TEILEN

Erleben Sie mit der CDU Deutschlands, Ihrem Smartphone oder Tablet-PC und den Plakaten zur Bundestagswahl eine erweiterte Wirklichkeit: Nutzen Sie die Merkel-App, um die Plakate der CDU zum Sprechen zu bringen!

Klasse, die muss ich unbedingt haben. Tolle und innovative App – frei nach dem Motto: “Ein bisschen Neuland ist im Wahlkampf schon okay…”

Thies wählt CDU!

12 KOMMENTARE

  1. Ich finde das ehrlich gesagt gar nicht soo schlecht. Im Zusammenhang mit dem “Neuland” Trend nur halt leider ein Schuss in den Ofen und wird dadurch natürlich belächelt.

  2. also als ich das Zitat gelesen habe, habe ich das noch für einen scherz gehalten, aber die meinen das ja ernst.
    also so eine Wahlkampfapp ist ja schön und gut, aber warum soll ich das auf ein Plakat halten? Warum Blenden die nicht 2 Knöpfe ein mit ‘Spot 1’ und ‘Spot 2’?
    Wer macht so was an mehr als einem Plakat, was er sieht?
    Oh man!

  3. Ist ja schön, dass sich die CDU ins #Neuland wagt, aber wer (der bei klarem Verstand ist) will diese Fresse auch noch auf seinem Smartphone sehen?!

    • Was ist daran fies? 41% sind die Prognosen, also eher eine wahrscheinliche Aussage, wenn es um konkrete Auslegungen geht.

  4. Es wird sich doch immer gewünscht, dass die alten Volksparteien moderner auftreten. Verstehe nicht, warum das jetzt so belächelt wird. Diese Neuland-Geschichte ist doch nur ein völlig aus dem Zusammenhang gerissener Shitstorm gewesen, den man doch unmöglich als ernsthafte Kritik anbringen kann.
    Ich möchte mich ja nicht auf die Seite von CDU/CSU oder Frau Dr. Merkel stellen, aber ich halte es für kontraproduktiv so mit ihren Bemühungen umzugehen.

    • Dem kann ich nicht zustimmen.
      Es schadet ihren Ansehen in meinen Augen mehr als es hilft. Sie kommen nun mehr wie pseudo-schlaue Eltern hinnüber, die versuchen mit ihrem jugendlichen Kind gleichzuziehen, indem sie den gleichen Slang einüben. Aber total dabei scheitern und nur noch alberner und peinlicher rüberkommen.
      Die CDU mag eine Volkspartei im ideologischen sein, aber das verkörpert sich für meine Seite in Merkel gar nicht.

      • Ok, mag sein, dass sie nicht 100% die Wirkung erzielen, die sie anstreben. Dass die CDU/CSU nicht wirklich so neumodisch sind, wie sie sich hier darzustellen versuchen erkennen wohl auch die meisten anderen Wähler.
        Man kann sie jetzt für den Versuch verspotten, jüngere Wähler mit modernen Mitteln anzusprechen, was ihnen wohl etwas misslingt oder man kann den Versuch als solchen anerkennen und es als einen Anfang betrachten. Unter Merkel wird sich die Jugend wohl nicht mehr scharen aber die Volksparteien müssen halt langsam mal zusehen, ihrem Namen mal wieder gerecht zu werden; die nächste “Wahlgeneration”, also die heute 13-17 Jährigen, die erst die Chance zur Wahl haben muss doch mal wieder irgendeine ansprechende Wahlalternative finden und da hilft es meiner Meinung nach nicht, jeden Ansatz im Keim zu ersticken.
        Vielleicht sehen das einige Leute anders, aber ich finde, man muss sowas schon auch von zwei Seiten betrachten…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here