TEILEN

Grill2

Wo wir gerade bei Community-Feedback sind: Aufgrund des mega-guten Feedbacks nach meinen Grill-Vlogs, beabsichtige ich, in diesem Jahr (solange es noch warm ist) noch 1-2 weitere Doppel-Vlogs dazu zu produzieren. Mein Fleischer ist auch “Feuer und Flamme” für die Aktion und würde auf jeden Fall wieder mitmachen. Habt Ihr eine Idee (oder nen Buchtipp?) für weitere tolle Grillrezepte, die ich für Euch brutzeln könnte?

50 KOMMENTARE

  1. Vielleicht ist irgendwas mit brine (Solebad) interessant. Die Idee ist, etwas in Salzwasser mit Gewürzen ein zu legen, durch den hohen Salzgehalt verliert das Fleisch an Feuchtigkeit, durch irgend einen Prozess zieht das Fleisch wieder neue Feuchtigkeit und saugt quasi alles an Gewürzen etc aus dem Wasser mit auf. Dadurch soll das Fleisch oder Geflügel zarter und schmackhafter werden als mit einer normalen Marinade. Ich habe es selber mal mit einem Hähnchen ausprobiert und war begeistert. Vielleicht kann man das ganze dann mit einem “normal” marinierten Stück vergleichen ob es wirklich einen Unterschied gibt?

  2. Mich persönlich würde es interessieren wenn du auch die “Kleinigkeiten” selber machst
    RUB selbst Herstellen, Bürgerbrötchen selber machen etc… zukaufen ist doch nicht der Steve Style
    Für den wir dich Feiern
    Wenn du Rezepte willst sag für was und die Community soll dir ihrer Hausrezepte mitteilen und das was du geil findest davon stellst du zum nachmachen online.
    Pulled Pork, ne Baconboomb,Burger, Fisch es gibt 1000 Varianten aber welche ist die geilste

  3. Hey Steve!
    Habe letztens Chillis ca 14h kalt geräuchert und daraus eine chilli BBQ sauce zubereitet. War wahnsinnig lecker!!
    Falls du rezepte brauchst wende dich gerne per mail an mich
    Vielen Dank für deine Tolle Arbeit die mich seit Jahren so gut unterhällt!!

  4. Die meisten Vorschläge finde ich eher langweilig, z.B. Pulled Pork ist schon ein geile Sache, aber auf YouTube gibt es dazu schon ca. 137.000 Videos. Da wäre die Idee mit der selbstgemachten Wurst schon etwas anderes, vielleicht dazu noch eine Blind Verköstigung mit anderen Würsten (z.B. billig, normal und bio) um den Grill V-Log aufzulockern. Damit das Interesse hoch bleibt solltest du auf jeden Fall schauen etwas zu machen was dich von den unzähligen anderen Grill Videos abhebt.

  5. Um meinen Kommentar richtig einschätzen zu können: Ich koche sehr viel, habe etliche Kochkurse gemacht und gefühlt fließt mein Geld jeden Monat in meine eigene Küche oder ins Essen gehen. Ich stehe auf Chief’s Table, “der gastrosexuelle Mann”, Fine Dining genauso wie auf Foodtrucks – Hauptsache es schmeckt.

    Meiner Meinung nach werden Vorschläge gemacht, die für dein Equipment und deine Erfahrung nicht gut geeignet sind (Dein Thermometer ist nicht gut; kennst du den Satz: “Wer billig kauft, kauft zweimal?”).
    Ich persönlich finde, dass solche Dinge wie “Mac Cheese Bacon Bomb” und was weiß ich kulinarische (Kapital-)Verbrechen sind (Wer steckt bitte Nudeln in Fleisch?). Hat man nicht den respektvollen Umgang beim Fleischkonsum verloren, wenn man Fleisch so konsumiert?
    Der Pulled Pork-Idee kann ich mich anschließen, allerdings fehlt dir da schon der Vakuumierer für ein optimales Ergebnis (ja, ich rede von optimal).
    Ich möchte dir ans Herz legen, im nächsten Blog… einfach ein Steak zu grillen. Und zwar richtig. Ein Steak fängt bei 4 cm an. Lass dir von deinem Fleischer ein Porterhouse vorbereiten (ca. 800g bei der Dicke). Schmeiß es bei höchsster Hitze kurz von beiden Seiten auf den Grill und grill es dann indirekt ca. 30-60 Minuten zuende (kommt sehr auf den Grill an). Besorg dir vorher das Maverick-Thermometer (z.B. ET-733).
    Danach wirst du dir im Standard-Steakhouse kein Steak mehr bestellen, weil du weißt, dass die da nie genug Zeit haben. Auch die Farbverlauf des Steaks ist ganz anders (dunkler Rand, danach gleichbleibend rosa überall).
    Du hast noch nach Buchtipps gefragt, das ist ein schwieriges Thema. Ich habe mir in den Jahren so viele Kochbücher gekauft und finde es schwer, Empfehlungen zu geben. Einige fand ich anfangs gut, die ich heute nicht mehr gut finde, aber zum Einstieg waren sie vielleicht gar nicht schlecht. Heute frage ich mich trotzdem, ob ich das Geld nicht besser gleich in ein etwas teureres Buch investiert hätte. Bei teuren Kochbüchern sind die Zutaten in der Regel ein Problem: 50 Gewürze und bis du die in guter Qualität hast, vergeht etwas Zeit (Nikolaus, Weihnachten, Geburtstag, Ostern 😀 ) oder du willst dir gleich alle kaufen, aber dann bist du arm.
    Da fällt mir ein: Viele Gewürzmischungen zum Grillen mache ich selbst. Es ist einfach ein Unterschied, ob du Koriander selbst mahlst oder ob er gemahlen irgendwo drin ist. Ganz im Stile der Verkaufssender: Mit dem Chroma Procute machen sie ihre eigenen Gewürzmischungen!
    Nun zu den Buchtipps:
    Teubner – Grillen
    Grillen (von der Zeitschrift BEEF!)
    Steven Raichlens Barbecue Bible (extrem gut, es geht um Grillsaucen, ACHTUNG, Zutatenlisten teils übel)
    Die Weber-Grillbibel fand ich nicht so schlecht, heute schaue ich kaum noch rein
    On Fire
    Die hohe Schule des Grillens

    • Da ich selbst gerne (und viel) grille, kann ich gormain nur zustimmen. Ein richtiges Steak kann durchaus eine Herausforderung sein, wenn man nicht die üblichen Lappen vom Grill holen möchte. Aber auch die Idee von Simon123 bzw. Zord gefällt mir, da sie sich doch deutlich von den immer gleichen Youtube-Grillvideos unterscheiden würde. Da du sowieso schon einen Metzger vor Ort hast, der anscheinend Interesse an weiteren Videos dieser Art hat, wäre das doch die perfekte Gelegenheit, wirklich mal eigene Würstchen zu produzieren und zu testen.

      Ansonsten finde ich die Idee, auch mal vegetarisch oder vegan zu grillen, gar nicht verkehrt. Es ist immer wieder erstaunlich, was für interessante Sachen man dort findet. Das trifft übrigens auch auf Dinge wie Nachspeisen zu. Ich habe mal Orangencupcakes auf dem Grill zubereitet (http://www.cupcakeproject.com/2008/06/orange-cupcakes-cupcakes-grilled-in.html) und sie waren wirklich klasse.

    • Oh ja, Steve macht seinen eigenen XXL-Burger mit >1kg Fleischanteil, und versucht im zweiten Teil diesen in einer Stunde zu packen. Das wäre doch mal was, Grillen und Wette in einem ^^

  6. Brisket.
    Da würde mich auch sehr interessieren, ob dein Fleischer da den richtigen Cut hinbekommt. Viele deutsche Fleischer können damit erstmal nämlich nix anfangen. 😉

  7. Wie wäre es mit normalen Würsten die du aber, wenn dein Metzger es mitmacht, selbst zubereitet. Sollte jeder mal gemacht haben, man lernt da einfach mehr Respekt vor den Speisen zu haben.

    Während dann zwar fast wie bei deinem Wein, von der Grundidee, aber kannst es ja mit mehreren Versionen machen. Vlt gibt es ja dann eine extra Wurst und wir haben eine Neuauflage des burgererfolge 😉

  8. Nicht nur ausgefallene Rezepte wären für eine Stevinlog geeignet, sondern auch Grillzubehör. Weber bietet einen Rost mit verschiedenen Einsätzen (Sear Grate für Steaks mit dem klassischen Rautenmuster, Pizzastein,..) und auch sonst gibts doch jede Menge mehr oder weniger sinnvolles Zubehör 🙂

  9. Pulled Pork
    Bacon Explosion
    Beer Butt Chicken

    Um ein paar Klassiker zu nennen 🙂 Geschmacklich und “Wow-Effekt” bin ich sehr mit der Bacon Explosion zufrieden. Mehr Männlichkeit und Bacon geht nicht!

  10. Der Knaller auf unseren Grillfesten ist die “gegrillte Melone”. Eine geschlossene Melone einfach ein paar Minuten in den Kugelgrill, Deckel zu, einmal komplett drehen. Der Zucker in der Melone karamelisiert. Aufschneiden und noch lauwarm genießen.

  11. Schon mal dein Fleischer dazu gefragt, was er Dir zu grillen empfehlen würde? Oder ob es Gerichte oder Fleisch gibt, worauf man aufbauen kann? Keine Ahnung. Oder verschiede Fleischsorten nebeneinander grillen und die Vor- und Nachteile aufzählen. Verschiedene Würste, Fleisch von Rind bis zu Pute oder Känguru oder so ähnlich. Weiß ja nicht, was man so alles bekommen kann. Vielleicht dann auch mal vegetarisch oder gar vegan? Liegt ja gerade im Trend bei diesen ganzen Hipstern 🙂 Wozu hättest Du denn so Lust?
    Mir kommt grad eine Idee (weil ich mich selber gerade daran mache): Ein Hamburger Vlog. Wie bereitet man den (nahezu) perfekten (amerikanischen) Hamburger zu? Ist bestimmt nicht so einfach, wie man es sich vorstellt.

  12. Wenns was kurzes einfaches sein soll: mach einfach mal Burger. Es ist Wahnsinn wie geil die vom eigenen grill sind, wenn man es korrekt anstellt. Tolle Soße dazu: grillshow auf YouTube suchen und die big Mac Soße machen…. Folge 5X… Kurz einfach und super lecker. Kann McD einpacken

  13. Mir fällt grad noch auf, dass du unbedingt mal dry aged beef probieren musst. Ist jetzt nichts spektakuläres, schmeckt aber richtig gut 🙂

  14. Ideen zum Grillen habe ich leider nicht, weil ich mich damit einfach nicht beschäftige. Aber wenn deine Freundin wieder keine Lust hat mitzuessen, komme ich gerne vorbei. 😛

  15. Also ich habe in meinem Urlaub Thunfischfilet vom Grill gegessen, das war so unglaublich lecker. Ich habe keine Ahnung wie der Junge das gemacht hat aber vielleicht wär das ja was. Fischmarkt gibts bei euch da oben doch bestimmt auch 😀 (Tiefgefroren wird glaube ich nicht schmecken)

  16. Hey Steve,

    schau doch mal hier:
    http://www.swr3.de/grillparty/Die-Rezepte-aller-vorherigen-SWR3-Grillpartys-zum-Download/-/id=1430228/did=911768/1m672rb/

    SWR3 macht immer mal wieder ne Grillparty zusammen mit Johann Lafer, wobei es immer total krasses Zeugs vom Grill gibt: z.B. auch mal so Sachen wie Pizza, Kuchen usw…

    Unter dem Link sind die bisherigen Rezepte hinterlegt, evtl ist ja was für dich dabei.

    PS: wie wäre es denn mal mit einem Live-Grill-Stream-Nachmittag aus dem Hause Krömer?

    • Die SWR3-/Lafer-Rezepte wollte ich auch gerade verlinken. Auf jeden Fall empfehlenswert und sicher toll für einen Vlog/Stevinlog geeignet.
      Das Huhn auf der Dose ist ein Klassiker, aber es gibt auch tolle Desserts und andere ausgefallene Varianten für Hauptgerichte. Der Lachs mit Honig-Senf-Marinade war einer meiner Favoriten….

  17. Kannst dir ja mal den Youtube-Channel der “BBQ Pit Boys” anschaun und dich inspirieren lassen. Sind zwar Teilweise sehr groß dimensionierte Rezepte, aber die kann man ja einStevinhon.
    Ansonsten evtl, gesündere Grill Rezepte alà Hühnchenspieße oder so.

  18. Die Weber Grillbibel ist wirklich nicht verachten. Ich empfehle dir erstmal ein paar einfachere Sachen zu machen. Um ein Gefühl für deinen Grill zu bekommen sollten diese Rezepte vielleicht nur eine Stunde benötigen. Ansonsten sind Burger, Bacon Bombs oder Gyrosbraten immer interessant.

  19. ich fänds unheimlich witzig, wenn du mal veganes Zeug grillst. Da gibts ja unemngen an Alternativen zu Fleisch (sowas tofu haltiges halt ^^). Ich würd mir sowas zwar selbst nicht antun, aber vielleicht ja du? 😀

  20. Wie wäre es mit nem geilen Surf and Turf. Die käme zu nem geilen Stück Fleisch noch etwas Fisch dazu. Kann ich mir gut vorstellen, da der ja auch nochmal anders zu Behandeln ist. Vllt sogar räuc
    hern?

  21. Mach doch einfach so ne Art “BBQ Classics with Stevinho” Reihe, in der du die amerikanischen Klassiker zubereitest wie Brisket + Burn ends, Pulled Pork, Chicken Wings, etc.
    Als Idee für Rezepte mit guten Anleitungen, Rubs Vorschläge ist https://bbqpit.de/ ziemlich gut aufgestellt und super erklärt

    • in 7 Stunden mit Kugelgrill und Dutch oven gehts auch 😀
      Dutch Oven generell wäre sicherlich für unseren Stevinho was … darin kann man alles machen

  22. Also ich würde gerne sowas sehen:
    -mehre Menschen (zsm. essen oder kochen). Dann herrscht eine coole Stimung.
    -das kochen/grillen Livestreamen. Macht sicherlich auch Spaß.
    -die Community beim Streamen einbinden. Z.B. für verschiedene Zutaten oder ausgewählte Rezepte life abstimmen lassen.
    Wäre etwas dabei was du dir vorstellen kannst?

  23. Einen komplett klassischen Vlog, Würstchen, Steak, vielleicht Burger. Ist vorallem aus Fleischersicht interessannt.Und gibt ja viele, die es trotzdem falsch machen.

  24. Eine BaconBomb geht immer, z.B. in einer Mac and Cheese Variante (https://bbqpit.de/mac-and-cheese-bacon-bomb/)
    Oder sogenannte Moink-Balls https://bbqpit.de/moink-balls/

    Beides jetzt fleischtechnisch nicht so anspruchsvoll.

    Ansonsten vielleicht mal ein Flank-Steak! Da könnte dann auch Dein Fleischer wieder eingebracht werden und erzählen wo das Stück Fleisch herkommt.

    Oder Burger … Burger gehen immer. Auch da könnte Dein Fleischer ein bisschen was zum Hack erzählen (mind. 20% Fettanteil)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here