Mein erstes Spiel: Tag 3

001

Heute geht es in unserem schönen Projekt um zwei Klassiker, die auch ich noch aus meiner Jugend kenne: Gothic und Die Siedler 2.

Fangen wir mit Aleksej aka. islayletsplay an:

Hiermit will ich meine Erfahrung mit euch teilen. Verzeiht bitte schon mal Rechtschreibfehler 🙈.
Mein erstes Spiel damals war “Gothic”! Ich sah es bei einem Kumpel und war direkt fasziniert von den Möglichkeiten die Gothic damals bot.
Man kann sagen es war Liebe auf den ersten Blick. Also Taschengeld sparen und einen eigenen gebrauchten Rechner kaufen bei dem ich nur darauf achtete das Gothic läuft. 😂
Alles andere war mir damals egal.😂
Ich habe es regelrecht verschlungen und so ziemlich jede Möglichkeit ausprobiert die es in dem Spiel gab.
Gefühlt 100 mal durchgespielt.
Als der zweite Teil kam war der Hype natürlich groß und selbst das hab ich durchgehend gesuchtet!
Leider war der Hype dann mit dem dritten Teil vorbei.
Ich blieb dem Genre dennoch Treu und wechselte irgendwann auf WoW wodurch ich auf den Ollen Krömer gestoßen bin. 😂
Leider kam es wie es in meinem Fall kommen sollte: Ich wurde wirklich WoW süchtig!
Ich vernachlässigte Schule und Freunde, hab kaum noch geschlafen und meine Ernährung lies zu wünschen übrig.
Ich begab mich in Therapie und verkaufte meinen Rechner.
Irgendwann habe ich wieder zum Gaming zurück gefunden, diesmal aber auf der PS3 (als Call of Duty Ghosts rauskam).
Nun ja, bis heute bin ich reiner Call of Duty Spieler und spiele mittlerweile in der Deutschen E-Sport Bundesliga “DeSBl”.
Aber gerne denke ich an damals zurück und muss gestehen: Ich bereue NICHTS!
Ich habe sogar bis heute noch die Spielediscs von Gothic 1 und 2 hier.
Irgendwann werde die wieder in den Rechner einlegen und wieder in diese wunderbare Welt abtauchen.
Auch wenn ich das Genre gewechselt habe hat mich Gothic zu dem Gamer gemacht der ich heute bin. ✌️️
Ich hoffe euch gefällt meine Geschichte und ich freue mich auf andere.

 

Und noch der Bericht von Janosch aka. Balnazza:

 

Bei mir war es tatsächlich ein schwerer Kampf zwischen einigen Spielen, doch schlussendlich gab es für “das erste Spiel” nur einen Sieger, nämlich Die Siedler 2.
Mit Fug und Recht kann man behaupten, dass dieser Klassiker des Aufbaustrategiespiels mich überhaupt erst zum zocken gebracht hat. Anno dazumal war das nämlich ein Game, dass mein Bruder immer auf dem elterlichen Rechner gezockt hat. Weil ich dabei gerne zugeschaut habe (als vielleicht Achtjähriger oder so?) ging es dann irgendwann dazu über, dass immer ich derjenige war der gefragt hat ob Bruderherz noch eine Stündchen zocken darf. Ab einem gewissen Zeitpunkt hab ich allerdings auch gefragt, ohne das er überhaupt davon wusste, ihn also quasi zum zocken genötigt, sodass er mich dann damit abgeschmettert hat “ich kann ja selbst zocken”. Und ja, damit hab ich dann tatsächlich das erste Mal überhaupt ein PC-Spiel gezockt. Gibt noch eine Reihe weiterer Games die ich am PC meiner Eltern gezockt habe, aber Siedler 2 war das erste davon. Auch als ich meinen ersten eigenen Rechner hatte war S2 wohl mein meistgezocktes Game, schlichtweg weil die alte Kiste selbst bei Age of Empires 2 regelmäßig in die Knie ging.
Geprägt hat mich das Game wohl ebenfalls, schließlich hab ich später mit Siedler 3, AoE2, C&C Alarmstufe: Rot, Black&White und natürlich dann Warcraft 3 und Starcraft 2 noch weitere Strategiespiele gespielt. Ab und an zock ich auch noch in Siedler 2 rein, mittlerweile gibt es ja eine Remastered-Version, die ich jedem empfehlen kann. Das Originalspiel dürfte ich zuletzt 2010 oder so gezockt haben, ist aber trotz der schmiergeligen Grafik, Abstürzen und gewöhnungsbedürftiger Steuerung immernoch ein zeitloser Klassiker!
Kategorien
Allgemein, Gaming
Diskussion
1 Kommentar
Netzwerke