Leuchtturm: Eine Liebeserklärung

Nachdem meine Katze Ronaldo vor einigen Monaten verstorben ist, hatte ich mit vielen Ängsten zu kämpfen: Wird mein Kater Figo nun ebenfalls krank werden? Wird er darunter leiden? Soll ich evtl. doch eine kleine Katze dazukaufen, damit er sich nicht so alleine fühlt? Am Ende kam alles völlig anders: Meine beiden Katzen konnten sich untereinander nie sonderlich gut leiden, von daher war es für Figo nur in den ersten Tag schwer, ohne seine “Partnerin” auszukommen. Seit Ronaldo das Zeitliche gesegnet hat, sind mein Kater und ich uns noch näher gekommen. Figo ist immer an meiner Seite, sobald ich das Haus betrete – und ich meine wirklich immer. Auch wenn er meine Frau auch mag, bin ich seine Haupt-Bezugsperson. Sitze ich am Rechner, liegt er auf meinen Füßen. Gehe ich runter in die Küche und mache mir was zu Essen, begleitet er mich und weist mich mit meinem leichten Miauen darauf hin, dass auch er einen Snack verdient hat. Sogar wenn ich auf der Toilette bin, um (und ich zitiere Herrn Paape) einen “Obama ins weiße Hause zu setzen”, wartet er brav vor der Tür darauf, dass ich fertig bin. Normalerweise sagt man bei Katzen ja, dass sie ihre Herrchen nicht wirklich lieben, sondern sie nur als wandelnde Futter-Lieferanten sehen. Bei Figo ist das anders. Er liebt mich, und ich weiß das einfach.

Früher, als Ronaldo noch lebte, war das Schlafzimmer für meine Katzen absolut tabu. Ist so’n Tick von mir – hat mir meine Mutter als Kind immer eingebläut: “Haustiere haben im Schlafzimmer nichts verloren”. Dies war allerdings nur ein Grund, hinzu kam, dass Ronaldo so krass haarte, dass, wenn wir sie mal ins Schlafzimmer ließen, wir am nächsten Tag das Bett abziehen mussten. Auch dies hat sich mit ihrem Tod geändert. Figo darf jetzt den Abend mit uns im Bett verbringen. Ob beim Serien-Gucken oder beim nächtlichen Wrestling-Genuss, Figo ist dabei und schläft an meiner Seite. Sobald ich dann selbst schlafen will, setze ich ihn sanft vor die Tür und er trottet zu seinem Schlafsofa im Wohnzimmer – ich bin jemand, der sich in der Nacht sehr viel dreht und kann einfach nicht mit Haustier schlafen. Figo hat sich damit abgefunden und nimmt es mir auch nicht weiter krumm. Im Gegenteil: Es ist ein festes Ritual geworden, dass mich Figo am nächsten Morgen weckt. Sobald meine Frau aufgestanden ist, steht das morgendliche Frühkuscheln an: Er springt gegen den Türgriff, öffnet sie damit und kuschelt sich anschließend leise und vorsichtig unter meine Brust. Meistens pennen wir dann noch 1-2 Stunden, um anschließend gemeinsam aufzustehen und den Tag anzugehen. Ich liebe das! Dieser Kater ist einfach das beste Haustier, was man haben kann. Er ist ganz anders, als andere Katzen. Er ist einfach total auf Menschen fixiert. Darüber hinaus ist er süchtig nach Streicheleinheiten. Eigentlich ist er von der Mentalität eher ein Hund.

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ihn meine damalige Freundin und ich vom Bauernhof abgeholt haben: Er gehörte zu einem Wurf, der eigentlich “ersoffen” werden sollte. Die Tochter des Bauern war glücklicherweise ebenfalls eine Sportstudentin, und da wir eh einen Gefährten für Ronaldo suchten, passte uns das ganz gut. Ich werde nie vergessen, wie dieser kleine, süße Kater mit Katzenschnupfen-verklebten Augen auf mich zugelaufen kam und sich direkt streicheln lassen wollte. In dieser Sekunde hatte ich ihn ins Herz geschlossen. Manchmal täuscht der erste Eindruck halt doch nicht.

Ich liebe dieses “Vieh” weit mehr als viele, viele Menschen, die mich in meinem Leben begleitet haben. Wie ich schon oft beschrieben habe, ist die Liebe zu seinem Tier unendlich. Leider ist Figo schon ein älterer Herr: Mit 13 Jahren nähert sich auch sein Leben langsam dem Ende. Die bloße Vorstellung, ihn irgendwann nicht mehr an meiner Seite zu haben, treibt mir die Tränen in die Augen. Allein der Gedanke, auch seinen Todeskampf miterleben zu müssen (ähnlich wie bei Ronaldo), macht mich völlig fertig. Ich weiß nicht, wie ich jemals darüber hinwegkommen soll. Natürlich werde ich jeden Tag mit ihm genießen – mehr kann ich ja leider nicht tun…

Krömer_Figo

Diskussion
32 Kommentare
Netzwerke