TEILEN

Die Gesellschaft steht vor einer radikalen Veränderung. Und sie trägt einen Namen: “Industrie 4.0” ist nicht weniger als eine Revolution der bisherigen Arbeitsgesellschaft. Roboter und Maschinen mit künstlicher Intelligenz sind auf dem Vormarsch.

Mega interessante ARD-Doku zum Thema Roboter (KI) und wie sie unser Leben verändern. Unbedingt mal reinschauen!

Danke an Artur für den Link!

7 KOMMENTARE

  1. Wenn immer weniger arbeiten und immer mehr produziert wird, passt das nicht. Irgendjemand muss die Produkte ja kaufen. Wenn nur noch ein Bruchteil Menschen benötigt wird, ist auch nur noch ein Bruchteil Kaufkraft vorhanden. Das System Industrie 4.0 limitiert sich selber. Man kann gar nicht so viele Arbeitsplätze abschaffen, wie theoretisch möglich wären ohne den Absatz einbrechen zu lassen.

  2. Jap, Sonix. Das macht mir auch große Sorgen. Der Planet wird jetzt schon sehr stark durch den Menschen beansprucht. Wie wird es dann in 10-30 Jahren aussehen? Wenn die Welt komplett bei 4.0 angekommen sein wird? Die Menschheit wird immer weiter wachsen und die Konzerne immer gieriger mit 4.0 werden.

    Ich finde die Einführung eines Grundeinkommens von daher gar nicht so dumm. Wenigstens hat man dann eine Existenzgarantie und muss nicht um sein dasein fürchten weil keine Jobs mehr da sein werden. Vor allem für die Leute die nicht in super hochqualifizierten Jobs arbeiten wird es sehr sehr schwer werden.

  3. Wie pervers diese Zukunft im Laufschritt auf uns zukommt, ist echt erschreckend.
    Ich kann nur hoffen, daß die Regierungen unserer Welt mit Nachdruck daraufhin Arbeiten, eine Prozentuale Abgabe (Steuer)für diese Industrie 4.0 zu erheben. Die daraus entstehenden zusätzlichen Harz 4 Menschen müssen dagegen finanziert werden. Eventuell auch so viel, daß sich die Produktionskosten mit Robotern bald nicht mehr lohnt.

    • Wenn man keine Menschen mehr für die Produktion braucht, sinken die Preise ins Bodenlose. Ich mache mir keinerlei Sorgen, dass unsere vorhandenen Sozialsysteme das nicht stemmen können.

        • Hast Recht. Die werden definitiv Produkte anbieten, die keiner kaufen kann. Funktioniert sonst ja auch so gut.

          War damals nach der Erfindung des Traktors und des Mähdreschers natürlich auch so. Die Weltbevölkerung ist nicht aufgrund niedriger Lebensmittelpreise durch die Decke gegangen. Das ist alles nur Propaganda der Marktradikalen.

    • Ja genau! Besteuern wir den Martk in dem wir als Exportland Marktführer werden wollen. Da geraten wir sicher nicht ins hintertreffen. Industrie 4.0 löst nicht nur Jobs ab, es schafft auch wahnsinnig viele Hochqualifizierte Jobs. Die Produktion wird Günstiger und die Qualität besser.

      Was WIRKLICH beängstigend ist das wir mit Industrie 4.0 deutlich höhere Stückzahlen fahren können und somit der Mensch noch schneller Ressourcen verbrauchen kann. Die sind nämlich in der Tat endlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here