TEILEN

In der Pressemeldung zur Ankündigung des neuen Action-Adventures Mittelerde: Schatten des Krieges ist eine interessante Passage zu finden, die aktuell für etwas Verwirrung sorgt. Das neue Spiel soll nämlich am 24. August 2017 auch für Microsofts kommende Konsole Xbox Project Scorpio erscheinen. Wurde der Release des Geräts etwa vorgezogen?

Diese neuen “Upgrade”-Konsolen, die soooooo viel mehr Power haben, gehen mir auf den Sack! Sie haben doch noch nicht mal die XBox One in Sachen Leistung ausgereizt, warum also schon wieder ne neue Konsole? Anstatt den Gamern mit einer neuen “Super-Konsole” wieder das Geld aus der Tasche zu ziehen, hätte sich Microsoft mal besser um deutlich mehr exklusive Xbox-Titel bemühen sollen. Dann würde meine XBox One auch nicht seit drei Jahren bei mir in der Abstellkammer verrotten…

Quelle: PCGames.de

10 KOMMENTARE

  1. 3 Jahre ist definitiv ein zu kurzer Zyklus. Selbst 4, 5 wären zu wenig.
    Habe sogar überlegt mir eine One zu holen, weil ich davon ausgegangen bin damit mindestens noch 3-4 Jahre auf dem letzten Stand zu sein.

    Schade, aber Konsolen haben sich für mich vorerst erledigt. Würde mich wenig überraschen wenn die neue Konsole von den Verkaufszahlen eher floppt.

    • “Habe sogar überlegt mir eine One zu holen, weil ich davon ausgegangen bin damit mindestens noch 3-4 Jahre auf dem letzten Stand zu sein.”

      Die klassische Psychologie-Falle: durch Scorpio ändert sich de facto nichts an der One und deren Games sowie der Laufzeit. Du erhältst die gleichen Spiele auch weiterhin und alle neuen kommen genauso dazu. Dennoch reicht die bloße Existenz einer stärkeren Plattform aus, dass du den potenziellen Spaß in den Wind schießt und verzichtest nun ganz auf die Unterhaltung?

  2. Wird zumindest ein uphill battle für MS – unabhängig wie leistungsstark das Ding letztlich sein wird, entscheidend ist eher das Software LineUp und gerade in Punkto Exklusivtitel ist man deutlich in der Bringschuld (zuletzt gabs ja gefühlt mehr News zu Cancellations als Releases).

    Drittanbieter werden wohl weiterhin zu allererst für PS4 programmieren und ggfs auf die leistungsstärkeren Modelle die Spiele grafisch skalieren – bei der Anzahl der bislang verkauften regulären Xbox Ones und vor allem natürlich PS4s wäre alles andere finanzieller Quatsch.

  3. Will jetzt nicht wieder den PC vs Konsolen Krieg ausgraben.
    Aber dieses Argument, dass Konsolen angeblich so viel preiswerter sind als die Anschaffung eines PCs ist auch langsam aber sicher hinfällig, wenn man als Konsolenspieler nahezu jedes Jahr seine 500 Euro für Konsole + Zubehör ausgeben muss.

    • ich hatte das gefühl das das bereits mit der wii damals aufgehört hat.

      aber ich hab mir mal schnell was von wiki zusammengesucht, bezieht sich erstmal nur auf den release in europa
      und erstmal nur für nintendo weil das die konsole war die gefühlt IMMER gerade
      eingezockt war wenn die nächste kam.
      Für sony und Microsoft kann ich es morgen auch nochmal so machen, ich hoffe die formatierung
      bleibt einigermaßen leserlich.

      Name der Konsole | Erscheinungsjahr | delta zur Vorgängerversion in Jahren (ganzzahlen)
      NES | 1986 |0
      SNES | 1992 |6
      N64 | 1997 |5
      GC | 2002 |5
      Wii | 2006 |4
      WiiU | 2012 |6 !!
      Switch | 2017 |5

      Ich hatte das irgendwie anderst in Erinnerung, gefühlt hatte ich den GC garnicht lange
      da gabs schon die Wii.

  4. Seit Microsoft angekündigt hat das jedes xbox spiel ebenfalls für windows 10 erscheint ist das ding für mich eh schon durch. Lieber in ein aufrüstbaren PC investieren als in eine Konsole ohne Exklusiven Spielen.

  5. Du musst ja auf keine Games verzichten, von daher sehe ich das Problem nicht.

    “Sie haben doch noch nicht mal die XBox One in Sachen Leistung ausgereizt, warum also schon wieder ne neue Konsole?”

    Sowohl PS4 als auch Xbox One laufen absolut am Limit und scheitern trotzdem oftmals an TV-Standards, die es seit 2008 überall auf dem Massenmarkt zu sehen gibt (namentlich Full HD und/oder 60 FPS).

    Klar könnte man nun jedem Entwickler den Auftrag geben seine Games bis ins Mark für die jeweilige Plattform zu optimieren, wie es Crytek ja mit Ryse vorzüglich getan hat (und trotzdem war bei 900p Schluss). Aber dafür fehlt es realistisch betrachtet an Geld, Zeit und erwartbaren Mehrwert durch zusätzliche Verkäufe.

    Jetzt steht 4K mehr als bezahlbar vor der Tür und für den VR-Zug ist auch jedes Quäntchen Leistung angenehm – da gilt es zeitnahe Hardware für diese Setups durchaus zu begrüßen. Wer Bock drauf hat, schlägt zu, alle anderen verpassen ja nichts oder freuen sich gar über die Konsolen-Schnäppchen der letzten Monate.

  6. PCGames produziert auch nur noch clickbait News.

    Die Aussage von Microsoft ist ja das alles was es für die Xbox one an Zubehör und spielen gibt, auch auf der Scorpio laufen wird.
    Dementsprechend könnte theoretisch jeder Publisher bereits jetzt seine spiele auch für Scorpio ankündigen und dies hat nichts mit dem eigentlichen Release Datum der Konsole zu tun.

  7. Aus Endkundensicht wären noch mehr exklusive Titel, egal für welche Plattform, einfach die Pest.
    Ich hab kein Bock, mir alle möglichen Konsolen hinzustellen, nur weil Spiel A auf Konsole X läuft und Spiel B auf Konsole Z etc.
    Die Entscheidung für die Hardwareplattform sollte nur von Leistung, Stromverbrauch, Ausstattung, Lärm, Design etc. abhängig sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here