TEILEN

Darf man, wenn man erkältet ist, trotzdem eine Anstecknadel tragen? Wie kann man in einer Bundeswehrkantine Speisen zu zivilen Preisen anbieten? Sind es Pessimisten, die sich über den Lärm beklagen, wenn das Glück bei ihnen anklopft? Wenn man der Feuerwehr Geld zukommen lassen will, ist dann eine Brandstiftung angesagt? Alle Antworten auf diese Fragen, bekommt Ihr in der neuen Ausgabe meines Podcasts!

– Bundesliga: Wieder spannender Abstiegskampf
– Mein Papierflieger-Projekt
– Erdogan und die Türkei
– Nintendo-Switch-Release
– Allimania-DVDs verschicken!
– Hearthstone-Arena-Stream am Freitag!
– Hanna: “Wärst Du lieber?” und “Warum triggert mich etwas?”
– Blogwoche: Hearthstone-Preise, WoW Banwelle, Ryan Gosling/Goldene Kamera und Emma Watson

Hier der iTunes-Link zum Stevinho Podcast (einfach abonnieren) —> Klick mich

stevinho_talks

26 KOMMENTARE

  1. Ich habe in die Papierflieger Vlogs noch nich rein geschaut weil ich das Thema mega antiklimatisch anhört. Und “Hey, als ich 12 war hab ich auch mal Papierflieger gebastelt” war jetzt nich so der Zieher.
    Vllt geb dem ganzen heute Abend mal die Chance.

  2. Ich mag an der Switch dass ich überall (im Haus) spielen kann und nicht an den Fernseher gefesselt bin. Unterwegs würde ich Sie eher nicht nutzen. Wenn das für dich kein Vorteil ist lohnt sich die Switch wohl wirklich eher nicht, solange es keinen Top Titel für dich gibt.

  3. Nach längerer Zeit mal wieder von mir ein Kommentar.

    Zu dem Thema:
    “Ich bekomme keine Viewer mehr mit meinem Videos.”
    Ich kann für mich persönlich sagen, dass ich durch WoW damals auf deine Seite gekommen bin. Du hattest mit wow-Szene zumindest eine Zeit lang DIE SEITE für das Spiel, einen zentralen Anlaufpunkt für das größte MMO überhaupt. Darüber sind vermutlich die meisten deiner Seiten-Besucher und Viewer auf Youtube zu dir gekommen.
    Man könnte auch sagen, dass ich mittlerweile in erster Linie aus Gewohnheit auf deiner Seite vorbeischaue und mal gucke, was du so postest. Die Youtube Videos schaue ich mir ab und an mal an, aber ich muss hier ehrlich sein:
    Das reißt mich einfach nicht mit. Ich fand es zwar ganz witzig zu sehen wie du dein Aquarium zusammen gebastelt hast und auch mal so eine dieser Figuren oder Lootbox aufmachst, aber das sind alles Themen, die mich an und für sich nicht wirklich jucken.
    Das wird vermutlich bei vielen anderen auch so sein, was dazu führt, dass wenn du ein Video zu einem neuen Thema bringst, die das vielleicht mal anklicken, um zu schauen, was du so neues machst, aber dann nicht wieder einschalten, weil sie das Thema nicht interessiert, da es mit dem, weshalb sie ursprünglich mal zu dir gefunden haben, einfach nichts zu tun hat.

    Verstehe mich nicht falsch; ich verfolge deinen Blog immer noch gerne und höre mir auch hin und wieder noch den Podcast an, aber mein ursprüngliches Interesse war das Gaming und insbesondere WoW. Das Spiel spiele ich mittlerweile zwar schon ewig nicht mehr, aber dir fehlt in meinen Augen einfach ein Core-Projekt oder ein Spiel, in dem man selbst auch versinken kann und in dem man Sachen zusammen machen kann. Und auch wenn Hearthstone ganz lustig ist… da gibt es nicht viel, was man zusammen machen kann.

    Thema 2:
    Overwatch und Heroes of the Storm im Vergleich zu den “alten Spielen”.
    Ich persönlich finde Overwatch total uninteressant, da es mir zu bunt und zu schnell ist und nicht meinem favorisierten Stil eines Shooters entspricht, von daher kann ich dazu nicht viel sagen – außer dass es unheimlich erfolgreich zu sein scheint und gut ankommt. Und mit diesen ganzen Skins macht man einfach unheimlich viel Kohle.
    Vermutlich auch deutlich mehr als man mit Diablo machen kann. Ich selbst kann Diablo aber auch nicht ewig zocken, weil es mir zu repetitiv wird. Ich mag das Setting, ich mag die Story, aber ich habe keinen Spaß daran, ewig zu grinden und einen Charakter mit mehr und mehr uber-Loot auszustatten, um besser und krasser grinden zu können und per faceroll durch Monster-Horden zu schnetzeln wie mit einem Messer durch warme Butter. Diablo mag viele Spieler haben, aber in dem Spiel fehlt mir die Langzeitmotivation und ich vermute, dass das auch vielen anderen so geht. Ebenso vermute ich, dass Blizzard die Spieler-Zahlen betrachtet und feststellt, dass nach einer Anfangsphase mit vielen Spielern ein beträchtlicher Anteil der Player-base wegbricht und mit anderen Spielen das eben nicht der Fall ist.
    Sowohl Hearthstone, Overwatch, WoW und Heroes of the Storm kann man spielen und es ist immer wieder neu und anders, weil man gegen andere Menschen spielt und dadurch eine Herausforderung hat.
    Dummerweise stirbt WoW aber vermutlich langsam, aber sicher aus oder wird zumindest immer kleiner.
    Hearthstone war, ist und bleibt ein Casual Game, das mit vermutlich ziemlich geringem Aufwand unfassbar viel Geld generiert, also warum sollte man an dem Erfolgskonzept was ändern.

    Und Heroes of the Storm und Overwatch – zugegebenermaßen Spiele mit starker Konkurrenz – wachsen UND es lässt sich durch die Skins und neuen Charaktere viel Kohle damit verdienen. Warum also sollte Blizzard hier was ändern? Zumal man in den Spielen mit anderen spielen kann.
    Dass du Heroes of the Storm nach wie vor doof findest, kann ich verstehen, weil du das Genre nicht so magst, aber ganz ehrlich:
    So wie Blizzard da reininvestiert aktuell mit dem Ligaformat wird das nicht kleiner, zumal es einfach toll ist, die ganzen Helden aus den anderen Spiele-Universen zu haben, die man früher dort gespielt hat.
    Für mich als jemand, der quasi alle Blizzard-Titel (bis auf Overwatch) gespielt hat, ist das einfach schön und macht Spaß. Ich kann es mal nebenbei zum Abschalten daddeln oder auch ernsthafter spielen, es hat einen kompetitiven Aspekt, es gibt mittlerweile viel Pro-Content, den man verfolgen kann und es ist eines der Teamwork-basierendsten Spiele, die ich bislang gespielt habe. Positioning, beachten von Cooldowns, Rotationen, Timer – alles, was das Raiden bei WoW interessant gemacht hat, findet da quasi auch statt; und ich muss keine Mats grinden, sondern mache das Spiel an, klicke auf “Play” und es geht los.
    Und auch hier geht es vielen Spielern vermutlich ähnlich wie mir. Ja, Diablo hat durch die Story mehr Flair. Dafür fehlt aber das Teamwork und die Herausforderung und Blizzard macht weniger Kohle damit. Ja, WoW bietet da vielleicht noch mehr, kostet aber auch unverhältnismäßig viel mehr Zeit, die viele Spieler einfach nicht in dem Maße haben oder investieren wollen. Ja, Warcraft und Starcraft sind an sich überragende Games, aber Strategiespiele bleiben, was die Langzeitmotivation angeht, in erster Linie was für Leute mit Gummi-Fingern und auf Dauer nichts für die breite Masse und auch hier verdient man nicht so viel Geld.
    Blizzard wird langfristig natürlich aus Prestige-Gründen weiter an Diablo, Warcraft und Starcraft werkeln, aber warum sollten sie denn was an ihrem Erfolgskonzept ändern und nicht auch Geld scheffeln wollen?
    Klar. Für die Spieler ist es uncool, wenn die Preise von den Packs erhöht werden. Aber sie werden trotzdem gekauft werden – wie du selbst auch festgestellt hast.

    Fazit:
    1. Wenn du langfristig viele Viewer für irgendwas haben willst:
    Such dir was, was dich UND die Leute langfristig begeistert. Du bist Gamer. In deiner Community sind viele Gamer. Ein Spiel mit Langzeitmotivation und Community-Faktor hört sich in meinen Augen nach einer ziemlich soliden Idee an.
    2. Blizzard ist ein Unternehmen. Als Unternehmen wägt Blizzard Chance und Risiko ab und ist in erster Linie den Aktionären verpflichtet. Wenn sie also dafür sorgen, dass die Spieler Spaß haben (und das haben sie trotz dessen, dass hier und da gejammert wird), warum sollten sie nach mehreren Jahren und einer Situationsanalyse nicht den Preis eines Produktes erhöhen? Ja, bei Karten handelt es sich um ein virtuelles Produkt. Dieses wird aber von realen Personen erschaffen und die bekommen dummerweise Gehälter, die von der Inflation nicht unbeeinflusst sind. Die Preiserhöhung ist natürlich ganz schön saftig, aber hey – die Mitarbeiterzahl bei Hearthstone ist vermutlich gestiegen und der Preis bleibt jetzt dann wohl auf längere Zeit wieder auf dem neuen Niveau; von daher ist das aus unternehmerischer Sicht völlig nachvollziehbar.

    • “Such dir was, was dich UND die Leute langfristig begeistert. Du bist Gamer. In deiner Community sind viele Gamer. Ein Spiel mit Langzeitmotivation und Community-Faktor hört sich in meinen Augen nach einer ziemlich soliden Idee an.”

      Krass, Du hast mir echt die Augen geöffnet. Warum bin ich selbst noch nicht darauf gekommen?

      • Steve… Du stellst die Frage, ich gebe dir die offensichtliche Antwort.
        Aber um auf die dumme Gegenfrage von dir mit einer dummen Gegenfrage zu antworten:
        Warum eigentlich nicht?

        Die Antwort (die Spiele machen mir halt keinen Spaß) hast du dir zwar selbst schon oft genug gegeben, aber Fakt ist: Wenn du da nichts findest, wird es bei den geringen Viewer-Zahlen und deiner kontinuierlich fortschreitenden Demotivation bleiben.
        Das ist auch alles andere als böse gemeint und ich will dir auch nicht die Augen öffnen, aber mit den Nischen-Videos, die du halt rausbringst – seien es nun die Papierflieger, das Aquarium, die Funko Pop Figuren oder Lootchest-Unboxings – wirst du langfristig nicht besonders große Zahlen an Viewern halten.
        Keine Frage, die Videos sind gut und nett gemacht, aber die Themen sind nun mal leider Eintagsfliegen. Um das zu erahnen muss man aber auch kein Prophet sein.

        Aber ich finde es total schön wie du einem langjährigen Mitglied deiner Community auf einen komplett objektiven Beitrag antwortest. 🙂
        Spread the love. <3

        Also lieber Steve. Gern geschehen. Wenn du mal wieder eine Frage stellst, auf die du die Antwort kennst: Ich spiele dir gerne wieder den Captain Obvious.
        Wie gesagt war es einfach die Antwort auf deine ständig wiederkehrende Frage "womit soll ich nur die Viewer zurückbekommen?". Auf diese Frage gibt es leider keine andere Antwort. Um mit irgendwelchen sinnlosen Youtube-Videos viele Viewer anzuziehen, bist du nicht alternativ genug bzw. hast du das falsche Geschlecht. Bei Typen ziehen Makeup-Videos leider nicht so gut. Sad.

      • PS
        Thema Konsole:
        Die PS4 war nach Erscheinen ziemlich lange ausverkauft. Habe meine Bachelor-Arbeit darüber geschrieben. Das hat sich erst so nach einem halben Jahr eingependelt.
        Es ist auch ziemlich einfach zu erklären, warum das passiert, dauert mir um diese Zeit aber zu lange. Mein Kissen ruft nach mir.

      • Weil du lieber Papierflieger bastelst hrhr.

        Manchmal fragt man sich wirklich wieso die Leute einem solche Ratschläge geben. Hey Steve, dein Schuh ist offen, mein Tipp: Schnüre ihn wieder zu.

        Man man…

      • Er hat aber recht und es sicherlich gut getroffen. Auch ich komme noch aus alter Gewohnheit vorbei und vermisse die alten WoW-Zeiten “hier”. Übrigens ist WoW absolut nicht tot, Legion ist in meinen Augen das bisher gelungenste Addon.

        • Ich habe bis vor 6 Monaten seit Classic “mit Pausen” WoW gespielt und noch nie waren so viel Leute aus meiner Gilde von dem immer gleichen Content gelangweilt und haben inzwischen aufgehört. Daher ist das mit dem gelungenen Addon auch wieder Geschmackssache. Ich sehe nun nach einem halben Jahr WoW Pause keinen Grund, die nächste Zeit wieder zurück zu kehren.

        • WoW *Gähn* Es gibt so viele geile Games und Themen warum denn immer und immer wieder WoW? Ja die alten Zeiten waren toll aber das ist nun mal Vergangenheit. Steve wird für sich selber etwas neues finden müssen das ihm langfristig Spaß macht.

  4. Viele Menschen vergessen, dass stumme Menschen wenig soziale Kontakte haben, da sie sich nicht verständigen können.

  5. Die switch kann man z.b. bei saturn online kaufen. Es gibt noch mehrere Onlinehaendler, wo die Konsole vorraetig ist.

  6. In der Gaming-Welt nichts los? Am 23. März kommt doch schon Mass Effect: Andromeda, dass erst mal für einige Wochen wieder einen beschäftigen sollte.

      • Oh hatte den Eindruck von früheren Blogeinträgen zu den Trailern etc. das du es durch aus magst. Ok dann ist wirklich aktuell nichts los.

        • Der Monat März 2017 ist so voll mit guten Spielen und anfang April kommt schon Persona 5. (Horizon Zero Dawn, Zelda, Ghost Recon Wildlands, Nier Automata, Styx Shadow of Darkness, Mass Effect Andromeda und dann noch einige nischen Titel und HD Remastered wie Kingom Hearts)

    • Ich weiß auch nicht wo ich die Zeit für die ganzen Games noch hernehmen soll. Neben Vollzeit-Job und Familie bleibt kaum Raum für die dicken Titel (geschweige denn so richtige Zeitfresser)…

      Schon ein hartes Los 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here