Streit um McDonald’s-Filiale vor den Toren des Vatikans

Ein geplantes McDonald’s-Restaurant ganz in der Nähe des Petersplatzes in Rom hat Proteste von Anwohnern und Kardinälen ausgelöst. Das Fastfood-Restaurant soll in einem Gebäude öffnen, das dem Vatikan gehört und nur wenige Schritte vom Kirchenstaat entfernt ist […] “Das Fastfood-Restaurant nur 50 Meter vom Eingang des Vatikans entfernt ist ein Widerspruch zu den Prinzipien, die Papst Franziskus vertritt”, sagte Prosperi. Seine Organisation plane eine “Anti-McDonald’s-Demo”.

Verstehe! Und die hunderttausend überteuerten Touristen-Abzocke-Läden im und rund um den Vatikan, in denen man u.a. Franziskus-Shirts und -Klopapier kaufen kann, widersprechen nicht den Prinzipien des Papstes? Es gibt so viele verschiedene Geschäfte in Vatikanstadt, wo zieht man da die Grenze? Für mich ist das Heuchlerei! Wie seht Ihr die Sache?

Quelle: T-Online.de

Kategorien
Internet, Politik
Diskussion
14 Kommentare
Netzwerke