TEILEN

Hat mir gerade der Stefan per Mail verlinkt. Alter Schwede, da klappen sich einem ja echt die Fußnägel hoch. Sind die Leute echt so “uninformiert”, oder hat der Herr Troschke nur die allerschlimmsten Fälle gezeigt?

25 KOMMENTARE

  1. Die letzte Aussage in seinem Video sagt doch einfach alles. Menschen mit richtigen Antworten und Allgemeinwissen? Ne die brauch ich nicht, die bringen keine Klicks.

  2. Da wird, (genau wie früher bei TV Total und co.) einen Tag lang Material gesammelt und die schlimmsten werden ausgestrahlt. Ist das repräsentativ? Sicher nicht.
    Komischer ist, dass du nach deinem letzten “Youtuber Diss” jetzt ein Video von Aaron Troschke verlinkst, der Kerl steht auf einem Niveau mit Bibi, Apo Red und Konsorten.

  3. Das ist Comedy, kein Journalismus, nichts repräsentatives. Das Video gibt keinerlei Auskunft über die Leute, im Sinne von die deutschen Bürger. Lediglich zeigt es die Leute, die auch im Video vorkommen.

    • Das ist durchaus einigermaßen repräsentativ. Die Allgemeinbildung gerade der jüngeren Generationen ist relativ bescheiden.

      Ich habe das ganz gut gemerkt, als ich durch meine Freundin in einen neuen Bekanntenkreis gerutscht bin. Die Leute dort stehen alle mitten im Leben, haben eine Ausbildung und respektable Jobs (Erzieherin, Bürokauffrau, Altenpfleger etc.) und ich würde keinen von denen in dem Sinne als “dumm” bezeichnen, sie sind aber im Gegenzug auch nicht wirklich gebildet und das Allgemeinwissen ist aus meiner Sicht wirklich schlecht. Wenn ich dann nochmal eine soziale Schicht tiefer gehe, muss ich dir leider sagen, dass es dort noch eklatanter ausschaut, wobei es natürlich immer Ausnahmen gibt.

      • “Das ist durchaus einigermaßen repräsentativ.”

        Hast du neben deiner Fallstudie, mit einer Stichprobengröße im einstelligen Bereich, noch andere Belege für diese Aussage?

        • Ab und an lasse ich mich dazu hinreißen und mache bei den Forza (oder Forsa? Peinlich, ich weiß es gerade nicht) Telefonumfragen mit. Vor ein paar Jahren gab es da eine zu den letzten Landtagswahlen in NRW. Gesucht wurden Leute zwischen 16-25, glaub ich. Es war schon recht spät (17Uhr?) und der Typ mit dem ich gesprochen habe meinte, er wäre seit 10 Uhr nonstop am telefonieren. Ich war zu diesem Zeitpunkt der erste von ihm Befragte, der ihm sagen konnte wie der Fraktionvorsitzende/Landeschef der CDU in NRW heißt. Und aufgrund der wirklich unangenehmen Pause die er nach meiner Antwort gegeben hat nehme ich ihm das auch ab.

          Das ist natürlich auch nicht repräsentativ, aber es hat mir doch etwas zu denken gegeben, dass so kurz vor den Landtagswahlen viele Jugendliche/junge Erwachsene nichtmal den Oppositionsführer benennen können. Ich bin ehrlich, hätte man mich nach den Grünen, der FDP oder den Linken gefragt, ich hätte es nicht auf die Schnelle gewusst, aber wenigstens den Vorsitz von SPD und CDU sollte man doch in seinem eigenen Bundesland kennen, oder?

          • Oppositionsführer des eigenen Landes und Trump zu kennen, ist von der Medien Relevanz etwas vollkommen anderes.

          • “aber wenigstens den Vorsitz von SPD und CDU sollte man doch in seinem eigenen Bundesland kennen, oder?”

            Auf der einen Seite ja, aber auf der anderen Seite: wozu?

            Ich gebe zu, ich wusste den Chef der BayernSPD nicht und habe ich ihn nachgeschlagen (er heisst Florian Pronold). Und muss ehrlich zugeben, dass ich noch nie was von dem Mann gehört hab, obwohl ich Freunde hab, die sich in der SPD engagieren und mir davon auch gelegentlich erzählen.

            Ich würde sowas nicht an einzelnen Fragen oder Themenkomplexen festmachen.

      • Du bist ein typisches arroganter Idiot der Marke “die Jugend von heute..”.
        Faktisch steigt sowohl IQ als auch Bildungsniveau stark an. Das kann ich dir mit Studien und Statistiken belegen. Aber die sind sicher eh alle gefläscht.

        • Wüsste gerne warum du hier so unglaublich aggressiv reagierst. Habe ich dich irgendwie persönlich beleidigt (was du hier ja gerade mir gegenüber mit “arroganter Idiot” tust)?

          Und du kannst die Studien etc. hier durchaus mal verlinken, ich lasse mich gerne eines besseren belehren (was du mir ja auch direkt absprichst ohne mich zu kennen ;)).

          Natürlich ist das Ganze mein subjektives Empfinden, hätte ich sicher dazu schreiben können. Aber wenn ich mich in meiner Umgebung (Uni, Sportverein, WoW-Gilde, Bekanntenkreis etc.) oder der aktuellen Unterhaltungsbranche (youtube, TV, Inet allgemein) umschaue, komme ich nun mal zu diesem Schluss.

          • Das was du ansprichst ist genau das Problem: das Gefühlte als das Wahre zu bewerten. Die Sachen ist, dass man durch Youtube, TV, Internet, Presse eine total selektive Wahrnehmung auf die Dinge hat. Ein kleines Beispiel: du bewertest Youtube als etwas das repräsentativ unsere Gesellschaft widergibt. Aber wenn man alleine auf die aktuelle Altersverteilung schaut sind 47 Prozent der Bevölkerung 40 Jahre und älter. Ich denke, wir sind uns beide einig, dass dieser Teil der Bevölkerung allein auf Grund des Alters nichts mit der Youtube Leitkultur aka. Bibi, Dagi, Jumpcut Höhle zu tun hat.

          • Und selbst bei der jungen Zielgruppe erreicht YT bei weitem nicht alle. Wir haben ca. 10 Millionen Menschen im Alter zwischen 14 und 24 in Deutschland. Diese ganzen Schwachsinnsvideos haben 500k bis 2 Millionen Aufrufe – also etwa 5-20% dieser Altergruppe. Natürlich könnte es sein, dass jeder einen von diesen Channeln verfolgt und dadurch alle abgedeckt sind, aber ich denke eher, dass die Interessierten alle Channel verfolgen haben und der Rest keinen.
            Natürlich können die restlichen 80% trotzdem bescheuert sein, aber es ist dennoch blödsinnig, von schlechtem YT Content auf den allgemeinen Zustand der Gesellschaft schliessen zu wollen. Und selbst bei den restlichen 20% habe ich Zweifel. Nur weil man niveaulosen Content konsumiert, heisst das nicht automatisch, dass man selber niveaulos oder ungebildet ist.

  4. Ein paar Tage nach deiner großen “Abrechnung” mit den doofen Youtubern verlinkst du ein Video von Aaron Troschke?! 😀 Nun gut.

  5. Er zeigt hauptsächlich “nur” die schlimmsten Fälle das verrät er aber auch indirekt beim letzten Kandidat, trotzdem ist es traurig das es solch dumme Menschen gibt und die dann auch noch über sich selbst lachen.

  6. Ich glaube für diese Art Videos stehen die 3 Wochen in der Fußgängerzone und schneiden dann die Totalausfälle zusammen. Ich glaube nicht, dass Deutschland so flächendeckend von Idioten bevölkert ist^^

    • Man muss sich immer vor Augen führen, dass Durchschnitt nicht automatisch 50% bedeutet. Der Durchschnitt kann sehr wohl 95% und mehr ausmachen.
      In Deutschland haben ca. 55% maximal Realschule. 30% Hochschulreife, 15% Hochschulabschlüsse.
      Ich würde also schon sagen, dass nur ca. 20-25% der Bevölkerung als überdurchschnittlich gebildet zu bezeichnen sind (was nicht zwingend mit tatsächlicher Intelligenz gleichzusetzen sein muss).

  7. Steve, ganz einfach, versuch es doch mal selber. Nimm ein Foto von Steinmeier, stell dich in Bremen in die Fußgängerzone und frag die Passanten, was ihnen aktuell zu diesem Bild einfällt.

    Vielleicht schaffst du ja mit den Antworten dann auch ne Million Clicks!

    • Das währ doch mal was! Wenn Steve eh grade so dabei ist mal das Ein odere Andere nachzumachen.

      Das währe zumindest doch mal was “niveauvolles”, so wie er es mag 🙂
      Ich finde sowas immer interessant oder eben wie hier erschreckend….

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here