TEILEN

Wir haben vor ein paar Tagen noch in den Comment diskutiert, wann wohl mal so eine Prank-Youtube-Nummer in die Hose geht. Im Prinzip war es nur eine Frage der Zeit, bis sich dieser furchtbare Trend auf Kosten anderer Menschen rächt…

Ein weiß maskierter Mann steht in einem Hauseingang. Er hält eine kreischende Kettensäge, ist voller Blut. Am Boden liegt ein Mann, auch er ist blutüberströmt, schreit. Neben ihm liegt sein abgetrennter Arm […] Als zwei junge Frauen auf dem Heimweg die Treppe herauf kommen, tritt einer der blutigen Gestalten vor ihnen ins Licht. Die Frauen geraten in Panik, flüchten. Eine von ihnen (24) stolpert auf der Treppe, stürzt schwer. Trotz ihrer Verletzungen steht sie wieder auf und läuft weiter. Dann wählt sie den Notruf. Die Polizei rückt an, stellen die jungen Männer zur Rede. Laut Polizeibericht zeigen sie sich „reumütig“.

Reumütig sind sie immer, wenn sie erwischt werden. Interessant ist auch, wie die Sache rechtlich geregelt ist:

Anwalt Matthias Waldraff (62, Hannover): „Ja! Je nach Überraschungsmoment, Maskierung und Ort muss ich damit rechnen, dass sich jemand so sehr erschreckt, dass er sich verletzt.“

Das kann als fahrlässige Körperverletzung geahndet werden. Kommt jemand zu Tode, ist eine Verfolgung wegen fahrlässiger Tötung oder Totschlags denkbar. Strafe: bis zu 10 Jahren Gefängnis

Quelle: Bild.de

Danke an Stefan für den Link!

19 KOMMENTARE

  1. Die meisten dieser Prank Videos sind doch eh alle nur gestellt, alles Schauspieler, sonst wäre schon längst einer abgestochen/abgeschossen oder überfahren worden sein.

    • Das hoffe ich aber nicht.

      Ob man diese Art von Streichen mag oder nicht, es liegt nicht in der Absicht der Jugendlichen andere Menschen zu verletzen. Sie wollen sich damit in Szene setzen, viele der Pranks benötigen auch viel Vorbereitung. Dass die Jugendlichen bereuen, dass jemand verletzt wurde, ist sehr wahrscheinlich ehrlich gemeint und sollte daher auch strafrechtlich berücksichtigt werden.

      Generell bin ich auch für härtere Strafen aber doch bitte bei richtigen Verbrechern und nicht schiefgelaufenen Pranks.

  2. Sowas funktioniert halt auch nur mit den richtigen Leuten. Die Typen die das mit dem Clown und dem Hammer gemacht haben z.B. haben ihre Opfer sehr sorgfältig ausgesucht (also eigentlich niemanden außer Gruppen von Männern).
    Unfälle können natürlich trotzdem passieren.

    • Sorgfältig ausgesucht bezweifel ich aber mal ganz stark. Man kann einfach nicht sagen welcher fremde Mensch auf der Straße vielleicht mal ein traumatisches Erlebnis mit nem Clown oder einem Jason-Verachnitt hatte.

      Was die treiben ist einfach fahrlässig. Sowohl für die Psyche der geprankten als auch für ihre eigene Gesundheit.

  3. Ich kann mit dem “Prank” mist genausowenig anfangen wie mit der “Ice-bucketchallenge”. Beim ersterem finde ich das eh total sinnfrei. Wir haben genug Gewalt und Horror in unsren Medien und auf der Welt wozu noch sone SAW kagge, allein wenn ich überlege wie viele menschen in den USA ne schusswaffe haben. Da wunderts mich echt nicht das nen Prank-Opfer noch nich hemungslos son depp, der einem Körperlich wie geistig in nen extremen schock moment versetzt erschossen hat. Selbst wenn das passieren sollte kann ich nur sagen selber schuld. Wer seinen mitmenschen nur aus ” jux und dollerei” soner situation ausliefert gehört in meinen augen in den knast und in psychatrische behandlung. In meinen augen grenzt das schon fast an geistige vergewaltigung und sollte viel härtet geahndet werden. Hoffe nur das wird nich zu nem trend.

  4. Zumindest haben schon Leute in Amerika Pistolen und Messer gezogen und waren kurz davor diese zu benutzen… aber das die “Pranker” auch des öfteren schon verprügelt wurden, genau das ist inzwischen schon öfters vorgekommen.

    Einer hat sich hinterher zu gar aufregt als er bei einem Handy Prank eine ins Gesicht bekommen hat: “Es war doch nur ein Prank! du *piep*”
    Genau nur ein Prank! Wenn ich an der Bushaltestelle sitze und jemand reißt mir ein teures iPhone6 aus der Hand, da denke ich mir auch “ist ja nur ein Prank, einfach Tee trinken und abwarten” alles klar (o: Ne ne ich würde mein Eigentum wohl auch verteidigen.

  5. LOL 😀 Das nennt ihr “schiefgehen”? Und dann auch noch von der Bild berichtet? Damn, ziemlich verzweifelt hier.

    Abgesehen davon haben diese kleinen Nappels ihr “Projekt” von nem ziemlich bekannten Youtube Channel geklaut.
    Desweiteren sind die Kettensägen natürlich fake -_-

    Meine Güte … ihr stellt euch an.

  6. “Reumütig sind sie immer, wenn sie erwischt werden.”

    Leider nicht immer. Viele sehen das als ein Recht an und fluchen dann sogar noch über die Opfer, “wenn die nicht mal einen Spaß verstehen”.

    • Jup manche Leute denken sich das sie sich wegen der Kamera alles erlauben dürfen, nur das sie nicht so weit denken das die “Opfer” die Kamera eben nicht sehen und sich daher einer realen Situation “Bedrohung” gegenübersehen.

      Bestes Beispiel der Handy Prank wo sie an Leuten vorbei gehen und ihnen ihr Handy aus der Hand reißen. Ich gehe in dem Moment als Opfer von einem Diebstahl aus und bei einem 1000 Euro Handy kann man schon mal reflexartig sein Eigentum verteidigen. Oder wenn man gerade am telefonieren ist und und und da schnappen die Emotionen der verärgerten Opfers sicher einfach mal über.

      Und danach: Es war aber nur ein Prank du *piep*! ich zeig dich an! hab alles auf Video wie ich dich bestohlen habe!

      lol

  7. So etwas war schon längst überfällig. Mich wundert es, dass diese extremen Streiche überhaupt gut gegangen sind. Ich persönlich warte nur noch auf den Tag, bis jemand dabei wirklich mal austickt und dabei jemanden erschießt, oder ähnliches.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here