbe Items gedroppt. Wo bleibt da noch die Motivation? und ja die Uniques die mal gedroppt sind, sind so schlecht, das man sie für 15k ins AH stellt…

    • habe eben das selbe gemacht mit barb/whitch doc/ monk, klar stirbt man hier und da, bei manchen champions auch viel und bei wiederum anderen auch mal so oft das man sagt ne die lassen wir aus, aber in der summe hat der progress unheimlich viel spass gemacht, der izual kill war was richtig schoenes, das mangelnde achievement war wiederum nicht so nice 🙂

      haben dann recht fix diablo phase 2 gesehen (nicht das das eine leistung waere) aber die vorfreude auf morgen ist definitiv da und weiter tryen moechten wir auf jeden fall.

      was wirklich einen daempfer verpasst sind level 50-54 rare drops, da freu man sich ueber gelben loot auf akt 4 niveau und bekommt items aus akt 4 hell um die birne gebunden, buhhh! 🙂

      aber alles in allem ueberwiegt die freude darueber, etwas zu machen was bei weiterm nicht alle sehen, corpsrunning und durch sterben haben wir auch nicht gemacht so das sich der frustfaktor echt nur auf die lala drops der marke “taug als briefbeschwerer” beschraenkt.

      • Es macht so halt keinen Spaß… 10x an einem Elite zu sterben ist schon normal.

        Diablo 2 hab ich bis vor 8 Wochen aktiv gespielt und Diablo 3 kommt vom Spielspaß nicht ansatzweise an D2 heran.

        Mein Wunsch: Diablo 2 mit D3 Grafik. Punkt

  8. Ich habe mir gerade mal das video von athene angeschaut in dem er inferno durchspielt.

    Der geht nur auf pure dps. Man sieht im ganzen video nur die 250k crits und burstet während rauchwolke praktisch die gegner down. Der hat ein hintertürchen in der Spielmechanik gefunden nach der regel ” so viel dmg wie möglich ich sterb sowieso onehit “.

  9. @ Diablo

    Wenn du Sharpshooter an hast zeigt dir die DPS Anzeige natürlich den Schaden eines Crits an da du ja 100% Crit Chance hast beim nächsten Angriff. Deshalb haben manche auch 200k+ , einfach weil sie halt +Crit-Schaden stacken

  10. Endlich sieht das mit Gomez auch mal einer wie ich, ich “kenne” keinen der mir da zustimmen würde, sagen immer alle “ja aber er macht tore”…

    • Jop, wie damals Gerd Müller auch. Jede Menge Abstauber-Tore, aber die zählen nunmal auch und wenn man dadurch gewinnt, wird der Spieler wertvoll.

  11. Ich spiel auch WD, hab mich jetzt auch wieder aufgerafft weiter zu spielen um wenigstens mal in Inferno reinschnuppern zu können.
    Wird allerdings wohl noch dauern bis ich da angekommen bin.

  12. Pu deinem Traum:
    Wenn ich nun ein Quacksalber wäre würde ich dir nun sagen , dass due Petera Parker gesagt hast, da du dich mit Peter Parker, also Spiderman identifizieren kannst.
    Da du dich als Held für die Internet-Community siehst die dein wahres Gesich aber im Grunde garnicht kennt 😉

    Aber mal im Ernst:
    Vermutlich hast du am Abend zuvor in der Programmzeitschrift Spiderman gelesen.
    Gruß Markus

    P.S Machst du eigentlich mit dem FM Lets Play weizer ?
    -Ich finde das nämlich richtig lustig,dabei bin ich nichtmal Bremen Fan.

  13. Steve, klar hast du damit recht dass man differenzieren muss, das viele Leute die nur Scheiße inner Birne haben überall rumflamen is auch klar, aber ich denke du hast eine klitze kleine Kleinigkeit übersehen, denn ich habe angesprochen dass man niemandem seine Meinung aufzwingen darf.

    Und ich sag mal du vertrittst deine Meinung ja auch sehr “intensiv” (aka Eier auf’n Tisch packen und so) und ich denke dass du dich da auch nicht wundern brauchst dass du von Leuten mit gegenteiliger Meinung ebenso “intensives” Feedback bekommst 😉

  14. das selbe problem hab ich auch, mein barbar wird ebenfalls einfach zertört es hilft nur pure dps. Es macht halt wie du schon sagst einfach keinen spaß

  15. Du hast ja erwähnt das es keinen Spass macht wenn man mit einem Schlag stirbt. Ich denke du bist nicht so der Hack’n’Slay Fan. Trotzdem spreche ich jetzt mal Devil May Cry an.. Schon auf der 2. höchsten Schwierigkeit One Hitten dich Mobs und Bosse! Trotzdem hat man jedoch durch geschicktes (extrem schweres) ausweichen und kombinieren von Fähigkeiten die Chance Gegner zu töten.. Nur halt beim Endboss nicht mehr! Der saugt dich ran teleportiert sich umher und schiesst mit extrem schnellen One Hit Schüssen um sich.. Da macht es dann keinen Spass mehr!
    Und genauso ist es auch bei D3! One Hit Death ist kein Problem, wenn man ihn durch Skill avoiden kann!
    Aber bei Jail Freeze Wall und Fast Mobs KANNST du es auch mit dem besten Gear und der besten Skill Comb nicht avoiden..
    Das macht keinen Spass! Du hast nicht die Möglichkeit es ohne Death zu schaffen.

    • Wenn man keine Möglichkeit hat, es ohne Tod zu schaffen – warum sind dann auch einige auf Hardcore Modus im Inferno Akt 3 und 4 unterwegs?
      Anscheinend kann man es doch irrgendwie durch Skill schaffen! Da es offensichtlich theoretisch machbar ist, macht jeder, ders im Hardcore Modus nicht schafft, irrgendetwas falsch. Und damit ist fast jeder gemeint. Auch ich! Aber ich kann es solange versuchen, bis ich es irrgendwann richtig mache und dann weiterkomme; durch Skill. Das ist meiner Meinung nach der Sinn bei sowas. Man muss sich lange hinsetzen und perfekt spielen.
      Ich gebe dir aber recht, dass leider ein “kleiner” Glücksfaktor dabei ist was Elitepacks bzw. deren Skills angeht. Da hätte sich Blizzard was anderes ausdenken müssen.

  16. ich finde, dass es sehr langweilig wäre, wenn es keine flames in der virtuellen bzw. reellen welt geben würde..stelt euch es einfach mal vor, wenn es keine txpen mehr geben würde, die einen aufregen mit solchen aussagen. für mich würde ein großer teil meiner emotionen verloren gehen 😀

    • Als dieser “ich bin deine mutter” “Witz” kam musste ich mich vor fremdschaemen schuetteln.

      Aber scheint ja genug Leuten zu gefallen, und der part ist ja eh am ende, somit ist es auch kein problem einfach frueher abzushlaten.

  17. Zu dem Leserbrief von Nils:

    Ich musste direkt an einen Satz denken: Reißt euch mal zusammen!

    Schonmal was von Pendeln gehört? 300km soll ich Lachen? Ich hab 580km und zwar seit über 10 Jahren. Einen Job in weiterer Entfernung anzunehmen ist doch kein Grund eine Beziehung zu beenden. Wenn einer damit nicht klar kommt das der andere seine Karriere vorantrieben will um vielleicht auch ein Stück weit Glücklich zu werden, seine Schulden abzuzahlen usw, dann ist die Beziehung schon von vorherein zum Scheitern verurteilt zu gewesen.

    Meiner Frau passt das auch nicht unbedingt mich nur alle 2 Wochen zu sehen, aber es ist im Moment nicht zu ändern.

    Tut mir Leid wenn sich das jetzt zu Krass anhört, aber ich denke ihr seid einfach zu Jung (im Kopf) bzw. seid die Beziehung viel zu Früh eingegangen.

    Kompromiss heißt hier das Zauberwort. Es geht nicht darum wer das sagen hat. Niemand MUSS verzichten niemand MUSS seine Zelte abbrechen. Man muss ein Lösung finden, mit der beide Parteien Leben können. Wenn eine Beziehung so eine, für mich kleine, Hürde nicht übersteht, dann war se eh fürn Arsch.

    Und zu der Geschichte Beziehungspause: Der größte Blödsinn den ich kenne. Beziehungspause ist für mich ein anderes Wort für Rückversicherung. Ich probier es mal alleine und wenn das doof is nehm ich einfach den anderen Deppen wieder.

    BTW wenn man getrennt ist, kann man machen was man will. Tut mir Leid aber warum sollte sie nicht mit jemanden anderen ins Bett gehen wenn es derzeit keine Beziehung gibt. Wenn ich das richtig verstanden habe seid ihr zusammen seit dem ihr 15 wart oder so ähnlich. Da kann ich es absolut nachvollziehen das man sich mal austoben will.

    Abschließend möchte ich sagen das du dass ganze in ein paar Jahren bestimmt anders sehen wirst und merkst, das es vielleicht besser war das diese Beziehung über die Wupper gegangen ist.

    Das ganze soll kein Flame sein sondern einfach eine differenzierte Sichtweise der Dinge von jemanden der den Spagat von Familie und Beruf schon seit einem Jahrzehnt vollzieht.

    Ansonsten schöner Podcast wie immer Steve. Den Fußball-Teil musste ich leider Skippen, ich kann mir nichts über diesen “Sport” anhören, muss ich ja aber auch nicht 🙂

    Mach weiter so und ich freu mich schon auf dein Krömer vs. the World 2
    super Projekt und meiner Meinung nach an deiner Schule super aufgehoben. Hätte ich doch mal Lehrer gehabt die sich auch nur Ansatzweise so einbringen. Die alten Säcke! Krieg schon wieder nen mittleren Herzriss wenn ich an die Denke.

    Haut rein

    • “Tut mir Leid wenn sich das jetzt zu Krass anhört, aber ich denke ihr seid einfach zu Jung (im Kopf) bzw. seid die Beziehung viel zu Früh eingegangen.”

      Das hat doch nichts mit dem Alter zu tun. Manche haben damit eben ein Problem und manche nicht.

      • Aber du hast schon recht, manche haben damit Probleme, andere nicht. Meine Intention war es aufzuzeigen das es nicht nur Schwarz und Weiß gibt. Es kam im Podcast so rüber als wäre nur Trennung oder umziehen möglich gewesen, aber dem ist einfach nicht so.

    • Lieber Wavu,

      ich möchte gerne direkt Stellung beziehen zu Deinen Anmerkungen. Zunächst danke an Steve und Anja, dass mein Brief in der Sendung Platz gefunden hat. Was Ihr beide gesagt habt, entspricht im Wesentlichen auch meiner Einschätzung und nach ca. einer Woche seit der Trennung sehe ich das Ganze noch etwas nüchterner als zu dem Zeitpunkt, als ich den Brief geschrieben habe. Nun zu Deinen Anmerkungen, Wavu.

      Zunächst einmal kann ich Dir versichern, dass wir uns durchaus jahrelang “zusammengerissen” haben, wie Du forderst. Wir haben von unseren acht Jahren Beziehung ca. fünf eine Fernbeziehung geführt. Und mit Fernbeziehung meine ich nicht 580 Kilometer, sondern teilweise bis zu 20.000 Kilometer Distanz zwischen uns. Wie Anja richtig erwähnt hat, war sie ca. zwei Jahre in London und ich selbst war neben Nepal auch noch beruflich in Neuseeland und der Schweiz. Es gab Phasen, da haben wir uns teilweise fast drei Monate nicht gesehen und es hat trotzdem funktioniert, weil wir das beide wollten und viel Zeit, Energie und auch Geld investiert haben. Daher war es wunderbar, als wir vor drei Jahren den gemeinsamen Schritt getan haben und zusammengezogen sind.

      Und genau das ist der springende Punkt. Wenn man einmal gemerkt hat, wie es ist, wenn man zusammenwohnt, dann wäre der Schritt zu einer erneuten Fernbeziehung ein absoluter Rückschritt, zu dem wir beide nicht länger bereit waren. In der Studienzeit waren wir hier flexibler. Aber nach drei Jahren gemeinsamen Alltags wieder eine Fernbeziehung zu führen, auch im Hinblick auf gemeinsames Kinderkriegen und Wohnungskauf, ist einfach utopisch. Denn das ist hier doch der entscheidende Punkt: es gab schlichtweg keinen Zwischenweg. Ich will nicht Vater werden und die Woche über von meiner Familie getrennt sein. Erst recht nicht in der ersten Zeit. Ich will keine Wohnung kaufen, wenn ich noch Darlehensschulden habe. Sie und ich hatten da einfach andere Denkweisen. Vielleicht denkst auch Du darüber anders, aber ich könnte nicht von meinem neugeborenen Kind dauerhaft getrennt sein und die ganze Verantwortung abgeben. Und meine Ex hätte es auch nicht gekonnt und gewollt.

      Ich finde auch, dass Du etwas vorschnell über die Qualität dieser verflossenen Beziehung urteilst. Ich möchte gerne sagen, dass wir wunderbare acht Jahre zusammen hatten, die letzten drei-vier Monate mal ausgenommen und die Beziehung ganz sicher nicht “von Vornherein” zum Scheitern verurteilt war. Wir sind nur im Laufe der Zeit mit unser beider Leben an einen Punkt gekommen, an dem wir uns beide eingestehen mussten, dass unsere Wege nicht länger zusammenpassen. Punkt, aus. Dass so etwas in einer Beziehung mit zwei Dickköpfen, die einen gewissen beruflichen Selbstverwirklichungstrieb haben, passieren kann, ist da nur selbstverständlich. Was mich einfach nur störte, war die Art und Weise dieser Trennung und ihre Unreflektiertheit, direkt zu einem anderen Kerl ins Bett zu steigen. Das ist schlichtweg respekt- und skrupellos und einer so vertrauensvollen Beziehung, wie wir sie hatten, unwürdig.

      Noch etwas: eine “Beziehungspause”, wie Du sie nennst, war das nicht. Wir haben uns darauf geeinigt, uns ein paar Wochen nicht zu sehen, um über alles nachdenken zu können, das war alles. Das war keine Beziehungspause, in dem jeder einen Freifahrtschein zum Fremdgehen hatte. Wir waren schließlich noch zusammen un wollten eine Lösung für die schwierige Lebenssituation finden. Deswegen hat das nichts mit einer “Rückversicherung” zu tun, sondern nur mit einer reflektierten Art und Weise, eine wertvolle Beziehung nach so langer Zeit vielleicht doch noch zu retten.

      Wir waren übrigens nicht zusammen, seit wir 15 waren. Wir waren 21, als wir zusammengekommen sind, heute sind wir beide fast 30. Ich denke, das macht einen beträchtlichen Unterschied. Und es hat letztlich auch nichts damit zu tun, wie man sich in dieser Zeit sexuell ausgelebt hat. Es ist einfach common sense, dass man in einer solchen Problemphase nicht zum nächstbesten Typ ins Bett steigt und damit acht Jahre Beziehung einfach wegwirft bzw. ihr damit den endgültigen Todesstoß versetzt. Das hat schlichtweg was mit Respekt dem anderen gegenüber zu tun, wie ich bereits gesagt habe.

      Ich drücke Dir die Daumen, dass Deine Fernbeziehung noch viele weitere Jahre hält und dass diese Situation Dich glücklich macht. Für meine Ex und mich wäre das nach all den Jahren der Entbehrungen nichts gewesen. Da magst Du anders ticken, aber ich bitte Dich hiermit darum einzusehen, dass nicht jeder bereit ist, dies über ein ganzes Jahrzehnt und darüber hinaus auch durchzuziehen und dabei glücklich zu sein. Denn nur weil Dein Weg für Deine Beziehung funktioniert, heißt das nicht, dass dieser Weg für Jedermann funktioniert.

      Viele Grüße
      Nils

      • Schön das du direkt Antwortest.

        Ich zäume das Pferd mal von hinten auf. Ich habe nicht gesagt das ich mit meiner Fernbeziehung so wie sie ist, Glücklich bin. Natürlich hat eine FB gewisse Vorteile, nichts desto trotz ist es uns im moment, und das wird auch noch eine gewisse Zeit so bleiben, nicht möglich daran etwas zu ändern ohne Finanzielle und Berufliche einbußen die nicht unerherblich sind, in Kauf zu nehmen. Ich bin der Meinung das es viele Arten gibt glücklich zu sein, auch wenn es einen die Ausgangssituation nicht macht.

        Der Weg den wir gehen ist nicht für jedermann gedacht und soll es auch nicht sein, ich möchte, wie im vorangegangenen Post nur meinen Standpunkt klarstellen das es im zwischenmenschlichen Bereich mit Schwarz und Weiß, A und B, Links oder Rechts einfach nicht Funktionieren kann. Eine Person wird sich bei diesem sehr einfachen Schema immer sehr stark einnschränken müssen und das wird auf kurz oder lang immer zum Bruch führen. Daher finde ich das Kompromisslösungen immer ein besserer Weg sind.

        Wie eine zeitlich begrenzte Räumliche Trennung ein Zusammenleben retten soll ist mir trotzdem unbegreiflich. Soll man merken was fehlt wenn der andere nicht da ist? Was soll soetwas? Bist du nur in der Lage etwas Wert zu schätzen was du nicht siehst oder hast? Kann man nicht einen klaren Blick auf Dinge haben mit denen man Konfrontiert ist? Auch wenn es sarkastisch klingt so ist es nicht gemeint, ich verstehe es wirklich nicht. Ich habe außerdem noch nie gehört das soetwas funktioniert hat. geht vielleicht nur mir so, sei es drum.

        Wenn euch beiden klar war, das es keine “Beziehungspause” ist, kommt Anjas Ansatz mit dem vorsätzlichen Verletzen vielleicht doch in betracht. Das macht es vielleicht nicht besser aber vielleicht nachvollziehbarer.

        Wenn du das ganze aber doch so rational siehst wie du sagst, im Bezug auf den beruflich Selbstverwirklichungstrieb und das ihr euch auseinandergelebt habt und die Trennung nur der unausweichlich letzte Schritt war, warum nimmt dich dann ihr Fremdgehen so mit? Verletzter Stolz? Mach doch nen Strich drunter und gut! Sag ihr noch wie dich das verletzt hat wenns dir hilft und weiter gehts. Ihr scheint ja offensichtlich eine andere Wertschätzung eurer Beziehung gehabt zu haben. Damit würd ich mich nicht weiter belasten auch wenn es schwer fällt.

        Und natürlich Urteilte ich vorschnell, ich kenne dich oder besser euch ja nicht. Genaugenommen kenne ich nur deine Sichtweise der Dinge, ihre ist mir gänzlich unbekannt. Kann ja auch sein das du ein Eifersüchtiger gluckender Macho bist und das ihr Befreiungsschlag war wovon ich ja mal nicht ausgehe :). Ihre Geschichte bleibt mir als Streamhörer verborgen und so bleibt nur eine vorschnelle Meinungsbildung über eine Geschichte die man nur zur hälfte kennt.

        Da du dich ja aber an die “Öffentlichkeit” mit der Geschichte gewandt hast, hast du ja auch irgendeine Reaktion erwartet.

        Zum Thema Kinder und Fernbeziehung kann man sehr wohl getrennter Meinung sein. Bis vor wenigen Jahren hatte ich auch deine Sichtweise das Wochenendvater sein nicht Funktionieren kann. Ich habe für mich aber eingesehen das es in Zeiten von Videotelefonie etc. möglichkeiten gibt, die Woche zu überbrücken. Keine Ideallösung zugegeben aber zumindest ein Ansatz. Auch die möglichkeit der Elternzeit von bis zu 2 Jahren sollte man nicht außer acht lassen. Da das Thema aber so Komplex und so vielfältig ist, kann man das meiner Meinung nach nicht in wenigen Sätzenn ausdikutieren und zu einem befriedigenden Ergebniss wird man wahrscheinlich auch nicht kommen.

        Was ich nicht ganz verstehe ist das du kategorisch ausschließt den schritt zu einer erneuten Fernbeziehung zu gehen. Eine FB muss doch nicht zwangsläufig schlecht sein. Vielleicht lernt man sich dann auch wieder auf eine andere Art und Weise schätzen. Der Alltag wird auf jedenfall wieder ein anderer und ich habe die Erfahrung gemacht das man eher wieder zusammenrückt statt auseinander zu gehen.

        Nachdem ich mir den Podcast gerade nochmal in Ruhe angehört habe muss ich auch zugeben das ich Teilinformationen gar nicht mitgeschnitten habe, man möge es mir nachsehen.

        Das meine Meinung nur subjektiv ist, dürfte klar sein. Mein Rat nach dem Podcast und deinem Post hier, ist ähnlich dem von Steve. Schließ mit der Sache ab, fang in einer neuen Stadt mit neuem Job von vorne an. Arsch und Kopf hoch Zähne zusammen und weiter gehts. Vielleicht es ist das beste was dir passieren könnte. Immer Optimistisch sein! Ich wünsch dir jedenfalls nur das beste und ich denke das sich alles irgendwann zum guten wendet

        In diesem Sinne

  18. betr. Diablo:

    Ich bleibe dabei, dass Blizzard momentan blockt, weil das RMAH noch nicht läuft. Könnten sich die Leute jetzt bereits ordentlich ausrüsten, wäre der Kuchen gegessen, bevor Blizzard die Gelegenheit hatte, die Kuh zu melken.

    Momentan werden die Leute ganz bewusst angefüttert. Es entsteht das Bewusstsein: “ein etwas besseres Gear, und ich pack die Scheiße!”

    Sobald dann das RMAH da ist, wird entsprechendes Gear, Lvl 61+, vergleichsweise häufiger droppen. Die Leute werden es begeistert ins AH stellen und aus dem AH kaufen. Bis dahin sind die Leute bereit, fast jeden Preis für die Items zu zahlen, um “endlich” weiterzukommen. Das RMAH wird boomen und Blizzard verdient sich nen vergoldeten Serverschrank daran!

    Steve, ich hoffe, du wirst dich intelligenter Verhalten als die Masse der Spieler: Leg Diablo beiseite, bis das RMAH mindestens einen Monat alt ist.

    • Ich versteh ehrlich gesagt nicht wieso immer gleich die große Verschwörungstheorie-Keule ausgepackt wird.

      “Blizzard das größte aller Übel, die von langer Hand den wirtschaftlichen Ruin aller Spieler plant”

      Viel realistischer ist doch, dass Blizz da manches etwas falsch eingeschätzt hat, und/oder Teile des contets bewusst noch nicht fertig getunt sind, da ihnen ganze sicher auch die nötigen Daten fehlen.

      Man sieht doch allein schon an den ganzen Downtimes das Blizz derzeit ganz andere Problem hat.
      Wären diese Hardware Probs nicht würde das RMAH sicher eh schon laufen.

  19. Ich habe heute Nacht geträumt, ich habe mir ein Wombat (googlet das mal, ist total süß) gefangen und als Haustier gehalten. Das war echt toll, aber was wollte mir der Traum sagen? :/

    Zu Mathias:
    Ich habe ja echt nichts gegen dich, aber trag doch bitte nicht immer so dick auf. Ob nun solche aufgezwungenen Witze wie “ich bin deine Mutter” oder dieses ganze “Danke Danke”-Gerede. Ebenso deine Meinungsfreiheitsansprache… Wenn ich “Requiem for a Dream” in den Hintergrund lege, kann ich auch das Telefonbuch vorlesen und es klingt nach einer epischen Rede.
    Das soll jetzt kein Flame an dich sein, du machst ja gute Arbeit undso… Aber teilweise klingt das, was du erzählst etwas merkwürdig…

  20. Scharfschütze lässt deine Critchance wachsen. Logisch, dass du nach gewisser Zeit ohne Kampf bei 100% Critchance bist. Dementsprechend ändert sich die Bewertung deiner Ausrüstung.

    Du musst dir überlegen, welches Szenario realistischer ist: immer mit 100% Crit rumrennen (Quark, weil Kämpfe die wachsende Chance des Skills resetten) oder mit einem etwas erhöhten Wert deines Ursprungswert ohne Scharfschütze.

  21. Ich fand den Beitrag zu D3 sehr gut. Für mich stellt sich immernoch die Frage “WANN” bei den großen und versprochenen Patches.. Ankündigung is toll, haben die Weltuntergangspropheten auch mehrfach gemacht aber eingetreten ist jener auch nie..

    Wann kommt endlich der große “JIPPIE AYE SCHWEINEBACKE” Patch von Blizz für D3?

    Den Beitrag von Matthias fand ich schwach. Es bringt nichts, über das Internet Geflame zu sprechend und am Ende einfach pauschalisierend zu sagen “aber IHR, weil ihr mich hört, seid alle supertoll”.

    Mit Sicherheit ist dem nämlich nicht so und genau dieses falsche Bild wird dadurch eher verstärkt als ein Lerneffekt erzielt – also quasi genau am Thema vorbei, worüber vorher hergezogen worden ist.

    In meinen Augen sind die “Lasst doch alle in Ruhe” Rufer auch kein Deut besser als die Flamer, da auch jene sich viel zu oft versuchen, Gehör zu verschaffen.. Cool bleiben und ignorieren ist da wohl eher der richtige Weg.

    Sieht man übrigens auch in den D3 Foren – Fanboys, die alle Flamer Beiträge nieder machen und dann im Gegenzug die Moralapostel, die meinen beiden Parteien sagen zu müssen “Leute, alle mal still”..und damit wieder einen sinnvollen anderen Beitrag “abschießen”.

    Das Internet besteht so lange, dass man eigentlich wissen sollte, dass beides zu nichts führt und beides nur dazu beiträgt, dass die wirklich konstruktiven Threads leider dadurch weggespült werden. Traurige Realität, war bei WoW auch stets so.

    so far~

  22. Man muss jede Meinung akzeptieren, die SINNVOLL(!) begründet ist. Für mich müssen Meinungen immer OBJEKTIV sein. Flamereien und Hetztirade entstehen nur durch einen hohen Anteil an Subjektivität!
    Meinungen dürfen keinen großen Anteil an Objektivität haben.

  23. Ich frag mal so:
    Steve hast du zufällig mal DarkSouls gespielt,
    oder Hardcore Modus in Diablo 3

    Und macht dir eines von denen Spaß?

    Also mir macht es Spaß, weil es halt das Adrenalin und die Herausforderung gibt.
    Ich als Game Designer weis aber auch dass es da sehr unterschiedliche Spielertypen gibt und jeder nen anderen Schwierigkeitsgrad und Herausforderungen braucht.

    Diablo 3 schraubt ihn halt fast exponential an so das nach und nach immer mehr Spielertypen abspringen weil sie aus dem Flow gerissen werden(in D3 wahrscheinlich wegen des Schwierigkeitsgrades).

    D3 ist nunmal so konzipiert, dass man den Schwierigkeitsgrad nicht anpassen kann wie in anderen Spielen (easy, normal, hard, extra fucking hardcore mode…) sondern man hat einen vorgeschrieben strang der immer schwerer wird und irgendwann eben auch zu schwer.

    Das ist halt das Problem.

    Normal muss man nämlich Challenge und Skill in mehreren Schienen anbieten damit jeder seinen Grad auswählen kann.

    Mir liegt Herausforderung sehr und es macht mir deshalb auch Spaß, ich verstehe aber auch gut wann/warum Leute an manchen Stellen aussteigen.

    mfg. Yoda

    • Find deine Meinung sehr gut, Yoda.
      Das Problem bei der ganzen Geschichte ist, dass die Leute die “abspringen”, wie hier auf dem Blog nicht nur in Kommentaren zu lesen, scheinbar nicht einsehen wollen das Inferno nicht für jedermann konzipiert ist und dann diverse Foren/Blogs/usw. vollheulen das Blizzard bei Inferno Mist gebaut hätte und sies gefälligst nerfen sollen. Vielleicht sollte man sich einfach nochmal Interviews der letzten Monate/Jahre ansehen, wo Jay Wilson mehrmals und ausdrücklich gesagt hat das Inferno als “pain in the arse” entwickelt wurde. (Wenn er sagt, dass sie nachdem sie ein “pretty hard” vom internen Testteam als Feedback bekommen haben die Schwierigkeit glatt nochmal verdoppelt haben, will das schon was heißen)

      Inferno Akt2+ ist für Leute die sich wirklich mit dem Spiel befassen, sich mal überlegen wieviel Resis/Armor man braucht, welche Hits man eventuell fressen kann und vor welchen man abhauen sollte.
      Wenn ich mit ner dicken 2h und dementsprechend maximal 2k Armor und 600 Resi rumrenne, brauch ich mich nicht wundern das ich ge-two-hittet werde, weil man relativ simpel ausrechnen kann das das grade mal reicht um einen 200k hit (den machen Trashmobs in Akt3) auf 42k runter zu bringen.
      Spätestens wenn man das ausgerechnet hat, sollte man sich dann eventuell Gedanken darüber machen, was man aufstocken kann und mal damit anfangen ne Schild in die Hand zu nehmen und vielleicht seine Auswahl von Spells auf 2 DMG-Spells und 4 DEF-Spells zu ändern.
      Ich weiß nicht wie es explizit beim DH ist, aber als Wizard gibts dann noch nen Selfbuff der Rüstung um 65% und Resi um 40% erhöht, was halt recht stark ist.
      Außerdem ist es unglaublich hilfreich als Ranged nen Melee dabei zu haben der was aushält, auch wenn da eh jeder was anderes behauptet, aber wenn man nen guten Freund hat mit dem man lange zockt und auf den man sich verlassen kann, sollte man Versuchen ne Melee/Ranged-Kombo zu machen.

      MfG, Erukor

    • Nur ist die “Schwierigkeit” von Diablo 3 und Dark Souls wie Tag und Nacht, also einfach nicht sinnvoll vergleichbar.

  24. Das Problem mit sharpshooter ist soweit ich weiss, dass du in der Stadt in deinem charfenster 100% critchance hast und damit wird dann der dmg wert des Items berechnet und zeigt deswegen zuviel an.
    Die anzeige ohne sharpshooter wird genauer sein, zeigt dann natürlich aber bei dem Item mit erhöhtem crit Schaden einen etwas niedrigeren Wert als den eigentlichen an. Wenn die items also ohne sharpshooter dicht zusammen liegen wird das mit crit dmg besser sein, aber ob man das irgendwie genau bestimmen kann, weiss ich nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here