Kreditkarten-Betrug!

cukhvgvwyaao1lf

Mich hat gerade meine Bank angerufen und mich in Kenntnis gesetzt, dass meine Kreditkarte gesperrt wurde, weil jemand an die Daten gekommen sei und damit in den USA mehrfach in kurzen Abständen bezahlt habe. Laut ihren Ausführungen kommt das relativ häufig vor. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum in den USA immer mehr mit PIN-Systemen gearbeitet wird und man seine Kreditkarte nicht mehr einfach nur durch einen Scanner ziehen kann.

Da ich meine Karte eigentlich in den letzten Monaten nur während meines US-Urlaubs eingesetzt habe, ist relativ klar, dass jemand dort an meine Daten gekommen ist. Ich konnte sie nur in Restaurants einsetzen, da größere Läden (sogar Supermärkte) mittlerweile mit einem PIN-System arbeiten, und ich meinen PIN nicht dabei hatte.

Man muss sich das mal vorstellen: Laut den Ausführungen meiner Bank sind die Geräte teilweise manipuliert und ziehen die Daten einfach direkt von der Karte ab. Da ich nur beim Essen bezahlt habe, wird es in meinem Fall ein ganz normales Restaurant gewesen sein. Ein absolutes Unding eigentlich.

Zum Glück sind die Sicherheitssysteme der Kreditkarten-Anbieter so darauf gedrillt, dass mir kein großer Schaden entstanden ist. Trotz der Tatsache, dass die Betrüger versucht haben, meine Karten direkt zu kopieren und mehrfach damit bezahlt haben (u.a. in einem Hotel einen Betrag von über 100 Dollar), war meine Karte innerhalb kürzester Zeit gesperrt. Am Ende ist für mich nur ein Schaden von genau 2 Euro entstanden. Glück gehabt? Ist man gegen so einen Missbrauch eigentlich versichert?

Lange Rede, kurzer Sinn: Vielleicht gibt es einen Grund, warum sich in Deutschland Kreditkarten nie so richtig durchgesetzt haben?

Kategorien
Nachgedacht
Diskussion
30 Kommentare
Netzwerke