TEILEN

Wie bereits in den letzten Tagen berichtet, habe ich dem guten, alten Gaucho nen Key für die Closed Alpha von For Honor besorgt. Zusammen mit seinem Bruder Drunken hat er intensiv in das Spiel reingeschaut. Drunken war dabei so nett, ein Video für uns zu produzieren. Wie wir Drunken von früher kennen, taucht er in diesem Video intensiv in das Spiel ein und scheut sich auch nicht, Kritik zu äußern. Falls Ihr Euch für For Honor interessiert, solltet Ihr unbedingt mal reinschauen. Drunks hat versprochen, mehr Material bei uns zu veröffentlichen, wenn das Interesse seitens der Community da ist…

7 KOMMENTARE

  1. Hatte ebenfalls einen Key bekommen über einen Freund.
    Hatte das Spiel seit der großen Ankündigung ein wenig aus den Augen verloren, aber egal.

    Alles in allem bin ich persönlich etwas zweigeteilt was das Spiel angeht.
    Auf der einen Seite ist das Kampfsystem echt toll, die Animationen wirken real, beinahe lebensecht. Es gibt einen Bot modus, was ich zum reinkommen sehr sehr hilfreich fand. Das Kampfsystem ist nach dem Motto, leicht zu erlernen, schwierig zu meistern, und motiviert meiner erachtens sehr stark.
    Auch die Einstellungsmöglichkeiten an der Spielfigur sind herausragend, die Details an den Rüstungen sind wirklich toll und liebevoll gemacht.

    Das große Problem was ich bisher habe sind die Spielmodi. In den Gruppenmodi sind die maps pure Kulisse.. man ist teil einer Belagerung einer Burg, hat jedoch keinerlei Einfluss, es gibt keine “Ziele” die es zu erobern oder zu zerstören gilt, sondern nur Zonen um Punkte zu sammeln. Und das finde ich bisher sehr enttäuschend und ernüchternd. Kein Vergleich mit einem Chivalry oder einen Mount&Blade.
    For Honor ist hier deutlich kurzweiliger.. es macht Spaß, ohne zweifel. Aber es ist kein Spiel welches ich mehrer Abende hintereinander zocken könnte. Dafür ist es bisher einfach zu Monoton.
    Das Lootsystem sehe ich ebenfalls als Problem. Im Prinzip gibt es nach jeder Runde ein Item das man zufällig bekommt. Das Problem dabei.. wo ein Overwatch rein kosmetische Items abwirft, gibt es hier RPG typische stats wie dmg, ausdauer, cooldown reduction etc pp. Sprich, hier entscheidet mal wieder das Glück wessen Spielfigur wie stark ist. Auch wenn man bisher viel mit Skill rausreißen kann.

    Aktuell sehe ich jedoch einfach keinen großen Gegenwert für ganze 60€ die das Spiel am Ende kosten soll. Die Hälfte würde ich einsehen. Ja es soll noch eine Singleplayerkampagne kommen, aber das hat Ubisoft beim letzten Rainbow Six auch beworben und diese dann kurz vor release ersatzlos gestrichen und das Spiel zu einem reinen Mutliplayertitel umetikettiert.

    Der Release ist noch 5 Monate entfernt, sind wir einfach mal gespannt was sich in den nächsten Monaten tut was die Spielmodis etc angeht.

    • es scheint mir, also wirklich mir persönlich, immer mehr so als würden sich 50€+ Games immer weniger lohnen, gut overwatch als ausnahme oder arma3. aber so wie damals, naja 8 jahre werden es sein, wird es nicht mehr, so das man sich quasi jedes 40€+ game bedenkenlos holen konnte.
      wir haben heute mehr auswahl, müssen aber halt genauer schauen ob es lohnt.
      finde das einerseits gut, andererseits sehe ich es mit argwohn das erstmal tausende euro gesammelt werden durch “alpha” und “beta” und dann nach dem “release” quasi nix mehr kommt.

    • Sehe ich genauso! Hab auch einen Key, fand das Kampfsystem super – aber alles andere ist ein bisschen zu simpel gedacht. Zum Beispiel macht das Kampfsystem bei den “Erobere A/B/C”-Maps kaum Sinn, da viele Gegner nach einem Schlag einfach über die halbe Map rennen und sich wieder in Gruppen sammeln. Einfach sinnlos Stundenlang jemandem nachzurennen ist einfach sinnbefreit. Optisch ist das auch alles ganz fein, aber leider überhaupt nicht langzeitmotivierend. Kurzum: 60 Euro sind viel zuviel! 30 Euro wären tatsächlich okay (wenn es denn z.B. noch einen 1on1 Duel-Modus gäbe dann, der auch eSports-tauglich wäre).

  2. Ich hatte das Glück auch mal einen Blick ins Spiel zu werfen und ich bin der Meinung, dass es mal ne nette alternative zu den anderen Spielen dieses “PVP” Genres (wie Battlefield usw.) ist. Vom Prinzip ähnelt es den anderen Spielen im System schon sehr, aber eben dieses neue Setting im Mittelalter und das neue Kampfsystem (was eben nicht nur zielen und schießen ist, sondern auch taktisches Handeln vorraussetzt und teilweise doch recht knifflig ist) bringen dem ganzen einen frischen Wind entgegen.

    Jede Klasse spielt sich, abgesehen von den Grundbewegungen wie Kontern und Angriff, doch recht unterschiedlich. Mit der Zeit entwickelt man seinen eigenen kampfstil und muss sich natürlich auch dem Kampfstil seines Gegenüber anpassen. Auch das bringt eine gewisse Herausforderung und Abwechslung ins Spiel, weil jeder eben seinen eigenen Stil hat.

    Und eben genau das, diese EInzigartigkeit jedes Spielers und die damit verbundene Abwechslung wird dem Spiel Ruhm und Ehre verschaffen, da hat Ubsioft echt den Nerv getroffen.

  3. Was Releases angeht bin ich überhaupt nicht mehr auf dem neuesten Stand, nach kurzem einlesen klingt das Spiel aber sehr cool. Gucke auf jeden Fall noch rein.

  4. Wieso hab ich nie das Glück einen key zu bekommen 🙁 ich bin sehr gespannt auf das game, werde mit das Video nachher auf jeden Fall noch angucken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here