TEILEN

Wie weiß ein Blinder, dass er fertig ist mit Hintern putzen? Bekommen die Arbeitnehmer von Lipton auch eine Kaffeepause? Falls ein Wort falsch geschrieben im Wörterbuch steht, werden wir das je erfahren? Brauch ich im Sommer Kühl-Akkus für mein Handy? Alle Antworten auf diese Fragen, bekommt Ihr in der neuen Ausgabe meines Podcasts!

– Bundesliga: Werder siegt überraschend in Mainz
– Meine Meinung zum PewDiePie-Skandal
– Mavic-Vlog erschienen! Wie ist die Drohne?
– Funko Selfmade Projekt?
– Keinen Bock mehr auf Unboxings?
– “Schlag den Star” ohne Raab ein Flop?
– Hanna: Medivh, Spaßzerstörer, Indie-Perlen und Straßenverkehr
– Blogwoche: Gleichstellung, Last Jedi, Hearthstone, Biohof, Türkei, Haushalt, unsportlich und Peta

Hier der iTunes-Link zum Stevinho Podcast (einfach abonnieren) —> Klick mich

stevinho_talks

27 KOMMENTARE

  1. Zu Leserbrief bezüglich Crusader Kings 2: Schau Dir mal den YouTuber Steinwallen an, sein CK2 Letsplay von Schottland ist mittlerweile bei Folge 230 und es ist kein Ende in Sicht… er spielt das mehr so Roleplay mäßig, man fiebert mit seinen vielen Königen einfach mit.

    In eher anderer Richtung geht das Letsplay von CK2 Brandenburg von dem Letsplayer “Ausgebrannt Industries”, viele lockere Sprüche.

  2. Hab jetzt den Mitschnitt von Freitag noch nicht gesehen, aber für mich ist das Announcment dass es nun 3 richtige HS Addons gibt und die Adventures wegfallen eine gute News gewesen.
    Bei den Abenteuer war ich immer enttäuscht das wir nur so wenig neue Karte haben, zusätzlich kann ich bei ner Kartenerweiterung neben meinem ersparten Gold auch den überschüssigen Staub verbrauchen, bei Adventures hat man immer viel mehr Gold gebraucht.
    Das Blizzard aber recht wenig Neuerungen und zusätzliche Features für HS entwickelt und da noch sehr viel Raum nach oben ist, sehe ich genauso!

  3. Zu dem Youtuber,
    Wenn 2 Konzerne die Geschäfte machen mit Ländern die genau das propagieren ist das lächerlich. Bauernopfer für das Image. Wie ich immer sage, Traumwelt.

    Aber ist doch schön wenn man mit Oberflächlichkeit genug Leute triggern kann. Sowas ist keine Meinung sondern ” Ich hau auf den größten Haufen nochmal drauf, hat ja keine Konsequenzen”

    Jeder normale Jude scheisst auf den Youtuber weil sie es nicht mehr hören können und jeder orthodoxe Jude scheißt eh auf alles was anders Gläubige ablassen.

  4. Meinungen der anderen Trainer zum Hertha – Bayern Spiel:
    Leverkusen-Chef Rudi Völler: „Es gibt keinen Bayern-Bonus. In Berlin hatte der Schiedsrichter jedes Recht, länger spielen zu lassen. Fünf bis sechs Minuten sind in Deutschland unüblich, in England oder Italien normal. Du darfst dann in den letzten Sekunden eben nicht mehr foulspielen. Ohne Freistoß (der zum 1:1 führte; die Red.) hätte der Schiedsrichter abgepfiffen.“

    HSV-Trainer Markus Gisdol: „Es ist eine Qualität, wenn du den Ball in der letzten Minute so versenkst. Es bleiben nicht alle so cool.“

    Frankfurt-Vorstand Fredi Bobic: „In der Nachspielzeit wurde extrem auf Zeit gespielt. Und wenn nach fünf Minuten Nachspielzeit noch ein Freistoß auszuführen ist, soll der auch ausgeführt werden. Das würde jeder Klub verlangen!“

    Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann: „Da sind wir beim berühmten Bayern-Dusel, das ist kein Glück: immer Glück ist Können.“

    Darmstadt-Spieler Marcel Heller: „Dass bei Bayern die Nachspielzeit etwas länger ist als bei anderen Teams, ist vielleicht ein kleiner Bonus. Den haben sie sich erkämpft.“

    Lothar Matthäus: „Ab und zu hat mancher vielleicht das Gefühl, dass der eine oder andere Schiedsrichter zuckt vor der Präsenz des FC Bayern. Aber das ist Kindergarten! Das hat nichts mit Bayern-Bonus zu tun, sondern mit Qualität, mit Wille.“

    und es geht so weiter…

  5. Zum Thema ‘Gleichberechtigung’:
    Ich bin ein Mann, der auch noch einem typischen “Frauenberuf” im sozialen Bereich tätig ist. Bzgl. Gleichberechtigung muss vor allem da etwas getan werden, wo auch eine Benachteiligung vorhanden ist.
    Und inwiefern bspw. ich als männlicher Altenpfleger “benachteiligt” werde, entzieht sich mir völlig. In vielen Berufen, die überweigend Frauen ausüben, werden männliche Fachkräfte mit Kusshand genommen, anstatt benachteiligt zu werden.
    Wo ist hier den bitte das Problem ? Bzw. Wieso sollten sich Männer darüber aufregen ?

  6. PETA: Die haben auf Facebook selbst gesagt, dass diese Warhammer-Pelz Aktion nur dazu da war, dass man darüber spricht. Ich glaube die beste Sache ist es einfach die Aktionen von denen zu ignorieren, solange sie keine Menschenleben gefährden (wie z.B. das etablierte Ansägen von Jäger-Hochsitzen).

    Unboxing: Ich guck mir die Videos immer noch sehr gerne an. Vielleicht machst du einfach weniger, aber dafür längere Unboxings. Die, die das interessiert, werden es sowieso gucken und möglicherweise hast du dadurch auch die Chance mehr Werbung/Einnahmen auf solchen Videos zu generieren. Aber grundsätzlich bleibt einfach zu sagen: Mach das, was dir Spaß macht und wenn du auf einmal ein Brony wirst und “My Little Pony”-Reviews machst, dann guck ichs mir trotzdem an ;).

  7. Ich bin jetzt kein Bayern-Fan, aber soweit mich meine Erinnerung nicht trügt, sind sie unter Pep Guardiola jedes Mal ins CL-Halbfinale gekommen. “Sang und klanglos in der CL ausscheiden” sieht da sicherlich anders aus.

  8. Jedem seine Meinung, aber dass du so über Pewdiepies Skandal urteilst halte ich schon für arg fragwürdig.
    Das ist in etwa so als würde das WSJ deine Krömer vs the World Videos durcharbeiten und dich beschuldigen, du würdest deine Schüler mobben. Klar stimmt das nicht, deine Fans wissen das, deine Schüler wissen das, die breite Masse liest aber die Headline und du wirst von der Schule entlassen.
    Sehr gute Analyse zu dem Thema liefert wieder einmal Sargon of Akkad: https://www.youtube.com/watch?v=V1ulkykn7jc sind zwar 30 Minuten, geben aber neutral Einblick in das, was da passiert ist.

    • Was für einen Bullshit Du schreibst, unfassbar! Es fängt schon mit dem Satz an, dass Du meine “Meinung für arg fragwürdig” hältst, alles klar. Fragwürdig also, weil sie sich mit Deinem Fanboy-Herz nicht deckt, ja?

      Du vergleichst “Krömer vs. the World” mit PewDiePies Fehlgriff? Der große Unterschied liegt darin, dass er nachweislich Mist gebaut hat. Der Vergleich könnte auch von ihm kommen, da auch seine Argumentation ständig davon ausgeht, dass er im Grunde ja nur das Opfer ist und “die Leute ja nur seinen Humor nicht verstehen”.

      Klar, haben die Medien die Sache ausgeschlachtet. Aber er hat in diesem Fall selbst schuld, weil er es schlicht und einfach zu weit getrieben hat!

      • Fragwürdig deswegen, weil du auch eine Persönlichkeit des Öffentlichen bist und es dich, wenigstens theoretisch, ebenso treffen könnte. Ich bin kein Fan von PewDiePie, wieso du das sofort Ad Hominem auf eine Fanboy-Floskel reduzieren musst ist mir schleierhaft.

        Welcher Fehlgriff denn? Ein Witz? Ähnlich wie es Comedians jeden Tag auf der Bühne machen? Family Guy? South Park? Verdienen die alle den exakt gleichen Backlash?
        Wie oft hast du schon Leuten im Stream gesagt “sie sollen halt einfach abschalten wenn sie auf unseren Humor nicht können”?
        Ich empfehle dir wirklich das Video von Sargon, der Mann kann das Problem wesentlich besser darstellen als ich.

        • “Tod allen Juden!” – ich bitte Dich! Und das als Disney- und Youtube-“Botschafter” mit Vorbildfunktion?

          Mir ist absolut schleierhaft, wie man das weiterhin verharmlosen kann!

          • Oh man der Spruch War doch nur als Witz gemeint… Sowas wird auf jedem Schulhof dauernd gesagt ohne das jemand das wirklich machen würde….

            Allerdings sollte man sich mal ernsthaft mir der Politik von Israel auseinandersetzen. Ein recht bekannter deutscher rapper War neulich in Palästina und hat aufgeklärt was da für eine scheisse abgeht

          • @Oniy
            Als Witz gemeint?
            Der typ hat über 50 Mio follower und verdient damit seine Kohle. Das auch nicht erst seit gestern.

            Wenn die BILD den Spruch auf die Titelseite drucken würde, können die sich dann auch raus reden mit “Das war doch nur als Witz gemeint”, “wir wollten mal sehen ob das die Druckerei tatsächlich so druckt” oder wie?

          • PewDiePie ist aber nicht auf einem Schulhof, er ist auch nicht mehr 12 und nebenbei ist er durch den Mist auch noch Millionär geworden.
            Also ja, ein bisschen mehr Zurücknahme könnte man schon von so jemandem erwarten.

            Die Politik Israels zu beleuchten ist btw ein heikles Thema und sicher keines, dass ein Rapper ohne Geschichts- und/oder Politikstudium angehen sollte bzw. ausreichend erläutern kann. Und bevor einer jammert, ich selbst würd mich da auch nur bedingt dran wagen.

  9. Um dich nicht zu entäuschen, Thema Bayern:

    Hertha, das ja bekanntlich mehrere englische Wochen mit CL und Pokal hinter sich hat, hat ab der 60 Minute bei JEDER Gelegenheit Zeit gespielt, gefühlt jeder Herthaner hatte einen massiven Krampf etc. Im Aktuellen Sportstudio hieß es, dass allein in der zweiten Halbzeit mehr als 9 Minuten durch solche Aktionen der Herthaner drauf gegangen sind.

    Es gab somit völlig zu Recht 5 Minuten Nachspielzeit – viel mehr könnte man auch fragen, warum es nicht gleich 6 oder 7 Minuten gab. Anders gefragt: fändest du es geil, wenn gegen Werder so gespielt wird? Innerhalb dieser 5 Minuten Nachspielzeit hat Hertha noch zweimal gewechselt. Somit ist es auch hier halt wieder völlig legitim, wenn der Schiri nicht exakt bei 5 Minuten abpfeift.

    Bei 95 Minuten und 21 Sekunden wurde Coeman gefoult, was zu dem Freistoß geführt hat, nach dem das Tor dann gefallen ist. Aufgrund der Proteste der Herthaner hat es fast 40 Sekunden gedauert bis dieser Freistoss ausgeführt wurde. Somit war man 96 Minuten irgendwas am Ende.

    Klar, ich bin Bayern Fan und von daher sicherlich nicht objektiv, das gebe ich gerne zu. Aber Sprüche wie “Es wird so lange gespielt bis Bayern ein Tor schießt” sind halt einfach grob dumm und lächerlich. Es war und das lässt sich eben an FAKTEN nachweisen, absolut legitim das so lange gespielt wurde.

    Weiterhin freut es mich, dass die Hertha für das Verhalten was sie auf dem Platz hingelegt haben, am Ende bestraft wurden. Alleine der asoziale Torwart, der sich halt am Ende den Ball nimmt und den Alonso voll Kanone in den Rücken ballert, gehört sich ein paar Spiele gesperrt. Dazu kommt dann noch das Berliner Asso Publikum, das Ancelotti auf den Kopf rotzt und dann rumweint wenn der den Stinkefinger zeigt… Come on!

    • Dass Hertha ihr Siegtor gegen Freiburg (erster Spieltag) in der 96ten minute geschossen haben, obwohl die Nachspielzeit eigentlich schon um war, interessiert niemanden mehr. Es gibt die Bayern Brille, keine Frage ABER die Anti Bayern Brille is noch viel schlimmer…
      Stell dir mal Steve vor, wenn Bremen 0:1 hinten liegt und der Schiri auf die Sekunde genau abpeift, nachdem die Gegner zuvor auf dem Boden lagen und zwei mal ausgewechselt wurde. Das Geschrei wäre groß…

      • Eben das ist halt auch der Punkt:

        Es gibt bei 95 Minuten und 21 Sekunden (nachdem Hertha zweimal gewechselt hat!) einen Freistoss. Entschuldigung, Bayern Brille hin oder her: es ist doch logisch, dass dieser Freistoss auch ausgeführt werden darf!

        Jeder der das bestreitet soll sich mal sein eigenes Lieblingsteam in so eine Situation denken und sich dann überlegen, ob er auch dafür wäre, dass der Freistoss nicht ausgeführt und das Spiel abgepfiffen wird.

    • Jetzt gucke doch mal, wie oft das in dieser Saison unter CARLO passiert ist.

      Zugegeben, auch ich wittere keine Verschwörung seitens DFL oder so.
      Zugegeben, ich hätte bei 5 Minuten auch gesagt, ok.

      Aber:
      So oft wie Carlos Trümmertruppe in der Nachspielzeit ihre Tore schießt…es ist unansehnlich, was der da spielen lässt.
      Effektiv? Möglich.
      Schön anzusehen? Nope, nope, nope.
      Jeder Außenstehende darf sich da gerne aufregen, das ist Fußball 🙂

      Im übrigen bin ich der Meinung: CARLO RAUS! Vermisse sogar Pep. Oder kann Jupp nicht aus der Rente geholt werden? 🙁

    • Die Nachspielzeit war in allen Belangen angemessen und richtig.
      Das viel größere Problem ist, dass in der der Buli generell viel zu wenig nachgespielt wird. Insbesondere gegen Bayern, wenn der Gegner mal vorne liegt oder es auch nur unentschieden steht, wird spätestens ab Mitte der zweiten Hälfte eine Zeitschinderei bei sich nur jeder bietenden Gelegenheit betrieben.
      Und regelmäßig wird am Ende dieses unfaire Verhalten dann noch mit 2 Minuten Nachspielzeit belohnt.
      Wir sollten froh sein, dass ein Schiedsrichter diesem asozialen Verhalten endlich ein wenig Einhalt geboten hat. Hoffentlich setzt sich das durch und es werden viel häufiger fünf, sechs, sieben Minuten draufgepackt.

  10. Also ich bin mir sehr sicher, dass Pewdiepie in seinem Response-Video einsieht das er scheiße gebaut hat und es ne dumme Idee war mit dem Fiverr-Video. Er sagt auch, dass er die Reaktion von Disney und Youtube die Verträge zu kündigen nachvollziehen kann.

    • Was man dazu auch vllt sagen sollte, dieses Fiverr-Video war ja nur der letzte Brocken den Pewdiepie dem Wallstreetjournal hingeschmiessen hat. ( Und, auch wenn ich es schon öfter erwähnt habe, in diesem Punkt stehe ich auf deiner Seite Steve, dass DAS Konsequenzen haben musste und das zu Recht)
      Man hat das hier gar nicht mitbekommen, aber diese ganze Nummer hat ja auch ne mehrmonatige Vorgeschichte ( Daher erscheint das Fiverr-Video sogar noch dümmer) Vorher hat man schon eifrig an der “pewdiepie der Anti-Semit” Theorie gewerkelt, indem man eine Szene, aus dem Video wo Pewdiepie schon im Dezember ( glaube ich) dem WSJ unterstellte seine Aussagen aus dem Kontext zu nehmen und bewusst falsch darzustellen, eben wieder aus dem Kontext nahm und falsch darstellte. In besagter Szene sitzt er vor einer Hitlerrede in Uniform und grinst etwas, offensichtlich so inszeniert wie es das WSJ gerne darstellt und deren Aussagen parodierend.
      Was macht das WSJ? Richtig, nimmt die Szene alleine, ohne das vorherige Video und sagt er sei Antisemit.

      Noch besser wird es, wenn man sich ein Interview von einem der drei Redakteure mal anhört. Der Typ steht in Sachen Spekulation Pewdiepies ” Die Medien hassen mich” in nichts nach. Er führt da irgendwelche Gesten und Aussagen an die in ihrem Kontext nichtmal irgendwas parodieren sollen oder so wie das Beispiel weiter oben, sondern irgendwelche Aussagen, die das rechte Milieu ” Nachricht an eben dieses verstände”.

      Von daher kann ich eben auch Pewdiepies rant gegen die Medien verstehen, wenn man sich diese Vorgeschichte anguckt.

  11. Einmal eine Frage an den Autofahrerbeitrag.
    Hast du schon mal ein Fahrzeug in Transportergrösse gefahren?
    Ich fahre auch oftmals links weiter, da sich der ständige Fahrbahnwechsel mit meinem KFZ teilweise nicht lohnt. Wer lässt schon gerne einen Transporter links einschären. So manche Bremsmanöver hinter LKW´s waren gefährlicher als mal kurz links weiterzufahren. Lichthupen lasse ich extra mal hinten dran. Mit der Zeit wird man da leider dickfällig.

  12. Nochmal zum Thema PewDiePie: Wäre der Artikel NUR um diese Aktion mit den Indern gegangen, könnte ich deine Meinung ja vollständig teilen. In dem Artikel wurde aber nun mal behauptet, er sei ein Faschist und das wurde mit den entsprechenden aus dem Zusammenhang gerissenen Videoausschnitten “belegt”. Und mit diesen offensichtlich falschen Anschuldigungen wurden YouTube und Disney dann dazu gebracht, sich von PewDiePie zu distanzieren, woraufhin er dann das Antwortvideo kam. Würde er sich in diesem Video alleine auf die von dir so kritisierte Szene beziehen, könnte ich deinen Ärger ja verstehen, aber so?
    Und im übrigen halte ich PewDiePie für einen der eher ausgeglicheneren Youtuber. Das mit dem Polarisieren sehe ich eben irgendwie überhaupt nicht so. Das finde ich sind “Prankster” ala Leon Machere oder im großen Stile eben solche wie VitalyzdTV die deutlich schlimmeren Beispiele. Der Witz ist, dass diese mit solchen Konsequenzen wie PewDiePie eher weniger zu rechnen haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here