TEILEN

Ich habe das Event nicht gucken können, da ich heute ganz früh zur Schule musste. Aber was man so in der sozialen Netzwerken liest, war diese Entscheidung goldrichtig. Dazu folgendes Video, was mir der Lauritz geschickt hat. Genauso isses doch…

13 KOMMENTARE

  1. Habt Ihr eine andere Wrestlemania gesehen als ich?

    Ich stimme ja gerne zu, dass die Frauen das beste Match der Show bestritten haben. Allerdings mit das Schlechteste was diese 3 abliefern konnten.
    (Entschuldigt bitte, aber so viele Highspots zu versauen, 2 sogar, die von den Kommentatoren beschrieben wurden und dann schnell korrigiert, weil sie es verpatzt haben…)

    Man merkte der Show an, dass die “Road to” totaler Mist war.
    Die WWE braucht vor allem eines: Vernünftige Writer.

    Aber leider ist der Writerstaff derzeit nicht zu gebrauchen oder wird zur Unfähigkeit angehalten.
    (Ja das Ego von Vince ist enorm. Selbst seinen Kindern und HHH traut er nicht wirklich was zu.)

    Die Matches insgesamt waren gut gescripted, leider hat das Ambrose Lesnar Match meine Erwartungen erfüllt.
    Lesnar ist kein Foley oder Funk, es war klar, dass kein wirklicher Schaden stattfindet. Dean Ambrose hat das schon mehrfach bewiesen, deshalb war es mehr als passend, dass er die Fackel übergeben bekommen hat..
    Ein Street Fight ohne Blut ist schon bisserl lächerlich, aber man ist halt an PG-13 gebunden.

    Es ist aber erstaunlich, was die einzelnen Wrestler noch daraus machen.
    Erinnert mich bisserl an diverse NFL Mannschaften, die einen QB mit beschissenem Wurfarm haben, aber die Receiver auch die unmöglich geworfenen Bälle unter Einsatz ihrer körperlichen Gesundheit noch fangen.

  2. Also ich war live vor Ort und empfand es als ok. Habe grad nach dem aufstehen mir die 13 Seiten bei mooonsault durchgelesen und fand 2 Posts, wo der event nicht als grottenschlecht abgestempelt wurde. Mal sehen was gleich bei raw passiert.

  3. Also für meine Begriffe war es das schlechteste WrestleMania wenn nicht sogar einer der schlechtesten PPVs der letzten Jahre. Das ganze liegt nicht nur speziell an diesen einen Abend sondern vielmehr daran das auch die ganzen letzten Wochen/Monate damit völlige Zeitverschwendung waren.

    Wieso? Das ist eigentlich ganz einfach..

    – Was sollte die ganze Story um Shane McMahon wenn am ende der Undertaker trotzdem gewinnt?

    – Was sollte der Monate lange nervige Hype um The Rock wenn es am ende nur dafür da war die Wyatts erneut zu begraben?

    – Ambrose vs Lesnar .. was war das bitte? Wozu die ganze Story um einen Street Fight und den ganzen Waffen die Ambrose bekommen hat wenn am ende NICHTS davon benutzt wurde ausser Stühle und Kendosticks. Und wieso ist in dem Theoretisch härtesten Match von Lesnar seit seinem Return zur WWE hier kein Blut geflossen obwohls das eigtl immer in Lesnar Matches zu sehen gibt.

    Und das sind alles nur die dinge die, die ganzen Wochenlangen Storys nutzlos gemacht haben. Was an dem Abend sonst noch so alles schief lief damit habe ich noch garnicht angefangen.

    – Die Y2J vs AJ Styles Story ist immernoch nicht zuende weil Y2J quasi zum 2:2 ausgleicht .. Sorry, es sind 2 Super Wrestler darüber brauch man nicht reden .. aber FÜNF Matches innerhalb kürzester Zeit nur damit am ende AJ Styles doch als Sieger aus der Nummer rausgeht? Dann hätte ich doch lieber Y2AJ gesehn.

    – Charlotte gewinnt das Womans Title Match? Realy?

    – Reigns wird Champion.. wie blind ist die WWE bitte? Mir ist bewusst der Typ soll das neue Face der WWE werden aber die Fans wollen es einfach nicht. Glaubt die WWE wirklich der Typ kriegt Heat wie z.b. John Cena? Nein tut er nicht, die Fans buhen Reigns nicht aus weil sie ihn nicht mögen sondern das ist ganz klarer Go Away Heat.

    – Und um ganz kurz auch die Pre-Show durchzugehen.. was sollte die Story um Ryback und die Story um Lana wenn am ende trotzdem beide Verlieren? Von der Story um die Dudleys das sie keine Tische mehr nutzen wollen nur um sie dann doch sofort wieder auszupacken fang ich garnicht erst an.

    Tja.. das war WrestleMania 32 aber ich will fair sein und auch ein paar Positive dinge aufzählen..

    – Das Womans Title Match war grossartig und mit abstand das Beste Match der Show.

    – Shanes Spot vom Käfig war der hingucker der Show.

    – Ryder wird IC Champion war sicherlich die überraschung der Show wenngleich auch irgendwie sinnlos.

    – Corbin gewinnt die BattleRoyal.

    Tja und in meinen Augen wars das auch schon an Positiven dingen. Alles in allem haben die Fans erneut aber GARNICHTS bekommen von dem was sie sich erhofft haben was die Matchausgänge und mögliche hoffnung auf änderungen angeht. Die letzten knapp 2 Monate waren malwieder in ALLEN Storylines völlig sinnlos. Willkommen zurück im Same old Shit.

  4. Das Problem ist eigentlich nur das jedes Match den/die falschen Gewinner hatte, die Matches an sich waren nicht schlecht(Brock/Ambrose schon das schlechteste in der Hauptshow imho) und vorallem im Mainevent ist es so hart aufgefallen das sie die Mikrofone in der Halle runtergedreht haben um das Ausbuhen von Reigns nicht zu übertragen.

    Schau dir lieber das NXT Takeover vom Freitag an wenn du gutes WWE Wrestling sehen möchtest.

  5. Also zur WM mal ein paar Sachen. Bester Spot Shane vom Cage auf den Taker, wenn auch total unnötiger Spot und lebensgefährlich. Gerade in seinem Alter. Ryder siegt im Match, wtf Moment der WM. Rocky und Cena zerstören die Wyatts komplett, grandios wie man ein NXT TagTeam mit soviel Input einfach kaputt schreiben kann.

    Und dann Mr Superman ROman Reigns, es war klar das er gewinnt ABER er legt HHH komplett clean, dazu wurden die BuhRufe bei seinem Entrance und andere negativ Aspekte von der Crowd im TV runtergeregelt. Aka wenn er Hate bekam, wurde der Sound leiser bei der Übertragung. Aufpasser haben Schilder und besonders laute und aufdringliche Anti Roman Reigns Personen aus dem Publikum gezogen so das sogar Kinder etc die dabei waren das Weinen angefangen haben. Ein US Reporter gibt das ganze gut wieder.

    Die schlechteste WM seit WM 9

  6. Keine Ahnung, wie sich diese Leute ihre Meinungen bilden, aber Wrestlemania war wirklich super dieses Jahr.
    Klar gab es auch schwache Matches, was auch durch die Verletzungswelle etwas bedingt ist, aber das Event war einfach alles.

  7. Ein sehr „interessanter“ Wrestlemania! In meinen Augen viele falsche Sieger. Man hat der Crowd dieses Jahr nicht das gegeben, was sie sehen wollte und erwartet hat.

    + Ryder gewinnt (Überraschungsmoment) auch wenn ihm das langfristig nichts bringen wird
    + Großartiges Match von AJ und Y2J
    + die Damen legen einen großartigen Show-Stealer und das Match des Abends hin
    + der Sprung vom Käfigdach war DER Wrestlemania-Moment, an den man sich erinnern wird
    + tolles Match zwischen Shane und dem Taker
    + Corbin ist ein guter Pick für die Battle Royal gewesen, kann man drauf aufbauen
    + Main Event war sauber geworkt und Steph frisst einen Spear 🙂

    – AJ verliert hier gegen Jericho, das wird also ein Best of 5…brauch ich nicht!
    – unnötiges Tag Team Match ohne die Titel, falsche Sieger
    – dadurch das die Legends die LoN zerstört hat, sahen New Day nicht wirklich besser aus
    – der Streetfight war eine reine Enttäuschung: kurz, schwach, blutlos, no streetfight
    – falscher Sieger im Womens Match! Sasha Banks wäre perfekt gewesen!
    – die Wyatts sind die Verlierer des Abends! Zerstört von G.I.Rock und Supercena
    – Main Event war kein ehrenwertes Finale sondern ein Befreiungsschlag

    Fazit: Mania war durchschnittlich..die Crowd war toll (besonders bei Owens!!), die Entrances haben mir gut gefallen. Viele tolle Matches, viele falsche Sieger und ein wirklich sehr trauriges Match von Lesnar und Ambrose.

  8. Weiß nicht was viele an dieser WrestleMania auszusetzen haben…

    So wie jedes Jahr gab es Matches die nicht gut waren aber auch gute.
    Das Ryder sich den Titel überraschend holt durfte wohl ausser Frage stehen, ebenso das Charlotte den Titel durch Hilfe von Daddy Flair nur verteidigt auch nicht überraschend wenn man sich die letzten Wochen die WWE angeschaut hat. Ohne Daddy Flair kann sie halt einfach nichts.

    Taker gewinnt in einem tollen Match was über 30 Minuten ging, das Shane vom Dach des Käfigs springt war logisch und abzusehen.

    Der Main Event war super wenn auch kurze Strecken etwas öde, aber im großen ganzen sehr kurzweilig. Die beiden haben es sich derbe gegeben und auch das Reigns gewinnt war mir klar. Finde es mehr als super das Reigns gewonnen hat, gibt derzeit keinen besseren im Main Roster als #RomanEmpire.
    Dazu tolles Match wie gesagt auch wenn die Mania laut Infos 1 Std länger ging als geplant, und der Main Event sogar 5-20 Minuten verkürzt wurde.

    Das frage ich ich mich wo ist die Zeit geblieben? Für mich vergingen die 7 Stunden (Pre-Show und Main-Show) sehr schnell und hätte ruhig die 5-20 Minuten länger noch vertragen können.

    Bin gespannt was nun bei RAW passiert und wer alles von NXT ins Main Roster aufsteigt. Hoffe mal Finn Balor und Bayley, wobei ich Bayley eher noch nicht im Main Roster sehe, da wir sonst zuwenig Diven in NXT haben die solch eine Leistung bringen können.

    WrestleMania 32 bekommt von mit 7,5/10 Punkten und ist damit recht solide im oberen Bereich.

    • Ich sehe es ähnlich, die ganzen Stunden vergingen echt um Flug und ich war sehr gut unterhalten. Besonders gut fand ich Shane gegen den Undertaker und die Show von New Day 😀
      Ich persönlich hätte mir noch Randy Orton als Überraschung gewünscht aber der kommt sich noch ein andermal diesen Monat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here