TEILEN

Jedes Mal, wenn Fred Stobaugh (96) den Song ‘Oh sweet Lorraine’ hört, kommen ihm die Tränen. Denn es handelt sich dabei nicht um irgendein Lied, sondern um einen Liebesbrief, den er selbst für seine verstorbene Ehefrau Lorraine schrieb. Der wurde jetzt im Internet veröffentlicht und macht den Rentner gerade zum Youtube-Star […] Rund sechs Wochen nach Lorraines Beerdigung kam der Witwer auf die Idee, seine Liebe in einem Song zu verewigen […] Ein Musikproduzent war von der Idee so gerührt, dass er Fred ins Studio einlud und den Song aufnahm – ein junger Sänger lieh dem Renter die Stimme.

Ich weiß, dass es kitschig ist, aber ich stehe einfach auf so nen Scheiß. Und das Lied ist wirklich schön. Also hört mal rein!

Quelle: Frauenzimmer.de

6 KOMMENTARE

  1. Traurig, nicht die Geschichte an sich, sondern dass nun natürlich die Vermarktung dieser “zwischenmenschlichen Hilfe auf Grund der rührenden Geschichte” beginnt..
    Wäre es privat geblieben oder nur frei zugänglich und nicht auf iTunes verkauft worden, wäre es tatsächlich anrührend gewesen. So hat es den faden Beigeschmack der kommerziellen Ausbeutung…

  2. Ich steh ja garnich auf so ne Art von Musik, aber wenn ich sehe wie die ganzen Jahre in seinen Augen vergehen die die beiden hatten, stehen auch mir die Tränen in den Augen…

  3. An alle die meinen, dass das nur kitsch und/oder bescheuert sei, der sollte vielleicht mal darüber nachdenken wie es wohl für einen Menschen ist 75 Jahre mit einem Menschen zusammen zu sein. Die Beiden hatten laut dem Lied eine Menge schöner Zeiten und sehen zumindest ja auch echt glücklich. Ich kann garnicht sagen wie es ist solange mit einem Menschen zusammen zu sein, was ich aber sagen kann ist, dass ich 4 Jahre mit einer Frau zusammen war, die meine Seelenverwandte war und es fällt mir bis heute schwer darüber nachzudenken und trotz einer Trennung meinerseits vermisse ich sie auch manchmal. Wenn ich mir vorstellen müsste knapp 19 mal so lange mit einer Frau zusammen zu sein, alles zu teilen und nurnoch für diese eine Person zu leben und dann durch den Tod zu verlieren, ist das ziemlich hart. Klar muss fast jeder Mensch dadurch, aber genau so etwas zeigt mir warum ich Angst vor dem Tod habe, nicht meinen, sondern der Tod des Menschen, der mein Leben vollendet.Ich bin glücklich in meiner Beziehung jetzt, so glücklich wie noch nie und sich vorzustellen meine jetzige Freundin zu verlieren bringt mich zum weinen, genauso wie dieses Video. Wie sehr würde ich ihm wünschen, dass er Lorraine nocheinmal sehen könnte, aber das geht nunmal leider nicht. Aber es ist auf jeden Fall ein echt schönes Video.

  4. Danke für das Video. Es hat mich heute dazu ermutigt, meiner Frau ein Gedicht zum Hochzeitstag zu schreiben. Ich hoffe, es gefällt ihr.

  5. 75jahre zusammen gewesen , oh man ich hoffe ich finde auch die eine mit der ich mein ganzes leben verbringen kann

    bei dem lied hab ich so geweint, bin bei sowas so anfällig

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here