TEILEN

Erinnert Ihr Euch noch daran, dass ich mir vor einigen Monaten eine neue Schrankwand bei Roller gekauft habe? Diese hatte nach dem Aufbau durch Roller-Mitarbeiter einige kaputte Stellen offenbart. Ich habe wohlgemerkt 50+ Euro für den Aufbau bezahlt, und als ich bei Roller anrief, wurde mir nur gesagt, dass man mir die Ersatzteile nachliefern würde und ich den Rest alleine aufbauen müsse. Wir reden hier von Teilen wie dem Grundbrett – ich müsste also alles einmal abbauen und dann neue zusammensetzen. Ich ließ mir das nicht bieten und verlangte, für die 50 Euro, die ich nun mal für den Aufbau bezahlt habe, auch einen angemessenen Service zu erhalten. Daraufhin wurde mir versprochen, Mitarbeiter zu schicken, die die Schrankwand für mich neu aufbauen – allerdings würde das einige Zeit dauern, da man die Teile erstmal bestellen müsse. Heute, zwei Monate später, sollte dies geschehen…

Schrankwand_Roller

Ich habe den halben Tag Zuhause rumgehangen und jegliche Termine abgesagt. Vor einigen Minuten klingelte es dann an der Tür. Ein Mitarbeiter legte extrem unfreundlich die Ersatzteile in meinen Flur und wollte direkt wieder verschwinden. Als ihm sagte, dass es sein Job sei, die Schrankwand neu aufzubauen, wurde er noch unfreundlicher und sagte mir, dass er davon nichts wisse. Ich solle mich doch einfach nochmal an Roller wenden.

Ich bin gerade auf 180. Bei Roller haben sie natürlich schon Feierabend gemacht und niemand geht mehr ans Telefon. Ich habe jetzt zwei verschissene Monate darauf gewartet, dass ich endlich mein neues Wohnzimmer ordentlich einrichten kann. Ich werde in meinem Leben NIE, NIE, NIE wieder in diesem Saftladen irgendwas kaufen und kann Euch nur dasselbe raten.

Mal schauen, wie lange die ganze Angelegenheit noch dauert…

19 KOMMENTARE

  1. darauf hinweisen, dass sie zwar das recht der zweiten andienung haben.
    nochmals schriftlich ne anchfrist von 2 wochen für den kompletten fertig und fehlerfreien nachbau haben.
    im gleichen schreiben direkt darauf hinweisen, dass du bei fortbestehen der mängel vom kaufvertrag zurüdck tritst oder auf ihre kosten eine nachbesserung veranlassen wirst.

    du glaubst gar net, wie schnell die werden können, wenn sowas schriftlich vorliegt.
    telefonisch geht das doch eh in nem dienstleister-call-center unter und interessiert dort noch weniger als bei roller selbst.

  2. gleich mal nen S***storm in Bewegung setzen 😀
    Es ist einfach genau so wie Maldric und Nihilius es sagen,
    selber aufbauen erspart Zeit und nerven. Selbige Erfahrung habe ich auch mit anderen Firmen machen müssen.

  3. Ich habe selbst einige Zeit in der Branche gearbeitet, und kann dir nur empfehlen, dass du direkt wenn dir ein Mängel oder ein unzureichender Service (nicht aufbauen etc) direkt zu dem Lieferanten sagst: “Ich habe dies bezahlt, und wenn sie die Leistung nicht umgehend erbringen, fordere ich mein Geld zurück” (geht auch bei Nachlieferungen). Dann wird das Heinzelmännchen in der Regel immer seinen Vorgesetzten anrufen, und da solche “Spezialisten” normalerweise keine Vorstellung von dem Arbeitsaufwand haben, werden die dir in 90% der Fälle zusichern, dass das Männchen sofort ans Werk geht. (Nur tut mir der arme Schlumpf leid, weil der dann wohl sicher Überstunden machen darf, und all zu freundlich wird er wohl auch nicht mehr sein 😉 )

    mfG Izzi 🙂

  4. Hatte im Januar nen Schrank, deutscher Hersteller bei der Poco Domäne gekauft, selber aufgebaut und dann gemerkt das ein paar Schrauben fehlten, am Abend noch ca. 17:00 bei Poco Domäne in Kassel angerufen, die meinten ja leiten wir alles weiter an den Hersteller und 4 Tage später waren die fehlenden Schrauben da, so Stelle ich mir Kundenservice vor. Aufbauen lassen eh ja ne danke ist fast so schön wie auf den Technischen Kundendienst zu warten… voll fürn Ar… am Ende hat man mehr Zeit gebraucht und muss sich mit den Vollidioten rumärgern…

  5. Also ich sehe da eigentlich auch kein Problem: wer ein perfektes Produkt und einen perfekten Service erwartet, der kauft eben nicht beim billigsten Anbieter. Habe mein Bett bei Roller gekauft, geliefert wurde das von Russen (bzw Osteuropäern), die nur das nötigste Deutsch sprachen und verstanden. Aber sie haben mir alles bis in den 3. Stock rauf geschleppt, was ich sehr nett fand. Das ich den Aufbau selbst mache, war schon klar – mich würden da auch die Kratzer bzw Fehler am Produkt nicht stören, solange die Funktion gegeben ist.
    Wie gesagt, wer mehr erwartet, darf nicht beim billigsten Möbel Discounter kaufen. 😉

  6. Klingt jetzt wieder Klugscheißerisch, aber lieber mehr Geld in die Hand nehmen und solche Sachen beim Tischler von nebenan bestellen. Der beherscht sein Handwerk und achtet darauf, dass seine Kunden zufrieden sind. Schließlich ist ein guter Ruf seine Existenzgrundlage.
    Abgesehen davon, dass die Möbel vom Tischler wesentlich hochwertiger sind als der Pressholz-Mist den man in diesen Discounter Möbelhäusern kauft.

    An “wer billig kauft, kauft doppelt” ist schon was dran…

  7. Es ist absolut ärgerlich Steve, das kann ich absolut nachvollziehen nach mehreren Umzügen in den letzten Jahren.

    Habe auch meine Erfahrungen mit diversen Möbeldiscountern gemacht und es lief nie optimal, sei es die Lieferzeiten oder Beschädigungen beim Aufbau.

    Hakte man dann vor Ort nach, wurde man immer sehr abweisend behandelt, sobald man die, ja ich habe aber dafür bezahlt Karte zieht war das Kind in den Brunnen gefallen.

    Das Resume as den Geschichten ist, ich kaufe in meiner Region nur noch bei Ostermann oder Ostermann Trend´s meine Möbel, muss zwar weit aus höhere Preise in Kauf nehmen allerdings ist dort der Kunde wirklich noch König sofern die Mängel berechtigt sind.

    • Jo, die für die Zeit und das Geld das Steve jetzt reingesteckt hat dem Mist hinterherzulaufen hätte er es besser direkt selbst gemacht.

  8. Ich hatte vor knapp einem Jahr auch den Fehler gemacht und in dem Laden ein Boxspring Bett gekauft. Als das Bett 4 Wochen später geliefert wurde fehlte der !mitbestellte! Topper (Oberste Matratzenauflage). Als ich bei Roller anrief wurde mir am Telefon mitgeteilt dass das Teil im Moment nicht lieferbar sei ich aber doch das Bett trotzdem nutzen können würde (Der Rest vom Bett ist aus Leder und entsprechend sau kalt). Da ich logischerweise mein anderes Bett schon, in dem Glauben ein neues zu erhalten, abgebaut und zum Verkauf bereitgestellt hatte blieb mir nix anderes als fast 4 Wochen auf dem Ledergestellt mit dicken Decken zu pennen. Seid diesem Vorfall kaufe ich dort nix mehr.

  9. Da bin ich froh das ich die Wohnwand von Roller selbst zusammengebaut habe, sie hat keine Macke und ich bin bis heute zufrieden (2 1/2 Jahre).

    In deinem Fall ist das natürlich sehr ärgerlich, da bist du zurecht Sauer.

  10. “Wer billig kauft, kauft doppelt”. Ist schon seit Omas Zeiten wahr, in einigen Bereichen wird es allerdings immer extremer (Autos, Möbel, Stühle, Hardware). Viel Erfolg bei den folgenden Telefonaten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here