TEILEN

Tactus zaubert uns ein Touch-Display mit physischen Punkten! So erheben sich die “Buttons” z.B. mit erscheinen der Tastatur. Je nachdem wie das Handy gerade steht, normal oder Landscape, erscheinen die Erhebungen auf dem Screen. Mikrofluidik ist das Zauberwort.

Interessante neue Innovation, die allerdings frühestens 2013 auf den Markt kommen wird. Wenn es wirklich das ist, wonach es aussieht, dürfte das die Zukunft in Sachen “mobile Tastaturen” sein. Danke an Matthias für den Link!

Hier wird die neue Technologie in bewegten Bildern vorgestellt —> Klick mich

Quelle: Giga.de

TEILEN
Vorheriger ArtikelGeschenk des Nichts
Nächster ArtikelMein neuer Garten

9 KOMMENTARE

  1. Ich finde die Innovation gerade für Blinde oder Sehbehinderte klasse, da gibts bestimmt tolle Möglichkeiten mit!

  2. Die Frage ist halt, ob man die Knöpfe auch wirklich “drücken” kann. Es bleibt ja ein Touchscreen, und was hilft mir dann ein physischer Knopf, wenn er ohnehin schon aktiviert wird, sobald man ihn berührt, und nicht erst, wenn man ihn drückt.

    • Man merkt selber, das man es benutzt, beim Touchscreen drückt man zum Teil drauf und es passiert nix, passiert bei mir andauern auf Grund meiner “nassen” Hände

    • Auf dem Video sieht das so ziemlich danach aus, dass man die Knöpfe nicht drücken kann. Reagieren also nur wie ein vorgehobener etwas leichter zu treffender Touchscreen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here