TEILEN

3ds-4

Wenn man sich im Netz umschaut, scheint es wirklich nur zwei Möglichkeiten zu geben, Gameplay von nem Nintendo 3DS zu capturen…

– Die Capture Card an sich kostet zwischen 50 und 100 Euro. Laien ist der Einbau allerdings nicht zum empfehlen, weshalb der Umbau leider etwas teurer wird. Der aktuell vertrauenswürdigste deutsche Online-Shop für den Umbau ist Merki.net. Hier zahlen Sie für den Umbau 249 Euro.

– Wem das zu teuer ist, bleibt immer noch die eigene Video-Kamera. Mit dem richtigen Licht und optimalen Einstellungen lässt sich der Nintendo 3DS in relativ guter Qualität abfilmen.

Hat jemand von Euch noch ne andere Idee oder werde ich wirklich den Bildschirm fotografieren müssen?

Quelle: Chip.de

6 KOMMENTARE

  1. kamera draufhalten, raum abdunkeln und losfilmen.

    capture card ist für ein spiel zu teuer und downgrade und custom firmware ist auch zu aufwendig (und bei einem geliehenen 3ds sowieso außer frage)

  2. Es gäbe noch eine weitere Methode, allerdings ist diese leicht umstritten und erfordert, dass der 3DS sich drahtlos mit dem PC verbindet. Wie genau die funktioniert kein Schimmer.

    Ich selbst habe eine Capture Card (von einem japanischen Hersteller) an meinem 3DS dran, war gebraucht recht günstig, aber funktioniert einwandfrei.

    • Die wireless-Variante ist fürs streamen aktuell auch ungeeignet.
      Man kommt dadurch nur auf 10-20fps.. als wär die Qualität des 3ds nicht eh schon schlimm genug 🙂
      Dafür muss man sich mit firmware flashen, debugger, roms/homebrew etc. beschäftigen.
      Besser wirds auch nie werden, da der 3ds eben schlicht zu schwach ist.

  3. Is leider echt ein großes Problem. Der 3ds hat viele mega gute Spiele und ist für mich die perfekte Ergänzung zum PC (besser als ps4 und xbox one) aber das Capturne ist ein riesen Problem wodurch es auch nicht soooooooo viele streams dazu gibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here