TEILEN

Der türkische Justizminister Bekir Bozdag hat die Bundesregierung scharf angegriffen […] Die Wutrede kommt nicht von ungefähr. Die Tonlage hatte zuvor Präsident Erdogan vorgegeben […] “Rechtsstaat und Freiheiten gibt es nur für Deutsche”, sagte Bozdag in Ankara. “Wenn Sie ein Türke in Deutschland sind, haben Sie überhaupt keine Rechte.” Rechte für Türken gebe es in der Bundesrepublik anscheinend “nur auf dem Papier”.

Mir gehen die ganzen haltlosen Parolen aus Ankara langsam gehörig auf den Keks. Diese ständigen Provokationen in unsere Richtung zusammen mit der Androhung, den Flüchtlingsdeal zu kippen, machen meiner Ansicht nach eine engere Zusammenarbeit für die Zukunft unmöglich. Und durch Erpressung ist noch kein Land in die EU aufgenommen worden…

Quelle: T-Online.de

16 KOMMENTARE

  1. mit diesen worten will er die in deutschland wohnenden türken gegen den deutschen staat aufwiegeln. nichts will die türkei nun lieber sehen, als gewalttätige türkische demonstranten auf deutschen straßen, die ihre (vermeintlich) nicht vorhandenen rechte einfordern und dann von der deutschen polizei in schach gehalten werden müssen.

    das gibt gute bilder, wie die deutsche polizei tränengas in die demonstanten sprüht. so macht man politik.

    das kann soweit gehen, dass man am ende nicht mehr weiss, wer angefangen hat, und der deutsche dampfkessel, der unfassbar voller druck steht explodiert.

    ich sage es seit immer: unser friede und unsere freiheit hängt am seidenen faden. die zukunftsfähigkeit dieses landes wird nicht besser, wenn man hier hinz und kunz reinlässt. gesunde staaten sind zu einem mindestmaß auch homogen. überschreiten fremde eine kritische masse, gibt es schreckliche verteilungskämpfe und unruhen. ein gesetz der natur des menschen.

  2. “witzig”, wie nun auch die türkei versucht die deutsche bevölkerung zu spalten.
    wer so viel scheiße labert und destruktiv ist ist alles andere als ein freund und gehört eigentlich sanktioniert

  3. Von mir aus können die Türken die hier in Köln für die Todesstrafe in der Türkei demonstriert haben gerne wieder zurück, die scheinen nämlich ne Bolingkugel geköpft zu haben.

  4. Ich frage mich ob man als Privatperson den Herrn Erdogan, auch stellvertretend für seine Regierung anklagen kann.
    Dachte da an Volksverhetzung. Ist doch so in Mode hab ich gehört.
    Kann man da einfach mit seinem Anwalt zum nächsten Gericht um Anklage einzureichen, braucht es eine gewisse Anzahl an Personen für eine Sammelklage, oder greift da einfach die diplomatische Immunität und die türkischen Regierungssprecher können unsere Mitbürger im Land gegeneinander aufhetzen wie es ihnen beliebt?
    Hat da jemand juristische Kenntnisse oder kennt jemand einen ähnlichen Fall aus der Vergangenheit?
    MfG
    Akoya

    • Verklagen kannst du wenn du möchtest, ob sich ein Gericht mit der Sache näher beschäftigt ist die andere Frage. Ich denke das solche Fälle leider im Aktenvernichter landen. Aber bin kein Jurist

  5. Öhhhm die Türken die in Deutschland leben, sind keine Türken. Sie sind deutsche mit türkischer Abstammung bzw. Hintergrund und haben alle Rechte, die ein deutscher mit deutscher Abstammung bzw. Hintergrund hat FERTIG

  6. Die Türken in Deutschland dürfen ja sonst gerne auch wieder heim gehen, da können sie alle Rechte der Welt haben von mir aus.

  7. Dann sollte Herr Erdogan dringend zum “arischen Rückruf” übergehen, um die armen Türken aus Deutschland in Sicherheit zu bringen. Arbeitsplätze sollte es ja jetzt genug geben in der Türkei.

    Was mich an den Deutschen an dieser Angelegenheit nur so aufregt: Ja, Frau Merkel wird sich nie zu klaren Worten hinreißen lassen, ist nicht ihre Art. Wenn es aber einer macht, wie Steinmeier diese Woche (türkischen Gesandten einbestellt, Botschafter haben die Fatzken ja nichtmal mehr hier), dann macht man sich darüber lustig, tut es als Wahlkampfmanöver ab oder sagt, dass das doch eh total unwichtig ist (meistens gesagt von den Leuten die am liebsten nach der Einbestellung des deutschen Botschafters zum Krieg aufgerufen hätten).
    Man mag über die SPD halten was man will, aber Steinmeier erfüllt aktuell mMn seinen Job als Außenminister mit Bravour. Ich finde man merkt seine Tendenzen, er sitzt nur zwischen allen Stühlen. Mit Russland will er es gerne freundschaftlich halten, darf aber den Amis nicht in den Rücken fallen. Mit Erdogan würde er am liebsten gar nichts zutun haben, muss aber Muttis europäischen Ausgleichskurs mittragen.

    Zur türkischen Regierung muss man wohl nicht viel sagen, Erdi sollte beten das der IS noch ne Weile durchhält und es in Syrien weiterhin kracht. Sind diese beiden Krisenherde beseitigt erfüllt sein Guffelstaat nämlich keinerlei Funktion mehr in der NATO. Nebenbei hoffe ich natürlich drauf, dass mal irgendwer in der UN auf die Idee kommt die Türkei für ihren widerrechtlichen Einmarsch in den Irak zu sanktionieren (falls die Russen dagegen nicht auch noch ein Veto einlegen wollen, die Dinger gibts ja im Dutzend billiger…)

    • Welche soll er denn zurückrufen?
      Nur die Türken mit türkischem Pass, die Deutschen mit türkischen Wurzeln oder die dritte Generation die sich wieder, trotz deutscher Staatsangehörigkeit und hier geboren und aufgewachsen sind, viel lieber als Türken sehen wollen?
      Das alle Rechte in Deutschland haben ist klar, aber es gibt halt auch abstufungen. Ich darf ja auch nicht in Bayern CSU wählen, da ich nicht in Neu-Ulm lebe.

      Gerade die dritte Generation, mit ihrem gebrochenem türkisch, wird doch in der Türkei selbst, nicht mehr richtig als Türken angesehen, sondern viel mehr als Deutsche die Verwandte sind.
      Wir hatten im Betrieb neulich Open-Day und da waren auch einige Schulklassen dabei, meine Kollegin (seit 20 Jahren mit einem Türken verheiratet und daher der Sprache doch recht bewandert) fand es dann doch sehr lustig. Da klang bei jedem zweiten Wort die deutsche Wurzel raus.

      • Nur damit wir uns nicht falschverstehen: Das war kein Hate gegen die hiesigen Türken! Nur aus Sicht eines Herr Erdogan (wenn er denn selbst an das glauben würde, was er und seine Regierung so faseln) wäre es doch die logischste Sache der Welt, oder nicht? Die armen, notleidenden, in Deutschland unterdrückten Türken ganz schnell zurück in die Türkei zu holen.
        Ob diese armen, notleidenden, in Deutschland unterdrückten Türken das dann auch wollen, steht auf einem anderen Blatt Papier 🙂

        • Ich kann mich nicht genau an den Wortlaut erinnern,
          aber gibt es nicht eine Aussage oder Sprichwort die, sinngemäß, besagt:
          Die Leute Wissen erst was sie wollen, wenn wir es ihnen sagen?

  8. Ich persönlich hätte alle verhasndlungen abgebrochen mit der begründung das sich Deutschland nicht erpessen lassen würde. Allerdings kannste das bei der Merkel doch komplett vergessen, ich denke sie sucht nur gerade wieder den braunen eingang in erdogans allerwertesten.

    Und nur so am rande: die türken haben bei uns mehr menschenrechte als in ihrem eigenen land. was da der werte Herr Bozdag erbricht ist eines Politikers unwürdig und meilenweit von demokratischen gedanken und handlungen entfernt.

    NEIN so leute will ich nicht Visafrei bei mir rumlaufen haben, vorallem wenn so viele unseren rechtsstaat und grundgesetzt nicht anerkennen. Selbiges denke ich auch über pseudo Deutsche wie diese “Reichsbürger”.

    • Nicht dass ich in der momentanen Situation für eine Visa Freiheit türischer Staatsbürger*innen wäre, aber was denkst du denn wer unter den Handlungen dieser Politiker leidet? Was auch immer du dir unter diesen ominösen “vielen” vorstellst.

  9. Schlimmm solche Parolen.

    Wäre da etwas dran, müsste man jedem Türken, der sich hier im Land aufhält, mal die Frage stellen, was er überhaupt hier macht, wenn er denn so gar keine Rechte hat. Wer bleibt freiwillig in einem Land, in dem man unterdrückt wird?

    Aber solange Merkel da nicht mal Klarstellt, dass Erdogan sich mal gepflegt ins Knie ejakulieren kann, wenn er so weitermacht, wird sich an solchen Wutreden dort nichts ändern.

    Letztlich tun mir alle Menschen Leid, die aufgrund solcher Reden, und der damit verbundenen Aussenwirkung, unter Fremdenhass leiden müssen, denn letztlich fördern Reden dieser Art so etwas nur noch mehr.

    Bedauerlich, dass dort so gedacht wird. Ich kann Dir also nur zustimmen. Das wird nix mit der Türkei und der EU.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here