TEILEN

Wahnsinnig tolle Doku mit Leonardo DiCaprio. Er beschäftigt sich darin mit dem Klimawandel und was wir unserer Welt in Sachen Umweltverschmutzung aktuell antun. Schaut unbedingt mal rein, die Sachen ist äußerst sehenswert!

Danke an Artur für den Link!

8 KOMMENTARE

  1. Dieses USA bashing ist ein wenig komisch.
    Besonders unter Obama sind Investition in erneuerbare Energie geradezu explodiert. Während es 2006 noch so gut wie nichts dazu gab, ist die USA heute Nummer 2 in diesem Bereich (noch WEIT vor jedem Europäischen Land und nur hinter China).
    China, als zweites bashing-Opfer hat fast den dreifachen output in diesem Bereich.
    Ja, prozentual hinken sie sogar der sowieso schon schwachen EU hinterher, aber deren Entwicklung die letzten 10 Jahre ist mehr als vorbildlich.

    Das Problem liegt also ganz klar nicht nur bei der Politik, sondern bei jedem einzelnen Menschen. Deren lifestyle sorgt für das Bedürfnis nach billiger Energie und billiger Industrie.
    Und bei dem Thema spielt es nicht einmal eine Rolle, ob man an den Klimawandel glaubt. Jedem sollte klar sein, dass die Ausstöße auch den Menschen schaden, unser Grundwasser zerstören (fracking..) und irgendwann zur Neige gehen wird.

  2. Der Film ist wirklich großartig und wer meint dass es den Klimawandel nicht gibt, darf gern mit der Bildzeitung unterm Kopfkissen schlafen gehen. Wie soll das Problem denn angegangen werden, wenn nicht politisch? Die Lobbyisten haben immerhin einen riesigen Einfluss auf die Regierungen und einer der amtierenden Präseidentschaftskandidaten bezeichnet die Erderwärmung als “Hoax” – einfach unfassbar.

    Ich finds toll, wie Leo sich seine Person zu Nutze macht, scheiß egal wie er um die Welt reist. Langfristig muss sich was ändern, vor allem in der Produktion und der Wirtschaft. Mich wunderts eigentlich, dass wir mittlerweile überhaupt soweit in Sachen Klimaschutz und erneuerbare Energien angelangt sind. Leider reicht das aber noch immer nicht.

    Und Hut ab vor dem Astronaut mit dem unheilbaren Bauchspeicheldrüsenkrebs….er könnte immerhin sagen: “Ach was solls, scheiß drauf, braucht mich ja nicht mehr zu interessieren…”, aber er tuts nicht. Vielleicht weil ihm nicht egal ist, welche Erde die nächsten Generationen vorfinden werden.

  3. Gibt es auf dieser Welt noch Menschen, die nicht ihr Leben lang mit dieser Sache bombadiert worden sind? Irgendwie hatte ich gehofft, dass genug auch mal genug sein könnte.

    Das kommt jetzt wohl wie mit der Flüchtlingskrise. Es gibt regelmäßig was über ein (durchaus ernstzunehmendes) Problem zu hören und die Leute machen Alarm, bis irgendwann der Damm bricht und eine unglaublich dumme Politik gefahren wird, nach der man sich nur wünschen kann, es wäre gar nichts passiert. Das ist zumindest meine Erwartung, wenn heutzutage irgendwas politisch gelöst werden soll – und natürlich soll es immer eine politische Lösung sein.

      • Die Clowns sind ja auch schlimmer als Hitler und die Beulenpest zusammen.

        In Sachen Flüchtlingspolitik gibt es so viele Dinge, die mich anpissen, dass ich ein Buch darüber schreiben könnte. Mehrere Länder müssten einiges anders machen, aber was soll’s. Hört ja eh keiner hin.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here