TEILEN

Hier (wie bereits gestern im Podcast angekündigt) ein neues Video zum Thema Funko Pop. Dieses Mal zeige ich u.a. die teuersten Figuren und ziehe Vergleiche – ist ein bisschen ausführliche und kompetenter als beim letzten Mal. Darüber hinaus packe ich drei neue Figuren aus und erzähle ein bisschen was drüber. Anschauen auf eigene Gefahr: Potentielle Ansteckung in Sachen Sammelsucht ist durchaus möglich…

3 KOMMENTARE

  1. Zum Thema Fakes, Ebay ist da relativ zuvorkommend -> sobald die Figur ankommt, gemerkt wird es ist ein Fake kommt das Geld zurück ( da jeder vernünftige Käufer mit Paypal oder ähnlichem zahlt).

    Das Argument Preis bzw. Wert ist halt auch etwas was man entweder nachvollziehen kann oder nicht. Um ein paar Vergleiche aus anderen Bereichen zu nennen, ein Hollister Pulli oder einer von einer anderen teureren Marke wird teilweise auch in den gleichen Fabriken produziert wie Noname oder z.B. “Billigklamotten”, der selbe Pulli, kostet halt nur für den anderen Audruck 20€ mehr.
    Ein Picasso, 50 Millionen im Vergleich zu einem Nachdruck. Beides ja im Prinzip das selbe Bild.

    Woher kommt der Wert ? Es ist etwas exklusives was viele Leute wollen, also steigt der Preis mit der Nachfrage. Ob es nun Markenkleidung, ein Gemälde Briefmarken oder eine Figur ist, so lange Leute bereit sind einen Preis zu zahlen ( und das sind Leute auch bei Funko Pops 😉 ) haben diese Figuren diesen Wert, zwar nicht materiell aber für Sammler.

    Das Argument könnte man bei den ganzen Chase und limited Varianten bringen, sie sind oft nur anders bemalt, sind sie deshalbt trotzdem selten ? Ja.
    Als europäischer Sammler steht man halt oft vor dem Problem, dass einige Pops nicht in Europ veröffentlich wurden -> Import ist ein teurer Spaß wenn man es nicht als Gruppe macht.
    Zu den Viking Pops muss man auch sagen, dass sie im Vault sind, es werden also keine weiteren produziert.

    Manche Leute sammeln Figuren und wollen z.B. jeden Batman haben (oder die ganzen schrecklichen Exclusives und co von Stan Lee wovon es ja auch immer mehr gibt 🙂 ), da muss jeder dann selbst entscheiden ob es einem das Geld wert ist. Ist es schade für neuere Fans ? Klar, aber das hat man bei allem z.B. auch bei WoW mit den ganzen Collector’s Editionen.

    Ich bin z.B. auf der Suche nach meinem geliebten goldenen Smaug, da mir da 90$ zu viel sind um ihn mir in den USA zu bestellen und ich in Deutschland noch kein gutes Angebot gefunden habe.

    Ich bin auch ein out of box Sammler, wenn ein Pop für meine Sammlung gekauft wird ist es auf Grund des Werts für mich und man im Falle eine Tauschs auch viele andere Sammler findet.
    Bei teureren Pop ist es dann auch immer die Sache, wenn ich einen exclusive günstig finde bleibt der erstmal in der Box, falls ich was anderes selteneres suche.
    Die Boxen sind meiner Meinung nach auch sehr gut, weshalb ich verstehen kann, dass Leute auch in Boxen sammeln aber das ist halt persönlicher Geschmack bzw. sammeln um des sammelns willen. Ich sammel weil es etwas für mich schönes ist, für das ich auch gerne etwas mehr ausgeben wenn ich es unbedingt will aber ich bin auch kein Mensch der sich ein seltenes teures Auto kaufen würde nur um es dann in der Gerage zu haben.
    In erster Linie sind die Figuren Spielzeug bzw Deko und erst in zweiter Linie wertvoll (keine Wertanlage 😉 ).

  2. Das mit dem “nicht auspacken” finde ich auch nicht sinnvoll, außer bei Dingen von denen man wirklich eine ernsthafte Wertsteigerung erwarten kann. (wie von dir gesagt)
    Aber auch ich glaube nicht, dass solch eine Figur langfristig ernsthaft einen Wert entwickelt.

    Ich denke, dass sich diese Illusion entwickelt hat weil es früher ein paar Sachen gab die heute wertvoll sind. (Gewisse Ü-Ei Figuren, Magic Karten etc.)

    Aber zu glauben, bzw. zu wissen was von den Sachen in 20 Jahren wertvoll ist ist lächerlich. Vor allem auf Sammlergebieten die gerade “aktuell” sind und noch keine gewachsene Community haben, wie z.B. bei Briefmarken etc.

    • Wer die Sachen nicht auspackt “sammelt” sie in meinen Augen nicht, sondern legt in ihnen Geld an. Man “sammelt” ja auch nicht Gold oder Immobilien 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here