TEILEN

Nachdem meine Katze Ronaldo vor einigen Monaten verstorben ist, hatte ich mit vielen Ängsten zu kämpfen: Wird mein Kater Figo nun ebenfalls krank werden? Wird er darunter leiden? Soll ich evtl. doch eine kleine Katze dazukaufen, damit er sich nicht so alleine fühlt? Am Ende kam alles völlig anders: Meine beiden Katzen konnten sich untereinander nie sonderlich gut leiden, von daher war es für Figo nur in den ersten Tag schwer, ohne seine “Partnerin” auszukommen. Seit Ronaldo das Zeitliche gesegnet hat, sind mein Kater und ich uns noch näher gekommen. Figo ist immer an meiner Seite, sobald ich das Haus betrete – und ich meine wirklich immer. Auch wenn er meine Frau auch mag, bin ich seine Haupt-Bezugsperson. Sitze ich am Rechner, liegt er auf meinen Füßen. Gehe ich runter in die Küche und mache mir was zu Essen, begleitet er mich und weist mich mit meinem leichten Miauen darauf hin, dass auch er einen Snack verdient hat. Sogar wenn ich auf der Toilette bin, um (und ich zitiere Herrn Paape) einen “Obama ins weiße Hause zu setzen”, wartet er brav vor der Tür darauf, dass ich fertig bin. Normalerweise sagt man bei Katzen ja, dass sie ihre Herrchen nicht wirklich lieben, sondern sie nur als wandelnde Futter-Lieferanten sehen. Bei Figo ist das anders. Er liebt mich, und ich weiß das einfach.

Früher, als Ronaldo noch lebte, war das Schlafzimmer für meine Katzen absolut tabu. Ist so’n Tick von mir – hat mir meine Mutter als Kind immer eingebläut: “Haustiere haben im Schlafzimmer nichts verloren”. Dies war allerdings nur ein Grund, hinzu kam, dass Ronaldo so krass haarte, dass, wenn wir sie mal ins Schlafzimmer ließen, wir am nächsten Tag das Bett abziehen mussten. Auch dies hat sich mit ihrem Tod geändert. Figo darf jetzt den Abend mit uns im Bett verbringen. Ob beim Serien-Gucken oder beim nächtlichen Wrestling-Genuss, Figo ist dabei und schläft an meiner Seite. Sobald ich dann selbst schlafen will, setze ich ihn sanft vor die Tür und er trottet zu seinem Schlafsofa im Wohnzimmer – ich bin jemand, der sich in der Nacht sehr viel dreht und kann einfach nicht mit Haustier schlafen. Figo hat sich damit abgefunden und nimmt es mir auch nicht weiter krumm. Im Gegenteil: Es ist ein festes Ritual geworden, dass mich Figo am nächsten Morgen weckt. Sobald meine Frau aufgestanden ist, steht das morgendliche Frühkuscheln an: Er springt gegen den Türgriff, öffnet sie damit und kuschelt sich anschließend leise und vorsichtig unter meine Brust. Meistens pennen wir dann noch 1-2 Stunden, um anschließend gemeinsam aufzustehen und den Tag anzugehen. Ich liebe das! Dieser Kater ist einfach das beste Haustier, was man haben kann. Er ist ganz anders, als andere Katzen. Er ist einfach total auf Menschen fixiert. Darüber hinaus ist er süchtig nach Streicheleinheiten. Eigentlich ist er von der Mentalität eher ein Hund.

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ihn meine damalige Freundin und ich vom Bauernhof abgeholt haben: Er gehörte zu einem Wurf, der eigentlich “ersoffen” werden sollte. Die Tochter des Bauern war glücklicherweise ebenfalls eine Sportstudentin, und da wir eh einen Gefährten für Ronaldo suchten, passte uns das ganz gut. Ich werde nie vergessen, wie dieser kleine, süße Kater mit Katzenschnupfen-verklebten Augen auf mich zugelaufen kam und sich direkt streicheln lassen wollte. In dieser Sekunde hatte ich ihn ins Herz geschlossen. Manchmal täuscht der erste Eindruck halt doch nicht.

Ich liebe dieses “Vieh” weit mehr als viele, viele Menschen, die mich in meinem Leben begleitet haben. Wie ich schon oft beschrieben habe, ist die Liebe zu seinem Tier unendlich. Leider ist Figo schon ein älterer Herr: Mit 13 Jahren nähert sich auch sein Leben langsam dem Ende. Die bloße Vorstellung, ihn irgendwann nicht mehr an meiner Seite zu haben, treibt mir die Tränen in die Augen. Allein der Gedanke, auch seinen Todeskampf miterleben zu müssen (ähnlich wie bei Ronaldo), macht mich völlig fertig. Ich weiß nicht, wie ich jemals darüber hinwegkommen soll. Natürlich werde ich jeden Tag mit ihm genießen – mehr kann ich ja leider nicht tun…

Krömer_Figo

32 KOMMENTARE

  1. Sehr shcöner leuchtturm Steve! Mich wundert allerding, dass noch keiner was zu deinem psychoblick auf dem Foto gesagt hat, der ist echt angsteinflößend^^

  2. Steve, ich kenne viele Katzen di 16 und älter geworden sind. Im Allgemeinen tendieren Katzen dazu deutlich älter zu werden als Hunde. Daher kann ich mir gut vorstellen, dass du noch einige schöne Jahre mit deinem Figo vor dir hast. Lass also den Kopf nicht hängen und mach dir keine Sorgen um ungelegte Eier. (Kleiner Tipp am Rande von meinem Tierarzt: Pass auf, dass dein Figo genug trinkt, das beugt den öffters im Alter auftretenden Nierenproblemen vor. Viele Katzen trinken nicht gut genug ^^)

  3. Hattest du nicht auch mal ne Katze namens Illidan? Ich kann mich noch erinnern , dass er/sie weggelaufen ist und dann nach Monaten nochmal kurz aufgetaucht ist um die direkt wieder zu verschwinden. Hast du nochmal was gehört? Oder verwechsel ich deinen Blog jetzt mit einem anderen?

    • lass das doch jeden selbst entscheiden -.- Wenn es für dich ein No Go ist, dann ist das gut so für dich, wenn Steve sich mit seinem Kater an der Brust wohler fühlt, ist das für ihn gut so!

  4. Respekt wie sehr deine Katze dich liebt, das zeigt nur das du sie verdammt gut behandelst!
    Ich hatte selbst mal 2 ein weibchen und ein Männchen (susi und strolch ^^). Und bei mir war es mit Susi genauso…Anfangs war sie eher die zurückgezogene und strolch war eher auf meine Ex fixiert, doch als meine Ex und ich uns getrennt haben kam alles anders. Susi und strolch sind mir nicht mehr von der Seite gewichen. Einiges was du beschreibst kenn ich sehr gut:
    -Aufs klo immer zu dritt, brav vor der Tür wartend die beiden
    -war ich Baden lagen beide auf dem Wannenrand und haben die Pfoten im Wasser baumen lassen, nesonders liebte sie es wenn ich mit dem Schaum richtung nase gegangen bin.
    -Wenn ich am Rechner saß ein Miauzen und ein auf meine schultern klettern, sich dort wie nen schal zusammenrollen und schlafen.
    -Essen durft ich nie allein vor allem cordonblue (da waren die geil wie sonstwas drauf)

  5. 🙂 *—* sehr schön, da könnten frauen fast schwach werden. als fisch fachverkäuferin habe ich oft das vergnügen mit kunden, die ihren tieren was gutes tun. meist katzen, sie kaufen lachs, sprotten oder einfach nur 150g seelachs. man sagt ja auch tiere leben länger wenn sie von unserem tisch leben. vielleicht kannst du ihm ja mal nen schönes stückchen fisch mit bringen. 🙂 und du dir ein burger. schön zusammen schmaulen. 🙂

    • Oh ja, sowohl Katzen als auch Menschen fahren unglaublich auf Fisch ab! Irgendwie hatte auch meine Katze nie Probleme mit Gräten, wodurch man auch die letzten Stücke der Karausche verwenden konnte 😉

  6. […]weist mich mit meinem leichten Miauen darauf hin[…]
    Soso Steve, hat der Kater dir jetzt schon seine Sprache beigebracht? 😛

  7. Ich und meine Freundin haben vor ca einem monat einen kleinen Kater und seinen papa bei uns aufgenommen und muss jetz schon sagen sie sehen uns nicht als Dosenöffner an.Wenn ich wie jetz z.b Gta V spiele rollert sich der kleine vor mir aufm schreibtisch rum und schnurrt während der große im Bett ist und sich das Bäuchlein kraulen lässt.

    Dann das zusammen durch die wohnung toben und die vielen Kleinigkeiten machen einfach sehr viel Spaß.Ich wünsch dir noch ganz viel Freude mit Figo Steve er ist ein sehr toller Kater auf den du sehr stolz sein kannst 🙂 LG

  8. Netter Leuchturm
    Spiegelt eigentlich genau das wieder was ich auch für meine beiden Kater empfinde.
    Ins Schlafzimmer dürfen sie nicht zum einen ist auch so ein Haarmonster dabei, und ich hab schon Heuschnupfen und einfach angst das ggf. durch die starke Belastung an Katzenhaaren im Bett sich eine Katzenhaarallergie entwickelt.(auch wenn das evtl unbegründet ist.)
    Wenn ich hier die Kommentare lese scheint es doch ein paar mehr Hundekatzen zu geben.
    Einer meiner beiden bringt immer eine Stoffmaus zum spielen und apportiert die dann, wenn ich sie werfe.
    Ich wünsch dir natürlich noch viele schöne Jahre mit deinem Figo (btw. echt ein Hübsches Tier)

  9. Schöner Leuchtturm, Steve.
    Ich erinnere mich noch daran, wie ich erfahren hatte, dass unsere Katze gestorben ist. Sie war schon die Wochen zuvor sehr schwach und wir wussten, dass etwas nicht mehr stimmte. Sie war nämlich immer gut gefüllt (nicht total dick, aber man konnte sehen, dass es ihr “gut ging”). Und paar Wochen bevor sie starb, wollte sie nichts mehr essen und wurde immer, immer schlanker..

    Als ich dann nach einem Wochenende bei meinem Vater wieder zurück zu meiner Mutter kam, sagte sie mir, dass unsere Katze verstorben ist..

    Es war zunächst so unreal zu realisieren, dass diese Katze (sie lebte immer draußen), nicht mehr nachmittags, wenn ich von der Schule kam, miaute und um Streicheleinheiten bat.. Wenn ich daran denke, werd ich immer noch traurig.. Und sie lebt nun schon einige Jahre nicht mehr.

    Meine Mutter möchte keine weitere Katze mehr. Aber ich spiele weiterhin mit dem Gedanken, dass wenn ich alleine lebe, mir wieder eine Katze zulege.
    Da ich mich sowieso sehr oft einsam fühle und man einer Katze so viel Liebe geben kann und man weiß, dass diese Liebe wieder zurückgegeben wird (auf welche Art und Weise auch immer – es mag Katzen geben, die nicht total schmusebedürftig sind – trotzdem geben sie einem die Liebe irgendwie zurück).
    Und das möchte ich einfach nochmals wieder erleben.

    Entschuldigt die Wall of Text – falls das überhaupt jemand gelesen hat 🙂

    Nochmals, toller Leuchtturm!..

  10. Ein wirklich sehr, sehr toller Leuchtturm.
    Es macht einfach Spaß, deine Gefühle zu deiner Katze zu erleben.
    Ich vermisse meinen alten Kater sehr.
    Ich wünsche dir noch viele tolle Stunden mit deinem.
    Grüßle.

  11. <3 Toller Leuchtturm.

    Und dass Katzen einen nur für wandelnde Dosenöffner halten, halte ich für ein Gerücht. Von wirklich jedem Kater, den es in meinem Elternhaus gab, habe ich diese unglaubliche Treue erfahren.

    Möge Figo noch ganz ganz viele Jahre haben.

  12. Oh Mann, toller Leuchturm. Ich hab grad (wie du immer sagst) richtig “Pipi in den Augen”. Man merkt richtig mit wie viel Herz und Liebe du diesen Text geschrieben hast! Liebe Grüße an Figo und hoffentlich kannst du noch viele Jahre mit ihm verbringen!

  13. und diesen text schreibst du am todestag meiner katze…auch wenn sie meistens ne kratzbürste war hab ich sie doch so geliebt wie du deinen figo 🙁

  14. kann ich absolut nachvollziehen…aber das ist auch der Grund, warum ich keine Tiere mehr haben möchte. man schließt sie ins Herz und hat eine wunderbare Zeit mit ihnen, aber die meisten Tiere sind leider keine Begleiter fürs Leben. Dafür leben wir Menschen zu lange. Ich glaube nicht, dass ich mehr als eine tierbeerdigung verkrafte.

  15. eine katze ist eine katze ist eine katze. hatte mehrere in meinem eltern haus und man war gewohnt das sie immer in der nähe waren. letztendlich aber liegen mir menschen am herzen und tiere bleiben tiere.

  16. Nun genau heute hab ich erfahren das mein kleiner Kater Leo( ungefär 1 jahr alt) sterben wird.
    Er hat Katzenleukose und kann schon kaum mehr atmen.

    Du kannst sicher verstehen das auch wenn er noch so klein is ich ihn über alles liebe..
    Das is tzwa ein Trauriger kommentar unter deinem leuchturm aber du hattest ja auch denn Tot deiner Katze Ronaldo angesprochen, darum finde ich das passt hir schon dazu.

    Und entschuldige die Rechtschreibfehler …

  17. Meine Katze war ähnlich, die hatte auch so ein paar Hunde Eigenschaften, warscheinlich, weil wir immer Hunde in der Familie hatten und die Katze genauso behandelt wurde. Unsere Hunde waren 2 Chow-Chows und dann ein Wolfsspitz, da haut man schon mal ordentlich auf den Rücken und die mögen das…meine Katze hats auch gemocht 😀

    Hatte leider Zungenkrebs und konnte nix mehr Essen, sonst hätte die nochn paar Jahre gemacht, die war auch 17 Jahre alt schon, also habt ihr vielleicht noch ne Weile Steve 😉

  18. Soo ein schöner Leuchturm 🙂 Tiere sind was ganz tolles und ich bin sehr froh zu hören wie innig du dein Kätzchen liebst 🙂 Es stimmt es ist sehr traurig dran zu denken das dein Haustier nicht mehr ewig da sein wird, doch so ist das Leben nunmal, vergänglich. So wie es sich anhört macht ihr euch aber das gemeinsame Leben um einiger schöner! Und das ist es ja was zählt :3

  19. Unglaublich schöner Leuchtturm… Ich kann verstehen, was du meinst. Die Liebe zu einem Tier kann grenzenlos sein. Liebe Grüße an Figo! 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here