TEILEN

This is a warning cloaked in a love letter. Our shot over the bow aimed at Disney and the team behind the upcoming Star Wars films. This is our chance to redeem Star Wars. JJ Abrams, please don’t mess this up.

Großartiges Fanvideo mit vier Regeln, wie die neuen Star Wars Filme richtig gut werden. Toll anzuschauen und so wahr…

Danke an Darth Thies für den Link!

9 KOMMENTARE

  1. Ich finde er hat Recht. Weniger ist manchmal mehr. Von mir aus könnte einer der nächsten Teile, auch ruhig mal ab 18 sein. Schön dunkel, also wirklich dunkel. Aber das wird nix werden. Hollywood macht die Regeln. Da heißt es: Geld machen, viel Bumm Bumm, grelles Licht und schlechte Witze. Und eine Figur, die für Kinder ist.

    Naja ich hoffe auf Mr JJ.
    Wenn er es so macht, wie beim neuesten Star Trek, dann hab ich Hoffnung. Der hat mir tierisch gut gefallen, trotz dem High Tech Lichter Special Effekt Spektakel.

  2. Hmm…
    schwieriges Thema. Wenn die neuen StarWars Filme diesen Regeln folgen würden sie mir persönlich nicht sehr gefallen. Auch die bisherigen Filme fand ich bestenfalls in Ordnung. Sollten die neuen StarWars Filme mir gefallen, müsste fast in allen Punkten das genaue Gegenteil dieser Punkte umgesetzt werden.
    Um mal ein paar Beispiele zu nennen: Mir hat Han mit seiner ganzen draufgängerischen Art nie gefallen. Und dann die Sache mit der Macht. Ich mag Fantasy und SienceFiction sogar noch mehr, aber beides mischen? Das ist wie Spaghetti auf Pizza.

    Aber – und das ist der springende Punkt – ich würde mich selbst auch nie als StarWars Fan bezeichnen. Und denen sollen die Filme schließlich gefallen. Mir bedeutet die Serie nichts und wenn mir die neuen Filme auch nicht gefallen, dann ist das eben so.
    Ich denke da sollte man nicht egoistisch sein. Auch wenn ich wohl kaum beeinflussen kann wie der Film am Ende aussieht hoffe ich, dass er die Erwartungen der StarWars Fans erfüllt, nicht meine.

    Die Idee das Video als eine Art offenen Brief an JJ Abrams zu gestalten finde ich im übrigen sehr interessant. Ich würde mir zumindest eine Reaktion darauf wünschen.

    • Klar, hat jeder so seinen eigenen Geschmack, was Filme angeht, deshalb will ich keinesfalls auf dir rumhacken. Aber als Star-Wars-Fan und generell Fan von Science-Fiction zwei kleine Dinge:
      – Han Solo ist, hinter Boba Fett, mit Abstand die geilste Figur des Franchise. Natürlich muss nicht jeder ihn mögen, die schurkische Art kommt halt nicht immer an. Aber genau das macht ihn aus, und wenn Abrams das ändern würde, würde er sich eine Menge feinde machen.
      – nimm Star Wars die Macht und du hast einen durchschnittlichen Sci-Fi-Film. Gerade dieser Mix aus Fantasy und Sci-Fi macht die Filme und dieses Universum doch aus. Lucas nimmt das in Episode 4 ja selbst ein wenig auf die Schippe, als er Admiral Motti sich über die Macht lustig machen lässt. Aber dennoch gehört dieses mystische einfach dazu. Und das sollte Abrams auch nicht irgendwie versuchen aufzupeppen. Es ist nunmal so: ein Jedi kann mit einer Handbewegung eine Tasse heben. Da entstehen keine Schwingungen oder Wellen zwischen Tasse und Hand, kein Flimmern oder so. Auch britzeln um die Tasse plötzlich keine Lichter, sie schwebt ganz einfach.

  3. Also ich weis nicht. Was er beschreibt ist halt das setting der ersten drei Star wars Filme. Wenn ich das Setting genauso will, schau ich mir einfach die drei Filme an.

    Die Lore von Star Wars ist doch extrem vielseitig. Warum soll man sich also nur auf den Look der ursprünglichen Filme beschränken? Weil es die Puristen so wollen? Die haben doch ihre drei Filme und selbst wenn in den neuen all das umgesetzt werden würde hätte die Hardcorefans trotzdem was zu meckern.

    • Hey, da hat jemand in den Comments genau das geschrieben was ich mir auch gedacht hab:

      Rule 1: At peace-time, you would expect more established cities.

      Rule 2. The cold, hard look of the original series was due to the Empire. If, anything, I’d expect a return to the renaissance age of the Old Republic.

      Rule 3. The Force was never explained. There was only a mention of the method in which the Force is communicated. It’s still the mystic power it always was.

      Rule 4. Jawas, Yoda, random doofy droids, and the Ewoks show there was always some “cute” in Star Wars.

      • /sign

        especially No. 4.. and 3.. and 2 and 1 o.o

        but No. 4 is still a good point. a little cuteness is okay (see above), but please not to much..

      • 1. Jo, stimmt so. Ein paar politische Intrigen kann es auch geben, sowohl in der Ära vor, als auch nach dem Imperium gab es die nur zur Genüge.
        2. Hängt auch immer vom Umfeld ab. Würdest du auf Kashyyyk, dem Wookie-Heimatplaneten, eine sterile, saubere Umgebung authentisch finden? 😉 Ebenso wenig würde eine verwilderte Baumlandschaft nach Coruscant passen (wenn man jetzt mal im zeitlich nahen Umfeld der Trilogien bleibt).
        3. Und selbst dann: es gibt bereits weitaus mehr Bücher im erweiterten Universum, in denen die Macht immer wieder mal genauer erklärt wird. Und die sind alle kanonisch, von daher ist auch das Teil des Universums.
        4. Yoda und die Ewoks waren, so wie es in How I Met Your Mother erklärt wird: Süß und knuddelig in Gesellschaft, auf dem Schlachtfeld totbringend und gefährlich (mehr oder weniger).
        Die Buzz-Droiden oder Jar Jar Binks waren weder das eine noch das andere. Die waren beide einfach nur grundlegend bescheuert und dämlich.

    • Oh ja, EVEN MORE LENS FLARES !!!

      Ich hasse Lens Flares. Ich verstehe bis heute nicht warum man mutwillig “Verschlechterungen” einbaut, nur weil es früher mal unvermeidbar war. Auf diese Form von Retro kann ich persönlich verzichten.

      Wenn ich Filmkorn oder Lensflares will, dann schaue ich mir alte Filme an. Von neuen Filmen erwarte ich kristallklare Bilder, am besten in 48 fps. Den von vielen beschriebenen “TV-Serien” Effekt habe ich beim kleinen Hobbit in HFR nicht erkennen können, ich fand das eine unglaubliche Verbesserung (habe den Film in beiden Varianten gesehen).

      Auch bei Spielen schalte ich immer Motion Blur, DepthOfField, Lensflares und Filmgrain ab, wenn es möglich ist. Die Leistung investiere ich dann lieber in höhere Auflösungen und bessere Kantenglättung, da habe ich persönlich mehr von.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here