TEILEN

Kennt irgendwer von Euch de Begriff “Rettungsgasse”? Ich persönlich habe davon noch nie etwas gehört, bzw. kann mich schlicht und einfach nicht mehr dran erinnern. Umso überraschender war für mich für folgende Mail von Community-Mitglied Thies dazu:

Weil es leider immer noch nicht alle wissen: Die Rettungsgasse ist in Deutschland nach § 11 Abs. 2 StVO vorgeschrieben.

Es geht hierbei allerdings nicht um ein simples “Platzmachen” (an die Seite fahren), wie wir es aus den Städten kennen, um einen Krankenwagen durchzulassen, sondern eine Gasse, die prophylaktisch auf Autobahnen bei Stau gebildet werden muss. Hier im Video wird es gut erklärt…

65 KOMMENTARE

  1. I. – Allgemeine Verkehrsregeln (§§ 1 – 35)
    § 11
    Besondere Verkehrslagen

    (2) Stockt der Verkehr auf Autobahnen und Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung, müssen Fahrzeuge für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen in der Mitte der Richtungsfahrbahn, bei Fahrbahnen mit drei Fahrstreifen für eine Richtung zwischen dem linken und dem mittleren Fahrstreifen, eine freie Gasse bilden.

    Dass diese Gasse vorbeugend gebildet werden muss, steht so explizit leider nicht in der StVO. Man kann es so verstehen, dass diese Gasse für Einsatzfahrzeuge gebildet werden muss. Dh wenn ein Einsatzfahrzeug sich nähert.
    Es vorbeugend zu tun hat natürlich den klaren Vorteil einer bereits freien Bahn und somit einen weiteren Zeitgewinn für die Einsatzkräfte und Verunfallten. Ich denke aber auch, dass diese Spur von dreisten Verkehrsteilnehmern einfach befahren wird und sie zusätzliche Engstellen im Verkehr schaffen.

    Ich kannte den Begriff ebenfalls nicht und in der Praxis habe ich es auf Deutschlands Autobahnen auch noch nicht gesehen. Da fährt die Polizei sogar meist auf dem Seitenstreifen zum Geschehen. Aus der Fahrschule habe ich daran auch keine Erinnerung mehr. Aber da war ich eh nur körperlich anwesend 😀
    Für die th. Prüfung hat einen Tag Bulemie-Lernen auch gereicht, dh das Wissen war eh nur im Kurzzeitspeicher 😀

    Mal sehen ob ich demnächst der Einzige bin, der auf dem Seitenstreifen fährt 😀 Rechts-Überhohlen auf dem Seitenstreifen natürlich nicht 🙂

  2. Die “Technik” der Rettungsgasse habe ich vor 1 1/2 Jahren auch noch in der Fahrschule gelernt, allerdings ist nie der Begriff Rettungsgasse gefallen. War halt einfach das Standardverhalten im Stau, dass ne Gasse für Rettungsfahrzeuge gebildet wird. Das Wort als solches ist jedoch nie gefallen.

  3. Bin hier sicher einer älteren Alters: 43
    Führerschein seit 1988
    Die Rettungsgasse war damals wie heute Standard in Deutschland. Ich bin vor 2 Jahren noch 10 Jahre lang fast täglich über 120 KM jeden Tag auf der Autobahn A66/45/3/5 bei Frankfurt/Main unterwegs gewesen. Habe viele Staus miterlebt, schlimme Unfälle gesehen, Vollsperrungen und Hubschrauberlandungen gehabt.

    Leider auch immer Vollpfosten erlebt, die das Tatütata aus der Ferne nicht hörten und selbst wenn andere die Gasse bildeten, stur auf der normalen Spur stehen blieben.

    Dass nicht generell eine Gasse gebildet wird, kann ich absolut verstehen, denn die allermeisten Staus sind Gaffern zu verdanken: “Oh schau mal, der hat ne Panne”. Schlimmer noch wenn es eine Hübsche Frau ist, die neben ihrem Pannen-Auto steht. Oder willkürlich gesperrte Fahrbahnen, von 4 auf 1 Spur im Berufsverkehr, ohne dass da was ist. Kein Scheiß, alles mehr als einmal erlebt.

    Daher im Stau einfach die Mucke nicht auf max. Lautsärke, dann hört man auch das Tatütata und wegen dir muss niemand unnötig lange im zerdrückten Karren leiden oder gar sterben.

  4. Ich arbeite in meiner Freizeit ehrenamtlich als Rettungssanitäter bzw. in weiterer Folge als Einsatzlenker und kann lt. eigenen Erfahrungen berichten, dass die Rettungsgasse sehrwohl einen Sinn hat.

    Natürlich habe ich bei unseren Einsätzen nie eine Stoppuhr mit, gefühlt ist man in Rettungsgasse jedoch bedeutend schneller am verunfallten Patienten als wie ohne – da Diese erst 2012 bei uns in Österreich eingeführt wurde kann man dies auch realtiv gut vergleichen. Da Funk&Fernsehen auch sehr gut darauf aufmerksam machen, funktioniert die Sache mittlerweile auch realtiv gut!

  5. Ich glaube das hatte ich auch in der Fahrschule, erst n paar Jahre her, aber mangelns Fahrpraxis (und Autobahn schon garnicht) hatte ich das bis heute komplett vergessen… Hätte wahrscheinlich gedacht, dass müsste über den Standstreifen geregelt werden oder so, aber jetzt wo ich’s hier lese weiß ich’s wieder. Vielen Dank für den post, gerade auch auf Grund bevorstehendem Urlaub 🙂
    Ansonsten geb ich den meisten Kommentaren recht, bei unserer Mentalität hierzulande würde bei sofortiger Bildung bei drohendem Stau sofort der nächste Benz drinstecken -.-

  6. Mir war die Rettungsgasse schon seit meinem Führerschein für nen Roller bekannt, wurde irgendwann mal beiläufig erwähnt, dass man sie jedoch prophylaktisch bilden soll ist mir auch neu…

    Mir wirft sich jetzt bei der Thematik folgende Frage auf:
    Das Linksüberhol-Verbot wird aufgehoben, sobald es auf den linken Spuren zu “Autoschlagen”, sprich zu einem Stau kommt.
    Gilt dies auch für den Standstreifen?
    Es wird hier doch sicherlich den einen oder anderen Juristen geben, der mir dazu etwas sagen kann, oder?

        • das Video zeigt, wie man sich verhalten soll, wenn man eine Rettungsgasse bilden soll/muss. Wie im Video auch zu erkennen ist, fahren die Autos, nachdem sie die Gasse gebildet, haben nicht weiter.

  7. Die Gasse für Einsatz- und Rettungsfahrzeuge kenne ich aus der Fahrschule von vor ca. 20 Jahren. Den Begriff Rettungsgasse kannte ich nicht, der passt aber gut auf diese Verkehrssituation.

  8. Hatte vor etwa 1 1/2 Jahren meine Führerschein-Prüfung und habe auch nochmal 1-2 Freunde gefragt. und wir alle hatten die selbe Antwort: Was soll das sein?
    Man muss dazu sagen, wir kommen aus Cuxhaven und mein Papa meint, dass das hier oben sowieso nicht so relevant ist, sondern eher wenn man weiter südlich bzw. westlich kommt..

  9. Gehört hab ich davon, ja. Führerschein hab ich seit 10 Jahren, ganz ehrlich, ich hätte nicht mehr gewusst, wie man sie bildet. Was sagt das über mich aus? Hab mich eigentlich für einen sicheren Fahrer gehalten…

  10. dude wtf? fahrschule ftw… wie kann man das nicht kennen? manchmal denk ich echt man sollte nach 10-20 jahren mal ne auffrischungsprüfung machen müssen

  11. Ich bin seit 2008 Brandmeister (Berufsfeuerwehrmann) bei der Stadt Düsseldorf und kann sagen, dass die meisten Leute es im Bedarfsfall hinbekommen eine solche Gasse zu bilden. Ausnahmen gibt es halt immer :o)

    Ich habe es aber auch schon erlebt, dass es tatsächlich Leute gibt die meinen sie könnten mit ihrem BMW/Mercedes/Audi in diese Gasse fahren um doch noch pünktlich zu diesem Geschäftstermin zu kommen… Zum Glück sind ja auch immer die netten Herren in blau (früher grün) dabei und die kümmern sich dann entsprechend um solche Leute 😀

  12. Sowas lernt man in der Fahrschule und auch auf der Autobahn mache ich es auch meist (eher unterbewusst).
    Im Unterschied zum Video habe ich irgendwo (Fahrschule oder Stammtischgeblubber) mal aufgeschnappt, dass man auch den Standstreifen freihalten soll. Dann hat man zwei Rettungsgassen, die man parallel benutzen kann.

  13. Ich war als Zivi Rettungssanitäter und bin damals (vor 11 Jahren) 13 Monate lang den Rettungswagen gefahren. Aus der Erfahrung kann ich sagen,dass das auf der Autobahn in der Regel sehr gut klappt mit der Rettungsgasse. Viel problematischer war das Platzmachen für die Autofahrer in der Stadt, da bricht öfter mal das Chaos aus wenn die Leute versuchen Platz zu machen, und dabei jeder in ne andere Richtung ausweicht.

  14. Ich kenne das noch von der Fahrschule, gut ist bei mir auch erst 3 Jahre her. Musste aber zum Glück noch nie Platz für eine Rettungsgasse machen!

  15. Die meisten kennen vermutlich auch keine Unterflurhydranten. Oft parken Autos auf denen.
    Ist auch verständlich. Die hydranten muss man erstmal sehen. Ist aber im Brandfall für die Feuerfwehr sehr hinderlich, wenn so ein Hydrant zu geparkt wird (gleiches zählt für Oberflurhydranten), weil oft genug nur einer alle hundert Meter steht. Kostet alles wertvolle Zeit.

  16. Ich war vor kurzem selber noch fürn LKW-Lappen in der Fahrschule und da wird das Thema Rettungsgasse leider auch nur nebenbei erwähnt.

    Allerdings bin ich seit knappen 10 Jahren Feuerwehrmann und kenne daher dass Problem wenn man auf einer Alarmfahrt auf ein Stauende zufährt und viele Autofahrer einfach überfordert sind und nicht wissen was sie machen sollen.

    Und dass man die Rettungsgasse immer bilden soll, und nicht erst wenn man ein Rettungsfahrzeug sieht/hört, hat einfach den Sinn dass viele Leute nach einem Fahrzeug dass vorbeigefahren ist die Rettungsgasse wieder schließen und beim nächsten Fahrzeug alles wieder von vorne beginnt und dass einem kostbare Zeit nimmt.

  17. Wat ich mich frage, die fahrn ja bei der rettungsgasse auf den Seitenstreifen. 50% denken “der ist ja frei für die Polizei”

    so nu kommt die polizei am Stauende an und sieht “Fuck keine rettungsgasse, aber seitenstreifen ist frei” dann fahren die logischerweise da lang, bis die zum ersten kommen der ne gasse gebildet hat (und daher z.b. eben auf diesem Seitenstreifen fährt).

    Nun müssten die ja nach links rüber.

    Wetten du wirst so angehupt 🙂 oder seh ich das falsch ? Unabhängig davon ob du rechtens bist) schlimmer wäre ja noch, wenn die sehen das nur 5-8 Fzg auf dem Seitenstreifen fahren (also diese Strecke eigentlich richtig), und am Anfang wieder der seitenstreifen frei wäre 🙂

    gibt bestimmt stress 😀

  18. Thema: bekannt seit Fahrschule
    System: voll logisch. (keine Verzögerung, da Rettungswagen sofort durchkönnen ohne auf die “Bildung” warten zu müssen)
    Praktische Umsetzung: Ausschließlich in Lehrvideos
    Fazit: Willkommen im alltäglichen Wahnsinn des Verkehrs. 😛

  19. Naja, bekannt ist mir das schon, aber mit dieser Rettungsgasse verhält es sich wie mit allen Verkehrsregeln, die es so gibt:

    Macht man diese Gasse von vorne herein frei, wird es immer genug geben, die diese Gasse als willkommene freie Fahrbahn nutzen.

    Ist wie mit dem vorgeschriebenen Mindestabstand. Schon mal versucht diesen auf der Autobahn einzuhalten? Ist ein Ding der Unmöglichkeit, weil dir dann ständig weitere Autofahrer in diesen Abstand einscheren und je mehr das dann machen, desto schneller hat man den Stau aufgrund der Bremserei, die man theoretisch anfangen müsste, damit man wieder den Mindestabstand zum Einscherenden aufbauen kann. Das gibt da so eine Art Dominoeffekt nach hinten und ein Stau ist vorprogrammiert.

  20. Also ich persönlich kennen die Rettungsgasse als ganz normales verhalten bei einer Staubbildung auf einer Autobahn. Ich habe keine Ahnung ob es da in Deutschland noch regionale unterscheide gibt aber im Süden-Deutschlands habe ich es sehr selten erlebt das sie nicht gebildet wird. Scheint aber dann wohl nicht vernünftig Kommuniziert zu werden. Traurig!

    schön das du es auf deinem Blog Thematisierst so werden vl. wieder ein paar mehr Leute darauf aufmerksam! Finde es gut das du in letzter zeit auch Themen ansprichst die leicht vergessen werden Beispiel: das Video mit dem kleinen Kind das ertrinkt.

    • Bekannt, aber noch nie in der Realität(tm) gesehen.

      Wenn mal ein Blaulichtrettungsfahrzeug kommt, dann versuchen dann alle kollektiv rüberzuziehen.

  21. Habe vor kurzem meinen Motorradführerschein gemacht. Daher weiss ich, dass eine Frage zur Rettungsgasse auch im Fragenkatalog zur theoretischen Prüfung enthalten ist. Das bei Stau auf der Autobahn Platz für Rettungsfahrzeuge geschaffen werden muss, ist mir schon vom Autoführerschein (vor 10 Jahren) her bekannt. Laut Wiki wohl seit 1982 in Deutschland eingeführt. Aber leider gibts viele, die sich nicht daran halten (oder die sich gerade dort hinstellen, vielleicht gibt es ja was zu sehen). Gut das du es thematisierst, so wird das Wissen an viele verbreitet.

  22. Auch wenn meine Führerscheinprüfung schon 18 Jahre her ist, war mir das mit der Rettungsgasse ansich schon klar.

    Ich hatte es aber auch eher in Erinnerung, dass man diese bildet wenn man dann Rettungsfehrzeuge hört.
    Selber fahre ich schon immer in Richtung Fahrbahnbegrenzung bei Stau, aber nicht so übertriebe wie im Video.

  23. Sorry, aber das war auch schon in den 90ern Prüfungsrelevant und ich erlebe es locker einmal im Monat auf der Autobahn. Aber wass will man erwarten, letztens hatte ich mich mit jemandem in der Wolle, der mir nicht glauben wollte, dass auch der Reißverschlussverkehr bei zusammenführenden Spuren hierzulande verpflichtend ist. Dabei geht es in beiden Fällen “lediglich” um ein wenig kooperatives fahren. Scheinbar ein zu großes Hinderniss für die hiesige Mentalität…

  24. Den Begriff selbst habe ich auch noch nicht gehört, allerdings ist es mir in Fleisch und Blut übergegangen, Platz zu machen, ob nun mitten in der Stadt oder auf der Autobahn. Kommt aber im Straßenverkehr einer Großstadt natürlich auch allgemein einfach öfter vor.

    Aus der Fahrschule kenne ich das allerdings oder kann mich nicht dran erinnern – der Führerschein ist nämlich schon eine Weile her (ich bin Mitte 30). 😉

  25. Rettungsgasse ist mir aus der Fahrschule und auch in der Praxis bekannt.

    Auch schon das ein oder andere mal “live” dabei gewesen wo eine auf ner 3 spurigen Autobahn gebildet wurde.

  26. Zumindest in einer Großstadt wie Köln erlebt man das Bilden einer solchen Rettungsgasse jeden Tag, ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass das in ländlicheren Gegenden eben seltener der Fall ist.

    • Wir reden hier nicht von Städten, da ist es auch bei uns normal, für einen Krankenwagen eine Gasse zu bilden. Wir reden hier von Autobahnen und einem Stau. Da wird in der Praxis niemals prophylaktisch eine Gasse gebildet…

      • okay, Nachtrag: Prophylaktisch (!) wäre mir das jetzt auch neu und habe ich noch nie erlebt. Zumal es doch, soweit ich weiß, verboten ist, auf dem Seitenstreifen zu fahren. Wie verträgt sich denn das dann miteinander?

        • Die straßen sind mehr als breit genug, dass die Rettungsgasse funktioniert ohne das man “auf” den Seitenstreifen fahren muss.

      • Da hast du Recht Steve. Sehe ich selber auf der Bahn immer wieder der Stau kommt und ich bin einer der wenigen die dann eine Gasse bilden. Traurig aber leider wahr.

      • Absolut, auf der Autobahn habe ich das auch noch nie prphylaktisch gesehen, immer erst das “üanische Geschiebe”, wenn dann die Sirene zu hören ist.

      • Also bei uns in Österreich wird das normal schon gemacht.
        Allerdings hat man davon in den letzten Monaten auch sehr viel gehört.

        • Kann ich nur bestätigen. Ich bin mehrmals in der Woche auf der Autobahn unterwegs und in Österreich ist die Rettungsgasse bereits zu einer Verständlichkeit geworden.

          Ich habe schon länger keinen Stau gesehen, indem sie nicht gebildet wurde

          lg
          Florian

  27. Ich kenne den Begriff weil bei uns in Österreich die Rettungsgasse 2012 eingeführt wurde und im Radio bei jedem Stau angesagt wird dass man diese bilden muss.

  28. Jep hab meinen Schein 2001 gemacht und es auch in der Fahrschule gelernt.
    Nur das die Rettungsgasse immer offen sein soll und nicht nur wenn Rettungsfahrzeuge kommen war mir nicht bewusst, weil macht einfach keiner.

  29. Die Rettungsgasse ist in Österreich sehr bekannt. Man sieht an Brücken z.B. auch immer wieder Schilder dazu, wenn man über die Autobahn fährt.

  30. Ich hab es auch in der Fahrschule gelernt, kannte es aber vorher schon. Es verging eigentlich nicht ein Sommer in dem wir nicht im Stau sowas bilden mussten, weil vorn ein Unfall war O.o
    Erst dachte ich eben du machst nen Witz, als du geschrieben hast, dass du das nicht kennst.
    In der Fahrschule hab ich auch schon das “im Stau immer” gelernt, aber wirklich gebildet wird sie oft nur wenn sich ein Rettugnsfahrzeug nährt…

  31. Also man muss das Wort ja nicht kennen, aber schon wissen was man tun sollte beim Stau oder spätestens wenn man das Tröten von hinten hört.
    Aber scheinbar wissen nicht mal das einige “Experten”.

  32. Die Rettungsgasse ist seit Anfang 2012 auch in Österreich pflicht geworden, es hängen sogar bei uns überall Schilder auf der Autobahn die einen immer daran erinnern. Im Radio wird auch immer wieder darauf hingewiesen, weil es doch immer wieder Leute gibt an denen das ganze vorbei gegangen ist. Ganz besonders geil finde ich ja die Spezialisten die dann durch die Rettungsgasse fahren….

  33. noch nie gehört? aber den führerschein erfolgreich bestanden, oder?
    umso mehr muss man community mitglied thies recht geben: weil es halt leider immer noch nicht alle wissen.
    q.e.d. and spread the word!

    • “…immer noch nicht alle wissen”. Noch nicht alle???

      Evtl. liegt es daran, dass hier eine etwas jüngere Generation präsent ist, die noch nicht so lange aus der Fahrschule raus ist. Ich kann mich weder selbst dran erinnern, noch habe ich das in 20 Jahren Führerschein jemals in der Praxis erlebt…

      • ich bin ein kleines bisschen älter, und musste sowas gott sei dank selber auch noch nie erleben.
        es sollte aber halt jeder wissen, genauso wie erste hilfe. und da muss ich mich mal direkt an die eigene nase fassen: ggf. mal eine auffrischung machen… das thema wird übrigens auch oftmals viel zu schnell vergessen.

    • Du, das wird einem beim Führerschein machen nicht unbedingt erzählt. Ich hab vor 5-6 Jahren meinen Auto- und jetzt letztes Jahr meinen Motorradführerschein gemacht, bei keinem der beiden wurde mir etwas von einer Rettungsgasse erzählt. Da sollte man vielleicht mal lieber kucken, dass Fahrlehrer besser ausgebildet werden.

  34. was mich nur wundert ist das “sobald ein stau droht”
    ansonsten kennt man das ja, sobald sich polizei/rettungsfahrzeug nähert.

    • denn wenn das gemacht werden würde “wenn ein stau droht” würde wahrscheinlich die hälfte die rettungsgasse als überholspur nutzen.. 😀

  35. Lernt man doch in der Fahrschule 😛

    Aber interessant das die Gasse immer gebildet werden soll. Ich kenne das nur, dass die Gasse gebildet wird, wenn ein Rettungswagen sich nährt.

    Also ab jetzt bei Stau auf dem Pannenstreifen fahren, wenn man angehalten wird: Rettungsgasse ! 😀

    • Aber was machst du wenn alle so dicht auffahren du nicht mehr zur Seite fahren kannst? Bis dann jeder mit Mühe und Not das Auto zur Seite fährt geht kostbare Zeit drauf in der Menschen sterben könnten.

      Finde es gut und wichtig das Steve sowas postet und sich manche durch sowas diese wichtige sache zurück ins Gedächtnis holen.

  36. Ich mach grad Fahrschule und mir ist das ein Begriff…
    Da kommt halt wieder der Fehler im System durch, wir, als Verkehrsteilnehmer sind verpflichtet uns zu informieren über Änderungen bzw neue Gesetzestexte zum Thema Straßenverkehr.
    Leider interessiert das kaum einen bzw die Information wird mal in den Nachrichten gehört oder mal irgendwo gelesen aber nicht bewusst umgesetzt.

    • Bei dem Thema gebe ich dir recht, allerdings nicht in diesem Beispiel Rettungsgasse. Denn das ist laut Wikipedia seit 1982 bereits Pflicht in Deutschland! (und seit 2012 in Österreich)
      http://de.wikipedia.org/wiki/Rettungsgasse

      Beim Thema Reissverschlussverfahren, wo es erst Anfang dieses Jahrtausend eine Änderung gab, gibt es unverbesserliche, die einem die Lücke zufahren, weil man wie im Gesetz gefordert bis zum Unfallstelle vorfährt und erst dann einfädeln will…

  37. Wurde mir auch so in der Fahrschule beigebracht. Aber es macht einfach niemand bei einem Stau. Und ich denk mir jedes Mal, wenn jetzt ein Rettungswagen hier durch muss ist der Typ beim Unfall ziemlich schlecht dran. Aber auf der Autonbahn scheint sich jeder selbst der Nächste zu sein. Traurig aber wahr.

  38. Kenn den Begriff auch wirklich nur, weil ich vor kurzem die Theorieprüfung bestanden habe. Denke, dass gehört zu den Dingen, die einem als erfahrener Fahrer erst wieder in den Sinn kommen, wenn man sie dann auch wirklich einmal anwenden muss.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here