Blizzard dementiert: Classic-Server kein Thema auf BlizzCon

Nostalrius

In der vergangenen Nacht veröffentlichten die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment überraschenderweise einen von Executive Produce J. Allen Brack verfassten Bluepost in den Battle.Net Foren zu World of Warcraft, der die Spielerschaft dieses Titels darüber in Kenntnis setzen sollte, dass sie sich auf der am 04. und 05. November 2016 stattfindenden Blizzcon 2016 nicht zu den von einigen Spielern geforderten Legacy oder Classic Servern äußern werden. Auch wenn die Entwickler dieses Thema im Moment noch immer intern diskutieren und an möglichen Plänen für die Umsetzung solch eines Features arbeiten, so gibt es im Moment aber leider noch keine konkreten Informationen, die sie mit der Community teilen könnten.

“Noch keine” vor allem. Ich glaube, dass das ganze “Trompeten” rund um Privatserver und Nostalrius im Grunde nur Schadenbegrenzung war. Man tut offiziell so, als würde man darüber nachdenken, lädt die Nostalrius-Jungs nach Irvine ein und gibt sich offen, um der Community das Gefühl zu geben, ihre Meinung wäre der Firma wichtig. Aber am Ende gibt es keine Pläne für Classic-Server. Und wenn ich ganz ehrlich bin, kann ich Blizzard in dieser Sache sogar verstehen. Nostalgie hin oder her, man hat mit dem aktuellen WoW einfach ein gutes Produkt, welches die breite Masse anspricht. Ich denke, dass der Erfolg der Classic-Privatserver größtenteils darin begründet ist, dass sie umsonst sind. Von daher kann sich Blizzard diese umfangreiche Mehrarbeit doch im Grunde sparen, oder?

Quelle: JustBlizzard.eu

Kategorien
Gaming, Internet
Diskussion
34 Kommentare
Netzwerke