TEILEN

Großartiger und technisch aufwendiger Kurzfilm, der eine Zukunft zeigt, die vielleicht gar nicht mehr so weit weg ist!

Danke an Chico für den Link!

21 KOMMENTARE

  1. Sehr interessanter Film,…mit einem sehr interessanten Ende….hat mich schon etwas geflasht.

    Auf der ienen Seite ziemlich krass aber kontaktlinsen die das Nervensystem derart beeinflussen das man nicht mehr gehen kann? Ich meine zu beeinflussen was man sieht, ok, das sollte obviously kein problem darstellen (wenn man vom passenden technologischen Stand ausgeht) aber sie “abzuschalten” also ich weiß nicht

  2. Ich finde die Vorstellung, das soetwas Realtität werden könnte, irgendwie gruselig. Man verlässt sich immer mehr auf die Technik. Ist der Mensch dann irgendwann mehr Maschine als Mensch?
    Mal ganz davon zu schweigen das man am Ende des Films ja sieht dass auch das mal wieder für die niederen Triebe missbraucht werden kann …
    Und die Augen, wie sie dort dargestellt wurden bzw zu sehen sind: erschreckend. Dann schaut man einem geliebten Menschen in die Augen und alles was man sieht ist ein Haufen Technik …

  3. Sehr geiler Film!
    Vor allem das mit den Minispielen bei alltäglichen Dingen.
    Das Ende ist schon wirklich sehr krass.
    Falls sowas möglich sein sollte – die Idee hinter dem Film im ganzen – das wäre schon was..

  4. ich glaub es is schon 4 jahre her oder so als ich das erste mal von solchen linsen gehört hab (respektiv das an ratten die verträglichkeit von linsen mit elektronischen bauteilen getestet wird). das thema hat mich total fasziniert…aber seid das mit den smartphones, insbesondere mit den iphones, sowas von ausufert hab ich angst das diese technologie auch direkt in der senseless-app-ecke verschwindet.
    ich finds ne horrorvorstellung beim aufstehn direkt von google und co. erschlagen zu werden.
    Die Leute sind ja jetzt schon total aufs smartphone fixiert, was passiert denn dann bitte wenn dann noch tausend einblendungen direkt vorm auge erscheinen?

    • wie ich weiter unten schon geschrieben hab: sobalds massentauglich wird schmeissen sie sinvollen features wie sicherheit oder dinge die leistung/qualität steigern über bord, und konzentrieren sich auf sinnlosen mist der sich verkauft wie geschnitten brot.

      die auto industrie hat dasselbe problem, besonders in amerika. wenn die leute dann realisieren das anderswo bessere sachen gebaut werden stürzt das kartenhaus in sich zusammen. jahrelang haben sie die japaner ausgelacht, am ende stellte sich dann heraus das die bessere autos für teilweise weniger geld bauen.

      in der software/telefon industrie siehts ähnlich aus. noch halten sich die grossen westlichen firmen oben, aber die asiaten wachsen sehr sehr schnell und verbessern sich ständig, während apple oder microsoft & co ein vollkommen identisches produkt mit marginalen änderungen nach dem anderen raushaut und das fortschritt nennt.

      in der spiele industrie ist es auch nicht anders, da verkaufen sich die spiele mittlerweile mehr durchs marketing bzw. den “markenkult” als durch die eigentliche qualität des produkts.

  5. n Teil davon find ich gut, aber einiges ist auch erschreckend…

    im Augenblick warte ich erstmal auf Project Glass von Google und hoffe, dass sie das in den nächsten Jahren so weit bringen, dass es für den normalsterblichen auch leistbar machen, weil mehr als 1000 Euro möcht ich für die Brille nicht ausgeben ^^

    • Der Typ arbeitet bei der Firma, die diese Kontaktlinsen verkauft. Deshalb kann er sich in dir Frau sozusagen “einhacken” und hat Kontrolle über sie.

    • Naja so wie ich das verstanden hab “hackt” er sich in sie rein und verhindert halt, dass sie geht. Er befiehlt ihr dann zu bleiben und sie kann sich nicht wehren.
      Ich denke das soll einen Ausblick auf die ganzen Gefahren abeseits von Dating-Apps und sozialer Verblödung darstellen 😉 .

    • Soweit ich das verstanden habe, hat er sie wie eine Art Programm gestoppt und “neu programmiert”.
      So, dass manche Leute die komplette Kontrolle über einen Menschen ergreiffen können und ihn modifizieren können, wie es ihnen passt…

      Eine böse VorstellungKommentar

      Du kannst folgende HTML-Tags benutzen:

  6. Danke für diesen tollen Film… Oder soll ich doch sagen, danke für die Tolle Zukunft? 😉

    Ich finds eigentl. ziemlich gut, solange es sich in grenzen hält. Theoretisch dürfte dies heutzutage schon möglich sein. Auf der Kontaktlinse muss sich nur ein Energiespeicher oder Erzeuger befinden(bspw. solarzelle), etwas dass die Grafik anzeigt und einen kleinen Funk sender…

    Mit diesem Funksender kann man alles auf die Kontaktlinsen abspielen. Somit kann der Teil, der die Sachen berechnet überall sein, bswp. in der Hosentasche.

    Nur bei der Steuerung würde es bestimmt etwas schwierig werden. Wenn wir von heute ausgehen, müsste man seinen ganzen Körper mit Sensoren verkabeln oder auf eine Alternative Steuerung am Handgelenk o.Ä. zurückgreifen.

    Google’s “Project Glass” geht schon sehr in diese Richtung und soll schon dieses Jahr auf den Markt kommen. Auch Apple soll dort was in der Hinterhand haben.

    Ich tippe darauf, dass Google bereits heute einen kleinen Prototypen bzgl. Kontaktlinsen produziert hat.

    Und Apple ist bestimmt in der Planungsphase.

  7. Genial gemachtes Video das aber auf erschreckende Weiße die Probleme solcher Technologie zeigt. Mit einer genau solche Technologie wäre es möglich Menschen auf brutalste Art und weiße zu manipulieren, alleine schon in dem man das was sie sehen manipuliert.

  8. Sehr coole aber auch irgendwie verstörende Vision,so kontaktlinsen können ja auch ned alle tragen.Was würden die tun.
    Aber nichts geht über die aktive Wahrnehmung seiner welt,man muss nur besser hinschauen als sich alles abnehmen zu lassen von Technik

  9. ich hoffe echt das, das nicht mehr so lange dauert das man so nen spielzeug hat, vor allem zum gemüse schneiden echt nice xD

  10. genau so bescheuert stell ich mir unsere zukunft vor, es hat geile vorteile aber auch gravierende nachteile weil die menschen sich immer mehr darauf verlassen würden und dadurch komplett abhängig sein würden.

    • wir sind heute schon komplett abhängig von technologischen “spielzeug” wie computern und telefonen.

      klar sind die spielerreien im video blödsinn, und so unnötig wie nen kropf am hals. die vorteile wie der tv/pc und das hud interface sind aber extrem nützlich, besonders für leute mit körperlichen einschränkungen oder personen die beide hände frei haben müssen in ihrem beruf (polizisten, soldaten, piloten etc.)

      der nachteil wird aber wie bei jedem technologischen/medizinischen quantensprung der finanzielle aspekt sein, will heissen: nur leute mit ausreichend geld werden sich sowas leisten können, und die breite masse kuckt in die röhre.

      wenns dann halbwegs bezahlbar ist wird es so auf den massenmarkt zugeschnitten das es anstatt sinnvollen features tonnenweise nutzloses spielzeug implementiert hat, stichwort: smartphones.

  11. Jetzt warte ich nur auf die Leute, die genannt werden möchten weil sie es dir geschickt haben. 😀

    Das Video wurde in den letzten Tagen durch sämtliche Netzwerke getrieben – von daher kam ich jetzt auf den Gedanken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here