Flugsicherung: Zahl der Drohnen-Vorfälle im Flugverkehr verdreifacht

Stve_Drohne

Die steigende Zahl der von Hobbypiloten betriebenen Drohnen bringe eine schwerwiegende Behinderung des Flugverkehrs mit sich, hieß es unter Berufung auf eine Statistik. In einigen Fällen konnten demnach Passagierflugzeuge den Drohnen erst im allerletzten Moment ausweichen […] Das Bundesverkehrsministerium plant nach “FAS”-Recherchen zwar nun eine Kennzeichnungspflicht für Drohnen ab 500 Gramm, außerdem sollen private Drohnenflüge in mehr als 100 Metern Höhe verboten werden.

Bei uns in Niedersachsen darf man seine Drohne nicht über 100 Meter Höhe fliegen lassen – das steht ausdrücklich in der Aufstiegserlaubnis. Das Problem ist, dass heutzutage jeder an so eine Drohne kommt und man damit (wenn man will) ziemlich viel Mist anstellen kann. Ich finde den Plan des Bundesverkehrsministeriums daher gar nicht so verkehrt. Vielleicht führt man sogar einen richtigen “Führerschein” für größere Drohnen ein?

Quelle: T-Online.de

Kategorien
Hardware
Diskussion
11 Kommentare
Netzwerke