TEILEN

Die Komikerin Carolin Kebekus ist nach ihrem kirchenkritischen Satire-Video “Dunk dem Herrn” bedroht worden. “Ich wünsche keinem, dass fundamentale Christen hinter ihm her sind”, sagte Kebekus. Sie habe sehr unangenehme Mails erhalten […] Nach einem Aufruf der ultrakonservativen Piusbrüder waren im vergangenen Jahr knapp 100 Anzeigen gegen das Video eingegangen. Die Kölner Staatsanwaltschaft lehnte jedoch die Einleitung von Ermittlungen ab, weil der Clip unter die Kunstfreiheit falle […] Rückblickend meint Kebekus zu dem Video: “Dass wir am Jesus geleckt haben, ok, da wussten wir, das wird ein bisschen heikel. Aber ohne das hätte man das Video auch gar nicht machen müssen. Da hat Madonna in den 80er Jahren schlimmere Videos gemacht.”

Interessanter Fall, oder? Da geht es ausnahmsweise mal nicht um den Islam, sondern um fundamentale Christen. Die Reaktionen scheinen jedoch ähnlich gewesen sein. Wie seht Ihr die Sache: Darf man so ein Video machen, oder ist Kebekus zu weit gegangen?

Quelle: T-Online.de

66 KOMMENTARE

  1. Für mich sind alle Fundamentalisten Spinner egal welche Religion sie haben.Und religigöser Wahnsinn gehört behandelt und da können wir hierzulande einen grossen Teil der katholischen Kirche und Muslimischen Gemeinde Zwangseinweisen.
    Bei aller Polemik fand das Video klasse und ziemlich gut gemacht.

  2. Würde sie ein ähnliches Video über das Judentum machen, würde sie als Antisemiten schlimmer noch als Hitler bezeichnet werden, von daher geht das Ganze zu weit, auch wenn ich mich selber dadurch eher gelangweilt sehe. Kirchenkritik ist so einfach geworden und ist halt Mainstream zumindest im Internet.

    Solange sich dieselben Menschen nicht trauen so ein Video auch über andere Religionen zu machen, ist es für mich einfach langweiliger Humor. Abgesehen davon, dass die Kebekus auch sonst einen schrecklich langweiligen Humor hat.

  3. Carolin hat “sehr unangenehme Mails” erhalten, was heißt das? Zeigen!

    Sonst kann man bei der Sache von einem PR-Gag ausgehen …

  4. Kommen doch gut weg, da falt mir schlimmeres ein über die Kirche.
    Aber unfair Find ich das niemand die verarschten Hip-Hoper bemitleidet,
    die armen müssen sich mit Religion vergleichen lasen, was derart schlimmes wünsch ich meinen feinden nicht.

  5. Was ich bei diesen ganzen Religionsdebatten immer nicht verstehe, warum regt sich jemand auf, wenn sein Gott beleidigt wird? Wenn ich glaube, dass es einen allmächtigen und gerechten Gott gibt, dann sollte ich doch eigentlich auch glauben, dass diejenigen die diesen Gott beleidigt haben, von “weiter oben” irgendwann bestraft werden. Oder sehe ich da was falsch?
    Und haben die Leute nix Besseres zu tun? Erinnert mich immer an die Nummer aus der Heute Show “Schatz, ich geh in die Stadt mich aufregen!” “Warte, du hast deine Fackeln vergessen!”
    Ich persönlich find das Video eine ziemlich gelungene Satire (gut, ich bin auch nicht religiös) und diejenigen, die deshalb ernsthaft die Staatsanwaltschaft bemühen, oder Drohmails schreiben, sind schlicht und ergreifend intolerant.

    • Der Witz ist, dass sie ihren Gott als unbesiegbar und allmächtig darstellen, er scheinbar trotzdem Schutz benötigt. Das ist die religiöse Intoleranz, die ich seit Jahren in den Medien begutachten durfte. Die Menschen glauben ihr Glaube sei der einzig Wahre und alle anderen lägen falsch oder werden einfach gering geschätzt… Ich mag religiöse Menschen nicht, das aber auch nur weil die 3 großen Religionen offiziell so einen Mist raushauen, dass ich mich ernsthaft frage, wie man dem Verein noch angehören kann… Ich meine es zwingt dich ja keiner deinen Glauben aufzugeben wenn du die Institution verlässt… Du bist nur nicht mehr Teil der ganz Bekloppten. Ich lese irgendwo in den Nachrichten “Im XYZ wird ein Christ zum Tode verurteilt hmmhmmhmmm…” drauf erst einmal 50000 Posts wie asozial das wäre. Und ich wette 1er von den 50.000 geht darauf hin auf die Straße und schlägt “deswegen” einem türkisch-stämmigen eine rein. Es ist die Chizophrenie die irgendwie niemand so wirklich wahr haben will. Doch noch schlimmer als die “Asozialen” Individuen finde ich diejenigen, die auf heilig tun und dann aber ihren Glauben als Waffe benutzen. Solche Menschen sind mir zuwider.

      Ich bin in einer friedlichen christlichen Gemeinde aufgewachsen, keiner hat Fremdenhass oder Intoleranz gepredigt. Ich bin aus der Kirche ausgetreten, da ein Gottesglaube mir nicht mehr so ganz passt (nein ich bin in keiner Sekte, ich habe einfach KEINEN Glauben — das was mir passt ist mein Glaube). Doch immer wenn ich lese, fundamentale Christen machen XYZ, freue ich mich jedes mal wie ein Honigkuchenpferd: “Ach wie gut dass jeder weiß, dass ich auf deren Meinung scheiß”.

      Das Video ist genial 😀 schön dass sowas wieder kommt.

  6. Wo kommen wir hin, wenn man sich im 21. Jahrhundert über Religion nicht lustig machen darf? Allen voran über das Christentum.

    Die treten seit 2000 Jahren mit dem selben Comedy Programm auf und wundern sich, wenn immer mehr ihr monatliches Abo kündigen.

    • Es ist nicht schön sich über anderer Leute Religion lustig zumachen, da wir in Deutschland Religionsfreiheit haben und das bedeutet nicht das du über den Glauben anderer Herziehen darfst wie du willst es ist sogar strafbar was auch die werte Dame nun erfahren hat.

      • Religionsfreiheit bedeutet, seinen Glauben frei ausüben zu dürfen. Ich bezweifle doch stark, dass dieses Video irgendwen davon abhält, das zu tun. Es fällt vollkommen ohne Zweifel sowohl unter Kunstfreiheit als auch unter Meinungsfreiheit. Religionsfreiheit gibt einem nicht das Recht, für seinen Glauben nicht beleidigt zu werden. Pro forma: Das Gleiche gilt natürlich auch für jede andere Gruppe, die unliebsame Stimmen gerne verstummen lassen würde, weil man ihre geschätzten Gefühle verletzt hat.

      • Religionsfreiheit bedeutet nicht, dass die Religion nicht aufs Korn genommen werden darf – sondern lediglich, dass Du Deine Religion frei wählen kannst und bei der Ausübung nicht eingeschränkt werden darfst.

        Das mit der Bedeutung von Begriffen üben wir nochmal 🙂

        • Religionen dürfen nicht in den schmutz gezogen werden ebenso nicht ihre symbole weshalb es auch zu anzeigen gekommen ist.
          Bevor man andere belehrt sollte man selbst ein wenig von der materie verstehen, ich gebe aber zu das dies im internet zuviel verlangt ist.

      • Wäre doch toll, wenn man die Religionsfreiheit endlich wörtlich nehmen würde und frei von Religion wäre. Aber da müsste man ja, selber denken und für seine Verfehlungen gerade stehen. Ist schon einfacher, so zu tun als wenn alles Gottes Wille ist.

        In diesem Sinne: Sapere aude

      • Ich hoffe ja einfach das mal sowas gemünzt auf den Islam rauskommt, ich kann mir schon vorstellen das ihr das dann völlig anderes sehen werdert dann ist keine satire mehr. Vorallen die ganzen Moralapostel die meinen mann soll sich über die Kirche lustig machen drehen sich dann wie ein fähnchen im Wind.

        • Über den Islam sollte man sich auch lustig machen. Allerdings neigen dessen Vertreter eher zu überzogenen und gewaltbereiten Reaktionen. Allerdings haben die Christen, was solche Befindlichkeiten angeht, im Vergleich zum Islam auch ein paar Jahrhunderte Vorsprung. Rechnet man diesen Vosprung von 600 zurück, kommen wir so um das Jahr 1400 aus. Da waren die Christen auch ganz groß mit Inquisition und Ketzerverfolgung. Ich hoffe nur, das sich das mit dem Islam schneller erledigt hat, als es beim Christentum gedauert hat. Ich persönlich werde es zwar nicht mehr mitbekommen, aber mich würde es freuen wenn die Entwicklung vom Polytheismus, über den Monotheismus mal langsam in eine Richtung geht, wo wir ohne Gott auskommen. Dann können sich die Menschen auch für die wahren Gründe umbringen, wie z.B. Öl, Erze und Nahrung und brauchen dann nicht einen Gott oder Allah als Ausrede oder Rechtfertigung vorzuschieben.

  7. Sie macht ein provokatives Video und wundert sich dann, dass es sein Ziel erreicht und sich die Zielgruppe angegriffen fühlt. Ziemlich naiv die Dame.

  8. Das müsste die doch schon gewohnt sein,aus den Zeiten von der Tokie Hotel verarsche ;).Da wurde sie auch von den Fans bedroht.
    Scheint das selbe Klientel zu sein…

  9. Was für Drohungen bekam sie denn?

    Die Anzeigen sind völlig ok, und eine “böse ‘ich mach dich tot'” Mail ist doch “im Internet” jetzt kein Skandal.

    Wäre ein fundamentaler Christ mit ner Axt durch ihre Wohnung gelaufen, DAS wäre natürlich schlimm. Hat keiner. Man hat zu Anzeigen und Kritik angerufen, und irgendjemand hat es dann vielleicht etwas drastisch ausgedrückt? Weiß ja nicht wie “konkret” die Drohung aussah :/

    + (will auch mal): Du als Lehrer, wo ist die Quelle fürs Zitat?!

    • Das Internet ist kein rechtsfreier raum. Drohungen per Mail haben genau so eine Relevanz wie “lustige” Swatting Pranks.

      Nur weil das Internet voll von Scheiße ist heißt das nicht, dass man diese nicht ernst nehmen muss. Wenn wir das tun handeln wir einfach unverantwortlich mit diesem Medium.

  10. Ich finde das ist ein sehr problematisches Thema. Meiner persönlichen Meinung nach geht das ganze zu weit.
    Das würde ich auch bei einer Jüdischen, Muslimischen oder sonstig Religiösen oder Vergleichbaren “Satirebasis” so sagen, denn es ist eine Sache Witze und/oder Scatche zu machen in denen diese Gemeinschaften auf die Schippe genommen werden, eine ganz andere in den von dieser Gemeinschaft wichtigen Räumen so ein Video zu drehen. Auch das einbetten offensichtlicher Heiligensymbole der jeweiligen Gemeinschaft (in diesem Fall z.b. der Jesus am Kreuz) sehe ich sehr kritisch. Die gute Frau finde ich persönlich meist sehr witzig, wobei ich verstehen kann das sich einige dabei sehr angegriffen fühlen.
    Um mal in Stevinho sprache zu sprechen, stell dir vor der HSV Präsi macht ein Video in welchem er sich mit dem Micoud Triko aus dem Werder Museum den Arsch abwischt…Ich glaube das würden auch einige als unnötig provozierend und absolut unlustig ansehen (in dem Fall du und der Rest der Werder Fans).
    Das beste Beispiel für Satire am absoluten Rand stellt für mich die Heute-Show dar. Die gehen oft sehr sehr weit, aber äußerst selten zu weit.

    • Wenn für dich die Heute Show am Rand ist dann schau dir mal die Anstalt oder Volker Pispers. Die Heute Show ist dagegen noch recht harmlos 😉

      Achja das Beispiel mit dem Arsch abwischen hinkt gewaltig, da es sich dabei einfach nur um eine Provokation handeln würde, während das Video zwar auch provokant, allerdings werden ganz bestimmte Sachen in der katholischen Kirche kritisiert (nicht unberechtigt) und das macht den Unterschied Provokation und Satire aus. Provokation ist halt oft ein Bestandteil der Satire.

  11. eine anzeige ist keine drohung – im artikel ist lediglich von einer anzeige die rede.

    anzeigen kann jeder jeden – vollkommen egal ob berechtigt oder unberechtigt. das wird dann vor gericht geklärt – oder die klage wird sogar abgewiesen wie in diesem fall.

    ob man solche videos machen darf? ja auf jeden fall! und zwar über jede religion.

    religion muss kritik aushalten können. diese frage ist in europa aber eigentlich auch bereits seit über 200 jahren geklärt.

    was ich bedauerlich finde ist, dass man solche satirischen videos kaum über gewisse andere religionen findet, die dazu mehr als genug anlässe bieten…

    ich mein, hey! ein typ zeichnet eine figur mit einem bombenturban auf dem kopf, schreibt mohammed dran und zehntausende spinner ticken aus und führen sogar bombenattentate (das ist doch an zynismus nicht zu überbieten!!) mit eindeutigem bezug auf diese bilder aus.
    treffender hätte das bild also garnicht sein können.

  12. unnötig übertriebene Reaktion! Bin selber “Christ” (naja eig. glaub ich an den ganzen Kram nicht so, aber bei der Taufe kann man halt sein Maul nicht aufmachen!:D Und dieser Unfug der danach kommt macht 90% nur für Kohle mich eingeschlossen 😉 ) und finde das mega lustig!
    Ich mein man muss doch auch mal über sich selber lachen können! Ich finde es auch lustig wenn sich andere über Deutsche lustig machen, weil wir genauso komisch Ticken wie jede andere Nation auch und das mal überspitzt vorgezeigt zu bekommen ist doch lustig 😀
    Das Leben ist doch super langweilig wenn man nicht auch mal über sich selber laachen kann!

  13. Ich finde sie ist nicht weit genug gegangen 😉

    Über die Klagen der christlichen Fundamentalisten kann ich nur müde Lächeln. Satire darf alles und bei Religion sowieso

  14. extremisten gibts halt leider überall.
    wobei mails und anzeigen gegen das video ja eigtl noch lasch sind. ja schon fast vernünftig brav. psychozeug halt.

    karikaturen von mohammed(?) hatten ja sogar schon mordanschläge zur folge..

    die christlichen extremisten sind auch echt nicht mehr das, was sie mal waren… 😀

    das video selbst finde ich eigtl ganz lustig. bisschen kirchenkritisch, aber nicht mal schlimm. und das gelecke an jesus/kreuz: geschmacklos, nicht lustig und überflüssig, aber was solls.

  15. hm ich frage mich wie die Reaktion ausfällt wenn ich in nem Video in Burka an nem Koran lecken würde. Erdinnere mich da dunkel an ne Zeitung und ne Karikatur.
    Aber ne Drohung ist ne Drohung ist ne Drohung und auf keinen Fall in Ordnung. Und da hilft es auch nicht das Fehlverhalten anderer dagegen aufzuwiegen. (Was man aber leider oft instinktiv macht, wie mein erster Satz und auch der ganze Post von Steve schön zeigen) Wenn ich das Gefühl habe hier wurden Grenzen überschritten, dann ist eine Anzeige meines Erachtens die richtige weise darauf zu reagieren.
    auf der anderen Seite, stellt sich die Frage, ob man darum Aufhebens machen sollte. ich kann mir vorstellen das Steve auch schon völlig unangebrachte Mails bekommen hat nur weil er mal nen Podcast hat ausfallen lassen oder ein Format eingestellt hat. Will sagen Idioten gibt es überall, glaube nicht das das bei Christen ausgeprägter ist als in jeder anderen menschlichen Gemeinschaft sprich Community.

  16. Ist doch eig ganz einfach wenn Muslime oder Christen oder wer auch immer durch hass parolen, angst verkündungen, umgeschriebene glaubensbücher( der salafistenflohmarkt) uns menschen so beeinflussen dürfen das sich leute radikalisieren und schlimmer, dann hat nen comedian verdammtnochmal mindestens das selbe recht den ganzen mist durch den kakao zu ziehen. Mit 1em unterschied. Sie ruft nicht zur gewalt oder hass auf geschweigeden andere wegen eines anderen glaubens / einstellung zu ermorden. Wer so fanatisch ja gar rasistisch mit seinem glauben umgeht der glaubt in meinen augen nicht und hat sich der unmenschlichkeit verschrieben.
    PS: Humor ists wenn man trozdem lacht

  17. Wenn das Video den Islam beleidigen würde, würde nicht diskutiert ob man es darf oder nicht sonderen wie lange die gute Frau für Rassismus und Volksverhetzung in den Knast müsste. Das ist leider die bittere Wahrheit

    • na ja. es fängt ja schon damit an, dass KEIN künstler ein ähnliches video bzgl des islams machen würde. das traut sich einfach keiner, weil man da genau weiß, was einem danach erwarten würde.

      die frau kebekus hat wohl nicht damit gerechnet, dass es solche honks auch unter den christen gibt.

  18. Was soll die Frage? Wir leben in einem freiheitlichen und säkularen Staat. Religion ist nun wirklich das letzte, auf dass wir noch Rücksicht nehmen sollten.

    • Meinst du mit säkular, dass Staat und Kirche getrennt sind?
      Wenn ja, möchte ich dir nochmal den ersten Buchstaben und dessen Bedeutung von CDU und CSU in Erinnerung rufen.

      • Na und? Das hat doch damit überhaupt nichts zu tun. Ernennt der Papst oder irgendein Kardinal, wer der Kandidat der Union wird?

        • Bayern ist aber ein Teil Deutschlands und zwar kein kleiner. Wenn da eine hundertprozentige Trennung bestünde, dann würde da einfach kein C für “christlich” am Anfang stehen, wie stark sie das dann praktizieren ist doch sekundär. Dass die Partei keine Verbindung zur Kirche hat, ist ja wohl so auch nicht ganz richtig. Ich will hier nicht behaupten, dass die Kirche Deutschland kontrolliert, aber soweit ich weiß darf keine andere Religion ihr Geld über die Steuern eintreiben.

          • So etwas nennt man Staatsreligion. “Die Trennung von Kirche und Staat” heißt aber, das die Kirche keine Entscheidungen mehr im Bezug auf die Geschicke des Staates leiten kann.

  19. Ist doch das gleiche wie das Titanic-Cover mit dem Papst. Satire darf alles! Alter Hut.
    Ich warte ja noch auf deinen Post zu deinem (ehemaligen?) Liebling Xavier Naidoo. Möchtest du dazu nichts sagen, oder woran liegt es, dass da noch nichts kam?

  20. Mir kommt da direkt der Spruch “Ich hab kein Problem mit Gott nur sein Fanclub geht mir auf die Eier” in den Sinn.
    Aber mal im Ernst:
    Fundamentalisten und Extremisten sind nunmal so und da ist es egal ob sie in Richtung Rom oder Mekka beeten oder ob sie aus dem linken oder rechten Lager kommen. Sie haben eine in Stein gemeißelte Weltanschaung und alles was davon abweicht wird nicht tolleriert. Traurig ist es nur das die Vertreter der religiösen Extremen immer mehr Einfluss in D bekommen.

  21. Ich finde das Video witzig, bin aber als “Ungläubiger” voreingenommen..
    Im Gegenzug: Wenn es ein Nerd- oder Wissenschaft-Verarshcendes Video gibt, dann schickt doch keiner Drohungen raus? Drüber lachen, dass mans besser weiß (oder zu wissen glaubt, gilt ja in beide Richtungen 😉 )

  22. Es ist ja die Frage, WER festmacht, ob irgendwas zu weit geht. Letztenendes hat jeder seine eigene Meinung und jedes Video passt irgendjemandem nicht. Wer Zeit hat, sich als Privatperson mit Anzeigen zu Musikvideos zu beschäftigen, sollte sich schleunigst eine Beschäftigung suchen, die Sinn macht :>
    Meine Meinung als Atheist zu dem ganzen ist klar. Carolin Kebekus ist bekannt für ihren kritischen und direkten Humor und das ist auch gut so. Wenn sich jeder bevor er auch nur IRGENDWAS macht um jede einzelne Gruppierung scheren würde, könnte man auch direkt garnichts machen und bekloppt werden 😀 Ich glaube Du weisst wovon ich spreche Steve. Ich finde das Video echt klasse, totlustig!

  23. Naja wenn man das nicht mehr als Künstler bringeen darf wäre das meiner Meinung echt kritisch. Solang der Herr Sarrazin noch Bücher schreiben darf werden hier im Vergleich unteranderem Verhütung, Zölibat angesproochen die ja schon lange im der Diskusion stehen.

    Man muss es ja nicht gut finden, man darf es auch kritisieren.

  24. Naja..aber die Nuancen zwischen islamistischer Empörung (z.b. Mohammed-Karrikaturen) und diesem Fall sind schon gravierend. Hier wird “bedroht” indem aufgerufen wird eine Klage einzureichen und rechtliche Schritte einzuleiten. In keinem Satz von Kebekus findet sich ein Hinweis darauf, dass ihr körperliche Gewalt angedroht wurde oder dergleichen. Man sollte das eventuell mal mit “Drohbriefen” von Islamisten vergleichen^^

  25. fand die Kebekus noch nie lustig…. Und wenn sowas als “Kunst” durchgeht, dann ist die allgemeine Kultur schon verhunzt genug :-/

  26. Der Clip ist geil muss man gleich Deilen…

    die Kirche soll mal die Füße stillhalten sind die reichste Organisation Welt weit und trotz allem gib es Armut in der Welt, wo die sich doch immer so dafür einsetzt, dass zubekämpfen … könnte jetzt 3 Seiten vollschreiben wie kriminell die Kirche ist aber das lass ich lieber nicht das die mich noch verklagen.

    Der Glaube an sich ist was Gutes dafür brauch ich keine Religion… Die Kirche drückt sein gläubigen einen Glauben auf und will dafür nach Geld (Kirchensteuer) wenn das nicht pervers ist, weis ich nicht.

  27. Extreme Neigungen in Sachen Religion tun sich glaub ich nichts, ob es nun fundamentale Christen oder Islamisten sind. Ich Persönlich finde das es durchaus schon schlimmere Videos gab als das, vor allen wenn man bedenkt von wem das kommt. Jeder der sich auf den Schlips getreten fühlt weil ein Comedian etwas in den “schmutz” zieht was er befürwortet oder wo er hinter steht, sollte sich mal Gedanken machen ob seine Weltanschauung nicht nen paar Meter Stab angesetzt hat.

  28. So unlustig ich Frau Kebekus auch im allgemeinen finde, für diese Hetze hab ich kein Verständnis. Aber wie “diese Jungs” ticken gab es vor längerer Zeit mal in einem Video zu sehen, dass Zach auf seinem Blog hatte.
    Dort hatte eine Autorin ein Buch verfasst über fundamentale Christen, worauf sie ebenfalls Morddrohungen etc. erhielt. Einer der Sprecher irgendsoeiner entsprechenden Vereinigung gab sich dann einem Interview hin, was in etwa so ablief:
    Sprecher: Dieses Buch ist voller Verleumdungen über uns Christen, daher darf sich Frau xy nicht wundern, dafür kritisiert zu werden.
    Reporter: Sie meinen also, dass dort ein gewisser Unterton mitschwingt, den sie so interpretieren?
    Sprecher: Nix Unterton! Das steht dort schwarz auf weiß.
    Reporter: Können sie mir den ein paar Seiten oder Zitate nennen?
    Sprecher: Nein, das Buch muss man lesen und dann findet man das zwischen den Zeilen

    Ist Jahre her, mir aber extrem im Gedächtnis geblieben. Was nur wieder beweist, das Extremisten alle einen an der Waffel haben, völlig egal was da nun vor oder nach dem “Extremist” steht.

  29. Ajo. Mach sowas aber mal im islamischen Kontext und schau was dann los ist. Klar gibt es Idioten auf beiden Seiten, das Eskalationspotential ist beim Thema Islam aber wirklich höher denke ich. 😀

    • Es ist eben sicherer, die Religion zu kritisieren, die einem dafür keine Rassismusvorwürfe einbringt. Der Islam mag viel mit dem Christentum gemeinsam haben und man mag kritisieren, dass im Vegleich zum Christentum ein größerer Teil seiner Anhänger Dinge wie Aufklärung und Humanismus komplett verpasst hat/ dementsprechend mittelalterliche Ansichten hat, aber das darf man nicht. Wäre ja rassistisch. Dabei muss man nichtmal alle über einen Kamm scheren oder irgendeine Verbindung zwischen “Rasse” und Religion sehen. Man ist halt einfach rassistisch. Isso.

    • Um es mit Serdar Somuncu zu sagen: “…Demokratie ist ,je Randgruppe hat das recht von mir verarscht zu werden…”
      Für mich ist Kirche und Religion eine Randerscheinung für Schwache Gemüter die jemand anderem die Schuld für ihre Probleme geben wollen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here