TEILEN

Sorry für die subtile Überschrift, aber man muss auch immer an die Google-Suche dabei denken. Voll das süße Video und so – kutschi, kutschi, ku. Ich bin nicht schuld, Alex hat’s mir verlinkt…

8 KOMMENTARE

  1. Ich will hier jetzt nicht die Stimmung vermiesen,
    aber ich habe von solch einem Verhalten schon bei Ratten gehört.
    Da war es so, dass ein Parasit die Ratte zu solchen selbstmörderischen Aktionen verleitet hat.
    Ich weiß nicht ob der Parasit auch bei Eichhörnchen wirkt,
    könnte es mir aber vorstellen.
    Naja die Katze hatte ja scheinbar keinen Hunger, also ist ja nochmal alles gut gegangen 😀

    • Bin mir jetzt nicht so sicher, ob ein Eichhörnchen überhaupt im normalen Beuteschema einer Hauskatze enthalten ist. Immerhin ist das Exemplar in dem Video ja ca. halb so groß wie die Katze und wäre damit nicht nur Beute sondern auch eine ernstzunehmende Gefahr.
      Den Parasit kenn ich nur bei Ameisen 😀

    • Es gibt noch etwas ähnliches in dem Bereich, nennt sich Tollwut…

      Nicht alle Tiere werden durch diese Virusinfektion aggressiv, manche verlieren auch ihre Scheu gegenüber Menschen und wirken dadurch zutraulicher – deshalb sollte man nie die Gefahr von Wildtieren unterschätzen (außer es sind Füchse, die sind niedlich…)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here