TEILEN

Laut dem PayTV-Sender Sky hat Fifa-Präsident Infantino die Sache wirklich durchgeboxt: Die übernächste WM in Katar 2022 wird mit 48 Teams und 16 Dreiergruppen gespielt. Damit wird nach der EM auch die WM stark erweitert. Ich bin ein großer Gegner davon, da man schon bei der letzten EM gesehen hat, wohin das führt: Man zieht das Turnier unendlich die in Länge, und es geht viel Klasse verloren. Meine Meinung!

Wie seht Ihr die Sache?

27 KOMMENTARE

  1. Also ich finde ja 16 3er Gruppen doof, zumal es ja kein Unentschieden mehr geben wird. Bessere wäre für mich gewesen, wenn es 8x 6er Gruppen wären. Da könnten noch immer die 2 besten der Gruppe aufsteigen und gewisse “Gurkenländer” wären schon mal sicher ausgesiebt worden, bzw. 1 schlechtes Spiel oder unglückliches Elferschießen wäre nicht schon das fixe aus. Zumal wird sicher in 10 von 16 Gruppen vorm letzten Spiel feststehen, wer um die goldene Ananas spielt.

    • Aus den 3er-Gruppen kommen trotzdem zwei Teams weiter. Dafür gibt es ab jetzt ein Sechzehntelfinale. Theoretisch bleibt der Weg zum Titel damit sogar identisch, sieben Spiele+Finale, praktisch ist es eine Farce.

  2. Wenn man sich die Zusammensetzung des Fifa-Rats (http://de.fifa.com/about-fifa/committees/committee=1882019/) anguckt kann ich die Entscheidung verstehen. Wenn ich von den Turks-und Caicos-Inseln kommen würde hätte ich auch mal Lust ne WM zu spielen. Die Stimmgewichtung ist für mich das größte Problem bei der Fifa, es kann nicht sein, dass irgendwelche Insel-Staaten, die froh sind, dass sie überhaupt ein Fußballplatz haben genauso viel Stimmen haben wie eine große Fußballnation aus Europa. Es sitzen im Rat mehr Leute aus Papua-Neuguinea, Burundi, Kongo, Malaysia, Kuwait, Turks-und Caicos-Inseln, Panama, Amerikanisch-Samoa, Cook-Inseln oder Guinea als aus den europäischen Staaten, dann braucht man sich auch nicht über eine Herabsenkung des Niveaus bei einer WM wundern.

  3. Wird dann wie die Champions-/Euro-League. Man schaut die Spiele der eigenen Mannschaft und später ab dem Achtel-/Viertel-Finale evtl. auch die anderen Spiele. Der Rest geht einfach in Bedeutungslosigkeit unter.

  4. 16 3er-Gruppen und je einer kommt weiter? Deutlich besser als wenn in fast jeder 4er Gruppe drei weiter kommen wie bei der EM. Je nach Paarungen kann das ne Interessante Vorrunde werden. Ist aber dann leider pro Team ein Spiel weniger im Turnier.

    Wenn man das Turnier denn unbedingt vergrößern muss wäre 40 Teams in acht Fünfergruppen Interessant gewesen in denen jeweils zwei weiterkommen.

    Der EM-Modus war jedenfalls Mist…

    • Jep, der Müll mit den “x besten Gruppendritten” fand ich auch lächerlich. Hast 0 Vergleich, und jemand der x. und y. weggeballert hat kommt weiter, während jemand, der richtig starke Gegner hatte, raus ist wegen einer unvergleichbaren Punkte – und Tordifferenz…

  5. Die EM 2016 war so eine Farce, dass ich hier nur auf einen absolut desaströsen Verlauf hoffen kann, durch den man sich auf das funktionierende, alte System besinnt.

  6. Die WM in Katar werde ich nicht verfolgen.
    Da sterben Menschen für, die als Sklaven vor Ort arneite.
    Ich habe vor mich mit einem Schild, wo die Zahl der Toten draufsteht, vor Public Viewing Zuschauer stellen.
    Abhalten kann ich niemanden, aber sioe sollen was der Preis für ihr Vergnügen ist.

  7. Dieser Mann ist halt der jüngere Blatter,nix anderes.
    Qualifikationen werden auch bald sinnfrei wenn dann die ersten 3 mit dürfen usw^^
    Diese Aufbläherei überall,schrecklich. Dann kommt noch so eine Weltliga mit den besten Klubs aus Europa und noch so alles.
    Als nächstes wird eine Regelung durchgeboxt wodurch Katar bei ihrer WM da schnell mal alles einbürgern darf was so für Geld zu bekommen ist,hatten wir ja schon beim Handball.

  8. Nach Sotchi und den olympischen spielen das nächste format das ich mir nicht mehr anschauen werde. Russland, Katar, Brasilien sollten keine Sport großveranstaltungen bekommen / austragen.
    Vorallem wenn damit Politik gemacht wird.
    Des weiteren zeitgt es das sich im Fußball nichts positiv verändert hat und es sicher auch nicht besser wird.

    Scheint wirklich langsam zeit zu werden sich Regional mehr um den Fußball zu kümmern und alles ab der 3. liga aufwärts zu ignorieren.

  9. Sind halt nochmal 32 Spiele mehr die vermarktet werden wollen, wenn jede Mannschaft nur 2 Gruppenspiele bestreitet, wobei bei 3er Gruppen ja auch double round robin vorstellbar wäre. Beim einfachen round robin bleibt aber auch die Spielanzahl für die einzelnen Mannschaften gleich, was gerade für die “großen” Nationen ein Verkaufsargument sein könnte.
    Ich kann es aus der wirtschaftlichen Sicht verstehen. Für die Spiele ist das Ganze natürlich auch wieder mist, da man hier, ähnlich wie bei der EM, auch dann weiterkommt wenn man nur Unentschieden spielt.

    • Wenn sie in 3er-Gruppen jeder gegen jeden spielen, sind es genauso viele Spiele.

      Bislang haben 8 Vorrundengruppen je 6 Spiele gespielt, die letzten 16 ab Achtelfinale dann 15 Spiele, macht 63.

      Mit 16 Vorrundengruppen wären es je 3 Spiele, die 16 Sieger würden dann ab dem Achtelfinale wieder 15 Spiele spielen, also wieder 63.

      Allerdings würde ich persönlich lieber mehr “gute” Vorrundenspiele spielen als dann sowas wie Elfenbeinküste gegen Neuguinea. Es wären also einfach mehr “mittelmäßige” Mannschaften dabei. Aber für die Fans der “guten” Mannschaften wird es uninteressanter, einfach weil man sie seltener sieht.

      Ich finde 3er-Gruppen aber Mist, einfach weil man nur 2 Spiele hat, ein Ausrutscher also praktisch nicht auszugleichen ist. Und oft genug wird es dann darauf hinauslaufen, dass zwei gute Mannschaften gegeneinander Unentschieden spielen und es dann am Ende darauf ankommt, wer gegen den Underdog das höhere Schützenfest veranstaltet.

      Also von meiner Seite einen klaren Daumen runter.

      • Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass jeweils 2 pro Gruppe weiterkommen.
        Und dann ab 32er Finale (hört sich schon komisch an) KO gespielt wird. Aber du hast recht ich hab mich um 16 spiele in der Gruppephase verrechnet, also wären es nur 16 spiele mehr.

  10. Bin dafür. Mehr Spass für mehr Menschen auf der Welt die mit ihrer eigenen Nationalmannschaft mitfiebern dürfen. Klar gibt es jede Menge langweilige Spiele, aber gewisse “Underdogs” werden auch hier zu begeistern wissen.

    • Einiges war geil, beispielsweise das Public Viewing der deutschen Spiele (Hurricane) usw. Aber das Niveau des Turniers war teilweise (besonders in der Vorrunde) erschreckend schwach…

  11. Ich hoffe sehr das es nicht kommt und vor allem endlich auch mal die Großen Fußball Nationen dagegen Rebellieren. Die Fussball WM Und auch Em sind doch schon seit gut 20 Jahren wenn nicht gar länger teilweise eine Richtige Qual. Gerade die Südafrika / Südamerika Wm zeigte doch wie niedrig das Niveau ist, da alle Manschaften kaum Kraft hatten und es trotzdem irgendwie organisieren müssen um vielleicht doch ins Finale zu kommen. Wie soll das erst bei so einen Dicken Spiele Plan dann noch mit einer Wm mit 48 Manschaften klappen? Sry da fehlt mir jegliches Verständnis für. Auch die Wm in Katar is doch ein Witz, da fährt doch keiner freiwillig hin geschweige gibts dort ne Fankultur. Irgendwo in Afrika oder Asien hätt eich ja verstanden aber net Katar.

  12. Der Vorschlag ist Mist, er kam durch die Instanzen, da “unbedeutende” Fussballnationen im Verhältnis einen zu starken Stimmenanteil haben und ein Kandidat für das Amt des Fifa Präsidenten dies durch Versprechungen ausnutzte.
    Politik vs Vernunft.
    Ich gehe fest davon aus, dass diese Änderung keinen Bestand haben wird.
    Ich erwarte von den öffentlich-rechtlichen für mögliche Übertragungsrechte auf keinen Fall mehr zu bezahlen und notfalls keinerlei Übertragung durch zuführen, ähnlich wie bei der Handball WM bereits geschehen.

  13. Das braucht halt echt keiner, dass ab jetzt Iran, Saudi-Arabien, Iran und Kanada auch regelmäßig mitspielen dürfen…

    So kann man ein Turnier halt auch völlig kaputt machen (siehe EM). Die Spiele werden qualitativ schlechter werden.

  14. Dann darf man sich auf solche Schlager wie
    Aserbaidschan – Syrien
    Madagascar – Haiti
    Guatemala – Sierra Leone
    freuen.

    Schlechter Scherz. Niemand will solche 0-0 gammel Spiele sehen.

  15. Was ist das denn für eine gequirlte Kacke? Oh man. 16 dreier Gruppen? Dann kommen nur die ersten weiter, hoffe ich. Sonst müsste man ja ein 16tel Finale mit 32 Teams machen, und das macht die Gruppenphase ziemlich hirnlos. Wie gesagt…in “what-if” gesprochen.

    Ich möchte das klassische WM Orga Konzept. Naja, watt solls. Geht ums liebe Geld. Was sonst.

  16. Okay, ich leake jetzt mal was: Die FIFA arbeitet bereits mit Hochdruck an “Fußball 2”. Es handelt sich um eine neue Version Fußball, in dem viele Bugs und spielstörende Elemente behoben wurden, die den bisherigen Fußball zunehmend geschadet haben. Es wurden sogar Möglichkeiten gefunden die Spieler vor Verletzungen zu bewahren, wirklich ein Hammerspiel.
    Aber ihr kennt das ja, “was der Bauer nicht kennt, dass frisst er nicht”. Die Leute würden Fußball 2 hassen, einfach weil es neu ist. Deswegen arbeitet die FIFA seit Jahren an einem smoothen Übergang. Blatter -ohnehin zu alt um in Fußball 2 noch eine Rolle zu spielen- hat sich deswegen schon 2008 in einem Geheimtreffen dazu bereit erklärt den Buhmann zu spielen. Deswegen hat er in einem langzeitplan insgeheim gegen sich selbst gearbeitet und sogar falsche Beschuldigungen geleakt. Das Ziel: Fußball soll so unantrakktiv werden, dass die Leute freiwillig zu Fußball 2 wechseln, wenn es soweit ist. Platini -bekanntermaßen ein guter Freund Blatters- hat das ähnlich gesehen und deswegen (vor seinem Fakerausschmiss aus der UEFA) noch schnell die EM für 24-Nationen ermöglicht. Zusammen mit dem unwürdigen geschachere zwischen ihm und Blatter (wie erwähnt, fingiert) sollte das dafür sorgen, dass die Leute frustriert sind.
    Infantino -ein wichtiger Architekt des Projekts Fußball 2- hat jedoch eingeworfen, dass die Leute in Sachen Fußball verdammt hartnäckig sind. Deswegen hat man noch die WM frühzeitig nach Katar vergeben. Das machte sowohl Blatter als auch Infantino zwar extreme Bauchschmerzen, aber das so eingenommene Geld konnte direkt in Fußball 2 investiert werden, dem eine realistische Chance eingeräumt wird, die Welt nachhaltig durch Verbrüderung zu verbessern.
    Bisher lief der Plan auch sehr gut, doch jetzt musste Infantino realisieren, dass die Leute IMMERNOCH auf Fußball fliegen. Deswegen hat er den Notfallplan A-38 initialisiert, die ohnehin schon völlig verhasste WM in Katar noch weiter zu torpedieren durch eine Erweiterung gegen den Willen der großen Fußballligen und Verbände. Fußball 2 soll dann spätestens 2023 großflächig an den Start gehen, damit die Zuschauer und Fans nach der beschissenen Katar-WM ein tolles Event in einem fantastischem neuen Spiel genießen können.

    Glaubt ihr nicht? Haltet ihr es wirklich für wahrscheinlicher, dass die FIFA stattdessen in einem schrittweisen Prozess schafft ihren Goldesel zu zerstören? So dumm KANN man doch nicht sein…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here