TEILEN

black-week-2016-bei-saturn

Ich muss ehrlich sagen, dass der Cyber Monday von Amazon dieses Jahr irgendwie nichts ist. Richtige Schnäppchen gibt es leider wenige. Größtenteils arbeitet man (und auch andere Shops) mit folgender Methode:

Man verkauft einen Artikel und schummelt einfach beim Vorher-Preis. Als Beispiel: Die Canon 80D (die Anfang der Woche reduziert war). Statt den Vorher-Preis wirklich auf den aktuellen Preis zu setzten, ändert man diesen auf jenen Preis, den die Kamera gekostet hat, als sie frisch rausgekommen ist – im Fall der Canon 80D waren das 1500 Euro. Bei der Aktion stand also “Vorher 1500” und nun im Sale 888 Euro. Man erweckt damit den Eindruck, als würde man die Kamera also fast für die Hälfte bekommen, was absolut nicht der Fall ist. Der reale Vorher-Preis war bei der 80D nämlich um die 1000 Euro (woanders im Netz sogar für 950). Wie gesagt andere Shops machen das genauso!

Seid also bitte vorsichtig, was Ihr kauft. Und macht vorher über Google oder eBay einen Preischeck. Und nun viel Spaß beim schmökern!

15 KOMMENTARE

  1. Fand die Woche jetzt eh nicht so toll…

    Aber bei den 20% auf Warehouse-Deals hab ich mal wieder zugeschlagen 🙂
    Da finde ich eigentlich fast immer was und du bekommst teilweise echt fast Neuware…

  2. Habe einiges günstiger gekauft, als es üblich kostet. Kann mich also nicht beschweren. Wer die Preise nicht vergleicht, ist selber schuld.

  3. Die zeit mit denn wirklichen Angeboten ist doch schon lange vorbei bei Amazon. Habe die letzten 3 Jahre da im “Angebot” schon nix mehr gefunden bzw. gekauft weil das sind ja alles nur noch Ladenhüter die keiner will und wie du schon sagt wirklich günstig ist da auch nix mehr.

  4. mein vater hat mir immer erzählt, wenn meine mutter shopen war: “bub, wenn du etwas kaufst, das vorher 400 mark gekostet hat und das jetzt reduziert ist auf 200 mark, dann hast du nichts gespart sondern in erster linie 200 mark ausgegeben”
    und ich finde er hat da nicht so unrecht, etwas zu kaufen “nur weil es billig” ist macht keinen sinn wenn eigentlich kein bedarf besteht.
    ich sehe auch immer viele sachen bei den sales wo ich mir denke: “wow das hätte ich jetzt gerne”, aber wenn man mal in sich geht ist “kaufen nur weil es billig ist” eigentlich ne scheiß art entscheidungen zu treffen.
    anderst schaut es aus wenn z.b. der tv oder monitor schon nen wackler hat, dann kann man da wirklich “sparen”, aber nicht weil man sich selbst einredet “ich brauch jetz noch 4 zoll mehr am uhd-tv, die 52 reichen nicht mehr”

  5. Zum einen ist die Mathode uralt und zum anderen fällt es mir schwer, sie dafür zu verurteilen, da die Leute an solchen Eventtagen, wie dem Black Friday, geradezu darum betteln, beschissen zu werden.

  6. Hatte mir nen Monitor gekauft der Neu (überall) um die 250 Euro kostet. Hab den für 175 nun bek9mmen bei amazon. Fand ich aber wirklich so als einziges gut…Der Rest ist wie du schon sagst relative abzocke

  7. Naja aber das ändert doch nichts an der Tatsache, dass besagte Kamera für 888 zu haben ist.

    Wenn ich etwas kaufen will schaue ich doch auf den aktuellen Preis… da ist mir der “vorher”-Preis doch schnuppe.

    Wer etwas nur kauft, weil es angeblich stark reduziert wurde, der braucht das Teil doch im Grunde garnicht wirklich… oder bin ich da zu naiv?

    • “Wer etwas nur kauft, weil es angeblich stark reduziert wurde, der braucht das Teil doch im Grunde garnicht wirklich… oder bin ich da zu naiv?”

      Ja, aber du hast natürlich trotzdem Recht (und nebenbei das Konzept des Black Friday beschrieben 😉 ).

    • Siehs mal so: Wenn du etwas haben willst, aber noch auf ein gutes Angebot wartest – dann löst “48% reduziert” schon was aus…

      • Ja klar… aber wenn ich etwas haben will, dann würde ich mir das doch auch kaufen, wenn da garnix reduziert is…. mir ist bei meiner Kaufentscheidung nur der aktuelle Preis wichtig… und der ändert sich ja nicht, ob das nun vorher 48% oder nur 12% teurer war

  8. Jap, diese Masche habe ich auch gerade beobachtet. Bei einem Gaming Hardware Händler gab es ein “stimmt ab, was wir total günstig raushauen sollen” und so gab es heute die Geforce 1080 für nur 580€ statt 760. Gestern abend hätte das Produkt allerdings nur 650 gekostet.

  9. Das ist doch eigentlich immer so: Händler werben mit Ihrem Preis im Vergleich zur UVP, also dem vom Hersteller empfohlenen Preis. Der reale “Straßenpreis” ist aber meist schon kurz nach der Markteinführung niedriger…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here