Ich habe eine Zeitmaschine gebaut!

imago-st-0109-11180016-54374549

Ob Ihr es glaubt oder nicht: Ich habe eine Zeitmaschine gebaut! Es war viel leichter als ich gedacht hätte: Wenn man erstmal verstanden hat, wie die Zeit funktioniert, ist es ganz leicht, sie auszutricksen. Zeit ist fließend und allgegenwärtig, von daher lässt sie sich auch verschieben – egal in welche Richtung…

Viele größere Probleme haben mir andere Dinge gemacht: Die Erdrotation zum Beispiel. Wenn ich von Punkt X in die Zukunft reise, steht meine Zeitmaschine dann immer noch an Punkt X, wenn die Reise abgeschlossen ist? Wo stelle ich meine Zeitmaschine am besten hin? Was passiert mit ihr während meiner Reise? Wird sie unsichtbar? Steht sie auch weiterhin an diesem Platz?

All diese Fragen galt es zu beantworten und zu testen. Dies habe ich ausführlich getan und jegliche Tests erfolgreich abgeschlossen. Ich will hier nicht zu sehr ins Detail gehen, zumindest nicht, bevor ich selbst damit in der Zeit gereist bin bzw. ein Patent dafür angemeldet habe. Sonst kommt am Ende wieder Apple um die Ecke, klaut mir meine Technologie und macht die iFuture daraus.

Morgen werde ich meine erste Zeitreise unternehmen. Ich bin sehr aufgeregt. Ich werde erstmal nur einige Jahre in die Zukunft reisen. Falls etwas schief geht, stecke ich dann wenigstens nicht im Nirgendwo fest. Ich werde vorsichtig sein und möglichst nichts verändern. Wer weiß, was das sonst für Auswirkungen hat. Es hat nicht zufällig irgendwer von Euch nen Tarnumhang erfunden? Das wäre dabei äußerst hilfreich.

Wir hören uns morgen, wenn ich von meiner Reise zurück bin. Ich habe bestimmt einiges zu erzählen…

Kategorien
Aktion, Leuchtturm
Diskussion
20 Kommentare
Netzwerke