Merkel sieht TTIP-Ablehnung als Antiamerikanismus

freihandelsabkommen-angela-merkel-3

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Gegnern eines EU-Freihandelsabkommens mit den USA indirekt Antiamerikanismus vorgeworfen. “Ich sage es mal ganz vorsichtig: Die Tatsache, dass ein Freihandelsabkommen, das wir mit Russland verhandeln würden, wahrscheinlich nur die Hälfte aller Diskussionen mit sich bringen würde, das muss uns doch zu denken geben”, sagte Merkel auf dem Tag der deutschen Industrie in Berlin mit Blick auf die Kritik an TTIP. […] Gerade weil die Handelsabkommen Ceta mit Kanada und TTIP mit den USA mehr umfassten als nur den Zollabbau, seien sie für die Zusammenarbeit der Länder der freien Welt so wichtig.

Scharfe Worte die unsere Kanzlerin da in Richtung der Kritiker wirft. Ich selber bin mich nicht sicher, wie gut oder schlecht ich die Abkommen wirklich finden soll..

Wie seht ihr die Sache?

 

Quelle: zeit.de

Fr0sty

Kategorien
Allgemein, Politik
Diskussion
34 Kommentare
Netzwerke