TEILEN

Stev_danke

Ich bin ca. dreizehn Jahre in der deutschen Gaming-Szene aktiv. Seit frühester Jugend habe ich eine große Affinität zu Computerspielen. Ich habe sie immer gespielt, und für mich sind sie ein großartiges Hobby. Durch Computerspiele habe ich in den letzten dreizehn Jahren Hunderte von interessanten Menschen aus der ganzen Welt kennengelernt. Mir wurden Möglichkeiten eröffnet, die ich sonst niemals erhalten hätte.

Gaming ist in Deutschland immer noch verpönt. Gerade die Boulevard-Medien berichten äußerst negativ darüber: Ängste werden geschürt, Klischees werden verbreitet. Fakt ist, dass Gaming schon lange keine kleine Subkultur mehr ist – es ist ein Massenphänomen. Andere Länder haben das bereits erkannt und gehen entsprechend damit um.

Ich selbst habe in meinem Leben außerhalb meiner Gaming-Welt schon immer mit Vorurteilen zu kämpfen gehabt. Lehrer und Pädagogen sind in Sachen Computerspiele äußerst festgefahren. Ich habe aus meinem Hobby nie einen Hehl gemacht, und dies hat mir in meinem Beruf oft Probleme bereitet. Viele von Euch werden die Reaktionen der Menschen kennen, wenn man davon berichtet, dass man in seiner Freizeit Computerspiele spielt. Ich bin froh, am Ende meines Weges einen Schulleiter gefunden zu haben, der mich so gelassen hat, wie ich bin, und für den ich mich nicht verändern musste. Viele von Euch haben vielleicht nicht so viel Glück gehabt.

Was ich aber eigentlich sagen will: Ich liebe das, was ich hier tue – mehr als alles andere. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Liebe immer gut für mich war. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Liebe mich nicht die tollste Frau auf der Welt gekostet hat. Aber ich weiß, dass mich nichts auf der Welt so glücklich macht, wie das alles hier. Ich war immer bereit, alles was ich habe, für Euch und “unser Ding hier” zu geben. Es ist nach all den Jahren immer noch mein Traum, das alles hauptberuflich machen zu können – in einem Büro mit einer festen Crew und Angestellten.

Ich habe in den dreizehn Jahren eine Menge toller Menschen kennengelernt. Viele davon entsprachen nicht dem “gesellschaftlichen Standard”. Nein, sie waren nicht alle übergewichtig, ungepflegt, hässlich, dumm, sozial ausgegrenzt, arbeitslos oder haben gestunken. Aber sie waren teilweise 1-2 Dinge von dieser Liste. Oftmals haben sie in ihrem Leben auch einfach keine richtige Chance bekommen. Oder sie haben einen Fehler gemacht und bekamen keine zweite Chance. Ich habe immer nur das unglaublich große Potential in diesen Menschen gesehen. Ich habe Männer kennengelernt, die unglaublich talentiert in vielen, vielen Bereichen waren. Sie waren Hartz IV-Empfänger und steckten ihre gesamte Energie und Leidenschaft in ihr Hobby, bzw. in ihre Gilde. Sie konnten Menschen anführen, sie haben dich motiviert, sie waren Perfektionisten und Visionäre. Nur hatten sie in ihrem realen Leben nie die Chance, ihre Fähigkeiten zu präsentieren. Ich würde jeden Einzelnen von ihnen irgendwelchen karrieregeilen BWL-Studenten oder sonstigen “Gewinnern” vorziehen. An dem Tag, an dem ich im Lotto gewinne, weiß ich, wo ich mir meine Mitarbeiter suchen werde…

Wacht endlich auf! Hört auf, Euch für das zu schämen, was Ihr seid und was Ihr tut. Fangt an, Euer Potential abzurufen. Wenn Euch niemand eine Chance geben will, dann baut etwas Eigenes auf. Sucht Euch etwas, was Euch glücklich macht – und Ihr werdet gut darin sein. Nichts anderes habe ich hier getan. Glaubt an Euch, auch wenn niemand anders das tut. Ihr seid hundert Mal mehr wert, als jeder selbstverliebte Arsch, dem der Erfolg durch Papas Kreditkarte in die Wiege gelegt wurde. Und das Allerwichtigste: Steht nach Niederlagen wieder auf. Leidet, trauert, lernt daraus und kämpft weiter – und Ihr werdet unbesiegbar sein.

Ich glaube daran, dass jeder Mensch seinen eigenen Weg findet muss und darüber den Sinn des Lebens für sich selbst definiert. Ich bin mir nicht sicher, ob ich diesen schon gefunden habe. Mein Leben hat sich in den letzten 1-2 Jahren auf den Kopf gestellt. Ich irre momentan ein wenig ziellos umher, weil ich nicht weiß, für welche “Seite” ich mich entscheiden soll. Ich bin ganz ehrlich: Wenn meine Frau zu mir zurückkommen würde, und ich wüsste, dass wir eine richtige zweite Chance hätten, würde ich das hier alles hinschmeißen – einfach weil sie die große Liebe meines Lebens war. Allerdings würde sie das wahrscheinlich nie von mir verlangen, weil sie weiß, wie sehr ich das alles hier liebe – und vielleicht ist genau das immer unser Problem gewesen.

Aber egal, was in der Zukunft mein Weg ist und wie ich diesen beschreiten werde (ob mit alter oder neuer Amazone an meiner Seite), ich werde immer Euer Lichking sein – ob für ein paar Hundert oder Tausende von Euch. Ich werde immer versuchen, alles zu geben und mit meiner Arbeit Euer Leben zu bereichern. Denn das ist für mich das größte Glück auf Erden: Die Erkenntnis, etwas zu tun, was anderen Menschen Freude bereitet. Das ist es, was ich tun will.

Und eines noch: Ich habe mit allem meinen Frieden gemacht. Die Zeit ist zu wertvoll, als das man sie mit irgendwelchen Streitereien vergeuden sollte. Was natürlich nicht heißt, dass ich irgendwann davor zurückschrecken werde, meine Meinung zu sagen, wenn mir mal irgendwer oder irgendwas auf den Sack geht (“Twitch-Whores”). Ich habe mir mittlerweile angewöhnt, aus vielen Dingen die positiven Aspekte herauszuziehen. Ich habe mich mit Vanion gestritten. Wir hatten ein scheiß Ende und sind uns sicherlich immer noch nicht ganz grün. Allerdings hatten auch wir eine tolle Zeit zusammen. Wir hatten legendäre Sendungen und Events und waren ein super Team. Warum sich nicht an das Gute erinnern, statt dem jeweils Anderen vorzuhalten, dass seine Handlungen schlimmer waren, als die eigenen?

Viele Mitstreiter haben mir im Laufe meiner Gaming-Karriere den Rücken gekehrt. Viele davon waren Arschlöcher, oft genug war ich selbst auch eines. Aber ich habe an jeden Einzelnen von ihnen auch gute Erinnerungen. Ich sage nicht, dass es nie wieder zu einem Flamewar kommen kann. Ich bin ein sehr emotionaler Typ, mit dem gerne auch mal “die Pferde durchgehen”. Allerdings sage ich am heutigen Tag, dass ich mit allem aus meiner Gaming-Vergangenheit im reinen bin und mich mit einem Großteil der Leute ausgesprochen habe.

Ach, und eine Sache noch: mpox, es ist mir ein großes Bedürfnis, Dir zu sagen, welch große Stücke ich auf Dich halte. Ich habe Dir nie so richtig verziehen, wie Ihr damals gegangen seid. Das ändert aber nichts daran, was für ein unglaublich talentierter Typ Du bist. Ich wünschte, ich wäre nur halb so gut vor dem Mikrofon wie Du. Ich würde schrecklich gerne mal wieder was mit Dir zusammen machen – egal wo, wie oder wann. Dies ist eine Einladung an Dich: Wenn Du Lust hast, würde ich auch gerne mal eine gemeinsame Sendung mit Dir in unserem Studio machen – falls Du Deinen Arsch mal aus Deinem Kaff rauskriegst 😉

In diesem Sinne: Danke für all die langen Jahre, in denen ich das Privileg hatte, Teil Eures Lebens zu sein. Egal, ob ich das noch ein oder zwanzig Jahre so weitermache, ich werde Euch und diese Zeit niemals vergessen. Ihr alle seid die wahren Schöpfer des Lichkings. Ohne Euch hätte ich diese Reise niemals bestreiten können. Und jetzt setze ich mich wieder an Allimania 20, um das zu tun, was ich immer getan habe: Abliefern.

79 KOMMENTARE

  1. Hallo Steve,
    ich möchte mich zunächst für deine “wunderbaren” Worte bedanke. – Ich bin normalerweise nicht so der “emotionale”-Mensch, eher das Gegenteil, aber dein Text hat einen – als Gamer, als Fan, als Nerd als Geek – als Mensch wirklich nachdenklich gemacht.

    Ich danke dir für deine wunderbare Zeit, für die Möglichkeit sich mit Dingen zu befassen die einen Freunde bereiten. – Danke für deine gesamten Hörspiele, danke für deine legendären Texte, deine Videos, deine Podcasts, deine WoW-Nächte, deine Lategamesendungen und vieles mehr. – Danke für alles.

    Wenn ich eine Sache weiß, dann dass es Menschen wie du einer bist, die durch ihre “bloße” Freunde an einer Sache Menschen dazu gebracht haben einem “fremden” Danke zu sagen. – Was in einer “Welt” wie der unseren durchaus schwierig ist. – Und danke für deine bissigen Kommentare. – Ich bin froh das du nicht jemand bist der sich verbiegt, auch wenn ich einige Meinungen von dir nicht teile, so bin ich doch froh ein “stolzer” Nutzer von Justnetwork aka WoWSzene sein zu dürfen. 😀

  2. Ich absolviere gerade mein Schulpraxissemester als Teil des Lehramtsstudiums. Am Donnerstag wurde ein (recht guter) Schüler von seinen Mitschülern ein wenig damit aufgezogen, dass er WoW spielt. Die Blicke, als ich ihn gefragt habe, ob er Allianz oder Horde spielt, waren göttlich.

    Ich finde, Games sind schon deutlich näher an der Mitte der Gesellschaft dran, als sie es früher noch waren – aber es ist noch ein weiter Weg, bis man nicht mehr das Gefühl hat, man müsste sich für das Hobby rechtfertigen.

  3. Auch dir lieber Steve, vielen Dank für die letzten Jahre erstklassiger Unterhaltung. Ich glaube es sagt schon viel aus, wenn ich mehrmals in der Woche nachschaue, wann es endlich wieder einen Stream mit dem alten Stevinho gibt, bevor ich auch nur ansatzweise daran denke das Fernsehsehprogramm oder sonst was durchzuschauen. Ich kann nur hoffen, dass du die nächsten 20 Jahre so weitermachen wirst.

  4. Das ist mal ein Statement, so muß das sein. Ich besuche dein(e) Webseiten seit 2005 und finde du hast dir deinen aktuellen Status wirklich verdient. Der Erfolg gibt dir recht, immer schön die Linie halten. Auf die nächsten 13 Jahre.

  5. Glaubt an Euch, auch wenn niemand anders das tut

    Nuff said.
    Ich wäre heute nicht da wo ich bin hätte ich mich jemals unterkriegen lassen.

  6. Ich habe dich nie persönlich getroffen und dennoch hab ich Freunden erzählt das mir deine Trennung nahe geht, Es ist unbeschreiblich wie und wann du so in unsere Herzen gekommen bist. Vielleicht ist es einfach dein Herzblut, das du in DEINEN Traum steckst. Du begeistert Menschen, formst sie und eröffnest unglaublich vielen Menschen einen anderen Blickwinkel. Du hast für mehr als nur eine Generation deinen Beitrag geleistet.

    Geh als unser/mein König, Jedi, Lehrer, Mentor oder Freund erhobenen Hauptes deinen Weg. Wir werden dir folgen.

    Dein Untertan, Padawan und Schüler

  7. Danke Steve, sehr schön gechrieben. Ich verfolge deine Arbeit nun seit über 10 Jahren, danke für die vielen Stunden Unterhaltung die du seit dem lieferst.

    Mein angebot steht noch 😉

  8. Ehrliche und ergreifende Worte eines reflektierten Menschen. Und nicht die Worte des Dauernörglers, als der er so gern von der Szene dargestellt wird.
    All Hail to the Lichking, kann man nichts anderes zu sagen *schnüff* 😉

  9. Dieser Post war sehr bewegend und ich möchte ihn mal nutzen um mich für die scheisse und den Bloedsinn zu entschuldigen, den ich damals bei TPC gemacht hab. Da gab es so viele tolle Leute, wie Copa, Lunarwolve, Garido, vaermina und viele mehr, die ich sehr schlecht behandelt hab. Aber man kann die Zeit nicht zurück drehen und Gott sei dank ist die Pubertät auch irgendwann vorbei 🙂

    Danke für die schoene Zeit Steve, egal ob TPC, WoW-Nacht, Blog, allimania, Greyson Tales (dein Meisterwerk!) oder dem vielen anderen Projekten.

    Nochmals eine tiefe und aufrichtige Entschuldigung.

    Dein Heilbaeumchen.

  10. AMEN!

    Als Jahrzehnte langer stiller Leser gibt es keinen besseren Text, um sein Schweigen zu brechen und dir einfach zu Danken.

    Blicke immer weiter, mit voller Kraft in die Zukunft!

  11. Danke Krömer!

    Hab hier noch ein schönes Zitat gefunden: “Winners.. are not those wo never fail but those wo never quit”.

    In diesem Sinne, steh Auf Steve! :)) (Toten Hosen Lied)

  12. Gänsehaut und Tränen in den Augen! Ich bin auch ein emotionaler Mensch, aber Hammertext Herr Krömer , wenn ich mir nicht vorher sicher gewesen wäre das ich hier beim Richtigen gelandet wäre dann jetzt. Danke für das und alles andere, dwine Soldiess werdrb auch weiterfolgen, bis zum hoffentlich noch weit entfernten Ende!

  13. Vielen vielen Dank für diese sehr ehrlichen Worte, die Motivation inklusive.
    Danke für die ganzen Jahre, in denen du mich mit den Wownächten, (während des Zockens) sehr eloquente Talkrunden (ich erinnere an die WowNacht55 – Amokläufer und Computerspielsucht) mit hunderten von Gästen (MCHavok, Blizzard-Mitarbeitern und WoWGilden um mal ein Paar zu nennen) viel viel Laune bereitet hast. Die Klassenguides waren immer aktuell. Danke auch für die Allimania-Hörspiele, den zahlreichen Livesendungen, die großartige Gamesconvention-Liveübertragung am Allvatar-Stand mit Talys und Drunken.
    Den heutigen Livesendungen aus deinem Home oder aus dem Studio, deinem Podcast und deinem Blog, den ich hier täglich besuche.
    Du versucht dich immer wieder neu zu erfinden und probierst viele Formate, entwickelst dich weiter und hast Spass an deiner Arbeit.
    Ich wünsche dir noch viel viel Erfolg mit deinen Seiten,
    Auf das du uns noch lange erhalten bleibst und uns vor allem Unterhalten kannst!
    Bleibe so wie du bist und verändere dich für niemanden!

    Hiermit beende ich den kleinen Text, auch wenn ich noch fünf Stunden weiterschreiben könnte…
    Gruß Fogwarrior

  14. Es war mir eine Ehre mit dir ein Teil meines Lebens zu verbringen. Ich bereue nicht eine Sekunde, die ich hier “gearbeitet” habe. Ich wünsche mir die Zeit oft zurück. Aber das Leben schreitet nunmal voran.

  15. Holla die Wald… ach der Lichking!

    Dieser Text und Deine Offenheit beeindruckt mich. Ich könnte jetzt ganz viel dazu schreiben, weil da so viele wichtige Aspekte drin sind, aber das würde vermutlich den Rahmen sprengen.

    Daher nur ein riesiges Chapeau zu diesem tollen Text. Daumen hoch.

  16. Ich lese zwar erst seit wenigen Jahren jeden deiner Texte auf dieser Seite aber ich liebe was du tust, es macht mir unglaublich viel Spaß jeden Tag in meine Handyapp zuschauen oder im Browser “http://stevinho.justnetwork.eu/” ein zugeben. Ich hasse es wenn nichts neues da steht und ich danke dir für jeden einzelnen Buchstaben in deinen Berichten. Du hast mir unbewusst durch zwei verdammt schwere Jahre geholfen und dafür verspreche ich dir alles hier zu lesen bis mir meine Augen für immer zufallen!

    • Finds witzig dass du dich mit “Ich lese zwar erst seit _wenigen Jahren_[…]” in der Minderheit fühlst. Aber genau so ist es, die meisten hier sind wirklich schon >8 Jahre dabei, viele noch länger. Ich persönlich seit Anfang BC, also fast 8 Jahre. Crazy! Aber ist halt ne Liebe fürs Leben!

  17. Siehs possitiv Steve, wenns mit den Weibern nicht klappt, kannst du auf der nächsten USA Reise immer noch Groknak heiraten 😛

  18. Alter Krömer…krass, was du hier auf das virtuelle Papier bringst. Mich freut wirklich, dass das hier alles so dermaßen dein Ding ist, aber ich glaube in erster Linie sind wir es, die zu danken haben.

    Und zwar für jahrelanges Entertainment und den absoluten Beweis, dass man auch mit Niveau im Internet Spaß haben kann.

    Das JustNetwork mag nicht das größte Netzwerk sein. Es mag nicht die erste Anlaufstelle für Gaming News sein. Vielleicht auch nicht für andere News innerhalb der Medien.

    Aber das, was du hier geschaffen hast, ist in meinen Augen so zumindest im deutschsprachigen Internet einzigartig.

    Vielen Dank einfach für alles!

    So! Und jetzt werden die Arschbacken wieder etwas zusammen gekniffen *wischt sich heimlich ne Träne weg*

  19. Ich kann mich den vielen vielen Kommentaren hier nur anschließen und sagen…vielen dank für alles! es ist genau so wie du es geschrieben hast. es ist immer wieder eine freude und auch schon seit langer zeit ein tägliches “ritual” deinen blog zu besuchen und immer wieder ein lächeln zu finden, in dem was du uns präsentierst.

    mach so weiter wie bisher. es mag immer up and downs geben und natürlich nehmen uns die schlechten zeiten mehr mit…aber…so wie du sagst…es kommt immer irgendwann wieder ein “up” und daraus muss man dann seine kraft und zuversicht ziehen.

    also kopf hoch! du hast so vieles geschafft und bist auch nach vielen “schlechten” erfahrungen noch immer da. ich bin mir sicher auch diesen schweren lebensabschnitt wirst du mit auszeichnung meistern und daraus wieder gestärkt hervorgehen!

  20. Steve,
    du bist einfach ein klasse Mensch und ich danke dir auch für die letzten 2 Jahre wo du mich Unterhalten und jeden Tag mit neuen einträgen oder Livestreams beschäftigt hast !

  21. Hiermit von einem sonst sehr stillen Community Mitglied auch mal ein herzliches Dankeschön! Ich bin erst vor drei Jahren auf dich aufmerksam geworden Steve, aber ich habe dich vom ersten Tag an respektiert. Du bist in meinen Augen ein super Mensch und alle, die in deinem Umfeld leben dürfen haben meiner Meinung nach großes Glück. Auch wenn ich in letzter Zeit nicht mehr dazu gekommen bin, deine Sendungen zu sehen oder deinen Podcast zu hören, hoffe ich, dass du ewig bei uns bleibst. Deinen Block zu besuchen ist einfach ein tägliches Ritual, dass ich vermissen würde, wenn es weg wär, genau so wie ich doch vermissen würde.
    Um zu einem Schluss zu kommen:
    Danke Stevinho, dass es dich gibt!

  22. Wow, also…
    ich selber bin erst 2 Jahre begeistertes Community-Mitglied und… ich bin echt zu tränen gerührt. Ja ohne scheiß! Steve, du hast ein unglaubliches Talent zu schreiben. Ich wünsche dir, was auch immer kommen mag, nur das beste für deine Zukunft.

  23. Schön geschrieben.
    Das mit deiner Freundin kann ich verstehen, aber diese “Option” wäre auch nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Einen großen Teil von sich selber für jemand Anderen aufzugeben, macht einen in den seltensten Fällen glücklich.
    Und für mich persönlich besteht der Sinn des Lebens aus einigen, wenigen Dingen. Im Prinzip geht es mir nur darum Spaß zu haben, Dinge zu erleben, Zeit mit Familie und engen Freunden zu verbringen und mich ansonsten grob an einen fiktiven, man könnte sagen karma-basierten Verhaltenskodex zu orientieren. 😀

    • “Einen großen Teil von sich selber für jemand Anderen aufzugeben, macht einen in den seltensten Fällen glücklich”

      Das vlt. nicht, aber ist die Fähigkeit oder Bereitschaft dazu nicht das was nen Mann von nem Jungen unterscheidet(bzw. ne Frau von nem Mädchen)?

  24. Wunderschöner Eintrag. Bei sowas werde ich immer ganz schnell emotional gepackt. Ich wünsche dir alles erdenklich Gute, sowohl in der Liebe als auch im Leben allgemein. Ich freue mich auf viele viele viele weitere Jahre mit dir!

  25. Danke Steve, ich möchte dir wirklich danken für diesen Text. Passenderweise hab ich genau das jetzt gebraucht. Und wenn ich so darüber nachdenken, hast du das eig schon des öfteren geschafft (und sei es nur weil du wieder iwas total beklopptes gemacht hast – nicht übel nehmen^^) mich in solchen Zeiten aufzumuntern. Und jetzt werde ich diesen Text an meine Tür hängen und ihn jeden Tag lesen … es kann nur besser werden^^

  26. Ein reifer sensitiver Text, der Dich als sensiblen Menschen enttarnt, der sein Herz auf der Tastatur trägt. Dieser selbstkritische und sensible Steve ist es, den ich mir öfter wünsche zu erleben, in einer Zeit, in der Gefühle zeigen oftmals fälschlicherweise als Schwäche deklariert wird. Dabei ist es wahre Größe – wie es sich für einen Lichking ziemt.
    “You are not allone” wie Michael Jackson einst sang, auch wenn Dich deine Trennung viel bittere Einsamkeit spüren lässt, “You are not allone” Bro.

    Mitfühlende Grüße,

    Martin

  27. Amen!
    Lieber Steve,
    ich bin wie viele andere hier auch fast seit beginn von Wow-Szene mit dabei.
    Ich habe wahnsinnig tolle Erinnerungen an alle Projekte, welche ihr euch ausgedacht,produziert/veröffentlicht habt.

    Ich selbst stehe dazu, dass ich gerne und heute wie vor 10 Jahren noch gerne WoW spiele, weil einfach meine eigene Geschichte aus dem ganzen entstand. Ich habe meinen Mann über WoW kennen und lieben gelernt inzwischen sind wir seit 7 Jahren zusammen verheiratet und haben einen Sohn. Und spielen immer noch Abends gemeinsam World of Warcraft vielleicht sogar einfach auch nostalgie.

    Es tut mir sehr Leid mit deiner/eurer Trennung und ich glaube durchaus auch wenn du deine Community hast, dass du genauso gewisse Zeit brauchst um diesen Verlust zu betrauern, wir sind halt doch nur Menschen.
    Ich denke wenn du dir in einem Sicher sein kannst ist es, dass deine Community hinter dir steht, denn wir Lieben dich für deine Taten, dein Sein und du hast das vollste Mitgefühl von den meisten Mitgliedern.

    Ich musste deinen Text 3x neu beginnen zu lesen, weil ich nicht in der Lage war mit den Tränen in den Augen verständlich zu erfassen, was du so wunderbar geschrieben hast. Mir ist immer noch ganz schwummrig vor den Augen.

    Lieben Lieben Dank, dass du Tag täglich erneut aufstehst und uns solche Freude bereitest und uns teil deines Seins werden lässt.

  28. Welch wundervoller Beitrag! Man muss ja auch mal sagen, dass du uns im Alltag einfach so permanent begleitest, dass man sich ein Leben ohne dich und deine Arbeit eigentlich gar nicht mehr vorstellen kann. Die täglichen News, der sonntagliche Podcast, der (fast) wöchentliche Stream, die Special-Events (Release von MMO X, WoW Nacht, Lategame, Expertenrunde, Allimania-Release Nacht etc.), Projekte (Krömer vs the world, Burgerevent etc.). Wenn ich jetzt noch die anderen Dinge aufzähle, verpasse ich den nächsten Content von dir, also lassen wir das 😀

    Das Wort “Danke” wird in unserer Gesellschaft immer so inflationär verwendet, aber ich / wir meinen es von tiefstem Herzen heraus. Danke!

  29. Es gibt gar nicht genug Like-Bottons im gesamten Facebook. Die ich für diesen Post Drücken würde.

    Steve Danke!

    Danke für Alles.

    Ich weiss auch nicht ich glaub da rollt gerade eine Träne runter!

  30. Solch ein Text zu später Stund.

    Ich weiß nicht, ob ich mich freuen soll oder den text einfach “genießen” soll. Es ist einfach ein Geben und ein Nehmen. Im positiven wie im negativen und ich denke das macht den Unterschied. Es ist nicht immer alles Happy sondern eben auch ernst. Es wird auch mal “tacheles gesprochen”. Wie gesagt, darin sehen ich einen großen Kernpunkt von deinem Blog. Wie auch immer. Dreh(t) dein/euer Ding. Und auch, wenn´s leichter gesagt ist als getan: am Ende kommts drauf an, dass IHR glücklich seid. Natürlich darf das nicht (nur) auf Kosten anderer gehen, aber ich glaube eine gesunde Portion Egoismus ist manchmal auch nicht das Falsche.

    In diesem Sinne: Toller Text und einen schönen Abend =)

    PS: Bin ich der Einzige des “Paapes Kreditkarte” gelesen hat? Der Junge ist einfach überall. Jetzt tarnt er sich sogar schon als Papa…

  31. Ach Steve, das war schön!

    btw: wie hast du es hinbekommen, dass heroische Filmmusik gespielt wird beim Aufruf, sich nicht für sein Gamertum zu schämen? Geile FX!

    • Ich musste bei deinem Kommentar grade so Lachen, einfach aus dem simplen Grund, dass mein Mitbewohner grade Braveheart guckt und dieses “epic battle theme” während ich las im Hintergrund lief.

      Danke Steve, Danke für die vielen, vielen Jahre harter Arbeit mit Blut, Schweiß und Tränen. Danke dafür dass du auch nach Misserfolgen nicht Kleinbei gegeben hast (und es hoffentlich auch in Zukunft nicht wirst). Danke für die Fanboys und Girls die dir die Treue halten – und auch ein Dank an die, die nach dem einen oder anderen Flamewar der Community den Rücken gekehrt haben.

      Am Ende wird alles gut, und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende.

      PS: Dieser Post wurde von einem BWL Studenten geschrieben – wir sind im Grunde auch ganz lieb, auch wenn der Arschlock-Faktor bei unserem Studiengang wohl etwas Höher ist, aber das ist eine andere Geschichte.

  32. Ich glaub Ich lese auf deinen Seiten jetzt 7 Jahre. Ich Hab nie Was geschrieben Aber Bei diesem Text Eben hatte Ich gänsehaut. Du hast mich quasi durch mein ganzes erwachsenwerden begleitet vom leidenschaftlichen wow-zocker der viele deiner Punkte in der Liste entspricht Zum weltenbummler der die Chance ergriffen hat sein weg Zu finden der ihn Glücklich macht und Psychologie auf englisch Im Ausland studiert. Vielen dank für deine Arbeit egal ob man Sie nebenbei beim zocken genießt Oder beim Arbeiten auf ner Kuhfarm in Neuseeland. Ich wünsch dir auf jedenfall viel Glück und hoffe das dein Schaffen dir soviel Freude bereitet wie Mir.

  33. Und wieder einmal zeigst Du, was für ein unglaubliches Schreibpotenzial Du hast! Da bekommt man echt Gänsehaut und muss schon mal die eine Träne zur Seite wischen..
    Man kann dir nur immer wieder für alles danken. Da fehlen einem echt die Worte, wenn man so zurückdenkt, wie sehr du doch “ein Teil des Lebens” von vielen bist und was man mit Dir/Euch schon alles an schönen Stunden hatte. Da denkt man gerne zurück und schaut hoffnungsvoll in Richtung Zukunft!

    Deine Armee steht hinter Dir! Ahuu!

  34. Hallo,
    Im Moment sitze ich auf dem Weihnachtsmarkt in meinem stand in dem ich neben der Uni arbeite und bin gerührt. Ich verfolge diese Seite (wow-Szene) schon seit 2006 und die Zeit hier war immer lustig/traurig/toll und auf jeden Fall unterhaltsam und informativ. Ich möchte diese Zeit auf keinen Fall missen und in deinen Blog schau ich mindestens einmal am Tag und eins muss man nach all der Zeit einmal sagen DANKE für diese tolle Zeit und mach weiter egal was kommt.

  35. Ach Steve,

    nicht immer Pipi in die Augen produzieren. Sonst steigt der Meeresspiegel noch an, weil deine Community die ganze Zeit heult.

    Aber ich möchte mich auch bei dir bedanken. (wenn man schonmal dabei ist)

    Das Burgerevent in Bremen und mein Klo Joke( das nimmste mir bis heute noch übel). Die Geschenke nach dem Scheeßel Bürgerfest Event. (Die Tasche von Belkin trage ich selbst heute noch).

    Slomba,Mirko Slomka Spitznamen….

    Auch wenn wa uns nicht mehr Grün sind, du bleibst einer der ganz Großen…. (auch wenn du ein Arsch bist ;-))

  36. Hallo Stev,
    Respekt an Dich und diese offenen und ehrlichen Worte. *eine kleine Träne wegwisch*

    Die Sache mit der Frau ist unglaublich emotional und ich wünsche Dir viel Kraft zu Dir zu stehen.

    Es kommen bessere Zeiten.

    BörN

  37. Steve, ich bin nun schon länger dabei. Ich war nie “aktiver” Teil der Community, aber ich habe seit TBC, als mir jemand Allimania gezeigt hat, viele deiner Projekte verfolgt und jedes einzelne geliebt. Wie du es selbst am Ende gesagt hast, du hast immer wieder abgeliefert. Natürlich, die Hochzeit von WoW mag vielleicht vorbei sein, wowszene hat sich weiterentwickelt, trotzdem bist du noch der alte Steve. Mit deiner Art sicherlich schon oft angeeckt aber, wenn ich etwas in den Jahren über dich gelernt habe, dann, dass du eine verdammt ehrliche Haut bist und scheiße man ich liebe dich. Ehrlich gesagt graut es mich schon vor dem Tag, an dem du mal deinen Hut nimmst und gehst. Ich hoffe mal wir werden noch viele schöne Momente mit dir haben, auch, wenn ich mich weiterhin im Hintergrund bleiben werde. Und, wenn du mal in 37 Jahren nur noch einen Zuschauer im Stream hast, das bin dann ich.

    • Das…ist das beste, was auch ich jemals gelesen habe…bei weitem…

      noch nie einen solch emotionalen aber gleichzeitig auffordernden Text gelesen..

      Ich möchte Jetzt aufstehen und es Anpacken, Etwas Großes Erschaffen,Mein Leben gänzlich in die richtigen bahnen lenken, und noch vielmehr.

      Danke LichKing

  38. So, und nun? Das klang ja wie ne Aufforderung…

    Als Erstes sorgen wir mal für den Lottogewinn… Dann schaffen wir Schnee ab (ist mir ein persönliches Anliegen)… Und dann? Zielsuche… Alles weitere definieren wir dann danach… =D

    Als Teil der eher leiseren Community: Wir sind da… (In den Schatten und warten auf den Marschbefehl) Und wie ich mich kenne, wohl auch noch gute 13 Jahre und mehr… Und wenn nur aus Gewohnheit… =)

  39. Stevinho, der ewige Fels in der Brandung. Ich muss wirklich sagen, ich bewundere deine Eigenschaft, soviel positives aus allem zu ziehen. Mir geht das leider völlig ab. Das gefühl, dass sich alles auf den Kopf stellt kenne ich nur zu gut, die letzten zwei Jahre waren nicht gerade das, was man einen Spaziergang nennt, Ende offen. Aber es war immer ein Trost, hierherzukommen. Sei es zu den Sendungen, zu den Videoformaten, zum Podcast oder auch “nur” zum Alltagsgeschäft, dem Blog. In deinem “Fahrwasser” lernen ja auch wir unendlich viele tolle Leute kennen. Meine “Seite-an-Seite”-Kämpfe mit oilrumsick oder numisel würd ich jedenfalls nicht missen wollen (obwohl sick eine schwarzgelbe Seele hat, aber das kriegen wir auch noch hin! :P).

    Könnte jetzt noch in altbekannterweise ewig lange weiterschreiben, aber das klemm ich mir mal und fasse zusammen: Es war bish hierhin eine wirklich tolle Zeit mit dir und es wird auch in Zukunft eine sein. Denn wie sagte unlängst ein von der Politik ganz ausgebleichter Politiker: “Es muss immer einen Lichkönig geben”

  40. Wiedermal richtig richtig gut geschrieben Steve, ich danke dir für all die Zeit und Mühe die du investiert hast und hoffe das du mit dir im reinen wirst und deinen Weg gehst 🙂

  41. Ich muss gestehen, die ein oder andere Träne ist da schon gerade über meine Wangen gekullert. Wahnsinnig toller, emotionaler Text!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here